Beitrag enthält Werbung
News

Lure Masters mit neuer „Online Open“ für Jedemann in Europa

Viele Angler kennen bereits die Lure Masters Trophy (www.luremasters.net), eines der größten Multi-Species Bootsturniere Europas, welches seit 2016 in den Niederlanden ausgetragen wird. Hierbei treten 99 Boote mit 198 Anglern an drei Tagen gegeneinander an, um die heißbegehrte Trophy und wertvolle Preise, wie zum Beispiel ein voll ausgestattetes LUND Boot mit Mercury Motor zu gewinnen.

Zusammen mit dem Release der neuen Webseite www.luremasters.net stellt Lure Masters ein neues Turnierkonzept vor, welches es jedem Angler ermöglicht sich mit anderen zu messen – und zwar unabhängig davon, ob man vom Ufer oder vom schwimmenden Untersatz aus angeln möchte (Boot, Belly, Kayak).

Nach den Lure Masters- & lokalen Regeln legal gefangene Fische aus europäischen Gewässern werden auf dem offiziellen Lure Masters Online Open Maßband fotografiert, welches es dem Angler ermöglicht einen „Daily Catch Code“ einzustellen. Dieser Code stellt sicher, dass der Fisch auch an dem Tag gefangen wurde. Nach einem weiteren Foto mit dem Fänger, kann der Fisch über die Webseite www.luremasters.net reported werden und erscheint nach anschließender Freigabe durch eine Jury im Leaderboard.

Los geht’s mit Zander, Barsch und Hecht

Die ersten drei Turniere starten schon Ende Mai und dauern 6 Wochen (29.05.2021 – 10.07.2021). Angemeldet sind – Stand heute – knapp 150 Angler. Darunter findet man einige bekannte Namen, wie z.b. Freddy Harbort, Sean Witt oder auch den amtierenden Lure Masters Trophy Champion Igor Vucenic, aber auch einige Underdogs. Es bleibt spannend zu sehen, wie sich das Leaderboard entwickelt.

Bei der Fisherino.de Perch Open geht es um unseren Lieblingsfisch und Namensgeber des Forums – den Barsch. In den 6 Wertungswochen gewinnt derjenige, der die größte Gesamtlänge aus 5 Barschen erreicht. Zu gewinnen gibt es tolle Preise von Fisherino – unter anderem eine NOIKE Limited Japanese Perch Rod C610ML, ein Bellyboot und Gutscheine für den Onlineshop.

Bei der Lowrance ActiveTarget Open geht es um die 5 längsten Zander innerhalb von 6 Wochen. Zu gewinnen gibt es Sachpreise im Wert von über 8.500 EUR von der Firma Lowrance.

Barsch und Zander siehst du als Futterfische und Hecht ist voll dein Ding? Bei der A.S.O. Pike Open geht es um die drei längsten Hechte über 6 Wochen und zu gewinnen gibt es coolen Stuff für die Top-15 vom Angelservice Oberbayern.

Interesse mitzumachen? So geht’s!

  1. Einen Account auf www.luremasters.net erstellen und Profil ausfüllen
  2. Im Webshop das passende Ticket auswählen und die Lure Masters ID eingeben. (Maßband nicht vergessen)
  3. Sobald das Maßband da ist und das Turnier startet, kannst du den Daily Catch Code auf der Website finden und fische melden.

Für jedes verkaufte Ticket besetzt Lure Masters einen Lachs

Als Initiative für die Wiederansiedlung des Lachses hat sich die Lure Masters Organisation ein sehr unterstützenswertes europäisches Projekt ausgesucht. Mit jedem Ticketverkauf besetzt der Veranstalter in Zusammenarbeit mit Lachsprojekt.de einen Lachs. Weitere Infos zu der Aktion auf englisch gibt es hier.

„Wir freuen uns sehr unser neues Turnierformat vorstellen zu dürfen, welche ehrlicherweise auch ein wenig durch den Einfluss von Corona entstanden ist und der Tatsache, dass wir unsere Lure Masters Trophy deswegen im letzten Jahr nicht durchführen konnten.

Mit der Lure Masters Open schaffen wir die Basis, das Angeln noch europäischer zu gestalten und allen Anglern, die sich gerne mit anderen messen, eine Plattform und eine Bühne zu bieten, sowie Sponsoren sich zu präsentieren. Wir möchten jedem die Möglichkeit bieten Turnierluft zu schnuppern und wir sind schon sehr gespannt darauf, welche großartigen Fische aus den verschiedenen Gewässern Europas zum Vorschein kommen werden.“

Christian Biereth, Lure Masters

Sollte vlt Dietel überlegen ob er nicht dem Gewinner der Fisherino perch Open (@sandroca) eine BA-Cap sponsert?
Also mit anderen Worten, nur Angler die in Holland fischen können haben eine Chance.
Habe ich mir auch so gedacht. Ein Turnier für die Basis müsste man anders aufbauen. Trotzdem freut mich jede existierende Veranstaltung.
Wieso? Da steht doch
Nach den Lure Masters- & lokalen Regeln legal gefangene Fische aus europäischen Gewässern werden auf dem offiziellen Lure Masters Online Open Maßband fotografiert
Gemeint ist, dass die Chancen auf eine gute Platzierung gen null tendieren, wenn man ausschließlich in Deutschland angelt. Vielleicht hat man an nem Bodden eine Chance, aber ansonsten wird's schwierig. Sieht man ja auch bei den gefilmten europäischen Turnierformaten mit freier Gewässerwahl. Die Pros gehen nach Holland oder Schweden.
Genau das meine ich....
Boah Leute, hört sich wieder nach viel deutschem Gezeter an. Die dritte Welle ist gebrochen, angeblich soll es ab Juni über 20 Grad steigen... also keep smiling :)
Wir haben doch gar nichts gegen das Turnier. Ich schrieb sogar, dass mich jede derartige Veranstaltung freut, weil ich Angelwettbewerbe mag. Allerdings ist es ganz klar kein Wettbewerb für die Hobby-Basis ("Jedermann"). Ohne lokale Qualifikationsmöglichkeiten werden hauptsächlich Profis teilnehmen. Teilnehmende Amateure wohnen entweder in Topgewässernähe oder nehmen Urlaub und Erspartes in die Hand. Schließlich wird man auch ein entsprechendes Boot gebrauchen und transportieren können müssen. So meine Prognose und während ich diese Zeilen tippe, bin ich weder "grumpy" noch not amused über meine Vermutungen, sondern lasse es mir an meinen Durschnittsgewässern gutgehen und freue mich über Fische, die für mich ganz persönlich richtig gute Fänge sind, obwohl sie im europ. Vergleich absolut nicht mithalten können. Angeln und angeln lassen.

Übrigens wird die Anrufung typisch deutschen Gezeters zur selbsterfüllenden Prophezeiung, wenn man sie überall dort bemüht, wo vermeintlich Kritik in deutscher Sprache geäußert wird.
Erst dachte ich: Okay, cooles Format. Hast zwar keine (also eine minimale) Chance kannst aber mitmachen und dich freuen - vielleicht hat man Glück und taucht sogar auf der Plattform mal auf (von wegen 5 Minuten Ruhm und so ;-)) - dann las ich was von Ticket und wusste: Okay, die Sache hat irgendwie immer 'nen Haken (sonst wär's auch schwer mit dem Fangen muahaha)

Der Zyniker in mir stellt sich den Dialog der planenden Veranstalter in etwa so vor:
Durchschnittsangler: Hey Leute, wäre doch toll, wenn euer Format corona-konform quasi online ohne Hürden für jedermann stattfinden könnte. Jeder kann von überall in Europa melden.
Veranstalter 1: Gute Idee, da wollen bestimmt viele mitmachen.
Veranstalter 2: Genial, dann lass ein kleines Startgeld verlangen - für die Orga drum 'rum.
Durchschnittsangler: Aber ist das dann nicht doch wieder 'ne Hürde? Und was bekomme ich dafür, also außer mitmachen?
Veranstalter 2 (rechnet gerade aus, was ein Spendenlachs kostet, wenn er 5000 Stück abnimmt): Wir spenden für jeden Teilnehmer einen Lachs!
Hi, Timo hier, einer der beiden Lure Masters Trophy und Online Open Organisatoren. Freue mich riesig, wie unsere Idee viele begeistert und darüber diskutiert wird. Ich kann jetzt nicht auf alles eingehen was Ihr geschrieben habt, finde aber, das die Startgebühr von 35 € pro Turnier Ticket und ein einmalig zu bestellendes Measure Board zur Chancengleichheit für 30 € für 6 Wochen Motivation, Spannung und Leidenschaft mehr als angemessen ist. Measure Board kann in Zukunft bei allen folgenden online Formaten verwendet werden.
Wir arbeiten zu zweit plus Programmierer an dem Thema seit 4-5 Monaten, die Website ist aufwendig um Leaderboards darzustellen, Fische zu reporten, Profil Karten der Teilnehmer zu gestalten und einen Shop zu erstellen, bis hin zu dem komplexen Regelwerk, Tagescode Tool, alles auf englisch, measure Board Entwicklung usw.usw.
Das wir einen kleinen Lachs für Besatz pro Ticket kaufen und besetzen werden, soll eine nette Geste sein, der Lachs ist synonym für viele Renaturierungsmassnahmen.
Zum Thema Gewinnchancen: Es gibt insgesamt 45 Preise im Gesamtwert von über 15.000 €, es muss also nicht jeder auf Platz 1 landen um was zu holen. Bin mir 100% sicher, das viele Preise nicht an holländischen Gewässern gewonnen werden, da wir jedoch nicht wissen, wo die Fische gefangen werden, wird es auch nicht analysierbar sein. Wir freuen uns riesig das viele die Idee gut finden, und haben bisher fast 300 Plätze belegen können. Damit übrigens wesentlich weniger eingenommen als die Preise wert sind. Wenn Ihr noch Fragen habt, sehr gerne hier im Forum, oder über luremasters.net, luremasters Insta oder FB..., tight lines und viel Spaß am Wasser! Timo Ruff
Hi Timo, cool, dass du dich hier zu Wort meldest und ein paar Infos von organisatorischer Seite preisgibst. Ich finde die Teilnahmesumme auch nicht zu hoch. Aber sag mal, wie schreibt ihr letztlich schwarze Zahlen, wenn die Teilnahmegebühr nicht mal die Kosten der Preise deckt? Werden die Preise von Sponsoren gestellt?
Hi,
Preise werden auch bei der Trophy im September( über 60.000€!) zu grossen Teilen von den Sponsoren gestellt, sonst müsste man als Veranstalter sehr viel Geld mitbringen um die Qualität abzuliefern die man allen die dabei sind schuldig ist. Veranstaltungen dieser Art sind extrem aufwendig und kosten intensiv, z.Bsp. planen wir bei der Bootstrophy einen 3-4 tägigen Livestream nach dem Vorbild der Bassmaster Classics in den USA..., wo dann auch während des laufenden Turniers zu verschiedenen Booten geschaltet werden kann. Alleine dafür ist ein Studio, 2-4 Kommentatoren und etliche Kamera Profis mit sehr professionellen Equipment nötig. Plus Unterkunft, Verpflegung, Spesen etc. (35 Personen Staff) Was bei alledem was wir zu zweit da gerade machen am Ende übrig bleibt werden wir sehen, es ist auf jeden Fall weit unter dem was man normalerweise für einen full time job erwartet...! Spaß machen tut es auf jeden Fall, meistens zumindest☺... wir sind schon auch bisschen angel bekloppt ‍♂
Was passiert den hier mit den anderen emojis? Wollte da am Ende eigentlich ein anderes haben...
Live-Stream klingt ja mal richtig gut! :emoji_muscle:
Jap, ich schau mir die Finals auch ganz sicher an, sollten sie übertragen werden. Denkt an ne Konferenzschaltung, insofern ihr Kommentatoren habt.
Ideen haben wir viele, aber wer hat die nicht! Jetzt starten wir heute Nacht um 24:00 Uhr die 3 online open Turniere und hoffen das alle happy sind und es ne Menge Spaß und Motivation bringt, ans Wasser zu gehen. Konferenzschaltung wie bei Sky in der Bundesliga ist ne super Idee, wir arbeiten dran! Tight lines, ist echt ein cooles Forum hier!
Viel Erfolg und die nötige Portion Glück, dass alles gut geht!:emoji_fingers_crossed:
Danke....! Nach 2 Tagen sind wir extrem begeistert. Das melden der Fische klappt sehr gut, bis auf wenige Ausnahmen kommen die Meldungen auch nach den Vorgaben. Der Tagescode wird zu 99 % perfekt auf dem Board markiert, es wird 2 x der Fisch mit seiner linken Seite fotografiert, zumindest fast immer. Leider müssen wir um schummeln zu vermeiden Bilder die nicht den Regeln entsprechen schweren Herzens ablehnen, wenn wir das 1 x durchgehen lassen, haben wir kein Argument mehr für die Zukunft wenn es um eine Ablehnung geht. Haben ca. 200 Fänge in 48 Stunden bekommen, nach dem Feedback von den Teilnehmern scheint es sehr viel Spaß zu machen und wenn die nächsten Tage dann auch die Leaderboards online gehen, kann jeder sehen was schon so im einzelnen gefangen wurde.
Selbst Wenn .... nur NL Angler mit ner Reihe von 50er Barschen ne Chance haben sollten. Ich mache trotzdem mit. wie sollte denn sonst so ein Format wachsen können ... Wovon dann auch wieder die DE Angler profitieren könnten indem einfach mehr Preise zustande kommen etc. außerdem ist ja auch für ne gute Sache.
@ChrisO | Ja, meine Rede. Man kann m. E. trotzdem auf die Grenzen des Formats als "Jedermannswettbewerb" hinweisen, ohne es damit abzuwerten.
Hallo,
zurück von der WPC, für Euch zur Info, am Samstag enden die ersten 3 online Formate, wer Lust hat bei der Siegerehrung dabei zu sein, wir planen am Sonntag um 18:00 Uhr einen Livestream. Auf welchen Plattformen haben wir noch nicht final entschieden, wird aber auf jeden Fall auf Insta Lure Masters bekannt gegeben.
Wer noch gerne auf Rapfen fischt, am Samstag 10.07.21 starten wir das erste Rapfen Online Event, die Aspius Online Open. Wer unser Measure Board schon hat kann es wieder verwenden, wenn nicht schnell bestellen und mal im Sommer den Fokus auf die Rapfen richten. Mitte August startet dann wieder Barsch, danach kommt im
September die Boots-Trophy und im Anschluss daran wieder Barsch, Zander und Hecht online open Formate! Viel Spaß am Wasser und viel Erfolg! Timo Lure Masters Competitions
T