Montag, 24.02.2020 | 15:30 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Köderneuheiten/ New Baits

Barsch-Alarm | Mobile
Köderneuheiten/ New Baits

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.500
Punkte für Reaktionen
3.713
Jep, das ist nicht wirklich abgestellt worden. Ich ziehe die Tauchschaufel gleich heraus nach einem Kauf und verklebe sie neu. So weiß ich, dass sie halten und nicht im Wasser landen wird.
 

Dominikk85

Finesse-Fux
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
1.113
Punkte für Reaktionen
483
Jep, das ist nicht wirklich abgestellt worden. Ich ziehe die Tauchschaufel gleich heraus nach einem Kauf und verklebe sie neu. So weiß ich, dass sie halten und nicht im Wasser landen wird.
Das es anscheinend so einfach zu beheben ist macht es ja fast noch schlimmer das es die Firma nicht korrigiert. Klar kann man das auch selber machen, aber es ist ja jetzt auch kein 6 Euro wobbler, da könnte man schon erwarten das das gefixt wird.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.500
Punkte für Reaktionen
3.713
Die Tauchschaufel löst sich nicht bei jedem Exemplar, aber es ist immer mal wieder eines dabei. wo das passiert. Da es mir zu blöd ist, das jedesmal zu reklamieren, mache ich es lieber selbst, und zwar präventiv. Denn beim Angeln will ich nicht den Gedanken im Kopf haben, dass gleich die Tauchschaufel weg sein könnte.

Die Tauchschaufeln von Salmo sind jedenfalls besser fixiert, da habe ich bislang noch nie eine verloren.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.500
Punkte für Reaktionen
3.713
Sie machen es wie andere Firmen auch: bestimmte Produktionsschritte werden ausgelagert, und zwar selbstverständlich nach dorthin, wo es am billigsten ist. So funktioniert unser Wirtschaftssystem nun einmal. Wer sich was anderes vorstellt, macht sich ein paar rührende Illusionen.

"Made in Germany" darf man es trotzdem nennen, denn dieser Begriff ist rechtlich schwammig und erlaubt den Herstellern einen weiten Interpretationsbereich.

Aber das Schöne an diesem "Gütesiegel" ist eben, dass es überkommene Vorstellungswelten bedient, die in einer globalisierten Ökonomie längst hoffnungslos obsolet geworden sind.

Denn ein weiterer unschöner Befund ist, dass Low-Tech-Artikel wie Angelzeugs heute in jeder beliebigen Sweatshop-Klitsche irgendwo auf dem Globus produziert werden können. Dazu braucht es kein "Made in Germany" mehr, diese Zeiten sind vorbei und werden nicht mehr wiederkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keijough

Keschergehilfe
Mitglied seit
22. Oktober 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
15
Alter
52
Hast du zufällig noch andere Hybrida Köder die du zun Vergleich mal daneben legen könntest. Tatsächliche Abmessungen würden mich mal interessieren
Mach ich gern. Sind beim Hybrida Cup auf den Bodden und im Moment noch auf dem Boot Richtung schaprode. Gregor sagte, dass er gerade an die Händler ausgeliefert hat.
Schweres Geschoss, noch wesentlich intensiver zu führen als der K3. Die Fangquote war eher mäßig. Aber wir hatten am Montag noch Sturm, der viel Salzwasser in die Bodden gedrückt hat. War alles ordentlich durchgerührt.
Foto kommt. Im Vergleich der U1 WPC Edition in diesem Fall
 

Anhänge

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.500
Punkte für Reaktionen
3.713
Wie vermutet ist der K5 nun auf dem Markt. Drei erstandene Exemplare lade ich einmal hoch.
Yep, ich habe mir auch zwei davon kommen lassen. Schauen wir mal, sehen jedenfalls vielversprechend aus, die Dinger.

Schön wäre eine zusätzliche, sinkende Variante, denn nach der Tauchschaufel zu urteilen, wird die Lauftiefe für viele Gewässer allzu flach ausfallen. Aber gut, gegebenenfalls kann man ja selbst ein bisschen beschweren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keijough

Keschergehilfe
Mitglied seit
22. Oktober 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
15
Alter
52
Yep, ich habe mir auch zwei davon kommen lassen. Schauen wir mal, sehen jedenfalls vielversprechend aus, die Dinger.

Schön wäre eine zusätzliche, sinkende Variante, denn nach der Tauchschaufel zu urteilen, wird die Lauftiefe für viele Gewässer allzu flach ausfallen. Aber gut, gegebenenfalls kann man ja selbst ein bisschen beschweren.
Also, ich habe mit der Crank Variante gefischt und muss sagen, dass ich bei 120 gr. kein Problem hatte schnell auf 2,50m zu kommen.
 

Keijough

Keschergehilfe
Mitglied seit
22. Oktober 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
15
Alter
52
Vielmehr ist darauf zu achten, dass man schön geschmeidig das Monster auswirft. Einen Drall auf der BC und es knallt.
Aktuell zweimal :( und weg war das Ding
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.500
Punkte für Reaktionen
3.713
Also, ich habe mit der Crank Variante gefischt und muss sagen, dass ich bei 120 gr. kein Problem hatte schnell auf 2,50m zu kommen.
Ist aber in einigen Gewässern ein bisschen zu wenig.

Zur Vermeidung von Abrissen hilft eine FC-Schlagschnur, die per Dehnung einiges an Energie absorbiert im Falle eines Schnurklemmers.
 

Lutscho

Master-Caster
Mitglied seit
10. Januar 2019
Beiträge
577
Punkte für Reaktionen
883

Oben