Beitrag enthält Werbung
Tackle-Tipps

Lurenatic’s neue Premium Ruten – Legit Design Japan

Legit Design, Legit Design, Legit Design – egal, ob man sich momentan in japanischen Angelgeschäften, in Magazinen wie dem „Lure Magazin“, oder innerhalb der professionellen Turnierangel-Szene im Land der aufgehenden Sonne umsieht: Es ist unmöglich, die Ruten der 2014 gegründeten Firma zu übersehen. Legit Design ist DAS heiße Ding im Tournament-Ruten Sektor in Japan.

Hier findet ihr alle Legit Design Ruten bei uns im Shop: https://www.lurenatic.de/de/legit-design.html

Das hat mehrere Gründe. Zum einen wären da auf jeden Fall die beiden Legit Design Chefs. Hirofumi Iitake und Takeshi Onikata sind in Japan extrem bekannte Rutenbauer. Erstgenannter war vor der Gründung von Legit Design lange Zeit bei Pure Fishing Japan / Abu Garcia Japan und ist u.a. verantwortlich für die „Fantasista“ Ruten. Takeshi Onikata war Chef-Rutenentwickler bei Tiemco / Fenwick Japan und ist zudem aktiver JB Master Pro Series Angler. Zusammen genommen haben beide mehr als 40 Jahre in der Rutenentwicklung auf dem Buckel und wissen wie kaum ein zweites Duo, worauf es beim Konzipieren hochwertiger Ruten ankommt.

Die Legit Design Wild Side Serie richtet sich dabei ganz klar an begeisterte Angler, die Wert auf bestmögliche Performance und hohe Qualität legen, sowie an Tournament Profis. Gleichzeitig hat sich Legit Design aber zum Ziel gemacht, solche reinrassigen Tournament-Rods für eine breitere Anglerschaft zugänglich zu machen. Dabei macht der Hersteller keinesfalls Abstriche bei den Bauteilen, bei der Entwicklungszeit oder der Produktionsqualität- und Kontrolle. Um die Kosten geringer zu halten und somit einen für die gebotene Performance attraktiven Verkaufspreis anbieten zu können, hat Legit Design die Produktion nach Taiwan ausgelagert. Dort unterhält das Unternehmen eine eigene Produktionsstätte, in der die Ruten produziert werden. Der Hauptsitz befindet sich von Anfang an in Kawasaki, Japan.

An der Entwicklung der Ruten sind neben den beiden Gründern auch verschiedene professionelle JB TOP-50 Bass Angler aus Japan beteiligt. Der bekannteste von ihnen ist zweifellos Daisuke Kita. Kita-san ist mehrfacher „Angler Of The Year“, Gewinner verschiedener großer Turnierserien (JB Elite 5, JB Classic Series, JB Master Series) und dreifacher Champion des prestigeträchtigsten Turniers, der „Basser Allstar Classic“, zuletzt ganz aktuell im März 2020.

In regelmäßigen Meetings tauscht dieses Entwicklerteam Ideen aus, bespricht Spezifikationen neuer Modelle, die die Wild Side Serie erweitern sollen und diskutiert die Erfahrungen und Eindrücke, die sie am Wasser mit Ruten gemacht haben, die sich aktuell im Prototypen Status befinden. So entsteht Stück für Stück eine Rute, die verschiedene, versierte Angler mit unterschiedlichen Stärken von Grund auf konzipiert, am Wasser intensiv getestet und für gut befunden haben. Erst wenn jedes Mitglied des Entwicklerteams sein abschließendes Okay gibt, geht eine neue Rute schlussendlich in Serie.

Das englische Wort Legit besitzt verschiedene Synonyme und Bedeutungen, wie real, true, lawful, oder auch cool. Im Kontext zu Legit Design steht es allerdings für attidute, was sich wiederum mit Einstellung übersetzen lässt. Die Einstellung, nach hoher Qualität und Performance zu streben.

Ein Punkt, in dem sich dies zeigt, ist das Material, das zur Herstellung der Blanks verwendet wird, bzw. die Technologie zur Herstellung der Rutenblanks. Legit Design verwendet Aramid Fasern, um den Blank nach dem eigentlichen Herstellungsprozess zu veredeln. Aramid kommt bei verschiedenen kugel- und schnittsicheren Materialien zum Einsatz. Man findet Aramid außerdem in vielen Bereichen der Raumfahrt, in Schutzwesten und Bremsen von Kraftfahrzeugen, sowie innerhalb von antiseismischen Konstruktionen im Brücken- und Hochhausbau.

Die Rutenentwickler setzen dieses Aramid ein, um die Performance und die Robustheit der Rutenblanks zu steigern. Legit Design bezeichnet das Verfahren als „Aramid Reinforcement“.

Wie viel Erfahrung, Qualität und Performance in diesen Ruten steckt, merkt man bereits beim ersten in die Hand nehmen und Trockenwedeln, spätestens aber beim ersten Wurf. Die Ruten laden sich selbst im unteren Wurfgewichtsbereich unfassbar gut auf, katapultieren die Köder auf enorme Weiten und bieten eine Rückmeldung, die klarer kaum sein könnte. Beim Animieren verhalten sich die Blanks exakt so, wie sie das für das jeweilige Einsatzgebiet tun müssen: Ruten für Neko Rigs, Drop Shot und Mini Rubber Jigs sind im Tip sensibel genug, um die Köder nahezu auf der Stelle zu führen. Modelle für Texas Rigs und Jigs sind so spritzig und straff, dass man mit ihnen problemlos power- und speed jiggen kann. Hardbait Ruten sind in genau dem Maße flexibel, dass sie Minnows beim Twitchen einen smoothen Lauf verleihen und Vibrationen von Wire und Vibration Baits reduzieren, ohne dabei zu weich und nachschwingend zu sein.

Kurz gesagt: Man kann die Performance der Wild Side Modelle fast mit Ruten aus dem absoluten High-End Bereich vergleichen. Wer auf das Prädikat „Made In Japan“ verzichten kann, oder Ruten der 500-600€ Preisklasse nicht bezahlen möchte, erhält bei Legit Design Professionelle Bass Fishing Ruten, die mit ihrer Tournament Qualität und Performance auf ganzer Linie zu überzeugen wissen.

Legit Design teilt die inzwischen fast 60 verschiedenen Modelle der Wild Side Serie in verschiedene Klassen ein:

  • Standard Model
  • Baitfinesse Model
  • Power Game Model
  • Short Concept Model
  • Frog Game Model
  • Crank Special
  • Multi Piece Model
  • Big Bait Special
  • Child Side

Bei uns bekommt ihr zur Markteinführung zunächst Ruten aus den Standard Model und Baitfinesse Model Klassen. Insgesamt decken 6 Baitcasting Ruten und 3 Spinnings den kompletten Bereich von Ultra Light bis 28g Wurfgewicht ab. Modelle für Finesse Techniken wie Neko- und Carolina Rigs, Hardbait Ruten und super knackige Modelle für Jigs ermöglichen alle Facetten des modernen Barsch- und leichten Zanderangels.

Wir denken, dass euch die Wild Side genauso gut gefallen wird, wie uns. Uns haben die Ruten regelrecht geflasht, so dass wir das Angebot zukünftig sicher noch erweitern werden.

Das hier bei Barsch-Alarm bereits diskutierte Modell WSC-610L+, eine 208cm lange Bait Finesse Baitcasting Rute, findet ihr hier:  https://www.lurenatic.de/de/ruten/baitcasting/legit-design-wild-side-wsc-610l.html

Der erste Eindruck ist gefällig. Schade finde ich aber, dass man sowohl hier im Artikel als auch auf eurer Website meistens nur Detailfotos vom Griffbereich und Rutenende zu sehen bekommt. Mich würden auch die anderen zwei Drittel des Blanks inklusive Beringung und Tip sehr interessieren. Wegen Ringplatzierung und Blankverlauf und solchen Sachen ;)
Mir gefällt das Lila leider überhaupt nicht..
Das Lila sticht nicht wirklich ins Auge. Es sind sehr dezente Akzente.
B