Touristen-Angelschein in Mecklenburg ist beschlossene Sache !!!

Touristen-Angelschein in Mecklenburg ist beschlossene Sache !!!

Nachdem es in Schleswig-Hollstein schon so gut mit dem Touristen-Fischereischein geklappt hat, zieht Mecklenburg-Vorpommern nach. Der Landtag in Schwerin hat am Mittwoch mit den Stimmen der Koalitionsparteien SPD und PDS das neue Landesfischereigesetz beschlossen, das die Einführung eines auf 28 Tage befristeten Fischereischeins vorsieht. Touristen können sich ab Juni 2005 die Lizenz auf Zeit kaufen und dann in MV angeln, ohne jemals eine Prüfung angelegt zu haben. 


Damit will das wasserreichste Bundesland dem Tourismus einen neuen Schub geben und Geldströme anzapfen, die bislang gänzlich ins Ausland fließen. Natürlich ruft das auch Kritiker auf die Barrikaden. So hat die CDU das neue Gesetz mit dem Argument abgelehnt, dass die Regelung zu Lasten der Rechtssicherheit und des Tierschutzes gehe. Dagegen steht die Aussage des Agrarministers Till Backhaus (SPD): «Unser Land ist ein Eldorado für Fischer und Angler. Der Touristen-Angelschein wird die Bekanntheit noch erhöhen.»

Auch bei uns an Board wird bereits heftig über dieses Thema debattiert. Die einen finden das ungerecht, weil es ja nicht sein kann, dass Mecklenburger, an den eigenen Gewässern nicht ohne Prüfung angeln dürfen, Touristen, die nachweisen können, dass sie nicht in Gewässernähe ansässig sind, hingegen schon. Außerdem sieht mancher Probleme, wenn die Gelegenheitsangler dann mal wirklich etwas fangen sollten, da sie keine Ahnung hätten, wie man einen Fisch vom Haken löst.


Aber es gibt auch Leute, die sich darüber freuen, dass die Gesetze hier endlich mal gelockert werden (mich eingeschlossen). Der Sinn dieser Prüfung darf doch stark angezweifelt werden. Schließlich macht der Besitz des Fischereischeins noch keinen waidgerechten Angler aus. Für eine Abschaffung der Prüfung bzw. für den Touristenfischereischein spricht, dass man nun endlich einmal mit seinen Kumpels fischen gehen kann, um ihnen zu zeigen, was das Angeln ausmacht. Gelegenheitsangler müssen nicht mehr nach Norwegen fahren, nur weil sie sich der Prüfung nicht stellen wollen. Und je mehr Angler es gibt, desto größer die Lobby. Das kann eigentlich nicht schaden. 


Ich finde, dass man das auf jeden Fall als Chance begreifen sollte, als wichtigen Schritt zur Entbürokratisierung unserer Leidenschaft. Und wenn wir Angelscheinbesitzer mal einen ungeschickten Angel-Touri sehen, können wir ihm ja zur Hand gehen, anstatt uns über das neue Gesetz aufzuregen.


Im Forum wurden zu diesem Thema bereits ne Menge Beiträge verfasst!

Kategorien: News

Kommentare

  1. leoseven
    leoseven 16 März, 2005, 14:25

    haette es den ´schon die letzten jahre gegeben, haette ich auch keinen angelschein gemacht, da ich eh nur selten angeln gegangen bin (polen, schweden, daenemark). und man muss sich wohl auch nicht wirklich viele sorgen machen, dass die urlaubsangler die ganzen seen leerfischen.
    gruß leo

  2. dietel
    dietel 16 März, 2005, 15:13

    vielen dank an die SPD-regierung aus der barsch-alarm-zentrale 🙂 gibt sympathiepunkte ohne ende.

  3. Thomsen
    Thomsen 16 März, 2005, 16:24

    Nanu, seit wann kümmert sich die CDU denn um Tierschutz?

    Den Begriff habense wohl im Fremdwörter-Lexikon nachgeschlagen, was…?

    Thomas

  4. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 18:46

    Und ab welchem Datum bekommen Urlauber den befristeten Jagdschein ?
    Einmal gibt es ein Schleppverbot, welches einige davon abhält dort Urlaub zu machen und dann gibt es diesen Urlaubsangelschein um Urlauber anzulocken.
    Freu mich schon drauf wenn die Urlauber die gerade maßigen Hechte, Barsche und Zander vom Haken reißen um sie als Trophäe mit ins Hotel nehmen um sie dort in den Müll zu werfen weil sie keine möglichkeit haben sie zu verwerten.
    Viel Spaß mit den Urlaubern

  5. leoseven
    leoseven 16 März, 2005, 18:48

    ich hoffe die nehmen die erst mit wenn die maßig sind!

  6. fishhunter
    fishhunter 16 März, 2005, 19:26

    @ happynes

    glaubst du wirklich den scheiß den du da schreibst
    dann tust du mir echt leid u. ich würd mir mal an deiner stelle profes. hilfe suchen
    es gibt genug die an deinem kranken hirn geld verdienen können

    jetzt is mir besser

    @hannes
    es wird kein reiner tourischein, ist nicht kontrolier u. durchsetzbar,
    es steht auch noch kein genauer preis fest u. der beginn dieses gesetzes
    ist mein neuster stand von gestern (von der fischereiaufsicht)

    fisshunter

  7. karpfenhai
    karpfenhai 16 März, 2005, 19:39

    Ich finde es um es mal auf denn punkt zu bringen zum kotzen, ich geh auch mal davon aus das mindestmaße und schonzeiten für die leute die sich einfach so mal für ein wochenende denn schein kaufen ein fremdwort bleiben werden.Es weiß doch keiner von denen das man zb einen Fisch mit nassen händen anfassen soll u.s.w Ein Fisch ist nicht minderwertiger wie zb. ein Reh und es würde keiner auf die idee kommen einen laien mit ner flinte in denn wald loszulassen.

  8. Fox
    Fox 16 März, 2005, 19:45

    Die CDU ist nunmal eine umsichtige Partei, nicht wie die SPD! Der BUND und die NABU waren nun aber mal dafür, was soll man davon halten?

  9. just_a_placebo
    just_a_placebo 16 März, 2005, 19:52

    Ich seh das auch eher kritisch!

    Auf der einen Seite freue ich mich schon im Urlaub mit Freunden/in zu angeln und keiner meiner 2 Ruten abtreten zu müssen – so hab ich das nämlich bisher immer gemacht.

    Auf der anderen Seite mach ich mir auch Gedanken bezüglich der Waidgerechtigkeit… Großartig die Bestände werden die Urlaubsangler bestimmt nicht dezimieren.

    Ich kann nur hoffen, dass auch Kontrollen stattfinden werden und eine Belehrung und Tabelle mit Schonzeit und Mindestmaßen wird sicherlich jeder bekommen…

    (denke übrigens, das das Thema kein Grund für Beleidigungen sein sollte… *kopfschüttel* Fragt sich wer hier anscheinend Hilfe braucht*?!*)

  10. dietel
    dietel 16 März, 2005, 20:04

    nicht jeder mensch ohne angelschein ist doof 🙂

  11. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 20:04

    Was nutzt dir das wenn sie gerade maßig sind?
    Wenn die alles was gerade maßig ist mit nehmen.
    Ich gehe davon aus das dieses Projekt in die Hose geht, lasse mich aber eines besseren belehren und würde ich für die Länder freuen.
    Hoffe aber das Nds den nicht einführt.

  12. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 20:06

    Habe ich auch nicht gesagt !!!
    Nur es werden sich einige (nicht alle) so verhalten

  13. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 20:08

    Danke!!!
    Ich glaube wir verstehen uns.

  14. Thomsen
    Thomsen 16 März, 2005, 20:09

    Klar, ein hessischer Umweltmister (CDU-stämmig) sprach schon mal von kolorierten Kohlenwasserstoffen…..da kommt sicher Farbe ins Spiel (schwarze, hehe), aber wer nimmt es wohl ernst? Du? Ich?….Dürfte wohl noch nie deren Teilthema gewesen sein…..

    Thomas

  15. fishhunter
    fishhunter 16 März, 2005, 20:10

    @ alle

    mein posting tut mir eigentlich schon wieder leid,
    habe mich da zu was hinreiß lassen durch die wortwahl

    streichen wir mal den letzten satz,
    aber der rest ist u. bleibt meine meinung

    meint ihr das wir fischereischeininhaber, immer die besseren angler sind, dann kommt ihr nicht genug rum oder ihr verschließt eure augen vor der wirklichkeit

    ich habe schon soviele angler mit fischereischein gesehen die schintluder getrieben haben, dass einem schlecht wurde und die hatten ne prüfung abgelegt

    fishhunter

  16. Thomsen
    Thomsen 16 März, 2005, 20:14

    So wie auch etliche Angler mit Prüfung und Fischereischein….oder was meinst Du jetzt gerade?

    Ich möchte verstehen, klär mich bitte auf….

    Thomas

  17. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 20:18

    Du darfst oder durftest in der vierten Klasse wohl schon rauchen!
    Solche Wortwahl ohohoh
    Gibt für dich wohl nur eine Meinung!

  18. Thomsen
    Thomsen 16 März, 2005, 20:29

    Von meiner Seite aus akzeptiert, bin ja auch schon mal aus der Haut gefahren… dazu sollte mein Namensvetter aber auch noch etwas Befriedendes sagen…wird er hoffentlich auch.

    Machen wir intern weiter, ja? Das kontroverse Thema gibt’s doch bereits….längere Zeit.

    Thomas

  19. PharmaMan
    PharmaMan 16 März, 2005, 20:32

    In welchen Ländern ist so etwas wie die Fischereiprüfung überhaupt die Voraussetzung dafür angeln zu dürfen? Sind Briten u. Norweger deswegen Fischvandalen? Ist er in den Niederlanden nötig?

  20. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 20:56

    Na OK angenommen 🙂
    Wie du schon sagst „Es gibt genug Angler mit Fischereischein die Schndluder treiben“
    Was glaubst du denn was erst los ist wenn jeder auf den Fisch los gelassen wird?
    Wurde letzte Woche von jemandem, bei der Vorbereitung zur Prüfung, gefragt ob man zum betäuben des Fisches einen Hammer nehmen sollte. Die Person hat morgen Prüfung. Was glaubst du was denn erst kommt wenn jeder los darf! Oder habe Angler beobachtet die an einem Tag zum Karpfenangeln 10 kg Hundefutter zum anfüttern genommen haben, in 8 Std bei ca 24°C Wassertemperatur.
    Was glaubst du wie bei uns die Gewässer aussehen wo viele Gastangler hin gehen. Da werden Bäume von bis zu 10 cm Durchmesser gefällt, werden Schneisen ins Schilf gemäht und der Müll wird dort liegen gelassen wo er grade hin fällt obwohl 50 Meter weiter ein Mülleimer steht. Habe schon genug Scheiß von echten Anglern gesehen!!!
    Glaubst du ernsthaft das alle die mal so Just for fun los geht es besser machen?

    Ps.: Ist auch schön wenn solche Leute mit alter Schnur und einfachstem Gerät los gehen und dann einen Großen fangen, welche dann die Schnur sprengen und mit 50 Meter Schnur so durch die Gegend zieht .
    Wenn das so schon anfängt können wir ja gleich alle auf die Prüfung verzichten

  21. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 21:06

    In solchen Ländern wie z.b. Norwegen werden wesentlich mehr Leute von klein auf mit dem Fischfang vertraut gemacht und die Merheit hat eine andere Einstellung zur Natur.
    Na ja über die Briten möchte ich hier nichts weiter sagen 😉

  22. leoseven
    leoseven 16 März, 2005, 21:17

    meine ersten hechte waren alle untermaßig. waer doch noch schlimmer wenn sie die mitnehmen. so war das eher gemeint.

  23. leoseven
    leoseven 16 März, 2005, 21:19

    das glaube ich aber auch. wenn wirklich blutige anfaenger nen hecht an der angel haben und den auch noch erfolgreich gedrillt haben….. daran will ich gar nicht denken!

  24. leoseven
    leoseven 16 März, 2005, 21:21

    regelt das doch bitte per pn!

  25. leoseven
    leoseven 16 März, 2005, 21:22

    aber wenn die dann ne tabelle haben wo drauf steht wie groß der hecht sein muss, bevor man ihn mitnehmen darf und jemand nicht weiß wie ein hecht aussieht???
    solls ja geben..

  26. fishhunter
    fishhunter 16 März, 2005, 21:25

    @ happynes

    man sollte doch nicht immer Birnen mit Äpfel vergleichen,

    Der Fischereischein ist ein Relikt aus alten Zeiten u. nur noch bei uns u. ich glaub in noch 2 Ländern im gebrauch.

    Da ich sehr viel in Skandinavien zum angeln fahre, kann ich meine Erfahrungen von da berichten.
    Es gibt dort keinen Fischereischein wie bei uns
    Es gibt dort auch fische und das sind auch Wirbeltiere wie bei uns
    Es gibt dort aber genauso viel oder sogar mehr Fisch wie bei uns
    Es gibt dort ne Fahrerlaubnisprüfung genauso wie bei uns
    Es gibt in Skandinavien genauso viele Arschl…. wie bei uns

    UND
    es gibt dort mehr D-Arsc…… wie die meisten sich vorstellen können und darum muss zum Beispiel in Norwegen einen Ausfuhrbegrenzung eingeführt werden
    UND
    es gab Zeiten, da warenwir noch KEIN einig Vaterland, da haben D-A….. mit Fischereischein in Irland den Hecht fast bis an die Grenzen der Ausrottung gebracht,
    UND
    deswegen MUSS es in d einen Fischereischein geben, damit es wenigstens etwas geregelt hier abläuft
    UND
    das finde ich krank
    UND
    weil deutsche sich einfach schwer tun wenn es um erneuerungen geht – siehe Deutschland

    fishhunter

  27. Thomsen
    Thomsen 16 März, 2005, 21:32


    Oder habe Angler beobachtet die an einem Tag zum Karpfenangeln 10 kg Hundefutter zum anfüttern genommen haben, in 8 Std bei ca 24°C Wassertemperatur.

    @thomas
    Den kenne ich, der ist hier ’noch‘ sog. Moderator…
    Scherz beiseite….hehe 🙂

    Du merkst selbst, dass es (von meiner Seite aus) Für und Wider zu dem Thema gibt…

    @beide
    Ich bin nur für Eines: bitte gern knallhart und unerbittlich in der Argumentation, aber dem Gegenpart immer etwas Raum zum Luftholen und Nachdenken lassen…

    Aus unterschiedlichen Meinungen lässt sich meist auch ein mittlerer Wahrheitsgehalt ziehen…den wollen wir finden, bis wir es ggf. gemeinsam besser wissen….genau daraus wird dann auch der Schuh, der in Übereinkunft an mehrere Füsse passt…

    Meinetwegen schenken wir uns nichts…..lasst uns diskutieren, abwägen, debattieren, streiten…aber immer mit einem Mindestmaß an Achtung voreinander…dann bleibt auch ein Endergebnis in gemeinsamer Sichthöhe denkbar.

    Thomas

  28. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 22:04

    „es gibt dort mehr D-Arsc…… wie die meisten sich vorstellen können und darum muss zum Beispiel in Norwegen einen Ausfuhrbegrenzung eingeführt werden
    …….
    UND
    deswegen MUSS es in d einen Fischereischein geben, damit es wenigstens etwas geregelt hier abläuft“

    Wenn man deinen Kommentar richtig schneidet gibst de es selber zu weshalb ich gegen den Urlaubsangelschein bin.
    Es gibt vielerseits die „netten“ Leute die alles geregelt brauchen weil sie es sonnst übertreiben und sich wie die Axt im Wald benehmen
    Gruß
    Thomas

  29. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 22:06

    Ist doch schon alles wieder klar.

  30. CatchAndReleaseIt
    CatchAndReleaseIt 16 März, 2005, 22:06

    … ob die dann überhaupt wissen, was maßig ist ??

  31. leoseven
    leoseven 16 März, 2005, 22:10

    hab ich zu spaet gesehen
    sorry!!!

  32. Happynes
    Happynes 16 März, 2005, 22:19

    Macht nichts 😉

  33. Ink
    Ink 16 März, 2005, 22:31

    @ happyness: …aber diese besagten Regelungen wie Mindestmasse etc. gibt es doch in den Fischereiordnungen auch weiterhin. Diese Regelungen gelten doch auch für Touristenfischereischeininhaber genauso.
    Das einzige was entfällt ist die besagte Prüfung.

    Gruß
    Ink

  34. Thomsen
    Thomsen 16 März, 2005, 22:45

    Es gibt sowohl Argumente für das ‚Für‘ als auch das ‚Wider’….unbestritten.

    Maßlosigkeit und Unvernunft scheinen mir in der Natur des Menschen selbst zu liegen…daher muss diese Regellosigkeit gesellschaftlich kanalisiert und eingedämmt werden…. eben durch Vorschriften: Realität des gemeinsamen Zusammenlebens.

    Neulich schrieb ich einem guten Bekannten, ‚jeder der annehme, eine x-beliebige Gemeinschaft könne ohne Regeln (fort)bestehen, sei ein Träumer“. Dazu stehe ich weiterhin…

    In dem MV-Urlaubs-Fischereischein ist aber ebenfalls eine Regelung zu sehen: eine temporäre, jederzeit widerrufbare Ausnahmeregelung…

    Warum sehen wir nicht erstmal ruhig, was das erste Jahr dieser Regelung mit sich bringt…?
    Zumal wir überwiegende Regellosigkeit bereits gemeinsam bei Absolventen der Prüfung erkannt haben…

    Thomas

  35. karpfenhai
    karpfenhai 16 März, 2005, 23:07

    naja im allgemeinen gehts doch mal wieder nur ums geld und sonst garnix da braucht man nichts schön reden.ich warte nur darauf wie sich alle wieder hier aufregen wenn bilder von toten fischen von solchen „Anglern“ hier runter gemacht werden unter dem motto,würde er noch leben wäre es ein schönes foto.Gibt einfach zu viele Ja sager die sich immer an die mehrheit halten.

  36. karpfenhai
    karpfenhai 16 März, 2005, 23:13

    Das für, ist doch nur wegen des geldes ohne rücksicht auf die natur,und sonst nix.Warum sollen wir erstmal ein jahr warten wenn in der zeit hunderte fische nicht waidgerecht behandelt werden sind es einfach hundert zu viel.Oder warum mussten wir die schulbank drücken,aus spass??????

  37. karpfenhai
    karpfenhai 16 März, 2005, 23:14

    Müssen wir alles nachmachen?????????????

  38. karpfenhai
    karpfenhai 16 März, 2005, 23:18

    Wenn er ihn rausbekommt gehts ja noch,aber wer weiß wieviel mit drillingen im maul verenden.Ohne Worte
    Wo anders darf man nicht vom weg auf die wiese gehen man könnte ja die natur beschädigen und dann sowas…………..

  39. Thomsen
    Thomsen 16 März, 2005, 23:46

    @karpfenhai
    Dein Angelanspruch umfasst das laufende Kalenderjahr, der der Urlauber gerade mal einen kalendarischen Monat.

    Ich hab das Gefühl, es kommt ein wenig hierauf an: ich hab mich durch die Prüfung bringen müssen…also sollen die es gefälligst auch machen…wenn ich es schwer hatte, sollen die es auch schwer haben….das ist Enttäuschung, aber kein wirklich wirksames Argument.

    Thomas

  40. karpfenhai
    karpfenhai 17 März, 2005, 00:04

    äääääääääähhhhhhh Für mich ist ein Tag zuviel wo leute auf fische losgelassen werden die null ahnung habe.Was du meinst,darum gehts mir überhaubt nicht völliger quatsch.

  41. pechi24
    pechi24 17 März, 2005, 08:50

    Hätte man das nicht im Forum diskutieren können? Das liest sich hier nämlich verdammt schlecht mit den ganzen Unterkommentaren.

    Aus reinem Eigennutz bin ich gegen den Schein, denn der Befischungsdruck wird erhöht und der Schein ist außerdem völlig ungerecht. Und weil der Schein ungerecht ist wird er in Kürze entweder abgeschafft oder der normale Fischereischein wird abgeschafft. Diese Ungleichbehandlung wird keinen Bestand haben.

    Dieses Thema zeigt wieder ganz klar was die Deutschen für Jammerlappen sind. Bei uns wird so viel geregelt, woanders ist alles besser. Mir kommen ja gleich die Tränen.

    Ich bin froh in einem der reichsten und schönsten Länder auf der Welt leben zu können. Und jedesmal wenn man woanders im Urlaub ist, freut man sich, wenn man wieder die Sauberkeit und Ordnung in der Heimat genießen kann. Sicher gibt es etwas zu viel Bürokratie aber das ist mir lieber als das Drunter und Drüber in anderen Ländern. Klar sind die nordischen Länder auch sehr schön, aber da gibt es auch viel weniger Menschen auf viel mehr Fläche (vor allem Wasserfläche).

    An manchen Seen stehen sich die Leute jetzt schon auf den Füßen und wenn der Schein vielleicht gänzlich abgeschafft wird, kann sich ja jeder selbst ausmalen was passiert.

    Zum Glück kostet bei uns der Schein Geld bei uns Geld und zum Glück muss man auch für Angelkarten bezahlen. Wenn die Angelei nämlich ohne Beschränkungen und Kosten ausgeübt werden könnte, dann wär es schnell vorbei mit dem schönen Hobby.

    In anderen Ländern darf man auch ohne größere Beschränkungen Waffen kaufen und zur Jagd gehen, dass heißt noch lange nicht, dass dies dann auf unsere Verhältnisse übertragbar ist.

    Wenn ein paar Touris in M/V mal ab und zu ne Angel zur Entspannung ins Wasser halten, ist das kein Problem und ich sage schonmal voraus, dass sich die Zahl in der Nähe von Null bewegen wird.

    Wenn dadurch jetzt aber das ganze Gefüge ins Wanken kommt und der Fischereischein gänzlich abgeschafft wird, war das ein Schuss in den Ofen. Gerade die Berliner wissen doch ziemlich gut wie es um die halbwegs vernünftigen Angelstellen bestellt ist (20 Leute auf 10m) und wenn ich an die Hamburger Steinpackungen denke, dann müsste es viel mehr Beschränkungen geben.

    Es ist immer leicht JA gesagt, wenn der Schein woanders gilt. Wie wäre es denn wenn jeder Berliner oder Hamburger ohne Beschränkung auf die wenigen guten Gewässer und Stellen in der jeweiligen Stadt losgelassen wird?

    Das gleiche gilt für andere Ballungszentren wo viele Menschen auf wenig Fischwasser kommen.

    Beim eigenen Hausgewässer hört der Spaß dann bei den Meisten schnell auf.

  42. Ademin
    Ademin 17 März, 2005, 09:52

    Selten einen Beitrag erlebt, der mehr Wellen schlug. Grundsätzlich bin ich der Meinung, man sollte ohne Emotionen diskutieren. Der Angriff von Fishhunter auf Haypines ist nach meiner Auffassung ein Verstoß gegen die Nettiquette und gelinde gesagt eine Frechheit.

    Zum Thema:
    Mir gefällt die Änderung des Fischereigesetzes nicht sonderlich. Ich sehe das aus mehreren Gesichtspunkten kritisch. Zum einen könnte in der ausdrücklichen Ausnahme für Touristen eine Verstoß des Willkürverbots in Art. 3 GG liegen. Ferner ist nach meienr Auffassung jedermann in der Lage einen Fisch zu haken und sei es nur eine Weißfisch. Wenn denn dieser geschluckt hat beginnen die ersten Probleme. Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen schließt im Übrigen auch die nicht so interessanten Fische ein. Und hierbei handelt es sich auch um ein vom Grundgestz geschütztes Rechtsgut. Schlimm ist, dass die Landesregierung genau diesen Schutz den Touristenströmen unterordnet. Ich als geborener Vorpommer kann dies absolut nicht gutheißen. In 2-3 Wochen beginnt die Heringssaison, die sollte man in diesem Jahr nochmal genießen, nächstes Jahr wirds noch stressiger als es eh schon ist. Ich hoffe irgendjemand hat den Schneid da den Rechtsweg zu beschreiten. Ich bin gespannt was das Landesverfassungsgericht dazu zu sagen hat….

  43. Hoffi
    Hoffi 17 März, 2005, 13:21

    HI,so stehts in der Pressemitteilung der Landesregierung MV

    AKTUELLE PRESSEMITTEILUNGEN
    16.03.2005
    53/05

    Fischereischein "auf Zeit" für Touristen und Einheimische soll ab 1. Juli erhältlich sein – Geführte Angeltouren für Anfänger

    Mit einem zeitlich befristeten Fischereischein sollen künftig auswärtige genauso wie einheimische Angelfreunde die Möglichkeit haben, in Mecklenburg-Vorpommern zu angeln. Dieser Fischereischein wird an 28 aufeinander folgenden Tagen gültig sein und aus einem Fischereischein, einer umfassenden Informationsbroschüre mit allen relevanten fischereilichen und tierschutzrecht-lichen Themen und einer Fischereiabgabemarke bestehen. Der Fischereischein soll 20 Euro kosten und voraussichtlich zum 1. Juli 2005 erhältlich sein.

    "Eine Pflicht zum Besuch eines Einführungskurses oder eine Einweisung durch einen entsprechend ausgebildeten Guide wird es nicht geben", sagte Landwirt-schaftsminister Dr. Till Backhaus (SPD) heute in Schwerin. Angelgäste aus dem europäischen Ausland, wie z. B. Dänemark, Schweden oder Norwegen, wo es keine Fischereischeinpflicht gibt, sollen keine zusätzlichen bürokratischen Hürden erhalten. Gleichzeitig sollen Angelanfänger die Möglichkeit haben, sich das not-wendige Wissen bei Angeltouren oder in speziellen Einführungskursen anzueignen. "Wir werden den Landesfischereiverband finanziell und organisatorisch beim Aufbau eines entsprechenden Angebotes unterstützen", betonte Minister Backhaus.

    "In dieser Form ist der befristete Fischereischein ein echtes unbürokratisches Angebot für Angelfreunde und auch zukünftige Angler", sagt Minister Backhaus. Durch das Angebot von geführten Angeltouren könne nicht nur ein touristisches Segment erschlossen werden, sondern könne man auch neue Mitglieder für die Angelvereine und Anglerverbände gewinnen.

    hier der link http://www.mvnet.de/cgi-bin/pressesuch/presse_infotext.pl?18245_x_

    Gruss Hoffi

  44. Ademin
    Ademin 17 März, 2005, 15:27

    tjo dann hat sich mein Einwand bzgl. Art. 3 GG erledigt ;p

  45. leoseven
    leoseven 17 März, 2005, 15:32

    bloss das nicht jeder urlauber weiß, wo sich die guten stellen befinden.. das weiß ich ja nochnichtmal von meiner stadt, obwohl ich hier seit 16 jahren wohne.

  46. pechi24
    pechi24 17 März, 2005, 15:40

    Augen auf am Wasser ;-), wenn mehrere Leute an einer Stelle stehen, dann wohl nicht ohne Grund. Außerdem sind an vielen Gewässern gar nicht so viele Stellen von Land zu erreichen.

  47. Happynes
    Happynes 17 März, 2005, 18:39

    Hi
    im prinzip hast du recht nur haben wir es schon geklärt. Meinetwegen könnte der Part auch gelöscht werden.
    Gruß
    Thomas

  48. Happynes
    Happynes 17 März, 2005, 18:42

    Hi
    auch wenn ich nicht aus der Region komme, würde ich als einiges akzeptieren wenn es die Auflage gibt das die Leute in begleitung eines Fischereinschein Inhabers ans Wasser dürften und wie hier die unter 14 Jährigen nicht mit der Fliege und nicht mit künstlichen Ködern angeln dürften.
    Gruß
    Thomas

  49. fishhunter
    fishhunter 17 März, 2005, 20:27

    hei hannes,

    kannst du mir nen Gefallen tun, streich mal den letzten Satz aus meinem Posting zu Tourischein in MeckPom
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    @ happynes

    glaubst du wirklich den scheiß den du da schreibst
    dann tust du mir echt leid

    [b]u. ich würd mir mal an deiner stelle profes. hilfe suchen
    es gibt genug die an deinem kranken hirn geld verdienen können[/b]
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    habe mich da durch seiner Wortwahl zu was hinreißen lasse, was so nicht in Ordnung is, da nich alle die ganzen Posting lesen entsteht sonst ein falscher Eindruck von [b]mir[/b] und von uns hier im Board,

    bei meiner Grundhaltung zu diesem Thema bleibe ich trotzdem, man sollte dieser Sache ne Chance geben und dann nch nem Jahr nochmals drüber reden

    Danke – fishhunter

    PS – ich hoffe das Du nichts gegen ne Kopie dieser PN hast, damit auch der letzte alles versteht

    Nobo ich habe gerade gesehen, du bist online – Du kannst den Abschnitt ach löschen – Danke

  50. Thomsen
    Thomsen 17 März, 2005, 22:52

    Ruhig Blut….:-)

    Ich halte entgegen, dass es auch genügend Absolventen der Prüfung gibt, vor denen Fische ganzjährig zu schützen wären….hat wohl jeder schon mal beobachtet. Die sollten ja Ahnung haben….oder?

    Thomas

  51. just_a_placebo
    just_a_placebo 17 März, 2005, 22:54

    Hast ja recht und ich bin wie gesagt auch skeptisch (wenn man sieht was so für gestalten durch die Welt laufen *g*), aber ich unterstelle den Urlaubsanglern einfach mal, dass sie sich zumindest in groben Zügen mit der Materie auseinandersetzen.

    Vielleicht müsste man aber wirklich eine kleine Broschüre mit Bildern der Fische, Mindestmaß, Schonzeit und Fangbegrenzung ausgeben. Ich kann nur hoffen, dass das so praktiziert wird, aber ich glaubs irgend wie nicht. ;o)

    Schon traurig, weil der Angler so gefahr läuft in ein schlechtes Licht gerückt zu werden.

  52. leoseven
    leoseven 17 März, 2005, 22:56

    dann muss dieser artikel auch geloescht werden!

  53. leoseven
    leoseven 17 März, 2005, 23:07

    ich bin dafuer, das die nur in begleitung oder nach nem kurzen crashkurs (einen abend) angeln gehen sollten. gruß leo

  54. Thomsen
    Thomsen 17 März, 2005, 23:20

    Warum?

    Thomas

  55. leoseven
    leoseven 17 März, 2005, 23:27

    er will dass der satz aus dem alten artikel entfehrnt wird und schreibt ihn gleich in einen neuen und der soll stehen bleiben? das ergibt keinen sinn

  56. Thomsen
    Thomsen 17 März, 2005, 23:32

    Für mich ist der ‚Artikel‘ der Newsflash von Johannes über den Touri-Angelschein in MV…

    Darunter stehen ‚Kommentare‘, zum Artikel…..

    Thomas

  57. leoseven
    leoseven 18 März, 2005, 00:07

    sorry, da hab ich mich wohl falsch ausgedrueckt. ich hoffe jetzt verstehst du was ich meine. gruß leo

  58. CatchAndReleaseIt
    CatchAndReleaseIt 18 März, 2005, 09:28

    … dann haste noch nicht richtig geguckt, leo **ggg**

  59. DozeydragoN
    DozeydragoN 18 März, 2005, 14:21

    Frag mich gerade, was an den Insulanern angeltechnisch auszusetzen ist?

    DD

  60. leoseven
    leoseven 18 März, 2005, 14:29

    ich bin ja auch fleißig am ausprobieren. ich werde schon noch DEN hotspot im teltowkanal herausfinden! 🙂

  61. Happynes
    Happynes 20 März, 2005, 13:22

    Das ist wohl wahr, nur kann man solchen Leuten die Prüfung im Extremfall wieder ab erkennen und sie für das Wasser sperren.
    Wir es einem Urlauber nicht egal sein wenn er bei 10 bis 14 Urlaubstagen am 10 Tag erwischt wird und vieleicht die Papiere abgeben muss?

  62. leoseven
    leoseven 20 März, 2005, 16:56

    da geb ich dir recht.

  63. Gummigott
    Gummigott 21 März, 2005, 00:25

    Also ne ick scheiß mir off de Schuhspitze, wat sind det hier für ne Egoisten.Lasst doch die Touris och mal ne Fisch fange. Nur Ihr wollt wa, die Fische sind für uns all da, man ähh!

  64. leoseven
    leoseven 21 März, 2005, 16:54

    dann such dir ne wiese und wisch den schuh ab 😉

  65. Happynes
    Happynes 22 März, 2005, 00:01

    Wenn die einen Fisch fangen wollen sollen sie an einen Forellenpuff gehen!

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.