Stroft GTM – eine der ersten Schnüre mit EFFTA-Gütesiegel

Stroft GTM – eine der ersten Schnüre mit EFFTA-Gütesiegel

Wer gern mit monofilen Schnüren fischt, wird die Stroft GTM von WAKU sicher kennen- und schätzen gelernt haben. Denn es gibt wenige Schnüre auf dem Markt, die mit dieser Schnur in Sachen Tragkraft, Nassknotenfestigkeit und Abriebfestigkeit mithalten können. Als nun die EFFTA (European Fishing Tackle Trade Association) Angelschnüre durch ein unabhängiges Labor hat testen lassen (die Tragkraftangaben vieler Hersteller wichen dramatisch von der Realität ab), war WAKU sofort dabei und hat die Stroft GTM eingeschickt und das Gütesiegel auch prompt erhalten.


Auf der anspo 2004 habe ich mich dann auch mit dem Manager von WAKU, Herrn Kummerow über seine Angelschnüre unterhalten. Neben der GTM hat er noch ein paar andere Schnüre im Programm, die für uns Spinnfischer sehr interessant sind.

So z.B. die Stroft Flour, die man aufgrund ihrer gelben Färbung gut über Wasser sieht. Das macht vor allem beim Twistern im Winter (wenn Geflechte an die Rolle frieren) und beim Befischen von Hindernissen Sinn. Denn erstens sieht man Bisse schon am Zupfen an der Schnur, bevor man den Fisch aufgrund der Dehnung verpasst hat. Zweitens weiß man immer, wo der Köder gerade lang läuft, was nicht ganz unwesentlich ist, wenn man versunkene Bäume oder ähnliche Einstände befischt. Oder auch die Stroft ABR, die mit nur 22 Prozent dehnung eine der dehnungsärmsten Monofilen überhaupt ist und sich so ebenfalls gut zum Mono-Twistern eignet!


6 verschiedene Schnurtypen bietet WAKU, die sich alle hinsichtlich Tragkraft, Dehnung und Farbe unterscheiden. Als da wären:


Die STROFT N:  kristallweiß; Zugfestigkeit (Nass ohne Knoten): 67 kg/qmm; Elastizität Bruchdehnung 30%; Wasseraufnahme 10%, Salzwasserbeständigkeit: mittel; Abriebfestigkeit: ausreichend; UV-Beständigkeit: ausreichend; Geschmeidigkeit: gut; Preisniveau: niedrig.


Die STROFT SUPER:  graugrün; Zugfestigkeit (Nass ohne Knoten): 80 kg/qmm; Elastizität Bruchdehnung 28%; Wasseraufnahme 8%, Salzwasserbeständigkeit: mittel; Abriebfestigkeit: befriedigend; UV-Beständigkeit: befriedigend; Geschmeidigkeit: gut; Preisniveau: mittel.


Die STROFT FLOUR:  gelb-fluoreszierend; Zugfestigkeit (Nass ohne Knoten): 93 kg/qmm; Elastizität Bruchdehnung 28%; Wasseraufnahme 6%, Salzwasserbeständigkeit: gut; Abriebfestigkeit: gut; UV-Beständigkeit: gut; Geschmeidigkeit: sehr gut; Preisniveau: gehoben.


Die STROFT GTM:  blaugrau; Zugfestigkeit (Nass ohne Knoten): 105 kg/qmm; Elastizität Bruchdehnung 26%; Wasseraufnahme 6%, Salzwasserbeständigkeit: gut; Abriebfestigkeit: gut; UV-Beständigkeit: gut; Geschmeidigkeit: gut; Preisniveau: gehoben. (Unter anderem vom TÜV München zur besten Angelschnur erklärt.)


Die STROFT ABR:  hellbraun; Zugfestigkeit (Nass ohne Knoten): 110 kg/qmm; Elastizität Bruchdehnung 22%; Wasseraufnahme 4%, Salzwasserbeständigkeit: sehr gut; Abriebfestigkeit: sehr gut; UV-Beständigkeit: sehr gut; Geschmeidigkeit: befriedigend; Preisniveau: gehoben. (Aufgrund der geringeren Dehnung sehr gut zum Twistern geeignet.)


Die STROFT GTP (geflochten):  hellgrau oder brilliantgrün; Zugfestigkeit (Nass ohne Knoten): 1190 kg/qmm; Elastizität Bruchdehnung 4%; Wasseraufnahme 0,002%, Salzwasserbeständigkeit: sehr gut; Abriebfestigkeit: sehr gut; UV-Beständigkeit: sehr gut; Geschmeidigkeit: sehr gut; Preisniveau: gehoben. Eine ganz hervorragende rundgeflochtene Schnur mit einer fast geschlossenen Oberfläche. Doch Qualität hat ihren Preis. Deshalb sagt auch der Hersteller: Die „…STROFT GTP ist die richtige Angelschnur für alle Angler, für die bei einer geflochtenen Angelschnur nur beste Eigenschaften zählen, und die auch bereit sind, den dafür erforderlichen Preis zu zahlen.“


Und das Beste mal wieder zum Schluss: Herr Kummerrow hat mir ein paar 100 m-Spulen 20er und 25er GTM mitgegeben, die ab sofort im Quizz verlost werden!


Mehr Infos findet Ihr auf www.waku-angelsport.de

Kategorien: Tackle-Tipps

Kommentare

  1. jackazz12
    jackazz12 4 Oktober, 2004, 16:21

    mensch gp! formulier die quizz fragen schwerer und genauer *ggg* denn bei der Meister Esox-Frage sind 2 Antworten richtig!
    lol

  2. dietel
    dietel 4 Oktober, 2004, 17:10

    na da musste schon noch ein bissche dickere dinger aus der datze ziehen 😀

  3. WoodyX6
    WoodyX6 4 Oktober, 2004, 19:29

    Ja man Waku Schnüre sind schon erste Sahne 😉 Habe die GTM und ABR, wurde bisher noch nie enttäuscht. Verwende sie sowohl als Haupt,- und Vorfachschnur (Twistern und Fliegenfischen)

  4. Thomsen
    Thomsen 4 Oktober, 2004, 19:30

    Jan Eggers?
    Kenn ick nich….muss wohl doch jackazz sein. Nu ja, fängt beides mit ‚J‘ an…

    Wolltest wahrscheinlich Jan Dibbets schreiben?
    Aber wenn von dem schon Artikel verschwinden, scheints damit auch nicht weit her zu sein, oder?

    Das Quiz würd ich nochmal überarbeiten*g*….

    Nehme daran nicht teil, weil ich keine Unterfüll-Mono benötige…ausserdem sind mir die Fragen zu schwer…hättest ja mal nach Stinten fragen können, damit kenn ich mich aus…

    Thomas

  5. jackazz12
    jackazz12 4 Oktober, 2004, 20:20

    zu schwer thomsen?
    ich weiss genau das ich alles richtig habe *g* aber für n paar euros sag ich se dir ;p

  6. Thomsen
    Thomsen 4 Oktober, 2004, 21:18

    Neenee..nen Rat von Dir wäre unbezahlbar…also führe ich erstmal keine Bestandsaufnahme meines Vermögens durch…

    Bester Gruß, Thomas

  7. B-Grandma
    B-Grandma 7 Oktober, 2004, 07:39

    stinte, stinte, stinte,stinte, stinte, stitte stite stiete stimte stieltens ssss.sss?ßssghdttinte

  8. Troutman71
    Troutman71 13 Februar, 2005, 18:57

    Kann nur beipflichten , nehne die STROFT GTM als Vorfachschnur zum Fliegenfischen !
    Wichtig : Knoten vor dem zusammenziehen schön „nass“ machen ; )

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.