Beitrag enthält Werbung
Tackle-Tipps

Neue Shimano-Rollen für 2021

Shimano hat für 2021 natürlich wieder neue Rollen an den Start gebracht bzw. wird ebensolche an den Start bringen. Und ich darf sie euch schonmal vorstellen. Bevor ich einzelne Features zu dem jeweiligen Modell verfasse und dann auch die Versionen abbilde mit ihren Spezifikationen, gibt’s hier mal eine erste Übersicht, die ich mit dem Hinweis garniere, dass da noch mehr kommt. Was genau, darf ich nicht kommunizieren. Ein bisschen was ist ja schon ins Forum durchgedrungen… Aber konzentrieren wir uns doch erstmal auf die Twinpower XD, Twinpower SW, Ultegra FC, Exsence und Calcutta Conquest 201.

Ultegra FC

Die neue ULTEGRA ist die Weiterentwicklung einer der beliebtesten mittelpreisigen Rollen von Shimano und wenn man sich die Infos durchliest und sich anschaut, was da alles drin ist, liegt die Prognose nah, dass sich die ULTEGRA FC zur neuen Volksrolle entwickeln könnte: HAGANE-Gear, MicroModule II, X-Ship und Silent Drive stehen für eine super saubere Schnurverlegung und Laufruhe. X-Protect schützt das Schnurlaufröllchen und die Rücklaufsperre vor eindringendem Wasser und trägt so zur Langlebigkeit und einer grundsoliden Performance bei. Um noch ein bisschen mehr Wurfweite herauszukitzeln wurde die ULTEGRA mit einer Long Stroke-Spool mit AR-C Spulendesign ausgestattet, die die Schnur im Wurf frei von der Rolle fliegen lässt. Durch den Body aus Ci4+ Material wurde das Gewicht der Rolle auf ein Minimum reduziert.

Die neue ULTEGRA FC im Video:

Und noch ein paar Bilder:

Voraussichtlicher Liefertermin: Mitte April.

Exsence



Von der Exsence ist eigentlich jeder gehypt, der sie in der Hand hatte bzw. mal mit ihr fischen durfte. Fans von klassischem Angelgerät haut schon das nüchterne (KOMPLETT SCHWARZE) Design aus den Latschen. Als eines der hochwertigsten Modelle aus der Shimano Magnumlite-Rollenfamilie ist die neue Exsence außergewöhnlich leicht und dabei SALZWASSERTAUGLICH. Der robuste HAGANE Magnesium-Body und die X-Protect-Technologie schützen den Rollenkern vor eindringendem Wasser. Im Inneren vereint sich zudem alles, was eine Shimano-Rolle stärker macht: HAGANE-Getriebe, MicroModule II, X-Ship und Silent Drive für einen supergeschmeidigen Lauf und hohe Kraftübertragung bei minimalem Kraftaufwand. Die Kombination aus einer hohen Übersetzung von 6.0:1 (3000) und 6.2:1 (4000), Long Stroke Spool und dem geringen Gesamtgewicht sorgt für eine herausragende Performance – vor allem, wenn man die Köder zügig präsenteren will. Dass ihr dieses Schmuckstück auch im Süßwasser fischen könnt, muss ich ja nicht extra erwähnen. Auch da ist es nicht wirklich schlimm, wenn Rollen leicht anlaufen, fast nix wiegen und auch feinste Schnüre extrem sauber verlegen.   

Die neue Exsence im Video:

Und noch ein paar Bilder:

Voraussichtlicher Liefertermin: Mitte April.

Twin Power XD


Nach der Stella ist die Twin Power die No. 2 im Shimano-Rennstall. Das hat Tradition so. Und daran wird sich auch nix ändern, denn für 2021 wurde die neue Twin Power XD massiv aufgerüstet. Mit einer Vielzahl neuer Features und Technologien ist sie jetzt das leistungsstärkste Modell in der Shimano Magnumlite -Rollenserie und bietet in puncto Finesse und Power nun das Beste aus beiden Welten. Sie wurde eigentlich für den ambitionierten Küstenspinnfischer entwickelt, wird aber – genau wie die Exsnce – auch gern mal (bzw. hauptsächlich) im Süßwasser eingesetzt. MGL Rotor, HAGANE-Gear, Aluminium-Body, MicroModule II und Silent Drive – das alles steht für Power, Langlebigkeit aber eben auch für Laufruhe und Präzision. Hinzu kommt mit X Protect ein effizienter Schutz vor Salzwasser sowie eine verbesserte Wurfperformance durch das Long Stroke Spool-Design. Und auch optisch muss sie sich nicht hinter Stella, Exence und Vanquish verstecken. Logo.

Die neue Twin Power XD im Video:

Und noch ein paar Bilder:


Voraussichtlicher Liefertermin: Anfang April.

Twin Power SW

Ausgestattet mit vielen Features der Stella SW, die allgemeinhin als die Ultima Ratio in Sachen Salzwasserspinnfischen gilt, hat die TWIN POWER SW die Stärke für extremste Drills mit sehr großen Fischen. HAGANE-Body, HAGANE-Getriebe, X-SHIP und Silent Drive leisten ihren Beitrag zu einer maximalen Cranking-Performance und stehen für eine in diesem Segment fast unglaubliche Leichtläufigkeit. X-Shield und X-Protect bieten maximalen Schutz des Innenlebens vor Salzwasser. Die Heat Sink-Bremse sorgt auch in den härtesten Drills für ein souveränes Gefühl. Sicher nix für die Barsch-Cracks an Bord. Aber für alle, die sich den Big-Fish-Flash geben eine geniale Alternative zur Stella. Sagen sie bei Shimano. Und das stimmt dann auch.

Die neue Twin Power SW im Video:

Und noch ein paar Bilder:

Voraussichtlicher Liefertermin: Mitte Mai.

Calcutta Conquest 201

Die Calcutta Conquest ist die vielleicht edelste Round Profile-Baitcaster auf dem Weltmarkt. Gülden kommt sie daher. Also auch die neue Version, die auf den ersten Blick sieht identisch mit dem Vorgängermodell zu sein scheint. Dabei wurden bei dieser eh schon technologisch ausgereiften Rolle doch einige wichtige Verbesserungen vorgenommen: Der Level Wind synchronisiert sich mit der Schnur auf der Spule und der Shimano Exciting Drag Sound lässt im Drill des Anglers liebstes Lied ertönen – wenn Schnur gegen die Bremse abgezogen wird, springt die Ratsche an. Weitere Features sind: Hagane-Body, MicroModule-Gear, INFINITY DRIVE, MGL SPOOL, X-SHIP und Slient Tune. Im Gegensatz zu der Größe 301, ist die neue Calcutta Conquest 201 mit einem SVS Infinity-Bremssystem ausgestattet, das über eine externe Einstellmöglichkeit der Bremse verfügt. Diese technologische Perfektion macht das Angeln mit größeren Ködern deutlich leichter und angenehmer!

Die neue Calcutta Conquest 201 im Video:

Und hier noch ein paar Bilder:

Voraussichtlicher Liefertermin: Anfang Juni.

Soweit, so (SEHR) gut. Ich freue mich darauf, das eine oder andere Modell zu testen und werde euch – wie versprochen – die einzelnen Rollen nochmal separat vorstellen.

Das schlichte Design der Exsence ist wirklich ein Alleinstellungsmerkmal und mir gefällt es wirklich sehr gut. Da habe ich im April ja das passende Geburtstagsgeschenk für mich.

@dietel

Weißt du eventuell auch die Gewichte der Rollen?

Gruß Marco
@marco/Hb: Ja. Die schreibe ich dann in die einzelnen Berichte zusammen mit allen Features und Modellen etc.
Die TP is optisch schon mal Mega. Hoffe technisch besser wie das Vorgängermodell, von dem war ich schon sehr enttäuscht. Wurde dem stand einer Twin-power nicht gerecht. (Feel the cheapest). Kein Vergleich zu den älteren Modellen. Hoffe jetzt kommt die Kehrtwende da diese Serie einer meiner liebsten ist :).

LG & Danke für den Beitrag

TL Patrick
Ich freue mich immer riesig wenn es neues Zeug von Shimano gibt... Leider enttäuschen die Details manchmal. Was ich nicht ganz rauslesen kann: hat die Ultegra eine Kurbel zum einschrauben oder mit Kontermutter bekommen? Letzteres ist ein Grund für mich (wie sicher für viele andere auch) vom Kauf abzusehen.
Und endlich kommt die Geliebte 201 CC!!! Auch in HG?
@dietel: die neue complex wird es hier erstmal nicht geben?
@marco/Hb https://fish.shimano-eu.com/content/fish/eu/de/de/homepage/Product-detail.P-EXSENCE_A.html
@Drop Shoter | Mal ne blöde Frage, die ich mich schon lange frage: Was ist eigentlich das blöde an einer gekonterten Kurbel bzw. was macht eine geschraubte Kurbel besser? Ich besitze Rollen mit beiden Varianten und kann in der Angelpraxis keinen Unterschied feststellen.
@Sir Saturday
unterschiedlicher Geschmack u. andere Ansichten bzgl. handling evtl..
Ich beispielsweise mag auch keine Rollen mit Kontermutter, aber könnte dir keinen Grund dafür sagen.XD
Fühlt sich für mich einfach falsch an.

LG
Habe mich gerade sehr gefreut, dass eine neue 200er CC rauskommt...trotzdem als Industriedesigner etwas abgeturned, weil optische Features eingezogen sind, die den minimalistischen Körper wesentlich komplexer machen. (ungeachtet der verbesserten Funktion)

LG
Die Rollen mit Kontermutter die ich in der Hand hatte, hatten immer mehr Spiel
Eine direkt in das Großgetrieberad eingeschraubte Kurbel stellt eine wesentlich bessere und fester Verbindung dar. Eine Durchsteckkurbel mit Kontermutter hat immer ein wenig Spiel (wenn auch nur minimal).
Danke für die Antworten. Habe es gerade bei meinen Rollen verglichen und finde den Unterschied nicht nur marginal, sondern er stört mich auch nicht. Aber ich kann trotzdem gut nachvollziehen, dass es persönliche Präferenzen für die Schraubvariante gibt. Je mehr man für eine Rolle bezahlt, desto weniger Spiel sollten Teile an ihr ganz unabhängig vom anglerischen Aspekt haben. Meine Ultegra 2500 hat übrigens noch eine gesteckte Kurbel. Kann man also schon als Downgrade sehen, aber vielleicht sind bei der FC dafür andere nützliche Features dazugekommen, die in der Vorgängerserie noch gefehlt haben?
Die CC 201 gibt es bereits als Import schon im aktuellen Modell mit Ratsche. ;)
Bin sehr gespannt ob es diesmal auch eine 201 HG auf dem EU Markt geben wird.
:cool:Die schönste Twin Power alles Zeiten.
Moin Hannes, wäre toll wenn man noch die real-life specs ergänzen könnte, Schnurfassung, Gewicht, Bremskraft, Einzug und im Idealfall noch Materialien und bearbeitigungsart des Getriebes, sowie was für Rücklaufsperren drin sind, letzteres weisst du vermutlich selbst nicht, daher wäre das nicht so dramatisch.
LG, Marlon.
C