Dienstag, 18.02.2020 | 04:37 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Vereinfachter FG-Knot

Barsch-Alarm | Mobile
Vereinfachter FG-Knot

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Schokoelch13

Twitch-Titan
Mitglied seit
13. September 2018
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
125
Alter
19
Ich hab jetzt nicht alles gelesen was hier geschrieben wurde, aber ich bin ja empfänglich für Verbesserungen der eigenen Technik, dazu gehört auch der Verbindungsknoten.
Aber was spricht denn gegen den albrightknoten?
Der ist doch gefühlt ein paar mal einfacher zu binden.
Schlechtere Tragkraft und ist dicker.
Wenn man den FG ein paar Mal gemacht hat, ist der auch nicht mehr so schwer zu binden, alles Routine.
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
3.872
Punkte für Reaktionen
1.845
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Ich hab jetzt nicht alles gelesen was hier geschrieben wurde, aber ich bin ja empfänglich für Verbesserungen der eigenen Technik, dazu gehört auch der Verbindungsknoten.
Aber was spricht denn gegen den albrightknoten?
Der ist doch gefühlt ein paar mal einfacher zu binden.
Ohne Mist - ich war auch skeptisch und nach wie vor ist der Knoten jetzt nicht der aller schnellste (Schwer zu binden nicht wirklich - aber im Vergleich zu den anderen dauert der halt bischen länger). ABER - der Knoten hält echt mega viel aus und gerade für die BC Angellei oder andere Ruten mit kleinen Ringen ist dieser Knoten eigentlich durch nichts zu ersetzen.
 

Oderhavel

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
378
Punkte für Reaktionen
192
Ort
Berlin
Ich oute mich mal ... Ich benutze den Slim Beauty Knoten. Habe mich mittlerweile daran gewöhnt und weiß nicht ob es sich lohnt auf den FG umzuschulen.
Der Slim Beauty trägt immerhin mehr als 90% der linearen Schnurtragkraft. Ein einziges mal ist er mir bei einem Hänger gerissen, was auch an einem Fehler beim Binden gelegen haben könnte. Ansonsten heißt es einfach neuen Snap dran und fertig.
Bin sehr zufrieden damit.
 

Oderhavel

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
13. April 2015
Beiträge
378
Punkte für Reaktionen
192
Ort
Berlin
Zuletzt bearbeitet:

Barza

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
19. Juli 2009
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
34
Alter
105
Ort
Berlin
Ich oute mich mal ... Ich benutze den Slim Beauty Knoten. Habe mich mittlerweile daran gewöhnt und weiß nicht ob es sich lohnt auf den FG umzuschulen.
Der Slim Beauty trägt immerhin mehr als 90% der linearen Schnurtragkraft. Ein einziges mal ist er mir bei einem Hänger gerissen, was auch an einem Fehler beim Binden gelegen haben könnte. Ansonsten heißt es einfach neuen Snap dran und fertig.
Bin sehr zufrieden damit.
Genau so habe ich das seit Jahren auch gemacht und mache es, wenns schnell gehen soll, nach Abriss z.Bsp. immer noch.

Aber, das Bessere ist des Guten Feind und ich habe natürlich den FG probiert. Die ersten(Binde)-Versuche waren ernüchternd. Mittlerweise kann ich ihn ganz gut, habe mir auch ein Tool dafür bestellt und kann Dir versichern, gegenüber dem sicher sehr guten Slim Beauty ist der FG der bessere Knoten!-schlanker und noch haltbarer.
Je nach verwendeter Schnur/Vorfach-Konstellation ist das zwar oft nicht entscheidend, aber knotentechnisch das maximal Machbare herauszuholen kann ja nie verkehrt sein.

Ich binde den Knoten übrigens nach vielen Versuchen in der Variante " später abzuschneidende Schlaufe in die Geflochtene und die Schlaufe dann über die Rollenkurbel gelegt um so die notwendige Spannung über die Rute einzustellen"
 

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
110
Wenn man das hier so liest,bekommt man ja fast schon ein richtig schlechtes Gewissen...:sweatsmile:
Ich binde immer doppelten Grinner,und hatte auch nie wirklich Probleme bisher.
Ist es wirklich so stark merkbar ?
Mit Abrissen habe ich beim Grinner Null Probleme,es kommt seeehr selten vor dass es mir den Knoten selber durchhaut,meistens habe ich immer noch ein gutes Stück von meinem top shot dran.
Das einzige was ein bissel nerven kann, manche Rutenringe lassen einen den Knot beim durchgleiten halt spüren.
Wäre das beim FG deutlich anders ? :)
 

Japanolli

Master-Caster
Mitglied seit
13. April 2011
Beiträge
553
Punkte für Reaktionen
1.076
Ort
Bei Oranienburg
Wenn man das hier so liest,bekommt man ja fast schon ein richtig schlechtes Gewissen...:sweatsmile:
Ich binde immer doppelten Grinner,und hatte auch nie wirklich Probleme bisher.
Ist es wirklich so stark merkbar ?
Mit Abrissen habe ich beim Grinner Null Probleme,es kommt seeehr selten vor dass es mir den Knoten selber durchhaut,meistens habe ich immer noch ein gutes Stück von meinem top shot dran.
Das einzige was ein bissel nerven kann, manche Rutenringe lassen einen den Knot beim durchgleiten halt spüren.
Wäre das beim FG deutlich anders ? :)
Alleine wegen dem Lauf durch die Ringe lohnt er sich. Ein Riesen Unterschied!!!
 

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
110
Alleine wegen dem Lauf durch die Ringe lohnt er sich. Ein Riesen Unterschied!!!
Das hab ich fast vermutet :)
Ein Hindernis für mich,ich angel viel am Rhein,mit entsprechenden Hängern :D
Zudem switche ich gerne oft die Montage,z.B. von DropShot auf Snap hin und her,usw.
Das ist beim Grinner halt mega gut,den binde ich zack zack,und hab direkt Ruhe.
Wie macht ihr das mit solchen Knoten am Wasser ?
Wenns dunkel ist oder windig stelle ich mir das schwierig vor o_O
Ich werds aber bei Gelegenheit mal testen !
 

Schokoelch13

Twitch-Titan
Mitglied seit
13. September 2018
Beiträge
67
Punkte für Reaktionen
125
Alter
19
Das hab ich fast vermutet :)
Ein Hindernis für mich,ich angel viel am Rhein,mit entsprechenden Hängern :D
Zudem switche ich gerne oft die Montage,z.B. von DropShot auf Snap hin und her,usw.
Das ist beim Grinner halt mega gut,den binde ich zack zack,und hab direkt Ruhe.
Wie macht ihr das mit solchen Knoten am Wasser ?
Wenns dunkel ist oder windig stelle ich mir das schwierig vor o_O
Ich werds aber bei Gelegenheit mal testen !
Ich schalte genügend Fluorocarbon vor.
Das reicht dann im Zweifel für mindestens drei Wechsel von Dropshot auf Jig, auf deinen Fall übertragen.
Wenn ich den Knoten daheim binde, schalte ich mindestens 2m vor.
Oben wurde schon einmal gesagt, dass das mit der BC schwierig werden könnte, mit der Statio hatte ich nur bei mehr als 3m Schwierigkeiten. Hängt wohl auch von der Beringung ab, bei Micro Guides würde ich das vermutlich nicht machen, bei meiner Gamakatsu Altemiss Crank Shot 80ML klappt das reibungslos (10er PE, 25er FC).
 

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
110
Ich schalte genügend Fluorocarbon vor [...]
Das reicht dann im Zweifel für mindestens drei Wechsel von Dropshot auf Jig, auf deinen Fall übertragen.( PE, 25er FC).

Ok,also danke erstmal für die Antwort !
Ich muss dazu sagen dass ich länger kein Fluocarbon mehr nutze,sondern bei Barsch und Zander nur Monofile Schnur vorschalte.Dazu nehme ich meist die DAM Tectan ( Sehr gute Schnur imho ! ) in diversen Dicken,je nachdem wo ich fische.Mache da am Rhein meist 0.28mm-0.30mm,ebenfalls um 1,5m-2/3m,geht super.
Hatte damit bisher keinen einzigen Abbiss,und wenn Hecht ansteht kommt immer Stahl vor zur Sicherheit.Daher ist das Binden an sich für mich ein klein wenig leichter als mit dickem FC :)
Wenn ich aber nen ganzen Tag am Rhein bin,wechsel ich die Montagen teilweise schon häufig,das kann schon um die 3-6/7 Mal sein,an den Spot anpassen,oder einfach Variation und Laune.Wenn dann alleine nur 1-2 Hänger dazu kommen die bissel Schnur nehmen,wirds eng :D
Daher war ich neugierig wie man das mit dem Knot am Wasser handhabt.
Gefallen tut mir das schon,vor allem weil ich sicher bin dass das in den Ringen smoother kommt.
Nur ob ich das a) überhaupt gebunden bekomme,und b) es quasi field-tauglich für mich ist,muss ich wohl mal testen :oops:
Welches Video hier drin würdet ihr nem Anfänger fürs erste testen empfehlen ? Nummer vom Post oder Seite reichen mir ;)

PS: Ich sehe gerade @Japanolli hat hier oben auf der Page ein Video gepostet, was glaube ich exakt sein könnte wonach ich gesucht habe,also nevermind ^^
Werd das so mal ausprobieren und berichten:sunglasses:
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
3.872
Punkte für Reaktionen
1.845
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Wenn du so flexibel sein musst - was spricht denn gegen 2 Ruten? Hab ich jahrelang so am Rhein gemacht und am Main habe ich auch meist 2 Ruten mit. Eben weill ich mal schnell durchwechsel und eben nicht alles zerschneiden will.

Wenn du bei einer Rute bleiben willst - dann würde ich in den sauren Apfel beissen und den FG Knoten einsetzen und ganz regulär 1,5-2m FC oder eben Mono nutzen. Dann nen Snap drann und fischen. Solltest du dann auf Dropshot oder andere Rigs wechseln, dann einfach wiederrum ne Montage in den Snap hängen. Klappt auch mit nem Stahlvorfach.

Natürlich die entsprechenden Rigs kürzer binden als man es gewohnt ist, da man den Snap hat. Ist vlt. ein bischen uncool - aber für mich wäre das keine Option (außer ich hab nen Abriss), am Spot 2-3 mal die ganze Montage neu zu überdenken und rum zu basteln.

Wie gesetzt - dafür nehm ich ne 2. Rute mit. Immer ne schwerere universellere und eine leichtere...
 

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
110
Wenn du so flexibel sein musst - was spricht denn gegen 2 Ruten? [...] überdenken und rum zu basteln.

Wie gesetzt - dafür nehm ich ne 2. Rute mit. Immer ne schwerere universellere und eine leichtere...
Hi und auch Dir danke für die Antwort :)
Also ich muss zunächst mal gar nix,hab mir das halt so angewöhnt wenn ich mit Bike am Rhein bin,da bleibt es bei einer Rute.
Wenn ich mit Auto bin,hab ich auch gerne mehr als zwei Ruten dabei,da würde es gehen.

Zu der Montage,also ich hänge niemals ne fertige Montage in nen Snap,never ever :grimacing:
Ich binde eigentlich alle Finesse Rigs vor Ort direkt an die Hauptschnur,ist echt machbar, und mit den bisherigen Knoten von mir gehts zack zack.
So fühle ich mich einfach flexibler,und kann spontan raus,und das Vor Ort den Gegebenheiten anpassen.
Man ist so einfach freier,und mir macht es auch Spaß erst vor Ort zu entscheiden was ich wie montiere :)
Werde mir anhand der Videos hier jetzt mal was raussuchen und probieren,und dann mal berichten.
Thx @all und habt nen sonnigen Tag heute !
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
110
Ein kleines Update,also am tauglichsten hat sich für mich das Video von @Trawar herausgestellt,zumindest für jemand der den Knoten die ersten Male bindet.Die erste Stufe der Wickelung bekomme ich glaube ich hin,nur das "Abschließen" des Knotens macht mir noch Probleme.
Zudem wandert die Bindung bei mir die Hauptschnur nach oben entlang,ist das so korrekt ?
Füge mal ein Bild ein, vielleicht kann mir jemand nen Tipp geben.
Ist leider Mono / Mono,aber müsste zum lernen ja ausreichen hoffe ich:
Für Tipps wäre ich dankbar :)

Edit: Bild der Übersicht halber entfernt,war eh fehlerhaft gebunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
3.872
Punkte für Reaktionen
1.845
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Hmmm... ich bin jetzt mit meinen 4-5 FG Knoten echt ein blutiger Anfänger... aber deine Kreuzwicklungen sind m.M viel zu weit auseinander gezogen. Das kann am steiferen Mono liegen. Aber ka. ob du den so später zugezogen bekommst.

Ich hab das so gemacht wie im folgenden Video (1. Knoten den er vorstellt - rest braucht man nicht). Ich finde da sieht man gut wie eng die Kreuzwicklungen schon zu Begin an gepackt werden.

 

Trawar

Barsch Vader
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
2.171
Punkte für Reaktionen
2.018
Ort
Mönchengladbach
Die Spannung der Hauptschnur darf nicht zu stark aber auch nicht zu schwach sein, sonst wickelt die Hauptschnur einen teil der Wicklungen wieder auf wenn man das Vorfach mal einwenig los lässt oder die Spanunng weg nimmt.
 

Dr.Hook

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. August 2019
Beiträge
157
Punkte für Reaktionen
110
Kk,werde dann wohl noch ein wenig fummeln müssen ums richtig hinzubekommen.
Ich habe das auf dem Bild extra loose gewickelt,damit man sehen kann ob die Schnur quasi richtig liegt,also habs auch so gar nicht zugezogen.
Soll ich dann fester wickeln meint ihr ?
Habs wie in dem Video beschrieben an der Kurbel befestigt,und nichtmal richtig auf Spannung,Bremse fast offen gewickelt :)
 

Oben