Filmfisch sucht einen Praktikanten

Filmfisch sucht einen Praktikanten

Über uns: Filmfisch hat sich auf die Produktion von Angelfilmen spezialisiert. Wir liefern Reportagen und Berichte für die Beilagen-DVDs der Magazine „Fisch und Fang“ und „Der Raubfisch“, u. a. produzieren wir die Sendung „Die Gastangler“. Außerdem erstellen wir Produkt- und Imagefilme für im Angelsektor tätige Unternehmen. www.filmfisch.de

Wir suchen eine/n Praktikant/in für den Hauptsitz in Berlin

Deine Aufgaben:

Tatkräftige Unterstützung im redaktionellen Tagesgeschäft/ Postproduktion:
? Telefon- und Internetrecherche
? Unterstützung im digitalen Schnitt/Postproduktion
? Begleitung auf Drehs: Kamera- und Tonarbeit
? Einholen von Angeboten, Planung von Interviewterminen, Dreharbeiten, etc.

Du bietest:
? Gute EDV-Kenntnisse (Word, Digitales Schnittprogramm wie Premiere oder Final Cut Pro wünschenswert)
? Hohe Lern- und Einsatzbereitschaft
? Interesse am Angeln
? Du bist eingeschriebene(r) Student(in)

Wir bieten:
? Du lernst, wie ein Angelfilm gemacht wird – von der Vorbereitung über das Verfassen des Skripts bis hin zum Dreh und zur Postproduktion. Ziel ist es, dass Du am Ende des Praktikums in der Lage bist, Filmbeiträge komplett selbst zu erstellen.
? Du erhältst Referenzen für Dein Portfolio: Bei Veröffentlichung von Beiträgen, an denen Du mitgearbeitet hast, wird Dein Name im Abspann genannt.
? Beginn: ab Januar 2011
? Dauer: mindestens 3 Monate
? Arbeitsort: Berlin
? Das Praktikum ist unentgeltlich

Du bietest, was wir suchen und Du suchst, was wir bieten?

Dann bitten wir Dich um Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Foto) per E-Mail an georg.baumann@filmfisch.de im Format pdf oder doc.

Wir freuen uns auf den Kontakt mit Dir!

Kategorien: News

Kommentare

  1. vidiot
    vidiot 9 November, 2010, 10:56

    -en.

  2. twoface
    twoface 9 November, 2010, 11:15

    nette idee…find ich echt dufte 🙂

    hätte ich nicht so viel um die ohren,würde ich mich ja bei euch bewerben.

    lg twoface

  3. dietel
    dietel 9 November, 2010, 11:30

    mein fehler 🙂 danke.

  4. lach
    lach 9 November, 2010, 12:28

    na solang es nicht auf kaffee holen, aufräumen und sonstige handlangertätigkeiten hinausläuft wirds die generation praktikum sicher begeistern 8)

  5. Elbdöner
    Elbdöner 9 November, 2010, 16:22

    Schade, dass man Student sein muss!
    Das wäre so genau das richtige für mich! 🙂

  6. schirinowski
    schirinowski 9 November, 2010, 17:12

    taete ich mich bloss mit word auskennen … dann wuerde ich auch in den gruen arbeitsmarkt eintreten **g

  7. chubchecker
    chubchecker 10 November, 2010, 11:10

    @Johannes:
    oder eine/n Praktikant/in/en

    Boah, eyhh, das wird schwer, pc zu sein …

    Hoffentlich hat Filmfisch das dem Betriebsrat erst zur internen Ausschreibung vorgelegt.
    Oder ist das ne Stelle für ne (Kamera-)Führungskraft ?
    🙄

  8. espraya
    espraya 10 November, 2010, 19:32

    Langt das Geld nicht für eine Voll/Teilzeit Stelle ?

    Muss es der arme kostenlose Praktikant machen? Am besten bringt er noch Geld mit 🙄

    Ich verstehe das einfach nicht……

  9. lach
    lach 11 November, 2010, 08:45

    na wenigstens ist es kein 1 – jahres praktikum. sowas wird nämlich gern angeboten, wenn um billige arbeitskräfte geht 😉

  10. Stichling09
    Stichling09 11 November, 2010, 14:55

    schade dass ich hier in sh rumgammeln muss -,-

  11. nobo
    nobo 13 November, 2010, 17:20

    huiiii tolll, man wird im abspann genannt was kein schwein liest :mrgreen:

  12. fürstenator
    fürstenator 16 November, 2010, 22:01

    Jede Art von Arbeit sollte dementsprechend Bezahlt werden, so auch laut Gesetz ! 😀

  13. Thorsten
    Thorsten 17 November, 2010, 07:29

    Sie Sache klingt vielleicht gerade für einen Angelfan interessant und man könnte weil es genau das Segment ist für das man sich interessiert leicht dazu neigen, sich auf diese Stelle zu bewerben.

    Aber jeder sollte bedenken, dass das Thema "Generation Praktikum" heiß diskutiert wurde und man derzeit auf dem STand ist, dass jedes Praktikum bezahlt werden sollte ohne als ausnutzendes Unternehmen zu gelten.

    Ich bekomme ich meinen Praktikas zwischen 750 und 900 € im Monat.

    Für 500€/Monat würde ich finazielle Abstriche machen weil das Thema absolut interessant ist.

  14. Toarm
    Toarm 25 November, 2010, 08:42

    Was habt ihr denn hier alle für Probleme. Das ist ein Praktikum, in dem man Erfahrungen sammeln kann. Spricht doch wirklich nichts gegen, außerdem erwartet ja keiner, dass man seinen Job kündigt um hier den Praktikanten zu machen.
    Das ist einfach so und wenn ich keinen Job hätte und in Berlin wohnen würde, würde ich´s sofort machen!!!

  15. lunkercity
    lunkercity 26 November, 2010, 18:41

    Ich finds auch irgendwie schade. Das Angebot ist zwar schön und gut und ein interessanter Job in der Branche wahrscheinlich eher selten. Aber mal ehrlich: Bin zwar noch nicht im Studium, aber welcher Student halft sich neben dem ganzen gelerne etc. … noch freiwillig unbezahlte Arbeit auf ?!

    Für mich würden da ein bazahlter Nebenjob und sicher auch Zeit zum Angeln sicher Priorität haben! Naja, vielleicht interessiert sich ja jemand für das Praktikum als Referenz fürs Studium…

  16. Hiromann
    Hiromann 2 Dezember, 2010, 17:02

    Nicht nur das die Praktikanten sein müssen und nein du musst auch noch ein eingetragener Student sein es ist echt zum kotzen überall wo ich rein schaue lese ich Studenten gesucht gibt es auch noch Arbeitgeber die gelernte Leute suchen und nicht nur Studenten als Praktikant für 00,00Euro echt zum kotzen.

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.