Schnell, schneller, Rock Sweeper!

Schnell, schneller, Rock Sweeper!

Bereits im letztjährigen Barsch-Alarm-ANSPO-Report war von der Rock
Sweeper von abu die Rede. Und dann kam lange nichts. Denn die Rute ist
erst seit Anfang diesen Jahres lieferbar. Nun aber findet man sie in
jedem besser sortierten Angelladen. Trotzdem werden derzeit fast nur
japanische Seiten angezeigt, wenn man den Namen „Rock Sweeper“ in die
gängigen Suchmaschinen eingibt. Nachdem es vor kurzem je ein 2,1 m und
ein 2,4 m langes Modell zu mir verschlagen hat, möchte ich den Anfang
machen und den Barsch-Alarmen und google & Co.-Nutzern einen ersten
etwas ausführlicheren (deutschsprachigen) Bericht über diese hochwertige Japan-Rute
anbieten.

Ich habe der 2,1 m langen Version vorgestern beim Barschangeln ihren
zukünftigen Arbeitsplatz gezeigt und sie schon mal mit leichten
Jigköpfen und Gummifischen vertraut gemacht. Und – wer hätte es gedacht
– ich bin absolut begeistert: Das Stäbchen ist ultraleicht und dabei
bretthart. Aber das ist noch lange nicht alles, was die Rock Sweeper
auszeichnet.

Griff

Der Griff ist mit Duplon ummantelt, das wesentlich feinporiger als Moosgummi ist und sich dementsprechend noch besser anfühlt. Die ergonomische Form sorgt dafür, dass die Rute sehr gut und sicher in der Hand liegt. Die Grifflänge ist auf die Rutenlänge abgestimmt und den zur Länge und zum Wurfgewicht passenden Einsatzzweck optimiert. D.h., dass der Griff der 2,1 m langen Rocksweeper natürlich kürzer ist, als der von der 2,4 m langen Version.


Die Metallabschlusskappe mit dem abu-Logo rundet das edle Griffstück ab.


Rollenhalter

Der Fuji-Rollenhalter kommt im Marmor-Dekor daher.


Die Halterungen sind großzügig angelegt, so dass garantiert ist, dass alle Rollen, die für den jeweiligen Einsatzzweck in Frage kommen, locker Platz haben. Zugeschraubt wird über das vordere Griffstück.

Beringung

Die Rock Sweeper ist mit absolut hochwertigen Fuji-SIC-Ringen ausgestattet. SiC steht übrigens für Siliciumcarbid, eine chemische Verbindung aus Silicium und Kohlenstoff. Dieses Material ist im Aufbau und den Eigenschaften ähnlich zu Diamant. Allerdings ist der Atomdurchmesser größer. In der Technik findet Siliciumcarbid aufgrund seiner Härte und des hohen Schmelzpunktes z.B. Anwendung als Schleifmittel und als Komponente für Feuerfeststoffe. Rutenbauer schätzen an den SiC-Ringen das geringe Gewicht, die Abriebsfestigkeit und Langlebigkeit. Die Ringe wurden von den japanischen Konstrukteuren so angeordnet, dass sie eine perfekte Linie bilden, durch die die Schnur beim Wurf nur so durchpfeift.


Die optimale Anordnung und die der Rutenlänge und Aktion angepasste Beringung sorgen dafür, dass der schnelle Blank sein Leben lang schnell bleibt.


Blank

Der Blank verdankt seine Straffheit der IM 9-Kohlefaser, mittels derer die abu-Ingenieure eine extrem harte und gleichzeitig dünne (und deshalb unglaublich leichte) Rute konstruieren konnten.


Die Blankoberfläche ist im Metallic-Look gehalten und wasserabweisend. Tropfen, die z.B. beim schnellen Einkurbeln der Schnur auf den Blank gelangen, gleiten schnell über diese Struktur hinweg, anstatt am Blank zu haften. Das hat den Vorteil, dass weder eine geflochtene noch eine monofile Schnur an den Wassertropfen kleben bleiben kann. Das Resultat sind präzisere und weitere Würfe.

Längen

Die Rock Sweeper gibt es in 4 verschiedenen Längen und Stärken:

Rock Sweeper 2,10 m (Wg. 5-25 Gramm)
Rock Sweeper 2,40 m (Wg. 10-40 Gramm)
Rock Sweeper 2,70 m (Wg. 15-50 Gramm)
Rock Sweeper 3,00 m (Wg. 15-50 Gramm)

Einsatzgebiete

Ich habe mir bewusst die beiden kurzen Versionen herausgesucht, weil ich viel vom Boot auf Zander und Barsch angle. Die 2,1 m lange Rute wird bei mir hauptsächlich zum Barschtwistern eingesetzt werden. Im Gegensatz zu der bislang von mir favorisierten Skeletor in 2,1 m (Wg. bis 12 Gramm) verfügt die Rock Sweeper über ein hartes Rückgrad, lädt sich allerdings bei leichten Ködern nicht ganz so heftig auf, wie die weichere Skeletor. Das Twitchen von Kleinstwobblern ist also nicht das optimale Metier der Rock Sweeper. Aber ab einem Ködergewicht von knapp 10 Gramm haben es andere Ruten extrem schwer, mit dem neuen Zauberstäbchen mitzuhalten. Durch den steifen Blank kann man Wobbler unglaublich zackig führen. Dadurch, dass die Rute nach jedem Twitch sofort steht, wird jeder Zupfer direkt auf den Köder übertragen. Das gilt auch fürs Jiggen: die steife Aktion sorgt dafür, dass jede Bewegung komplett auf den Köder übergeht, weil die Rute nichts abpuffert. So kann man seine Gummis viel kontrollierter anbieten und den Köder letztendlich variantenreicher führen. Die 2,4 m lange Version wird ihren Einsatz als Zander- und Rapfenpeitsche finden.  

Natürlich haben solche Liebhaberstücke ihren Preis. Wer so ein edles Teil sein Eigen nennen will, muss zwischen 300 und 400 Euro hinlegen (je nach Länge und Händler). Dafür bekommt man dann aber auch wirklich eine der allerschnellsten und ausgereiftesten Spinnruten auf dem Markt.

Kategorien: Tackle-Tipps

Kommentare

  1. Eclipse
    Eclipse 18 April, 2007, 09:07

    Diese Rute ist auch einfach der Hammer 🙂

    Super Bereicht, danke dir!

  2. clausborn
    clausborn 18 April, 2007, 09:19

    Ich habe das Glück mit der 240er angeln zu dürfen, und konnte damit auch schon meinen ersten Rapfen fangen.

    Eine tolle Rute, brett hart aber superleicht. Damit wirft man auch einen 61er Squirrel super weit. Der 7er Slider will gar nicht mehr aufhören zu fliegen.

    Die 240er ist nun das Objekt meiner Begierde. 😛
    Meiner Ansicht nach eine Allzweckwaffe für fast alle Einsatztfälle der Spinnfischerei.

    Rapfen mit der Rock Sweeper gefangen

  3. Hoffi
    Hoffi 18 April, 2007, 10:34

    Wie immer genau auf den Punkt gebracht Hannes
    Die Rute ist der Hammer , kann ich nur empfehlen, 😀 .. und die 2.70m Version ist zum jiggen absolut genial . 😉

  4. Clausen
    Clausen 18 April, 2007, 12:31

    Schickes Stöckchen, gefällt mir 😀
    Coole Brille übrigens…
    Gruß Clausen

  5. Barschzuppler
    Barschzuppler 18 April, 2007, 12:50

    Genau diese beide längen hab ich mir zugelegt – und bin jetzt auf Jahre wunschlos glücklich 😀 . Das beste was ich gefischt habe !!

  6. fishingchamp
    fishingchamp 18 April, 2007, 13:11

    wat guckste den so grimmig? 😀 also ich würde bei der rute total grinsen… schöner bericht… 😉

  7. dietel
    dietel 18 April, 2007, 13:16

    …nicht grimmig. anscheinend hab ich gar nicht bemerkt, dass ich fotografiert werde. wo ich doch sonst so gern nett in die linse schaue 😀

  8. Daniel921
    Daniel921 18 April, 2007, 18:56

    nicht schlecht die rute

  9. wagnerps
    wagnerps 21 April, 2007, 13:34

    habe die rute in die Hand genommen. Ist ein schneller Blank aber optisch gefällt sie mir nicht. Macht irgendwie einen etwas billigen Eindruck. Da gibt es einige japanische Ruten, die für das Geld mehr hermachen. Ist aber Geschmackssache.

  10. DuffyDuck
    DuffyDuck 21 April, 2007, 14:18

    Super Bericht Dietel, ich habe ja vor geraumer Zeit schon mal einen Tread gestartet und die Rocksweeper in jedem Punkt der Illex Ashura vorgezogen. Schön zu lesen das auch du von der Rute so begeistert bist 😆

  11. tafit
    tafit 22 April, 2007, 21:27

    echt feine rute hab schon damir gefischt zusammen mi clausborn würd sie mir gern zulegen aber hab kein geld =)))

  12. stef500
    stef500 24 April, 2007, 16:59

    He wie teuer ist diese Rute ❓

  13. j.d.
    j.d. 5 September, 2007, 20:24

    Hallo,

    die Rocksweeper ist sicherlich eine Top-Rute aber diese wird in China gebaut….
    An der Sache stört mich das es immer so dargestellt wir als ob es sich um eine besondere Japan-Rute handelt, und ich finde das man diesen Umstand bei einem objektiven Test erwähnen sollt (oder muss ?)

    Gruß

    Jörg

  14. j.d.
    j.d. 5 September, 2007, 20:25

    Hallo,

    die Rocksweeper ist sicherlich eine Top-Rute aber diese wird in China gebaut….
    An der Sache stört mich das es immer so dargestellt wir als ob es sich um eine besondere Japan-Rute handelt, und ich finde das man diesen Umstand bei einem objektiven Test erwähnen sollte (oder muss ?)

    Gruß

    Jörg

  15. stockfischer
    stockfischer 17 März, 2008, 17:44

    Bloß leider KEINE Japanrute. Die werden alle in Taiwan hergestellt!
    Macht aber so ein guten Eindruck. Nur den Blank finde ich ziemlich dicke.

  16. chris_-l
    chris_-l 8 Januar, 2009, 12:14

    habe mir heute auch die rute gekauft. super leichT, aber leider ist ja NOCH SCHONZEIT: solange kann ich eben nur das schicke design bewundern.
    mfg christrian

  17. clausborn
    clausborn 12 Januar, 2009, 09:04

    Mittlerweile angele ich neben der 240er mit der 300er. Für den Rhein wo man fast immer Steinpackungen überwinden muß ist die 3m Rute wie geschaffen.

    Stundenlanges Ermüdungsfreies werfen ist damit möglich.

    Ich habe meine Traumruten gefunden.

  18. marwin
    marwin 22 Januar, 2010, 21:19

    ich fische die 210cm und die 180 cm version und wer hätte es gedacht :ich bin begeistert frag mich nur wie lange diese rute noch hergestellt wird …. hoffentlich noch 4 jahre 🙄 🙄 😥

  19. marwin
    marwin 22 Januar, 2010, 21:24

    ich meine bis 2014 was meint ihr danke für die antwort im vorraus 😛

  20. kingsibi
    kingsibi 6 Dezember, 2014, 20:23

    hallo zusammen. bin auf der suche nach der rocke 702 ml, also die 2,10m lange. diese modelle finde ich besser als die nano serie und bin schon seid iniger zeit auf der suche nach ihr. kann mir da jemand weiter helfen? liebe grüße

  21. BassCast
    BassCast 6 Dezember, 2014, 20:33

    Mehr Frechheit hab ich auch noch nicht erlebt..
    Kann man nicht in Marktplatz schreibt man einfach woanders das Anliegen rein und deklariert es anders.
    Vorstellungen werden ebenfalls überbewertet

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.