DS-Bleie im Eigenguss

DS-Bleie im Eigenguss

Ahoi BAler, nachdem ich hier schon einiges hab mitnehmen können, hoffe ich, dass ich mit dem Bericht zum Bleigießen auch was zurückgeben kann.

Einige versenkte Dropshot-Bleie haben mich zur Suche nach alternativen Lösungen motiviert. Die ersten Versuche ergaben so etwas wie ein Leichtgewicht (Tiroler Hölzl), das unter Wasser nahezu schwerelos sein kann: abisoliertes Kupferkabelstück in Schlauch und mit Heißkleber eingeklebter Öse aus einer Büroklammer. Je nach Länge des luftgefüllten Schlauchs ist das Gewicht im Wasser sinkend oder schwebend. Insgesamt wohl alles in Euren gutsortierten Haushalten vorhanden aber nicht ganz einfach in der Produktion.

Bei der Suche nach Formen zum Bleigießen stieß ich auf auf Formen für Olivenbleie, die mir geeignet erschienen. 3,2 mm Bohrungen im Kanal der Einlegepinnen gegenüber der Angußseite nehmen die Dropshot-Wirbel auf. Blei reingießen, fertig sind die DS-Bleie von 4 -30 g.

Auf dem ersten Foto seht Ihr Formen und DS-Wirbel und wo sie hinsollen. Ein bischen ausmetern, anzeichnen, anreißen und bohren. Wichtig ist der Abstand Blei zu Wirbel und nicht Formrand zu Wirbel, die Öse sollte gut im Blei verankert sein. Pedanten, die Ihr Werkzeug schonen, kühlen und schmieren beim Bohren von Aluminium mit Brennspiritus.

Wenn die Löcher fertig sind, bitte den lockeren Sitz der Wirbel im Loch prüfen, die Form sollte weiterhin dicht schließen. Oder Ihr wollt beliebig nacharbeiten …

Wenn Ihr wollt könnt Ihr weiterhin Olivenbleie gießen, einfach den Drahtkern stecken und gleichzeitig DS- und Olivenbleie gießen!

Ach ja, gießen, Form mit Talkum pudern, Wirbel einlegen, mit Zwinge spannen, Blei rein gießen, aufmachen, ohne die Finger zu verbrennen, Bleie aus der Form nehmen, trennen und versäubern – fertig!


Mit den Formen muss doch noch mehr gehen!

Ja, Ihr habt es geahnt! Ich biege aus geeignetem Edelstahldraht eine Aufnahme für den Haken, hänge den Haken ein und lege das Ganze in die Gussform. Blei eingießen und der Rohbau-Spinnerbait ist fertig. Mit einer Rundzange drücke ich eine Rille in den Bleikörper, um den Skirt zu befestigen. Freihand biege ich die R-Öse, setze erstes Blatt und Abstandshalter auf und biege die Öse für das zweite Blatt. Mit Splitringen und Karabiner hänge ich das zweite Blatt ein. Nun noch den Skirt auf den Bleikörper und fertig ist der Spinnerbait. Sinngemäß lässt sich so natürlich auch ein Buzzbait herstellen.

Zubehör:

Formen F62, F63 von www.bleigussformen.de

DS-Wirbel von www.bleigussformen.de (Gr. 12) oder www.pear.nl (line grip wartel)

Skirts und Blätter von www.pear.nl

Für Fragen mache ich zu dem Bericht einen Thread in der Barsch-Alarm-Werkstatt auf, das vereinfacht in meinen Augen die Kommunikation zu dem Bericht.

Have fun! Cheerio Holger

Kategorien: News

Kommentare

  1. Angel-matze
    Angel-matze 26 April, 2009, 19:38

    Ist ne gute Idee 💡

  2. Alpnich
    Alpnich 27 April, 2009, 11:26

    Ist ja echt cool,
    aber wo krieg ich denn das blei her?

  3. alexace
    alexace 27 April, 2009, 11:45

    Na ich glaube, dass Du dafür keine alten Kirchenfenster klauen musst um die Glasfassungen einzuschmelzen. Bestimmt haben die Anbieter der Formen auch Blei, oder zumindest Infos.
    😉

  4. Blubberbarsch
    Blubberbarsch 27 April, 2009, 15:46

    Guck mal hier oder hier 🙂

  5. jerkbait
    jerkbait 13 Mai, 2010, 15:13

    @ Alpnich
    du kannst mal bei einem Schützenverein in deiner Nähe fragen, da die Geschosse aus Blei verwenden.
    Dann musst du nur noch die kleinen Papierstücke von den Scheiben raudkriegen, das geht am besten wenn man sich auf die Straße stellt, wenn Wind geht, und dann die Patronrn aus einem Meter Höhe wieder in den Eimer fallen lässt.
    ( danach aber schön zusammenkehren 😀 )

    Petri Heil

  6. LucioLoco
    LucioLoco 4 September, 2010, 11:21

    Frag doch mal bei Dachdeckern nach, Dachdeckerblei eignet sich hervorragend zum gießen.
    Als zweite Möglichkeit wären da noch Autoreifenwerkstätten,
    die Auswuchtgewichte der Autoreifen sind aus Blei.

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.