Mittwoch, 02.12.2020 | 22:40 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Alternative zu High Price Salzwasserrollen

Barsch-Alarm | Mobile
Alternative zu High Price Salzwasserrollen

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Perchpro9

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
4. August 2019
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
275
Moin Moin,

könnt Ihr mir ne Alternative zu bekannten High price "Big Game" Rollen wie der Saltiga 8000 oder zu ner Stella 8000 empfehlen?

Preis bis Max. 200 € und soll zum generellen Fischen von Buchten und Stränden, Stegen und ähnlichem dienen.

Vorab Danke an alle
 

Spin+Fly

Gummipapst
Mitglied seit
27. Juni 2007
Beiträge
906
Punkte für Reaktionen
523
Ort
Spreewald
Die Daiwa BG (zumindest die schwarz goldene) kann ich auch wärmstens empfehlen, für die rd. 100 € in Ihrer Klasse in meinen Augen immer noch der P/L-Sieger schlechthin. Aber Achtung: Die Magsealed Rollen werden immer wieder kritisch betrachtet, da man selbst keine Wartung/Pflege durchführen kann. Die tlw. erhältlichen BG Nero Modelle wurden ziemlich zerrissen. Daher würde ich klar zu den normalen BG raten. Besitze selber 3 Stück von denen.
Wenn es etwas mehr sein darf, dann ist die Shimano Saragosa einen Blick wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roede

Echo-Orakel
Mitglied seit
18. Februar 2020
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
148
Alter
65
Ort
Hamburg
Warum willst du eine 8.000? Mit einer 3.000 oder 4.000er Fuego kommst du bestens klar. Ich selbst nehme die 3.000er Fuego zum leichten Pilken in der Ostsee
 

dietmar

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
20. Juli 2005
Beiträge
1.834
Punkte für Reaktionen
1.806
Hi,

auf welche Fische hast du es denn abgesehen? Ein guter GT ist ein Endgegner und jegliche Versuche weltweit mit "günstigem" Gerät klar zu kommen, sind eigentlich immer gescheitert. Ich kann dir ansonsten nur die Seite von Alan Hawk empfehlen.

http://www.alanhawk.com/reviews/lists.html
 

Roede

Echo-Orakel
Mitglied seit
18. Februar 2020
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
148
Alter
65
Ort
Hamburg
Was geht wohl in der Ostsee beim leichten Pilken an den Haken? Dorsch und Seelachs in erster Linie.

Die Frage war auch nach "Buchten, Stränden und Stegen" und dafür brauche ich keine 8.000er :)
 

dietmar

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
20. Juli 2005
Beiträge
1.834
Punkte für Reaktionen
1.806
Was geht wohl in der Ostsee beim leichten Pilken an den Haken? Dorsch und Seelachs in erster Linie.

Die Frage war auch nach "Buchten, Stränden und Stegen" und dafür brauche ich keine 8.000er :)
Ich lese nur etwas von Salzwasser... Für die Ostsee kann man alles nehmen, wenn's stabil genug ist für die Köder bzw. Gewichte.
 

Perchpro9

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
4. August 2019
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
275
Warum willst du eine 8.000? Mit einer 3.000 oder 4.000er Fuego kommst du bestens klar. Ich selbst nehme die 3.000er Fuego zum leichten Pilken in der Ostsee
Ich war schon einmal in Australien Angeln, hatte damals jedoch kaum bis keine Ahnung. Hab mir die 4000 Baitrunner OC zugelegt und bin damit los. Barramundi, Snapper, Tailor und Mini Trevallys waren damit kein Problem, hab jedoch auch einen dicken dicken Barracuda gefangen, da war die Rolle ziemlich Ausgelastet mit. Daher Dachte ich mir bin ich mit ner 8000 Variante besser aufgehoben. Sprich Shark makelrel, GT, Queenfish und sehr fette saratogas, damit wäre ich mit ner 4000 Rolle einfahc zu schwach aufgestellt, vermute ich.
 

Perchpro9

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
4. August 2019
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
275
Die Daiwa BG (zumindest die schwarz goldene) kann ich auch wärmstens empfehlen, für die rd. 100 € in Ihrer Klasse in meinen Augen immer noch der P/L-Sieger schlechthin. Aber Achtung: Die Magsealed Rollen werden immer wieder kritisch betrachtet, da man selbst keine Wartung/Pflege durchführen kann. Die tlw. erhältlichen BG Nero Modelle wurden ziemlich zerrissen. Daher würde ich klar zu den normalen BG raten. Besitze selber 3 Stück von denen.
Wenn es etwas mehr sein darf, dann ist die Shimano Saragosa einen Blick wert.

Werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen, danke!
 

Baitman

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
14. Juni 2019
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
1.269
Alter
51
Ort
Berlin
Moin Moin,

könnt Ihr mir ne Alternative zu bekannten High price "Big Game" Rollen wie der Saltiga 8000 oder zu ner Stella 8000 empfehlen?

Preis bis Max. 200 € und soll zum generellen Fischen von Buchten und Stränden, Stegen und ähnlichem dienen.

Vorab Danke an alle
Wo zum Teufel (und auf was?) willst Du fischen, das Du ne Saltiga 8000 vom Ufer aus fischen willst? - Die Rolle wiegt, inkl. Schnur ca. 750 Gramm und es passen ca. 500 Meter PE10 auf die Rolle - Kupferhai in Südafrika? - Für GT reicht allemal ne 5000/6000 Saltiga.

Und eine 8000er Daiwa entspricht einer 20-/25000er Shimano, also welche Rollengröße suchst Du denn nun?
Die 8000 Stella SW ist ca. ne 4000/4500 Daiwa?

Wenn es um tropisches Fischen geht, ist ne BG als "Urlaubsrolle" / Ersatzrolle OK. Shimano Saragossa SW wird auch regelmäßig in Salzwasserforen genannt...bei Shimano und SW hab ich aber keinen Plan.

Wenn die Rolle einige Jahre halten soll, bleibt nur Saltiga / Isla / Catalina, Shimano Stella SW oder "Exoten" ala Van Staal, Accurate, ZeeBass, etc.
 

Perchpro9

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
4. August 2019
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
275
Wo zum Teufel (und auf was?) willst Du fischen, das Du ne Saltiga 8000 vom Ufer aus fischen willst? - Die Rolle wiegt, inkl. Schnur ca. 750 Gramm und es passen ca. 500 Meter PE10 auf die Rolle - Kupferhai in Südafrika? - Für GT reicht allemal ne 5000/6000 Saltiga.

Und eine 8000er Daiwa entspricht einer 20-/25000er Shimano, also welche Rollengröße suchst Du denn nun?
Die 8000 Stella SW ist ca. ne 4000/4500 Daiwa?

Wenn es um tropisches Fischen geht, ist ne BG als "Urlaubsrolle" / Ersatzrolle OK. Shimano Saragossa SW wird auch regelmäßig in Salzwasserforen genannt...bei Shimano und SW hab ich aber keinen Plan.

Wenn die Rolle einige Jahre halten soll, bleibt nur Saltiga / Isla / Catalina, Shimano Stella SW oder "Exoten" ala Van Staal, Accurate, ZeeBass, etc.
Tatsächlich fischt ein Freund von mir, ausschließlich vom UFER, eine 8000er Saltiga h Expedition. Daher auch meine Intension ne 8000er Rolle zu nehmen. Leider habe ich von so großem Gerät kaum bis keine Ahnung, (kenne mich auch bei den Größenunterschieden von Shimano zu Daiwa nicht aus), daher suche ich ne ALTERNATIVE zu eben dieser genannten Rolle, da ich so viel Geld nicht ausgeben möchte

Wo ich fischen will? Auf Vanuatu, den Phillipinen, Rund um Exmouth und überall in Australien. Und auf was ich fischen will steht zum Teil oben, aber genrell alles was beißt und Dampf hat. Habe für die geringeren gewichte und "kleineren" Fische schon eine leichtere Combo, hier geht´s nur um ne günstigere Alternative für die richtig dicken Dinger.
 

Baitman

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
14. Juni 2019
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
1.269
Alter
51
Ort
Berlin
Steht doch, auf was zum Teufel er fischen will.
Danke, das habe ich glatt überlesen.

@Perchpro9 Dann würde ich nach ner 4500/5000 Daiwa suchen. - Der Sprung zur 6000/6500 ist in Gewicht etc. relativ heftig.
Gepunkteter Barramundi hatte ich noch nie am Band, wenn die (als Süßwasserfisch) nicht komplett durchdrehen und mehr Gas geben als ein GT (was ich nicht glaube) - sollte die Rollengröße vom Ufer eigentlich immer reichen.

Ich stelle mal eine Foto zum Vergleich ein 4500 - 6500 Daiwa.

IMG-5826.jpgIMG-5825.jpg
 

Baitman

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
14. Juni 2019
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
1.269
Alter
51
Ort
Berlin
Und nochmal ein Vergleich, meine "kleinste" Salzwasserrolle Shimano Exsence 4000 ( Abgespeckte Stella SW)IMG-5827.jpgIMG-5829.jpg & Daiwa Catalina 4500 & Daiwa Saltiga 6500. Das zu den Rollengrößen....
 

Baitman

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
14. Juni 2019
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
1.269
Alter
51
Ort
Berlin
Tatsächlich fischt ein Freund von mir, ausschließlich vom UFER, eine 8000er Saltiga h Expedition. Daher auch meine Intension ne 8000er Rolle zu nehmen. Leider habe ich von so großem Gerät kaum bis keine Ahnung, (kenne mich auch bei den Größenunterschieden von Shimano zu Daiwa nicht aus), daher suche ich ne ALTERNATIVE zu eben dieser genannten Rolle, da ich so viel Geld nicht ausgeben möchte

Wo ich fischen will? Auf Vanuatu, den Phillipinen, Rund um Exmouth und überall in Australien. Und auf was ich fischen will steht zum Teil oben, aber genrell alles was beißt und Dampf hat. Habe für die geringeren gewichte und "kleineren" Fische schon eine leichtere Combo, hier geht´s nur um ne günstigere Alternative für die richtig dicken Dinger.
Du willst aber "nur" vom Ufer fischen, oder? - Für Shark Mackerel, Queenfish und GT bis ca. 20 KG brauchst DU echt keine 8000er Daiwa.

Ne 8000er Daiwa Saltiga wiegt (je nach Model 100-200 Gramm Unterschied) fast 1 KG, dazu die passende Rute? - nochmal ca. 350-400 Gramm. Das macht, auf Dauer echt kein Bock mehr....selbst wenn Du ein kräftiger Kerl bist, das vom Ufer zu Werfen ist brutale Arbeit. Eine 5000er Daiwa BG (etwas über 600 Gramm schwer) sollte für Deinen Trip mehr als ausreichend sein. - Ich würde mir wahrscheinlich sogar eine 4000 kaufen (Body ist dann kleiner -200 Gramm Gewicht)) und dazu eine aftermarket Spule mit mehr Schnurfassung - wenn es sowas für die BG gibt. Alternative bei Shimano ist dann wohl die Saragossa SW 20000, die aber auch schon wieder über 800 Gramm wiegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pikehead

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
9. Februar 2016
Beiträge
259
Punkte für Reaktionen
298
Ort
Hamburg // Heidelberg
Ich war schon einmal in Australien Angeln, hatte damals jedoch kaum bis keine Ahnung. Hab mir die 4000 Baitrunner OC zugelegt und bin damit los. Barramundi, Snapper, Tailor und Mini Trevallys waren damit kein Problem, hab jedoch auch einen dicken dicken Barracuda gefangen, da war die Rolle ziemlich Ausgelastet mit. Daher Dachte ich mir bin ich mit ner 8000 Variante besser aufgehoben. Sprich Shark makelrel, GT, Queenfish und sehr fette saratogas, damit wäre ich mit ner 4000 Rolle einfahc zu schwach aufgestellt, vermute ich.
Die Diskrepanz zwischen den Fischen ist halt ziemlich groß. Für fette Mackerels, Queenfish, würde ich ne 5000/6000 Shimi oder 4500 Daiwa nehmen. GT mit Sicherheit ne 6500, bzw. 18k oder 10k Stella. Finde Daiwa besser, ist aber Geschmackssache. Von der Bremskraft reichen die alle male und Schnufassung ist zweitrangig da du vom Ufer ohnehin fast im Lockdown drillst. Bei den Haien (und dann Wahrscheinlich auch Groupern) wäre dann wiederrum ne ganze große Trommel gut. Für Barra und co. reicht meiner Meinung nach ne stabile BC, die macht auch am meisten spaß. Oder eben ne 5000 Statio.
Jetzt musst du eben entscheiden worauf deinen Fokus setzen möchtest: kleiner Fische, GT & Co oder Hai etc. Möchtest du Spinnfischen oder Naturköderangeln? Wenn du schon mal dort warst ist das natürlich ein riesen Vorteil, dass hilft immer enorm das Potenzial ein zu schätzen und das richtige Tackle dabei zu haben.

Ich kann dir da gerne noch ein parr Tips geben, ich habe schon Backpacktouren mit Angel(n) gemacht, sowie organisierte Big-Game Trips.
 

windwarrior

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. November 2007
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
62
Ort
Malente
Kann meinem Vorredner nur beipflichten! Ich nutze 4000er und 5000er Stradics vom Ufer und konnte damit gute Fische landen, allerdings alles eher unter 10kg. Wenn du wirklich ala Morning Tide los willst, ist eine starke 8000er Shimano bzw. 5000er Daiwa wirklich Pflicht, da die kleineren Rollen keine Ausreichende Bremsleistung haben. Das ist dann aber schon Knochenarbeit damit stundenlang zu werfen.
Ich schwöre bisher auch auf die 5000er BG und nutze sie zum "leichten" Poppern mit PE6 Rute. 15kg GT waren damit zu bändigen...wenn mit noch größeren Fischen zu rechnen ist dann reicht die Kombo auch nicht mehr! Auf GT in Struktur bedeutet eher Richtung PE8 bzw. PE10.
Super wichtig ist die Wahl der richtigen Rute beim werfen von Land! Da habe ich viel probiert und bin letztendlich bei einer Shorejigging Rute (Major Craft Skyroad 1002H) angekommen. Damit kann ich Köder bis 90g weit und ermüdungsfrei werfen und passabel führen, und dank der Länge den Fisch einigermaßen um Rocks dirigieren...und mein Liebling der Duo Terrif DC fliegt mit 20g auch noch sehr ordentlich ;)
 

Baitman

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
14. Juni 2019
Beiträge
430
Punkte für Reaktionen
1.269
Alter
51
Ort
Berlin
@Perchpro9

Von der Fischerei auf den Philippinen und Vanuatu hab ich keinen blassen Schimmer.

In der Ecke um Perth herum (zähle ich mal zu Exmouth) hab ich schon -im Australischen Winter- gefischt.

Was ich selber am Band hatte sind folgende Fische:

- King George
- Pink Snapper - aber nicht vom Ufer.
- Jewfish
- Samson jack
- Skippy (Silver Trevally)
- Kleinere Grauhaie
- Blacktip Haie
- Queenfish
- Yellowfin

- GT solls geben - hab keine gesehen oder gefangen.


Einen Giant Grouper vom Ufer ans Band zu bekommen würde ich als großen Zufall bezeichnen. Wenns passiert spooled der Fisch Dich, mit aller größter Warscheinlichkeit, eh. Genau wie die wirklich großen Haie...Egal ob 5000er oder 8000er Rolle.

B.t.w. Im Australischen Sommer sollen viel mehr Haie - und Arten an der Westküste unterwegs sein, als im Winter.
Cudas gibt es an der Westküste / Perth faktisch nicht.

Wenn Du nicht mehr als eine Combo mitnehmen kannst/willst. Würde ich zumindest für diese Ecke, vom Ufer eine 5000 Daiwa als ausreichend ansehen. Ich habe da mit ner Saltiga 5500 Expedition und ner Saltiga 4500 gefischt und hatte keine größeren Probleme. Wie das an Deinen anderen Locationen ausschaut, kann ich nicht sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Perchpro9

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
4. August 2019
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
275
@Baitman , vielen vielen Dank für deine Mühe mit den Bildern. Ich merke, dass ich mit ner 8000er Daiwa vermutlich überdimensioniert bin. Ich habe natürlich mehrere Combos dabei.

Hast du zufälligerweise was über die daiwa saltist gehört? Wie die sich so schlagen soll im verglich zu den Vorzeigemodellen?

Grouper will ich gar nicht erst beangeln, dafür reicht keine normale Rolle aus, jedenfalls keine mit der man großartig vom Ufer angeln will,haha.

Ich werde mich dann wohl mal nach der 5000 er umschauen.#

Vielen vielen dank nochmal für eure Bemühungen!
 

Spin+Fly

Gummipapst
Mitglied seit
27. Juni 2007
Beiträge
906
Punkte für Reaktionen
523
Ort
Spreewald
In der Ecke um Perth herum (zähle ich mal zu Exmouth) hab ich schon -im Australischen Winter- gefischt.
Meiner Meinung nach kann man Exmouth und Perth nicht vergleichen. Klimatisch und dadurch auch fischtechnisch gibt's da schon deutliche Unterschiede. War erst letztes Jahr im Februar in Westaustralien unterwegs.
 

Oben