Mittwoch, 23.09.2020 | 19:26 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Was bereitet dir gerade Freude???

Barsch-Alarm | Mobile
Was bereitet dir gerade Freude???

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

maddin30161

Echo-Orakel
Mitglied seit
31. Mai 2017
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
135
Alter
29
Ort
Berlin
Ich war für ein Wochenende in Stockholm und wie es so ist, kommt man natürlich an einem Angelladen vorbei... Ich habe mir einen BusterJerk zu einem fairen Kurs als Erinnerung mitgenommen. Erst hinterher ist mir eingefallen, dass ich ja nur mit Handgepäck unterwegs bin und der ja zwei relativ große Drillinge hat...
Ich gehe also gerade durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen Stockholm und werde promt raus gezogen Koffer zur Seite, „Was haben sie so dabei?“ „Das ist nur ein Angelköder, aber ich kann die Haken gerne abmachen!“

Ende vom Lied —> Der Köder mit zwei Drillingen war denen scheißegal, aber die verschlossene Marmelade für meine Eltern musste leider in Schweden bleiben
 

Schokoelch13

Twitch-Titan
Mitglied seit
13. September 2018
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
126
Alter
19
Laichfischfang Klappe die zweite..
Hab leider keine Fische ablichten können, wenn man selber an der Anode steht, ist man meistens gut beschäftigt und beim Handling will man den Damen und Herren ja auch möglichst wenig Stress zumuten.
Highlight war heute, als mir ein paar Liter Wasser in die Wathose gelaufen sind, während wir das Boot durch eine Rausche geschoben haben :D
Gewässer waren die Bünzau bis zur Stör und dann weiter die Stör runter bis kurz vor den Tidenbereich.

Ein Bild vom Gewässer und vom Boot sind mir gelungen, kleine Einblicke wenigstens :) kommt aber bestimmt auch nochmal ein Fischfoto von mir in der Saison!

IMG_20191020_103602.jpg IMG_20191020_103619.jpg IMG_20191020_104007.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

observer

Barsch Vader
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
2.182
Punkte für Reaktionen
5.299
Ort
meckpomm
immer wieder schrecklich zu sehen, wie "viel" grünstreifen den laichgewässern zugestanden wird...

da braucht es oft nur einen richtig starken regen und der nachwuchs ist futscht.

zum kotzen sowas!

anderen ländern vorschreiben die (regen)wälder zu retten usw, aber hier noch nicht einmal so kleinigkeiten hinbekommen...
 

Schokoelch13

Twitch-Titan
Mitglied seit
13. September 2018
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
126
Alter
19
Geht offenbar noch schlimmer, wie mir berichtet wurde.
Letztes Jahr wurde an genau der Stelle scheinbar so weit an den Fluss gepflügt, dass die Erde schon ohne Regen reingefallen ist...
Über weite Strecken ist das aber Weideland für Rinder, also stabiler Boden. Da rutscht so schnell zum Glück nichts.
 

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.972
Punkte für Reaktionen
8.531
Ort
Lörrach
anderen ländern vorschreiben die (regen)wälder zu retten usw, aber hier noch nicht einmal so kleinigkeiten hinbekommen...
Hier haben sie auch ein tolles Hochwasserrückhaltebecken gebaut. Bei Hochwasser fließt was Wasser rein und versickert dann irgendwann. Sehr schlau. Die ganzen Fische, die dann drinn sind, verrecken dann halt. Aber als wir das auf FB geteilt und kritisiert haben, waren wir eher die Zielscheibe - als böse Angler und Tierquäler, welche die Fische eh leiden sehen wollen. Damit war die "Diskussion" auch erledigt, die grüne Moralpolizei hat mal wieder gewonnen.
 

Kajonaut

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
11. August 2015
Beiträge
1.690
Punkte für Reaktionen
2.958
Ort
Eberswiggedy
Hier haben sie auch ein tolles Hochwasserrückhaltebecken gebaut. Bei Hochwasser fließt was Wasser rein und versickert dann irgendwann. Sehr schlau.
Das ist tatsächlich sehr schlau:)
Würde es nicht versickern und und dadurch beim nächsten Hochwasser nicht in der Lage sein genügend Wasser aufzunehmen wäre das Geschrei schließlich noch größer.
 

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.972
Punkte für Reaktionen
8.531
Ort
Lörrach
Das ist tatsächlich sehr schlau:)
Würde es nicht versickern und und dadurch beim nächsten Hochwasser nicht in der Lage sein genügend Wasser aufzunehmen wäre das Geschrei schließlich noch größer.
Ja, das ist mir auch klar. Nur hätte man sich ggf. eine Lösung überlegen können, wie man so etwas umsetzen kann, ohne dass die ganzen Fische dabei krepieren. Wird ja nicht das erste Überlaufbecken auf der Welt sein.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.497
Punkte für Reaktionen
10.136
Ort
Tief im Westen...
So sieht in Norddeutschland oder auch zum Teil in NL jeder 2. Kanal/Entwässerungsgraben aus. Mit dem Unterschied, dass es keine natürlichen Fließgewässer sind, sonder von Menschenhand erstellt um die Felder nicht absaufen zu lassen. Unterm Strich hat es einen ähnlichen Effekt, allerdings sind Rotaugen, Aale, Karpfen usw. wohl nicht so anfällig wie Salmoniden. Wenn es nach dem Düngen regnet, sieht es im Gewässer auch bescheiden aus. Noch blöder fürs Gewässer bzw. deren Bewohner ist der „Beschnitt“ der Wasserpflanzen damit der Kanal auch genug Durchfluss gewährleistet. Da kommen Bagger und ziehen das Dingen leer. Was dann alles am Ufer liegt kann sich jeder ausmalen...
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.497
Punkte für Reaktionen
10.136
Ort
Tief im Westen...
Morgen geht es nach NL an Gewässer Nr.1 auf Zander! Falls die nen Furz quer sitzen haben (Luftdruck, Wetter, einfach kein Bock), geht es an Gewässer Nr.2 auf Pike. Wenn das auch nicht so funzt, geht es an Gewässer Nr.3 auf Großbarsch. :)
Der Tag müsste einfach mehr Stunden haben...:)

Falls ich morgen (bewaffnet bis an die Zähne) schneidern sollte, landet ALLES im Marktplatz!!! :D
 

Sixpack77

Barsch Vader
Mitglied seit
18. Juni 2009
Beiträge
2.025
Punkte für Reaktionen
551
Ort
Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
Morgen geht es nach NL an Gewässer Nr.1 auf Zander! Falls die nen Furz quer sitzen haben (Luftdruck, Wetter, einfach kein Bock), geht es an Gewässer Nr.2 auf Pike. Wenn das auch nicht so funzt, geht es an Gewässer Nr.3 auf Großbarsch. :)
Der Tag müsste einfach mehr Stunden haben...:)

Falls ich morgen (bewaffnet bis an die Zähne) schneidern sollte, landet ALLES im Marktplatz!!! :D

Das klingt nach nem Mörderplan!
Ganz viel Petri.
Bin leider noch nicht so firm in NL, da wird auch schon mal geschneidert.
In 2 Wochen geht es an die Polder zum Hechteln...
Weiß noch nicht wo... :)
 

Schokoelch13

Twitch-Titan
Mitglied seit
13. September 2018
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
126
Alter
19
Unterm Strich hat es einen ähnlichen Effekt, allerdings sind Rotaugen, Aale, Karpfen usw. wohl nicht so anfällig wie Salmoniden. Wenn es nach dem Düngen regnet, sieht es im Gewässer auch bescheiden aus.
Unter anderem einer der Gründe, warum wir überhaupt auf Laichfischfang gehen.
An anderen Zuflüssen ist die Durchgängigkeit nicht gegeben oder es sind keine passenden Kiesbänke für Laichbetten mehr vorhanden, aber einer der Hauptgründe ist Sediment-/Gülle-/Pestizideintrag in die Gewässer.
Edit: auch, wenn @Kanalbarschjäger sich auf menschengemachte Kanäle und Gräben bezogen hat, existiert das Problem mit den Einträgen natürlich auch in den natürlichen Laichgewässern der Lachse und Mefos.

Heute bei einer Bestandserhebung an einer kleineren Au hat man aber gesehen, dass das durchaus auch anders geht. Das war vorbildlichst gelöst, der Bauer hat freiwillig 10m Grünstreifen zwischen Feld und Ufer gelassen.
 

Barshrek

Echo-Orakel
Mitglied seit
17. Juni 2017
Beiträge
104
Punkte für Reaktionen
175
Alter
52
Ort
dem schönen Muldental
Wie hast du das geschafft? Also wie hast du begonnen?
Klingt zwar jetzt bissl arrogant,aber ich hatte nach über 35 Jahren teils übermäßigen Nikotingebrauch schlichtweg keine Lust mehr.
Dann hatte ich voriges Jahr ne Leisten-OP,war 3 Tage im KH.
Da ich im 7 Stock lag wollte ich auch nicht jedesmal in meinem OP-Hemdchen mit dem Fahrstuhl nach unten fahren...:rolleyes:
Naja,und bissl Wille brauchst du auch,aber es war einfacher als ich es mir vorgestellt hab...:)
 

waldgeist

Finesse-Fux
Mitglied seit
16. Februar 2009
Beiträge
1.240
Punkte für Reaktionen
1.972
Ort
Berlin
Ich habe zwar nur 3-4 Jahre lang geraucht, dennoch brauchte ich mehrere Anläufe, um aufzuhören. Ersatznikotinquellen sind meiner Meinung nach auch nur eine Selbstverarsche. Ich hab angefangen zu dampfen - Befriedigung gleich null. Kopfschmerzen gab's, mehr nicht. Schnupftabak war witzig: Ungläubige Blicke umstehender gepaart mit epischen schwarzen Rollpopeln. Aber die Nase war frei (zumindest zeitweise).

Ich hab mir immer wieder eingeredet, dass ich aufhören müsse. Man verbietet sich das Rauchen. Und dann möchte man es umso mehr. Widerstand funktioniert - das Verlangen bleibt. Und gönnt man sich auch nur eine Ausnahme (nur diese eine einzelne Fluppe, nur zu Konzerten und Festivals, nur inner Stammkneipe), hat man verloren und schiebt die Rauchfreiheit vor sich hin - später halt.

Für mich gab es nur einen Grund, aufzuhören: Meine damalige Freundin. Sie meinte immer, dass sie das Rauchen nicht möge, aber es wäre "schon ok", wenn ich rauche. Schon ok? Man hört dem Unterton schon beim Lesen, oder? :D
Sie hat es mir nie versucht zu verbieten oder auszureden, aber ihr zuliebe wollte ich dann tatsächlich aufhören. Das hat sogar geklappt, obwohl ich mir anfangs sogar die oben genannten Ausnahmen erlaubt habe.

Das Ende vom Lied: Rauchfrei seit knapp eineinhalb Jahren. Verlangen danach? Nö!
On top: Aus meiner Freundin wurde meine Partnerin, aus meiner Partnerin meine Verlobte - und in einem Monat und 5 Tagen stecken wir uns die Ringe auf.

Und so trage ich was Neues zu diesem Thread bei... Sämtliche Amtsgänge sind erledigt (Kommunikation zwischen deutschen und italienischen Ämtern gibt's quasi nicht), die Location für die Feier ist gebucht - unser einer Tag kann kommen! :)
 

Oben