Dienstag, 13.04.2021 | 03:27 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Bullseye Jig Whip 255 (20-50g, 30-60g) - Verwirrung Wurfgewicht

Barsch-Alarm | Mobile
Bullseye Jig Whip 255 (20-50g, 30-60g) - Verwirrung Wurfgewicht

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Jig Whip 255 in 20-50 oder 30-60g

  • 20-50g WG

    Stimmen: 21 41,2%
  • 30-60g WG

    Stimmen: 30 58,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    51

junglist3000

Forellen-Zoologe
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
10
Alter
29
Greetings!

Ja, es wurde schon über das Wurfgewicht der Jigwhip geschrieben.
Tut mir leid, dass ich es nochmal machen muss. Die Resulte meiner Recherchen sind nicht befriedigend genug.

In Foren liest man einiges, aber die Infos decken sich nicht so richtig. Echt gute Beiträge dabei, aber ich weiß nicht was nu wirklich los ist, weil es nie einen genaueren Bezug auf die Bedingungen gibt. Hab bestimmt alles gelesen was es zu lesen gibt. Jedenfalls nahezu.
Offensichtlich scheint zu sein, dass der Hersteller das WG höher als "real" angegeben hat. Traut sich keiner mehr zu werfen oder ist wirklich Schluss -.- ?
Einige Beiträge sind schon etwas älter und ich hoffe das es mittlerweile mehr Erfahrungen gibt.
Ich find die Jig Whip sehr verlockend. Am Rande erwähnt ist der Preis natürlich ordentlich. Deshalb erkundige ich mich auch lieber nochmal bei euch. Habe noch nie soviel Geld an einer Rute gelassen, aber wozu geht man knuffen. (;
Interessiere mich für eine der 255er um daheim, an der Saale auf Zander, zu angeln. Hechte und Rapfen werden auch gejagt. 20-50 oder 30-60g WG klingt doch super...!!? Anfassen geht nicht.

Mittlerer Strom im Schnitt 1,5 bis 3m tief, 15-30m breit. Es gibt ruhigere und stärker fließende Abschnitte, tiefere und flachere. Logo

In der Regel brauche ich zum jiggen vom Ufer etwa 14g für 12-16cm um eine saubere Absinkphase zu bekommen, Spotabängig 10g, manchmal 18g. Ich denke in den aller seltensten Fällen werde ich hier einen 22g+ Kopf benötigen. Da muss das Wetter wieder übel sein.

Gefischt werden sollen hauptsächlich ZPro, Natural Classic, ShadTeez, Fat Impact, Shaker und Stintgummis.
Alles im Bereich 10 bis 16cm (vieleicht auch mal 18cm) an Köpfen von 10 bis 20g.
Überschlagen sollten das also etwa minimal 18g (10cm Gufi am 10g Kopf) und maximal knapp 50g (16cm Gufi + 20g Kopf). Hauptsächlich, nicht ausschließlich. So schwer fisch ich selten und unten kann ich auch Abstriche machen. Hab ja nicht nur eine Rute (; 25 bis 40 g Köder werden durchschnittlich am häufigsten geworfen.

Darf natürlich auch mal zum See oder zur Elbe gehen. Primär will ich aber mögllichst viel aus der wohnnahen Zanderei rausholen.
Das war so zu meiner Angelei. Hoffe nicht zu viel und trotzdem detailreich genug.
Also, was wirft die Rute? Und was jiggt sie denn in der mittleren Strömung gerne? Any News?

Ein paar Berichte helfen mir bestimmt weiter,

Mit allerfreundlichsten
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
7.173
Punkte für Reaktionen
13.562
Ort
Tief im Westen...
Mit 10-16g und 4-5“ fand ich meine -50g damals ganz gut unterwegs. Mehr fand ich nicht „richtig“, da die Spitze dann ordentlich einknickt beim anjiggen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tölkie

Finesse-Fux
Mitglied seit
6. August 2015
Beiträge
1.086
Punkte für Reaktionen
1.370
20 gr & Shaker (6?), da geht weder die eine noch die andere, täte ich sagen :).

Nimm etwa 50% des abgegeben Gewichtes, dann bist Du im Wohlfühlbereich. Für 50 gr Ködergewicht sind die Ruten nicht gebaut, vl mal vorsichtig schlenzen und rein kurbeln ...
 

junglist3000

Forellen-Zoologe
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
10
Alter
29
Wo habt ihr denn damit gefischt?
Dann wenn dann die wo 60 drauf steht für mich.

20g Shaker 6 wär schon Ausnahme. Für solche dicken Angelegenheiten brauch man dann wohl nen anderen Stock.

Danke schonmal
!
 

junglist3000

Forellen-Zoologe
Mitglied seit
17. Februar 2019
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
10
Alter
29
Es bestätigt was. Das ist zwar nicht unbedingt was ich hören wollte, aber naja.
Tut mir Leid, dass ich dieses Fass nochmal aufgemacht habe.
Hatte wohl Glück, dass ich sonst alles angenehm werfen kann wie es drauf steht.. Deshalb auch die Verunsicherung.
Hoffnung bestand, dass ich endlich meine neue Combo gefunden habe. Dann muss ich wohl doch größere Abstriche machen oder mich nach einer qualitativ gleichwertigen Rute mit etwas mehr WG umschauen.
 

tölkie

Finesse-Fux
Mitglied seit
6. August 2015
Beiträge
1.086
Punkte für Reaktionen
1.370
Ich denke, Du brauchst für Dein Köderspektrum 2 Ruten. Sonst hast Du keine Freude im unteren Bereich... oder Du beschränkst Dich auf kleinere Köder, dann bist Du auch mit einer Rute dabei.
 

Gilmerich

Master-Caster
Mitglied seit
28. August 2014
Beiträge
709
Punkte für Reaktionen
2.838
Ort
Rheinland
Hallo Zusammen,

hatte jetzt mal die neue Jig Whip im Laden in der Hand. 2,55m und „20-50gr.“ Im direkten Trockenvergleich zur Zanderforce HH packt die meiner Meinung nach (wenn überhaupt) etwas mehr an WG...
Das Design haben sie meiner Meinung nach immerhin gut verbessert...allerdings recht teuer.
Hat jemand das neue Modell und kann was über den WG Bereich etc. sagen? Ist das der Gleiche Blank wie beim Vorgängermodell?
 
M

M.J. Waxx

Gast
Der Blank ist der Gleiche - Bullseye hat die JigWhip 2.0 nur auf den neuen Bullseye CI gebracht was das Design angeht :)
 

Nomec

Finesse-Fux
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
1.460
Punkte für Reaktionen
2.553
Jetzt kann ich mir die auch kaufen, die alte war nämlich sowas von....nicht zum Anschauen!

Dient dann wohl als meine leichte Zanderrute, dann kann meine Collector definitiv in Rente;-)

Auch wenn es vielleicht alter Wein in neuen Schläuchen ist, der Blank ist nach wie vor TOP. Ich bin einer der, welcher die Rute nämlich NUR wegen der potthässlichen Optik nicht gekauft hat;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gilmerich

Master-Caster
Mitglied seit
28. August 2014
Beiträge
709
Punkte für Reaktionen
2.838
Ort
Rheinland
und ich kann ruhigen Gewissens vorerst bei meiner Zanderforce HH bleiben...;)
 

nigolo

Twitch-Titan
Mitglied seit
17. Mai 2019
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
217
Alter
33
Ort
Bremen
Muss mich hier mal einklinken.

Wollte ein Upgrade zu meiner Shimano Biomaster S91H zum Zanderangeln und hab mir die Bullseye Jig Whip 2.0 in 270 (30-60g) bestellt.

Ich bin zwiegespalten... Verarbeitung und das Gewicht/Balance der Rute sagt mir voll zu und ist definitiv ein Upgrade.
Doch finde ich die Spitze auf dem ersten Eindruck relativ weich fürs Jiggen.

Hab gestern mal im Trockenen paar Tests gemacht und auch Würfe mit 18g Kopf und 12cm Gummi (30g Gesamtgewicht) und ich bin mir echt etwas unschlüssig, ob das nicht schon das Maximum WG der Rute ist.
Je nach Flussabschnitt benutze ich in der Weser und Elbe auch mal bis 25g Kopf + 12er Gummi.
Einfach gesagt, liegt mein haupt Arbeitsgewicht bei 30g.

Wie ist eure Erfahrung mit realen Wurfgewichten um die 30g und dem Kontakt zum Köder im Fließgewässer?

Was wäre hier sonst noch die ein oder andere Rutenempfehlung, die dann ab dem Bereich aufwärts der Jig Whip eingreift?
 
Zuletzt bearbeitet:

El-Cattivo

Master-Caster
Mitglied seit
8. Juli 2019
Beiträge
554
Punkte für Reaktionen
296
Ort
NRW
Gibt es hier jemanden der beide Versionen hat und mal ein Vergleichsbild beider Handteile machen kann? Mich interessiert die beworbene Verlängerung.
 

wutzn

Echo-Orakel
Mitglied seit
15. September 2015
Beiträge
171
Punkte für Reaktionen
230
Alter
31
Website
www.a-game-fishing.de
Hallo zusammen. habe leider keine Möglichkeit, die Ruten trocken zu fischen.
würde mir als Ergänzung zur meiner Sportex Graphenon 2401 gerne die 30-60g Variante kaufen.

Könnt ihr mir sagen, welche Rolle ihr hier fischt bzw. Mit wie viel Gramm die Rute schön ausbalanciert ist?
ich halte die Rute normal mit der kompletten Hand am Foregrip.
Danke.
 

nigolo

Twitch-Titan
Mitglied seit
17. Mai 2019
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
217
Alter
33
Ort
Bremen
Moin,
Finde die Balance mit einer Shimano Stradic 4000er sehr gut ausbalanciert.
 

Oben