Schlechtes Timing beim BA-Treffen am OHK

Schlechtes Timing beim BA-Treffen am OHK

Um 6 Uhr haben wir uns verabredet am OHK. Und tatsächlich waren auch so gut wie alle Teilnehmer pünktlich am Start. Doch: Als mich mein Wecker um 4:10 aus den Träumen riss, habe ich schon beim ersten Anblinzeln feststellen müssen, dass es gar nicht mehr dunkel ist um diese Zeit. Fürs Anangeln im Andämmern würden wir also trotz der Schlafverkürzung zu spät kommen. Dafür waren wir genau pünktlich zum Mosquito-Frühstück am Start. Die Oder-Havel-Kanal-Mücke war sichtlich und spürbar begeistert, dass da knapp 20 Opfer aufschlugen.

Fische? Fehlanzeige. Zumindest in der ersten Stunde.

Dann mal wieder was aus der Abteilung „das ist Angeln“: Max befischt intensiv ein Krautfeld und arbeitet es mit mehreren Ködern ab. Niemand zuhause. Er geht weiter. Bony stellt sich an das Krautfeld, zieht einen Flash J durch. Und in dem Moment, als ich 150 m weiter oberhalb zu den Jungs sage: „Oh Mann. Hat überhaupt jemand schon einen ordentlichen Fisch gefangen?“, schreit es: „Was ist das? Ein richtig dicker Barsch! Was ein Barsch! Keeeeeeeeeescheeeeeeeeeeeeeeer!!!“ Und dann ist die Murmel auch schon gelandet. Glatte 40 Zentimeter. Es gibt also dicke Fische im OHK.

Der Fisch des Treffens.

Das machte Mut. Zumindest kurz. Denn außer dass sich Hoffi und Tarzan zu uns gesellten,…

Hier ist Tarzan noch nicht im Bild. Er wird aber später eine dominante Rolle einnehmen. Keine Sorge…

…tat sich nix mehr – außer wirklich kleinen Barschen, wenn man wirklich klein gefischt hat.

Top Snyder mit Mini-Marsch auf Mikro-Köder.

Moment. Bony hatte noch kurz einen fetten Rapfen dran an einer Stelle, an der bereits 4 andere Angler eine halbe Stunde lang Köder durchs Wasser zogen. Irgendwas muss er richtig machen…

Um 10 Uhr Teambesprechung. Glasklares Wasser. Vertikalsonne. Hitze. Was tun? Mein Vorschlag: Auf zum Stechlin. Gegenvorschlag von Tarzan: Kanalwechsel. 15 Minuten Fahrt. Gestern hat’s da gut gebissen. Bleie. Barsche. Grundeln. GRUNDELN? Veit heiß. Hannes heiß. Alle heiß. Bis jetzt haben die wenigsten von uns eine gefangen. Das könnte doch Spaß machen. Also alle Tarzan hinterher.

Das ist unser Anführer in seinem Element. ANGELN.

Neues Kanalstück, neues Glück. Die ersten Bisse gleich in den ersten Würfen. Hauptsächlich waren es Mini-Barsche. Aber ein paar von uns hatten auch Grundelglück.

Noch skeptisch – Top Snyder.

Kay am Chatterbaiten. Das war sinnfrei. Leider.

Old-Tom mit Birdsnest. Selten. Sehr selten.

1a gehakt. Grundelneid!

Andere hatten dafür umso größeres Hängerpech. Bei Veit hat‘s jeden zweiten Wurf geklappt, den Köder inklusive Vorfach abzureißen.

Veit belegt den ersten Platz…

… im Berlin-Brandenburger Hängerbattle gegen den HavelStachelRäubeR.

Ich habe meine erste Grundel an der Wasseroberfläche verloren. Also die Dinger sind auf jeden Fall da. Das wird der Horror für die Feederangler. Aber für uns Raubfischangler brechen hier bald schöne Zeiten an. Man kann eh nix machen gegen die invasiven Arten.

Dann freuen wir uns doch am besten über die positiven Grundel-Effekte: Mehr Zander. Dickere Barsche. Trüberes Wasser.

Nachdem wir beim ersten Platzwechsel schon Bony und Lars verloren haben (sorry – ihr habt so lange mit der Fliege gewedelt, dass wir euch vergessen haben und einfach los sind), sind nun auch ein paar andere abgewandert. Auf die Couch. Zur Familie. Oder ins Freibad. Tarzan hat den Rest weiter nach vorne gepeitscht. Nächster Spotwechsel. Streetfishing in – ja wo eigentlich? Eberswalde? Finowfurt?

Wo waren wir denn nun eigentlich unterwegs?

Ich knipse ein paar Fotos. Den nicht nur barschverrückten Tarzan muss ich ja dokumentieren.

Tarzan zu Hannes: „Ok. Ein Foto ohne Barsch. Aber gleich eines mit Barsch.“

Ich mache ein paar Bilder von den anderen Teilis.

Tim hat es gerade auf den Vorsprung geschafft…

… da ruft Tarzan: „Hallo. Foto mit Barsch jetzt!“

Nummer 11. Tarzan zählt jeden Barsch mit, schreibt sich die Tagesergebnisse auf und weiß, dass er letztes Jahr über 3500 Barsche gefangen hat. Dieses Jahr steht er bei 1500 und ein paar Zerquetschten. Aber er ist auch wirklich angelwütig. Selbst als wir im Biergarten sitzen und ein Abschlussbierchen mit Fischstäbchen und Pommes genießen, hält es ihn nicht auf dem Stuhl.

Zwischen zwei Radlern macht er die Barsche 17 bis 24 klar.

Wahnsinn. Wir lernen viel über Köder.

Tarzans bester Mitarbeiter: Snack von Fox in Barsch. Hier mit abgebissenem Schwanz – entscheidender ist aber das Jig-Gewicht. In der Strömung 4 Gramm, sonst 2 bis 1 Gramm. Wichtig ist auch die Schnur. 8er Nanofil muss es sein. Zwar reißen die Hechte da zuverlässig ab, aber sie wirft keinen Tüddel mit niedrigen Gewichten und ist schön leise.

Außerdem lassen uns die 4-Barsch-Regel erklären (es beißen nie mehr als 4 Barsche aus einem Schwarm), sprechen ein bisschen übers Forum und hören uns dann von Tarzan an: „Ich freue mich schon auf heute Abend! Da wird’s dann richtig beißen. Tagsüber ist doch Mist.“

Ja. Das stimmt. Das hat sich nur für Bony gelohnt. Der Rest von uns ist ziemlich müde.

Völlig fertig, der Veit. Er ist auch gleich eingeschlafen auf der Heimfahrt.

Außer Taran, der ja so früh nicht aufsteht und erst später zu uns gestoßen ist. Er erzählt uns noch von seinem Barsch-Rekord aus dem Jahre 1982 und von vielen Meterhechten, die alle als Präparat in seiner Garage hängen. Damals hat man ja nicht gewusst, dass man Fische auch wieder freilassen kann. Ob wir die noch sehen wollen? Dafür waren wir zu schwach. Aber spätestens mit der Ansage, dass er nochmal einen 64er Barsch fangen wird, weil er es ja will, hat er sich den eigentlich fürs schönste Foto ausgelobten selbstgebrannten Granatapfel-Likör verdient.

Da schaut Top Snyder ganz verliebt – aber auch er ist müde.

Den Likör hat sich Tarzan redlich verdient. Er wird ihn in Ehren halten, hat er gesagt.

Haben wir gelacht. Schön war‘s gewesen! Danke an alle, die dabei waren. Die dicken Dinger fangen wir jetzt eben in der Abenddämmerung. Jeder für sich allein.

Ich wünsche euch viel Glück!

Kategorien: BA-Treffen

Kommentare

  1. GregKeilof
    GregKeilof 29 Mai, 2017, 08:08

    Schöner Bericht & Petri zu den Fischen. Hab gar nicht gewusst, dass die Grundeln bereits bei uns sind. Zumindest im OHK hatte ich noch keinen persönlichen Kontakt…

  2. Johannes Dietel
    Johannes Dietel Autor 29 Mai, 2017, 08:13

    Die Grundeln sind schon ziemlich präsent. Ein Ansitzangler hat uns erzählt, dass er in 3 Tagen 60 Stück auf Mais hatte…

  3. Angelspass
    Angelspass 29 Mai, 2017, 08:20

    Schöner Bericht, danke!

  4. donak
    donak 29 Mai, 2017, 08:49

    Schöner Bericht, wenn auch wenig Fisch da war, scheint ihr trotzdem Spaß gehabt zu haben, toll!

  5. emceeee
    emceeee 29 Mai, 2017, 08:50

    Schöner Bericht!

    Hier beissen sie noch nicht auf Mais 🙂

    Mit Offset kann man aber auch gut an den Grundeln vorbeiangeln.
    Sofern der Köder nicht länger den Boden berührt hat man in der Regel eigentlich Ruhe. Was ich gut finde ist das man sich nicht über evtl. verlorene Fische ärgern muss, Grundelbisse sind einfach zu einmalig als das man sie verwechseln kann 🙂

  6. sven_1976
    sven_1976 29 Mai, 2017, 09:13

    Sehr schöner Bericht. Es hätte sich also gelohnt teilzunehmen. Leider hatten wir schon sehr lange unseren Ausflug zum Stechlin, inklusive gemieteten Booten organisisert. Im Gegensatz zu euch wollte bei uns aber am Sonnabend und Sonntag rein gar nichts beißen.

  7. nord
    nord 29 Mai, 2017, 09:27

    Vielen Dank für die bildliche und schriftliche Teilhabe an diesem BA-Treffen!!
    Schöner Bericht!!

  8. Machete
    Machete 29 Mai, 2017, 11:43

    Schönes Ding. Wäre gern dabei gewesen. Dann ein anderes mal. Leider war das Wetter ja ziemlich deftig und die Sonne hat am Wochenende ja fast überall so gnadenlos geballert. Aber mein Respekt: Ihr habt durchgezogen!

  9. BassPunk
    BassPunk 29 Mai, 2017, 11:53

    Petri zum 40er!!!!
    Spaß habt ihr ja gehabt,dass ist doch die Hauptsache!!!

  10. Varly
    Varly 29 Mai, 2017, 14:47

    60 Grundeln in 3 Tagen. Das waren noch Zeiten bei uns am Kanal. Wenn du jetzt mal Dropshot Wurm losgehst fängst du 30 Stück in der Stunde. Das wirkt sich auch stark auf die Zander aus ,die haben alle dicke bäuche.

  11. Old-Tom
    Old-Tom 29 Mai, 2017, 15:47

    Ja war wieder ein Supertreffen ,leider konnte ich nicht bis zum Ende dabei
    sein.Hat trotz der nicht mitmachenden Fische Spaß gemacht und Danke
    an Alle die gekommen sind

  12. Bony
    Bony 29 Mai, 2017, 17:55

    War schau Freunde. Können wir jetzt jedes Wochenende machen!

    Auf kleine Streamer an der Fliegenrute gingen noch ein paar Barsche,
    nur leider keine Reisen.

    Dank!! @BassPunk.

    Bis bald Bony.

  13. Krüppelschuster
    Krüppelschuster 29 Mai, 2017, 19:47

    War echt ne nette Runde. In Wandlitz dann weniger Wärme und mehr Barsch, Herr Barsch. Bis zum nächsten Mal

  14. Trueschool89
    Trueschool89 30 Mai, 2017, 16:37

    Scheinbar hart erkämpfte Fische! Gute Arbeit Männers!

  15. Perch2711
    Perch2711 30 Mai, 2017, 22:24

    Petri zum 40iger. Toller Fisch.
    Aber ansonsten sind bei euch sind ja die Grundeln bald größer als die Barsche. Neuer Zielfisch?

  16. Top Snyder
    Top Snyder 31 Mai, 2017, 23:16

    Ja , hat Spaß gemacht.
    coole Jungs
    ich glaube ich muss abnehmen!

  17. Johannes Dietel
    Johannes Dietel Autor 6 Juni, 2017, 19:49

    @Snyder: Da bist Du nicht ganz allein 🙂

  18. Tarzan54
    Tarzan54 2 Juli, 2017, 11:15

    EIN PETRIHEIL AN ALLE TARZAN

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.