Montag, 06.07.2020 | 00:43 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Anfänger im Mittelmeerangeln - Tipps/Tricks

Barsch-Alarm | Mobile
Anfänger im Mittelmeerangeln - Tipps/Tricks

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Silentpredator

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2014
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
74
Ort
Bodensee-Region
Hallo liebe Forengemeinde,

da ich im China-Thread bereits zuviel gefragt hätte und somit der Thread am Ziel vorbei geschossen wäre, eröffne ich einen neuen.

Es geht darum solchen Leuten, wie mir als Einsteiger in das Spinnfischen am Meer (Mittelmeer) mit Ratschlägen zum Tackle und allgemein Tipps zu geben.

Ich habe vor die Südfranzösische Mittelmeer Küste um Cannes unsicher zu machen. Kann dort nur vom Ufer aus fischen. Bin mir eben unschlüssig welcher Zielfisch fangbar ist und somit welches Tackle notwenig ist. Habe in manchen Postings von Zandertackle (~ 50er Wg & 4000er Statio) gelesen aber auch in anderen Bereichen von Barsch/Forellentackle (~ 25/30er Wg und 2500er Statio). Zu den Schnüren dann wieder so ein Thema hätte aus dem Bauchheraus eher kräftiges Gerät genommen denn ich habe paar mal erlebt wie kleine Meeresfische (15-20cm) sehr viel radau gemacht haben. Zu dem Vorfächer bin ich mir mit dem Durchmesser unschlüssig, weiss jedoch das meist FC verwendet wird.

Köder technisch sollen Wobbler und Castjigs ( Metalljigs) gut funktionieren jedoch konnte ich nicht allzu viel zur Führung dieser finden.

Ich hoffe einige von euch können ihre Erfahrung für Neulinge im leichten Meeresangeln schildern!

VG Clemens
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.030
Punkte für Reaktionen
2.061
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Hallo Clemens,

hab schon auf den Thread gewartet ;D
Mit Südfrankreich kann ich zwar nicht dienen, aber Mallorca, Griechenland (Insel + Festland).

Wie ich rauslese möchtet du primär Spinnfischen gehen. Hab ich auch immer gemacht und war auch erfolgreich. Aber war ein bischen wie beim MeFo angeln... Geworfen bis der Arzt kommt um dann 2-3 Bisse zu bekommen.....

Ich hatte immer 2 Reisekombos dabei. Also wirkliche Reisesteckruten mit 5 facher Teilung und insgesamt 240cm länge. Hatte ne leichtere Kombo aka. ML/M und eine M/MH dabei. Die leichtere hatte ne 2500er Rolle und die schwere ne 4000er Rolle drauf. Beides mit 0,16er Geflecht und als Vorfach hab ich entweder 0,30er - 0,34er FC oder 0,40-0,45er FC gefischt.

Stahlvorfach beim Spinnfischen kannste vergessen. Dann beisst nix mehr. Vorfachlänge ruhig so 2m FC.

Hauptbeute sind in der Regel:
- gestreifter Barracuda
- Hornhechte
- ggf. pazifischer Houndfish (gibt um Griechenland und ist der böse Bruder vom Hornhecht *gg*)
- Gabelmakrele
- div. Brassenarten

Fischst du tiefer mit Jigs usw. dann auch Schriftbarsche, kleine Zackenbarsche usw.

Am besten liefen bei mir Wobbler, Stickbaits und Popper...... und man führt die mit Speed. Wie beim schnellen Rapfenangeln......

Du musst in der Regel weit werfen, daher sind schlanke Hardbaits die weit fliegen von Vorteil. Lass dich nicht täuschen - 15cm Wobbler und mehr (lange Minnows) werden auch von halbstarken Fischen attakiert. Kleinere Wobbler fangen bestimmt mehr Brassen usw, lassen sich aber meist bescheiden werfen. Ich hab irgendwann nur mit der schweren Rute gefischt und die größeren Wobbler geworfen.
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.030
Punkte für Reaktionen
2.061
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Gerade jetzt im Sommer sind eigentlich nur die frühen morgen und späten Abendstunden sinnvoll. Das musst du wissen wenn du deine Trips planst. Tagsüber geht eig nur was wenn der Himmel bedeckt ist und bischen Wind geht.

Tipp: Nen gescheiten LipGrip und ne Zange umbedingt dabei haben. Erleichtet es dir und dem Fisch den Haken zu lösen.
 

Silentpredator

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2014
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
74
Ort
Bodensee-Region
Super Danke für die schnelle Rückmeldung da ich bereits zeitnah in Fernost bestellen muss!
(Über Tipps zu genauen Artikeln wäre ich per PN froh ;-) )

@Fr33 Also würdest du mir eher zur schwereren Combo raten? Hätte in meinem Fall 2.40 und 40 Gramm Wurfgewicht und 3 Teilung. Oder 2.58 mit 55 Gramm und ebenfalls 3 Teilung.

Also wie von dir ausgeführt je nach „schwere“ der Combo entweder 2500 oder 4000 0,16 Geflecht und dem entsprechendes FC.

Habe auch keine Erfahrung mit dem Rapfenangeln da es diese Spezies bei uns nicht gibt (leider) :-(

@PMX500 Danke für die Links dann weiss ich auch mehr wegen der Führung der Castingjigs!


Allgemein habe ich gelesen, dass die Farben Blau/weiss gut laufen bzw. auch mal silber-weiss mit gelb...?
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.030
Punkte für Reaktionen
2.061
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Zu China Ruten kann ich wenig sagen.... hab ja erst 2 Stk bestellt und eher ne Glückssache wie die wirklich ausfallen. Da kann ne ML Rute aus FernOst schon mal einer M/MH hierzulande entsprechen.

Denke mit 2 Kombos bisste gut dabei. Ist schwer da was zu empfehlen - denn man weiss ja nie welche Köder man wirklich vor Ort braucht. Mit leichten Barsch Minnows kommste gegen den Auflandigen Wind meist nicht weit. Hab dann teils richtige Wobbler Kracher mit 30gr und mehr eigengewicht geworfen um auf die 40-50m zu kommen....
 

Silentpredator

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2014
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
74
Ort
Bodensee-Region
Zu China Ruten kann ich wenig sagen.... hab ja erst 2 Stk bestellt und eher ne Glückssache wie die wirklich ausfallen. Da kann ne ML Rute aus FernOst schon mal einer M/MH hierzulande entsprechen.

Denke mit 2 Kombos bisste gut dabei. Ist schwer da was zu empfehlen - denn man weiss ja nie welche Köder man wirklich vor Ort braucht. Mit leichten Barsch Minnows kommste gegen den Auflandigen Wind meist nicht weit. Hab dann teils richtige Wobbler Kracher mit 30gr und mehr eigengewicht geworfen um auf die 40-50m zu kommen....

Ja habe ich ebenfalls gelesen in dem Kommentaren das diese bei manchen Modellen schwerer ausfallen und man möchte ja das sich diese entsprechend aufladen.

Wird Schwierig werden welche ich nehme. Darf in dem Thread ja keine Links zu diesen China Artikeln posten...

Echt keine leichte Entscheidung wenn man zudem hoffen muss dass es binnen 30 Tage inkl. Zoll da ist :confused:
 

glanis

Master-Caster
Mitglied seit
24. Februar 2017
Beiträge
743
Punkte für Reaktionen
511
es gibt ja auch noch heimische händler .

die sind auch etwas besser aufgestellt für die art von angelei .
unter urlaubsruten verstehe ich , gerät was durchaus spaß macht , aber wo ich jetzt nicht in wochenlanger trauer verfalle , wenn es mal zu bruch geht .
urlaubskasse soll natürlich auch nicht stark belastet werden !!

von daher gehe ich in solchen fällen immer bei gerlinger oder bode , oder ... ebay kleinanzeigen auf die suche. stichwort sale ,einzelstücke .restposten
bei weitwurf aktionen , denke ich immer an meerforellen gerät und passende weitwurfblinker ,oder meerforellen wobbler. makrelen decor gibt es bei gerlinger im sale für 0,99 euro . und makrelen decor fängt überall !
es gibt es eine breite auswahl , und man muß nicht monate auf den paketdienst warten

ich kennen die ninjia nur als rolle , aber die ist nicht schlecht und brauchbar

Daiwa Allround-Spinrute Ninja X Spin 2,4m, 15-50g 31,99 € bei gerlinger
ich hab da den eindruck , das da der blank einem chinesischen "toray "blank sehr ähnlich ist ;)

oder die

DAM Steckrute Nanoflex Pro Länge 2,70m Wurfgewicht 20-50g 61,90 € gerlinger preis

bei askari für € 49,99

die ruten sind schon länger auf dem markt . bewertungen gibt es reichlich
ausgesprochen robust !


nebenbei ist eine hand voll gummis nie verkehrt .
ich würde aber nicht unbedingt unterschiedliche bleiköpfe einpacken , sondern eher unterschiedliche cheburaskas und den ködern entsprechende haken . das spart platz und ist wesentlich flexibler



 
Zuletzt bearbeitet:

Silentpredator

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2014
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
74
Ort
Bodensee-Region
es gibt ja auch noch heimische händler .

die sind auch etwas besser aufgestellt für die art von angelei .
unter urlaubsruten verstehe ich , gerät was durchaus spaß macht , aber wo ich jetzt nicht in wochenlanger trauer verfalle , wenn es mal zu bruch geht .
urlaubskasse soll natürlich auch nicht stark belastet werden !!

von daher gehe ich in solchen fällen immer bei gerlinger oder bode , oder ... ebay kleinanzeigen auf die suche. stichwort sale ,einzelstücke .restposten
bei weitwurf aktionen , denke ich immer an meerforellen gerät und passende weitwurfblinker ,oder meerforellen wobbler. makrelen decor gibt es bei gerlinger im sale für 0,99 euro . und makrelen decor fängt überall !
es gibt es eine breite auswahl , und man muß nicht monate auf den paketdienst warten

ich kennen die ninjia nur als rolle , aber die ist nicht schlecht und brauchbar

Daiwa Allround-Spinrute Ninja X Spin 2,4m, 15-50g 31,99 € bei gerlinger
ich hab da den eindruck , das da der blank einem chinesischen "toray "blank sehr ähnlich ist ;)

oder die

DAM Steckrute Nanoflex Pro Länge 2,70m Wurfgewicht 20-50g 61,90 € gerlinger preis

bei askari für € 49,99

die ruten sind schon länger auf dem markt . bewertungen gibt es reichlich
ausgesprochen robust !


nebenbei ist eine hand voll gummis nie verkehrt .
ich würde aber nicht unbedingt unterschiedliche bleiköpfe einpacken , sondern eher unterschiedliche cheburaskas und den ködern entsprechende haken . das spart platz und ist wesentlich flexibler


Hallo Glanis!

Danke für deine Tipps, hätte jedoch am liebsten eine wirkliche Reiserute die ein kleines Transportmaß hat und das ist bei unseren Händlern oft zu einem etwas höheren Preis erst zu finden.

Deine Tipps zu den Angeboten zu den versch. Ködern werde ich auf jedenfall im Auge behalten!

Aber vielleicht finde ich ja beim Stöbern den einen oder anderen Schnapper damit die Urlaubskasse nicht gesprengt wird.

LG
 

Silentpredator

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2014
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
74
Ort
Bodensee-Region
Wow toll das sind ja echt gute Angebote!

Habt ihr noch Tipps zu einer soliden Rolle fürs Meerwasser? Soll ja doch die Rollen bisschen hernehmen das Salz...

Danke wirklich für die rege Unterstützung!
 

Snakesfreak

Master-Caster
Mitglied seit
14. November 2017
Beiträge
605
Punkte für Reaktionen
1.051
Alter
31
Ort
Münster
Kleiner Meinung tut es da jede normale Statio Rolle.... einfach nach dem fischen die Bremse zudrehen und gründlich mit Süßwasser abspülen...
Mache das seit Jahren so mit meinen Rollen auf Mallorca und da ist noch nix dran! Diese werden mehrmals im Jahr dort benutzt und einfach danach abgespült.

Würde mir da grade für den Urlaub nicht so ein Kopf machen... fürs dauerhafte wöchentliche fischen im SW oder auf wirklich große Räuber sieht das anders aus.
 

Silentpredator

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2014
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
74
Ort
Bodensee-Region
Oke vielen Dank euch!

Also hab ich folgenden Plan für mich aufgestellt:

Reise-Spinnrute mit 240/270 mit realen 50 Gramm die sich aber auch mit leichteren schon auflädt (15/20 Gramm). Spinnrolle der 4000er Größe ich kenne mich im preisgünstigen Sektor nicht mehr so aus was von Daiwa, Shimano und Co aktuell ist. (+/- 50€). Vielleicht kann mir jemand nen Tipp dazu geben, wäre ich sehr froh. Schnur also ca 0,16er Geflochtene mit 40/45er Fluo und eben einige Baits ruhig größer als 100mm vor allem in blau/silber also naturdekore.

Falls jemand von euch etwas abzugeben hat wäre ich über eine PN sehr froh!

Vielen Dank an alle die mir bisher schon weitergeholfen haben!
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.030
Punkte für Reaktionen
2.061
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Für ne Urlaubskombo reicht auch ne Daiwa Crossfire oder sowas in der Preisklasse.
 

Promachos

Barsch Vader
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.353
Punkte für Reaktionen
3.645
Ort
Bamberg
Im Biete-Thema bietet emceee eine 3000er Daiwa BG mit Top Schnur an. Da kannst du bedenkenlos zuschlagen.

Gruß Promachos
 

Promachos

Barsch Vader
Mitglied seit
2. Dezember 2006
Beiträge
2.353
Punkte für Reaktionen
3.645
Ort
Bamberg
Was die Köder angeht: Kauf dir von Rapala und Savage Gear (Salt Reihe) schlanke Wobbler um die 17 cm. Farben bläulich und silbern.
Schalte mindestens zwei Meter FC in Stärke zwischen 0.38 und 0.43 vor.
Beschränke deine Angelzeit auf Morgen- und Abenddämmerung, maximal je 2 Stunden.
Such dir felsige (Steil)Küste und wirf abwechselnd parallel zum Ufer und auf maximale Distanz.
 

Silentpredator

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2014
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
74
Ort
Bodensee-Region
Danke Promachos für deine Ratschläge!

Habe mir Rutentechnisch mal die Daiwa Megaforce in 2.70 oder 2.40 überlegt. Weiss nur nicht ob dann die 15-50 Gramm Wg (2.70m) oder 10-40 Gramm Wg ( 2.40m) besser sind.

Die Rute soll laut Testberichten ja straff und eher etwas niedriger angegeben sein.

Für andere Rutenvorschläge oder Verbesserungen wäre ich froh!

LG
 

Silentpredator

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2014
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
74
Ort
Bodensee-Region
Habe mir nun die Daiwa Megaforce in 2.70m und 15-50 Gramm Wg bestellt zusammen mit einer Daiwa Bg 3000 aus dem Forum.
Zudem noch einige Baits und Fc die hier empfohlen wurden.

Werde dann berichten!
 

Oben