1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Illex Ashura The Artist vs. Bullseye Jig Whip vs Zenaq

Dieses Thema im Forum "Ruten (Spinning)" wurde erstellt von tobsen2000, 6. Februar 2019.

  1. tobsen2000

    tobsen2000 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Dezember 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Hildesheim / Hannover
    Ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einer Spinnrute, die meine Shad Jigger Rapid in Rente schicken kann. Dafür muss die neue Rute aber auch deutlich mehr könne als die alte...

    Die neue sollte schnell, direkt, spritzig, absolut hellhörig in Sachen Bisserkennung und Grundkontakt sein und dabei unter Belastung eine harmonische Biegekurve haben... ich bin mir bewusst, dass das so in der Form nur schwer bis gar nicht möglich ist, aber ich bin ja auch bereit deutlich mehr an Geld auszugeben.

    Nach langer Suche, wedeln, informieren habe ich mich aktuell auf oben genannte Auswahl konzentriert...

    Bullseye Jig Whip, 255 cm, 30-60g (höher als normal gewählt, da WG deutlich geringer als angegeben)

    Illex The Artist S 240 MH (240 cm, 10-40g), hier das alte Modell mit M3 Blank. Ggf lohnt sich auch ein Blick auf die neue Serie?!

    Zenaq (evtl S86XX Longcast) (8-40g, aber wohl deutlich mehr machbar)

    Eingesetzt werden soll die Rute zu 90 % vom Kleinboot, fürs Jiggen / Faulenzen mit Gummi, Gewichte max 30g Kopf + 4-5 Inch Trailer...
    Quasi Ostseerute + Spaßrute in Norwegen

    Wer kann was zu den Ruten sagen? Wer kann Vergleiche ziehen???
     
  2. Nordkind

    Nordkind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Dezember 2016
    Themen:
    20
    Beiträge:
    164
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    ich habe die Illex Artist in der kleineren Version. (210 m) Sollten Sie die beiden Modelle nicht grundlegend unterscheiden, was ich mir nicht vorstellen kann, ist es nicht die Art von Rute die Du suchst. Sie ist eher ne allround Rute und keine Jigge. Ich fische Sie sehr gern, auch die Bissanzeige ist gut, aber Sie ist mir für ne Gummfischrute nicht „griffig“ genug.

    Gruss Matthias
     
    tobsen2000 gefällt das.
  3. tobsen2000

    tobsen2000 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Dezember 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Hildesheim / Hannover
    Hat sonst noch wer Erfahrungen mit den Ruten sammeln können?

    Meine Meinung/Erfahrungen zu den Ruten bisher:

    Bullseye Jig Whip: fühlt sich sehr direkt und leicht an. Aber offensichtlich (und hoffentlich) kein "Besen". Hatte die leider nur in der 50g Variante in der Hand. Und die soll ca. 30-35 g real vertragen. Somit für mich zu leicht... Sonst hätte ich sie mir wahrscheinlich schon gekauft. Für meinen Geschmack 10-15 cm zu lang für die Kleinbootangelei, aber das würde noch gehen. Die Optik finde ich nur befriedigend (Rückgriff und Schriftzug gefallen mir nicht so). Aber Optik ist eher zweitrangig... an sich eine sehr interessante Rute!

    Illex The Artist:
    Auf einer Messe in der Hand gehabt und vom Blank echt überzeugt worden. Habe schon viele Ruten trockengewedelt (ja, mit ist bewusst dass das keinen Echteinsatz ersetzt, aber kaufen kann ich sie mir ja auch nicht alle) und hat sie einen sehr sehr geschmeidigen und ausgewogenen Eindruck gemacht. Elastisch und trotzdem druckvoll. Sehr homogen! Den Rollenhalter müsste ich nochmal richtig begrabbeln, ob der mir wirklich liegt. Evtl könnte der Rückgriff etwas lang sein, aber zur Not könnte man den Einkürzen wenn sonst alles andere passt... evtl etwas zu leicht. Hätte gern bis reale 45-50g. Und würde eine Rute ungern dauerhaft am oberen Limit fischen...

    Zenaq:
    Bisher noch nicht in die Hand bekommen. Vielleicht mal im März bei M. in N. Durchgängig hat Zenaq ein edeles und schlichtes Design. Das gefällt mir. Qualität wohl als highend anzusehen, was sich natürlich auch preislich auswirkt... da müsste es mich wirklich umhauen, um so einen Schritt zu wagen...

    Könnt ihr meine Erfahrungen / Meinungen bestätigen oder seid ihr anderer Meinung? Alles an Input hilft...

    Lieben Gruß, Tobi
     
  4. Nordkind

    Nordkind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Dezember 2016
    Themen:
    20
    Beiträge:
    164
    Likes erhalten:
    48
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    hatte heute die neuen Westin W6 Ruten in der Hand. Wenn man den dunkel roten Blank mag, ist es wirklich eine sehr schöne Rute. Die Rückstellung der Spitze würde ich als Fast bezeichnen....
     
  5. AFE

    AFE Finesse-Fux

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.472
    Likes erhalten:
    2.263
    Er will doch gar keine westin?!
     
  6. tobsen2000

    tobsen2000 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Dezember 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Hildesheim / Hannover
    Ne, eigentlich geht es nur um die 3 Ruten. Außer es gibt noch so ein richtiges Sahneteil, was ich komplett übersehen habe. Aber alle anderen nur "guten" Ruten fallen raus...

    PS: Westin gefällt mir leider nicht. Selbst die teuren Serien (W8 und Tiboron) gefallen mir von der Aktion leider gar nicht... so wabbelig oder sagen wir mal etwas neutraler: zu soft...
     
  7. AFE

    AFE Finesse-Fux

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.472
    Likes erhalten:
    2.263
    Also ich kann nur was zur 60g Jig Whip sagen, unzwar dass ich der eher nicht 50g Köder zutraue.

    Vielleicht kann @Prognose Narkose noch was dazu sagen. Der fischt sie.
     
    tobsen2000 gefällt das.
  8. chatterhand

    chatterhand Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    311
    Likes erhalten:
    481
    Ort:
    Südliches Niedersachsen
    Moin, ich habe jahrelang die Shad Jigger Rapid in 2,70m gefischt und war immer zufrieden. Seitdem ich nun meine Zenaq S86XX (Mit dem RG Guide System) habe, bin ich schier aus dem Häuschen! Klar, es ist verdammt viel Geld, aber danach kommt meiner Meinung nach nichts mehr. Ob nun Meterhechte oder kleine Stachelritter, diese Rute kann wirklich alles! Rückmeldung und Biegekurve die seines gleichen sucht. Absolut breites Köderspektrum.....wenn Du das Geld hast....ganz klare Kaufempfehlung!! Zumal ihre "kleine" Schwester (S76X) steht hier auch und auch die ist einfach ein Traum.
    Allerdings muss ich auch sagen, dass mir der Kauf sehr leicht gemacht wurde. Ein befreundeter Händler hat beide Stöcke für mich importiert. Wenn auch nur der kleinste Makel an den Ruten gewesen wäre, hätte ich sie nicht nehmen brauchen. Immerhin reden wir hier von verdammt viel Geld!

    LG Thomas
     
    sepp, tobsen2000 und observer gefällt das.
  9. chatterhand

    chatterhand Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    311
    Likes erhalten:
    481
    Ort:
    Südliches Niedersachsen
    Holla,
    ich lese gerade wo Du herkommst! Ich wohne in Alfeld, da könnten wir uns auch mal treffen und du kannst die Zenaq begutachten.....
     
    tobsen2000, observer und AFE gefällt das.
  10. Torsten1504

    Torsten1504 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    29. Januar 2016
    Themen:
    0
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Moin, dürfte ich fragen wo du die Rute gekauft hast?
     
  11. chatterhand

    chatterhand Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    311
    Likes erhalten:
    481
    Ort:
    Südliches Niedersachsen
    Moin, wie schon geschrieben hat ein befreundeter Händler mir die Rute besorgt. Ich hatte meine Bedenken geäußert bei dem Preis, wenn etwas nicht in Ordnung sei. Er sagte, das Risiko übernimmt er. Das war ein einmaliger Freundschaftsdienst. Bei dem Kurs bin ich in Punkto Qualität und Verarbeitung verständlicherweise sehr sehr pingelig! Ich rede hier nicht von einem krummen Blank, oder Ringe nicht in einer Flucht. Ich würde so eine Rute niemals auf eigene Faust aus Japan kommen lassen. Kann bestimmt "Lustig" werden, wenn das gute Stück nicht so aussieht wie man sich das erhofft.

    LG Thomas
     
    Torsten1504 gefällt das.
  12. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    8
    Beiträge:
    357
    Likes erhalten:
    77
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    also wenn Du wirklich eine Rute haben willst, die 50 Gramm verpackt, dann ist die Artist nicht das richtige. Da die Rute ja nach dem, was Du geschrieben hast überwiegend im Salzigen zum Einsatz kommen soll, würde ich Dir raten, mal einen Blick auf die Illex Element Rider Serie zu werfen. Die sind für das Wolfsbarschangeln vom Boot in Frankreich entwickelt und bringen daher alles mit, was Du suchst. Konkret fische ich hier die Thunderbolt X5, welche im Grunde alles abdeckt, was Du haben willst, allerdings ist sie nur 210 Zentimeter lang. Das Handteil ist aber im Vergleich zur Artist kürzer, so dass der effektive Blank gar nicht mal so viel kürzer ist. Alternativ gibt es auch ne neue Artist...die Insiders S210H. Ich persönlich würde aber für den von Dir genannten Einsatzzweck die Thunderbolt vorziehen, welche eine wahnsinnige Rückmeldung mit einen tollen zähen Rückgrat vereint und im Drill nahezu parabolisch wird. Bei mir hat sie schon problemlos Islanddorsche bis 15kg ausgedrillt. Pollacks, Köhler und kleine Heilbutts hat sie ebenfalls schon bezwungen. Mit 123 Gramm auch schön leicht das Stöcken. Ist halt quietschgelb. Ich mags sehr gern. Ist aber ne Geschmacksfrage.

    Viele Grüße
    Flo
     
    Strike_King, sandroca und chatterhand gefällt das.
  13. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    84
    Beiträge:
    3.470
    Likes erhalten:
    4.856
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Da bin ich ganz bei @chatterhand

    Ich kenne zwar vom fischen her nur die Spirado Black Art und die Gillie, aber was Zenaq baut ist einfach vom allerallerfeinsten.

    Was ich Dir noch empfehlen kann ist die SS3 von CMW, für mich in der Summe ihrer Eigenschaften bisher unerreicht was Spinnruten angeht. Meine SS3 deckt sich vom Einsatzbereich und WG mit der S86XX, ein Freund von mir hat die Zenaq seit Ende letzten Jahres und meinte die seien auf dem Wasser vergleichbar wobei die SS3 etwas giftiger sei, er hat meine gefischt. Ich werde erst im Mai in den Genuss kommen die Zenaq S86XX selber zu fischen.
    Gäbe es sie mit einem WG von 30-70 Gramm würde ich sie nehmen, so werde ich mir wohl eine zweite SS3 aufbauen lassen.

    Egal wie, es wird schwer diese Ruten vorher zu begrabbeln weil die Verfügbarkeit in D doch recht eingeschränkt ist.
    Besonders beim Preis spielt die Zenaq (oder SS3) auch in einer anderen Liga als die Bullseye oder Illex. Ob es das am Ende wert ist und auf dem Wasser einen Mehrwert bringt ist eine ganz individuelle und persönliche Entscheidung.

    Zenaq, Noike, Evergreen oder CMW/SS3? Ich bereue es nicht, keine Sekunde.
     
    Stachelkalle und chatterhand gefällt das.
  14. Prognose Narkose

    Prognose Narkose Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Juli 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    231
    Likes erhalten:
    630
    Ort:
    040
    Fische die Rute seit Jahren.. das 60 gr Model.. reales wfg liegt bei 10-40
     
  15. tobsen2000

    tobsen2000 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Dezember 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Hildesheim / Hannover
    Vielen Dank für die tollen Rückmeldungen! Nur um Missverständnisse auszuräumen:

    Mit 50 g reales WG meine ich max. 28-30 g Köpfe + ca. 12-14 cm Gummiköder ala Shaker, FSI, Fox Pro Shads, Kopyto Classic ggf River.
    Häufig etwas weniger... in Norwegen evtl mal mehr, dann aber würde ich angemessen (!) werden / bzw. schlenzen und nicht volles Brett durchziehen. Für Norwegen dann halt Elastizität und Reseven in der Rute, um auch größere Fische zum Teil vertikal, als auch werfender Weise zu befischen...

    Wurde das evtl falsch verstanden von den Feedback-Gebern oder wurde das schon bei der Artist und Bullseye richtig verstanden...

    Die Zenaq ist ggf eine Sünde wert. Nicht umsonst suche ich ja auch hier eine Zenaq Fokeeto Twitch 70/3. Da aber natürlich für die Abdeckung nach oben hin...

    Tobi
     
  16. tobsen2000

    tobsen2000 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Dezember 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Hildesheim / Hannover
    Eine alte Illex Rute (Tyrant) besitze ich auch. Und zwar aus der alten Grey Serie. Die nutze ich für die schwerere Angelei. Unfassbar tolle Aktion, schnell und progressiv parabolisch. Hat sogar Heilbutts bis 150 cm und 50 kg gepackt... und auch kleine Fische machen schon Spaß. Eigentlich benötige ich nichts Neues, aber man hofft ja insgeheim ja auf den technischen Fortschritt und paar Prozent mehr Fun-Faktor...aber wie gesagt, das ist eine andere Rutensuche...

    Das ist halt ein Grund, warum ich Illex echt klasse finde. Aus eigener positiver Erfahrung!
     
  17. AFE

    AFE Finesse-Fux

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.472
    Likes erhalten:
    2.263
    Dann Kauf doch die Illex. Klingt doch gut
     
  18. chatterhand

    chatterhand Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    311
    Likes erhalten:
    481
    Ort:
    Südliches Niedersachsen
    Ich habe auch 2 Illex "The Artist" besessen. Die 2,70 MH und die 2,10. Der 3M Powerlux Blank ist schon echt ne Wucht. Heute bin ich noch stolzer Besitzer einer Illex Deliverence Reservoir Dog (Die Alte).Diesen Stock würde ich im Leben nicht verkaufen!
    Wenn Du mit Illex gute Erfahrungen gemacht hast, warum nicht noch eine?
    Immerhin gibt es für eine Zenaq zwei Illex.....;)
     
  19. tobsen2000

    tobsen2000 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Dezember 2014
    Themen:
    4
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Hildesheim / Hannover
    Würde meine Rutenwahl jedoch nicht an einer MARKE festmachen wollen. Es gibt innerhalb einer Firma ja auch Ruten, die einen absolut nicht liegen. Daher würde ich nicht so weit gehen nach dem Motto "einmal XY, immer XY".

    Aber ich gebe zu, dass man einer Marke eher gewogen ist, und der anderen irgendwie nicht so...

    Illex würde ich nehmen, wenn die Rute zu meinen Zweck passt. Und das nicht nur gut, sondern sehr gut. Einen Schnellschuss will ich nämlich eigentlich nicht machen dann warte ich lieber noch etwas...

    Aber wie die Rutenauswahl zeigt: ich bin nicht auf eine Marke eingeschossen, sondern versuche auf eine passende RUTE zu gucken...
     
    chatterhand gefällt das.
  20. AFE

    AFE Finesse-Fux

    Registriert seit:
    14. Juli 2015
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.472
    Likes erhalten:
    2.263
    Das kannst du aber nicht durch Internet Recherche herausfinden. Nimm die Ruten in die Hand und am besten fischt du die mal Probe von nem Kollegen.
     

Diese Seite empfehlen