reins Curly-Tail-Würmer – von Barsch bis Dorsch für jeden was dabei.

Im Bericht über die reins-Range habe ich euch vor kurzem mal das komplette Programm vorgestellt und die Köder in Untergruppen einsortiert. In den nächsten Wochen und Monaten folgen nun Features zu den einzelnen Ködergruppen. Den Anfang machen die Curly Tail-Worms – also die Gummiwürmer mit den Sichelschwänzen. Mit dem G-Tail Saturn, Get Ringer und Big Get Ringer, Fat G-Tail Grub, Curly Curly und dem Rockvibe Saturn gibt’s 6verschiedene Modelle in insgesamt 9 Versionen. Als da wären Die größten sind 8‘‘ lang, die kleinsten 2‘‘. Da ist also echt für jeden Räuber was dabei.

Da ist also für jeden Räuber was dabei – zumal Curly-Tail-Würmer auch extrem vielseitig einsetzbar sind. Man kann sie dropshotten, am T- oder C-Rig anbieten, als Trailer auf Skirted Jigs und auch auf Spinnerbaits stecken oder ganz „normal“ am Bleikopf durchs Wasser kurbeln bzw. über den Grund jiggen. Selbst wacky fangen die schlanken Würste mit dem Sichelfortsatz sehr gut.

G-Tail Saturn

Längen: ca. 64 mm (2.5 Inch) und ca. 105 mm (4 Inch)

Die G Tail Saturns tragen ihren Namen nicht umsonst. Ihr Schwanz ist „G“-förmig. Das plattgedrückte G spielt schon beim kleinsten Zupfer, so dass man diesen Köder sehr langsam und an sehr leichten Jigs fischen kann und trotzdem noch Bewegung hat. Der gerippte Körper sorgt einerseits für zusätzliche Verwirbelungen beim Anziehen und vergrößert aber die Oberfläche, so dass mehr vom reins-Aroma austreten kann. (Die Gummimischung der reins Gummiköder ist gesalzen und mit Garnelen-Duft aromatisiert!) Außerdem hält Aromapaste besser in den Lamellen – wenn man also nachwürzen will, haben die Fische länger was vom Zusatzlockstoff.

Die kleinen G-Tail Saturns eignen sich für das Texas- oder Carolina-Rig, aber auch sehr gut als Trailer am Mono Spin Jig, Guard Spin Jig oder Platon! Sehr gut beißen Barsche aber auch auf den kleinen G-Tail am Dropshot-Rig.

Auch den großen G-Tail kann man natürlich an all diesen System anbieten. Ich fische ihn am liebsten am Texas-Rig.

Dabei lasse ich ihn ganz langsam über den Grund kriechen. In der Strömung nutze ich selbige, um ihn diagonal zur Fließrichtung auszuwerfen und zentimeterweise versetzen zu lassen (einfach nur kurz anzupfen und abtragen lassen). Er fängt dabei Barsche und auch Zander nehmen den „großen“ G-Tail gerne.

Packungsinhalt: 2,5 Inch: 20 Stück, 2,5 Inch laminiert: 16 Stück, 4 Inch: 12 Stück und 4 Inch laminiert: 9 Stück

Empfohlene Hakengröße beim 2,5er:
WideGap-Haken: 6 – 4
Jigkopf: 6 – 4

Empfohlene Hakengröße beim 4er:
WideGap- bzw. Offset-Haken: 2 – 1
Jigkopf: 4 – 2

Farbpalette G-Tail Saturn:


Farbpalette G-Tail Saturn laminiert:

Rockvibe Saturn

Längen: ca. 64 mm (2.5 Inch) und ca. 105 mm (4 Inch)

Der Rockvibe Saturn ist dem G-Tail recht ähnlich: Der Unterschied ist der speziell geformte Schwanz, der ihm einen sehr quirligen Lauf verleiht, wenn man ihn fallen lässt bzw. anzupft. Die Rockvibe Saturns funktionieren an den selben Systemen (Dropshot -,Texas- oder Carolina-Rig, als Trailer am Mono Spin Jig, Guard Spin Jig oder Platon) wie die G-Tail Saturns, bewegen sich aber ein bisschen hochfrequenter, wenn man sie in Bewegung setzt. Die kleinen sind hervorragende Barschköder, die großen fangen Barsch und Zander.

Packungsinhalt: 2,5 Inch: 20 Stück, 2,5 Inch laminiert: 16 Stück, 4 Inch: 12 Stück und 4 Inch laminiert: 9 Stück

Empfohlene Hakengröße beim 2,5er:
WideGap-Haken: 6 – 4
Jigkopf: 6 – 4

Empfohlene Hakengröße beim 4er:
WideGap- bzw. Offset-Haken: 2 – 1
Jigkopf: 4 – 2

Farbpalette Rockvibe Saturn:

Farbpalette Rockvibe Saturn laminiert:

Curly Curly

Länge: ca. 105 mm (4 Inch)

Der 4″ Curly Curly zeichnet sich durch eine extrem ausgeprägte Locke aus, die ihn schon beim zartesten Anzupfer in Bewegung versetzt. Einmal am Laufen streckt sich der lange, dünne Gummischwanz und flattert mit feinen Ausschlägen hochfrequent durchs Wasser. Er eignet sich besonders gut für das Texas- oder Carolina-Rig. Aber solche Curly-Tails schreien auch danach, einmal auf den Bleikopf montiert zu werden, um mit zackigen Hüpfern über den Grund gezupft zu werden. Ein Top-Gummi für die feine Dick-Barsch-Angelei zu dem auch die Zander eine Meinung haben.

Packungsinhalt: 4 Inch: 15 Stück und 4 Inch laminiert: 12 Stück

Empfohlene Hakengröße:

Offset- bzw. WideGap-Haken: 4 – 2
Jigkopf: 4 – 2

Farbpalette Curly Curly:


Farbpalette Curly Curly laminiert:

Fat Tail Grub

Längen: ca. 40 mm (2 Inch), ca. 65 mm / ca. 75 mm gestreckt (3 Inch) und ca. 85 mm / ca. 105 mm gestreckt (4 Inch)

Der Fat Tail Grub ist ein klassischer Twister mit einem recht voluminösen Körper und einem ausgeprägten und mit Noppen versehenen Schaufelschwanz, der schnell anspringt, weil er flach gehalten ist. Deshalb kann man die Fat Tail Grubs auch an leichten Köpfen fischen. Der kleine 2 Incher ist ein Top-UL-Jig-Köder für Barsch, Forelle, Aland, Döbel und Konsorten . Für die hängerfreie Präsentation in Kraut und Holz empfiehlt CAMO die Jigs von DECOY. Natürlich können die kleinen Twister auch als Trailer am Platon-Jig oder am Texas-, Drophot und Carolina-Rig gefischt werden. Was für den kleinen Fat Tail Grub gilt, gilt auch für die beiden größeren Modelle, von denen man natürlich nicht als UL-Bait sprechen kann. Aber auch der 3er und der 4er springen schnell an, lassen sich deshlab langsam fürhren und eigenen sich für die oben angesprochenen Montagen, wobei der 4er hauptsächlich am Jig und am Texas Rig eingesetzt wird. CAMO empfiehlt ihn auch als Spinnerbait Trailer.

Packungsinhalt: 2 Inch: 20 Stück, 3 Inch 12 Stück, 4 Inch: 10 Stück

Empfohlene Hakengröße beim 2er:

WideGap- bzw. Offset-Haken: 6 -4
Jigkopf: 6 – 4

Empfohlene Hakengröße beim 3er:

WideGap- bzw. Offset-Haken: 2 – 1
Jigkopf: 4 – 2

Empfohlene Hakengröße beim 4er:
WideGap-Haken: 2/0 – 3/0
Jigkopf: 2/0 – 3/0

Farbpalatte:

Get Ringer

Länge: ca. 110 mm / ca. 140 mm gestreckt (6 Inch)

Der 6″ Get Ringer liegt irgendwo zwischen Grub und Gummiwurm. Ein relativ langer und voluminöser Körper vereint sich mit einem fetten Sichelschwanz . Zusammen mit der Sichel bringt der gerippte Körper auch bei langsamer Führung viel Aktion ins Wasser. Insofern kann der 6″ Get Ringer am Jigkopf, am Shaky-Head und natürlich auch am Texas- und Carolina-Rig geführt werden. Er eigent sich für Zander und Dorsch. Wenn so ein Flussbarsch aber richtig Knast hat, ist so ein großer Flatterwurm oft genau die richtige Ansage.

Packungsinhalt: 12 Stück

Empfohlene Hakengröße:
WideGap- bzw. Offset-Haken: 1/0 – 2/0
Jigkopf: 2/0 – 3/0

Farbpalette:

Big Get Ringer

Länge: ca. 130 mm / ca. 165 mm gestreckt (8 Inch)

Auch der 8″ Big Get Ringer ist eine Mischung aus Grub und Gummiwurm. Er ist aber nicht nur länger als der 6er, sondern auch noch ein bisschen dicker. Er kanngenauso angeboten werden wie der „kleine“ Bruder, richtet sich aber an größere Fische. Der 8″ Big Get Ringer ist genau der richtige Köder für 40 cm plus Barsche, Zander und natürlich Dorsche.

Packungsinhalt: 10 Stück

Empfohlene Hakengröße:
WideGap- bzw. Offset-Haken: 3/0 – 4/0
Jigkopf: 3/0 – 4/0

Farbpalette:

Das volle reins-Programm bekommt ihr auf der Website von CAMO-Tackle zu sehen. Und natürlich im gut sortierten Fachhandel.

Viel Spaß beim Fischen mit den Curly Tail Worms!

1 Kommentar

  1. Gut gemacht!
    Bis auf den Rockvibe Saturn hab ich auch alle schon mal gefischt. Der Curly Curly gefällt mir sehr gut!!!
    Der kann was – der Rest aber auch!
    Für’s Wacky-Angeln gibt’s noch den Wacky-Saturn. Den muss ich unbedingt noch testen…

Kommentar hinterlassen