1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

DAIWA SV light limited

Dieses Thema im Forum "Baitcaster- und Multi-Rollen" wurde erstellt von beastiwolf, 23. April 2018.

  1. BockaufBarsch

    BockaufBarsch Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. Oktober 2017
    Themen:
    11
    Beiträge:
    98
    Likes erhalten:
    68
    Würde mir die Rolle für eine bfs rute holen wollen, muss allerdings sagen, dass ich gerne ca 70cm Einzug hätte :)

    Was würdet ihr nehmen? Sollen chebus/trig/rubberjig hin und wieder mal n Chatter genutzt werden... Würde jetzt erstmal zur 6.3 tendieren...
     
  2. SpreePirat

    SpreePirat Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. August 2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    51
    Ort:
    Berlin
    Hab meine auf einer Skyray Power Plus und bin absolut zufrieden .
    @BockaufBarsch Falls du nicht die möglichkeit hast in Nauen zu kaufen, Bodden Felix aus dem JDM Forum müsste noch eine haben ^^
     
  3. scorpion1

    scorpion1 Gast

    Hab meiner heute nen Zilli Lineguide verpasst der vorher aber angepasst werden mußte
     

    Anhänge:

  4. Tim_Berlin

    Tim_Berlin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Oktober 2003
    Themen:
    13
    Beiträge:
    96
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen , die Rolle gefällt mir momentan echt gut. Fragt sich nur in welcher Übersetzung..... aktuell könnte ich die in der 8.1 Übersetzung bekommen. Bin unschlüssig ob diese Übersetzung für mich, klassische jigs und spinmads, in Ordnung ist oder doch die in 6.3 zu bevorzugen ist. Im Winter Angel ich eigentlich nicht . War auch schon im Gespräch mit Olli, der klar die 6.3er Übersetzung bevorzugt
     
    Olli25 gefällt das.
  5. Olli25

    Olli25 Master-Caster

    Registriert seit:
    31. Mai 2015
    Themen:
    36
    Beiträge:
    707
    Likes erhalten:
    315
    Ort:
    NRW
    Das stimmt. Ich fische lieber die niedrigen Übersetzungen, denn ich kenne es seit der Kindheit nicht anders, damals gab es noch nicht so viele hohe Übersetzungen , und wenn man seit 28 Jahren am Kurbeln ist :D fällt es schwer etwas zu verändern was einmal "drin" ist. Somit erwische ich mich immer dabei zu schnell zu Kurbeln, wenn ich eine 8:1er Übersetzung nutze. Ich denke das hängt ganz von der Persönlichen Präferenz ab . Fische wie schon gesagt die 5.8 & 6.3 übersetzten Rollen sowohl für Rigs , Jigs als auch Hardbaits.

    Mit freundlichen Grüßen Olli
     
    Tim_Berlin gefällt das.
  6. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.793
    Likes erhalten:
    3.384
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Hallo Stefan,

    vielen Dank, das würde ich gern tun aber das haben andere schon vor mir getan bzw können das besser, fundierter. Ich versuche es trotzdem mal.

    Schaut mal hier:
    https://www.barsch-alarm.de/community/threads/exsence-dc-17-daiwa-sv-light-tn-erste-eindrücke.38364/
    https://www.barsch-alarm.de/community/threads/daiwa-sv-light-limited.37799/

    Was meine subjektiven Eindrücke angeht kann ich nur bestätigen was scorpion1 im ersten Beitrag hier beschreibt.

    Auspacken, auf die Rute schnallen, Schnur drauf, volle Magnetbremse und nach jedem dreitten Wurf die Magnetbremse einen Klick runterregeln und wenn sie anfängt zu zicken wieder einen Klick mehr zu.

    Ich selber bin auch eher Shimanolastig unterwegs, stehe auch auf ABUs mit Fliehkraftbremse und war von der Steez ein wenig enttäuscht. Von daher war die SV Light TN schon ein gewagtes Experiment für mich. Zunächst, nach den ersten 10 Würfen wurde sie zur Offenbarung.

    Auf die SV Light TN gekommen bin ich über die o.g. Beiträge, dann habe ich den BC-Guru meines Vertrauens (scorpion1, Ehre wem Ehre gebührt) gefragt welche Rolle er denn alternativ zur Steez empfehlen würde und er sagte sofort: "Die SV Light, Gewichte von 6-20 Gramm, Range der Cobra, genial!". Recht hat er!

    Ich weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll, diesen AHA-Effekt hatte ich vorher nur mit der Aldebaran BFS XG an meiner Seiten 68L, die SV Light fischt sich eigentlich wie eine größere Version davon und liegt sogar noch besser in der Hand, die Auflage für den Daumen ist etwas breiter und beim "greifen" schubbert die Schnur nicht über den Zeigefinger, das Teil passt einfach perfekt in meine Hände, wie für mich gemacht.

    Haptik, Lauf, Verarbeitung usw. ist alles absolut TOP, es sieht hochwertig aus und fühlt sich hochwertig an, kein Spiel oder Geklacker oder so zu spüren.

    Was ich gewöhnungsbedürtig finde ist die schlecht justierbare Spulenhemmung, die Schraube lässt sich nur schwer drehen. Aber zum Glück muss man bzw ich da nicht allzu häufig dran, ich mache fast alles über die Magnetbremse. Nur wenn ich auf Hardbait wechsel wird die Spulenhemmung ein bissl zugedreht.

    Eingefischt ist meine sicher noch nicht, aber gefühlt wurde sie nach zwei/drei Stunden nochmal etwas smoother im Lauf, als hätte sich das Fett da erst richtig verteilt. Da ist kein Rubbeln oder das ineinander greifen der Zahnräder mehr zu spüren, nichts.

    Im Vergleich zu meinen ABUs mit Magnetbremse spürte ich bei der SV Light viel deutlicher wenn die Bremse eingreift. Bei den ABUs und auch bei der Steez hat mir das immer gefehlt, bei der Alde war das nie wirklich ein Thema, warum auch immer, vlt wegen der leichten Köder am oberen Limit der Seiten, also 5-6 Gramm.

    Bei der SV Light macht es so schön pffffrrrrt in der Hand, man hört und spürt es sofort wenn die Bremse -die steht jetzt auf 4- regulierend eingreift und so kann ich sehr viel schneller mit dem Daumen nachjustieren als bei den komplett entkoppelten Bremsen der ABU LTX BF-8 oder Steez. Vielleicht habe ich inzischen aber auch einfach nur mehr Übung, keine Ahnung.

    Erst kurz vor auftreffen des Köders auf dem Wasser setze ich den Daumen ein um die Montage zu straffen und die Spule manuell abzubremsen. So erreiche ich als ungeübter und untalentierter Werfer Weiten von 45-50 Meter mit einem 5 Gramm Chebu und 3" Trailer, das ist der untere Bereich des angebenen WGs der Cobra.

    Die Abzugsbremse ist superfein justierbar, hier fehlt mir nur der Schnurklicker wie beispielsweise die Alde ihn hat. Luxusproblem, man merkt wenn der Fisch Schnur abzieht, man spürt das schleifen der Bremse und der "laute" Blank der Cobra wirkt wie ein Resonanzkörper und verstärkt das schön.
    Wenn also nicht gerade ein Güterzug an mir vorbeidonnert höre ich die Bremse, ich spüre sie aber auch. Aber das klackern fehlt mir schon ein wenig, aber das feeling der Abzugsbremse hat auch was.

    Mein persönliches Fazit ist, das die SV Light TN in diesem WG Breich auf einer ML bzw wie bei mir einer M zum besten gehört was der BC-Markt zu bieten hat, vergleichbar nur mit der Aldebaran auf der Seiten 68L.
    Das ist aber nur meine persönliche subjektive Sicht, diese beiden Rollen gefallen mir bisher von allen am besten.

    Gruß

    André

    PS: Ich habe diesen Beitrag aus dem Thema über die Cobra RS Ltd hierher kopiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2018
  7. Barsch06

    Barsch06 Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    525
    Likes erhalten:
    132
    Ort:
    Bln
    Die SV light hat einen Zero Adjuster, also fest eingestellt ,deswegen hast du Probleme bei der Spulenhemmung.
     
    Angelspass gefällt das.
  8. Angelspass

    Angelspass BA Guru Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.793
    Likes erhalten:
    3.384
    Ort:
    im goldenen Käfig
    Ja, sorry, so heißt das Ding. Danke für den Hinweis, das hatte ich vergessen zu schreiben.

    Aber manchmal brauche ich ein bissl mehr Zero, manchmal ein bissl weniger Zero, das macht das werfen entspannter.

    Im Auslieferungszustand war mir das einfach zu locker, bei der Steez waren es 2 mm Spiel, bei der SV etwa 1 mm, das habe ich runtergeregelt bis auf fast Zero-Spiel. Laut Manual sollen es 0,5 mm sein meine ich.
     

Diese Seite empfehlen