Ein Eichhörnchen für Haiti

Liebe BA-Community, angesichts der erschütternden Bildern in den Medien schlug Havel-Walleye uns beiden anderen aus dem Barschkartell (also Effzett und FishinTom) vor, das für einen Kneipenbesuch anlässlich des 2. Jahrestages der Gründung unseres Kartells eingeplante Geld zu nehmen und für den Wiederaufbau in Haiti zu spenden. Selbstverständlich haben wir dieses Ansinnen entrüstet zurück gewiesen, denn ein Verzicht auf das „Gründungsbier“ geht ja nun gar nicht! Allerdings gefiel uns ist die Idee so gut, dass uns der Gedanke, irgendetwas in dieser Richtung tun zu wollen, gar nicht mehr losgelassen hat. Schließlich ist es ist doch irgendwie „schräg“, hier zu sitzen und sich darüber den Kopf zu zerbrechen, wann endlich wieder das Eis taut, ob eine Rocksweeper besser zum Barschangeln taugt als eine Pulse und ob große Köder besser als kleine fangen, während die Leute auf Haiti nicht mal wissen, woher sie die nächste Mahlzeit, frisches Wasser und ein Dach über dem Kopf her bekommen sollen.

Nach ein paar Mails und einigen Telefonaten kamen wir auf die Idee, einfach auf die Anschaffung des nächsten Wobblers zu verzichten und dieses Geld doch lieber zu spenden. Unterstellt, dass der Köder ein Squirell (Eichhörnchen) oder irgendein anderer vergleichbarer wäre, käme allein bei uns dreien schon ein Betrag von ca. 45,- Euro zusammen. Da lag der Gedanke nicht mehr fern, auch andere Angler, also Euch, entsprechend zu begeistern.

Genau das wollen wir hiermit versuchen!

Also Leute, sagt dem Tackle-Äffchen auf Euren Schultern, es möge sich nur dieses eine Mal kurz zurück halten, nehmt das Geld und spendet es! Wenn jeder die Anschaffung des nächsten ins Auge gefassten Hardbaits (oder der Portion GuFis) auf den nächsten 1. verschiebt, müsste doch hier ein hübsches Sümmchen zusammenkommen und zwar ohne, dass man sich besonders krumm machen muss. Es muss ja auch nicht gleich jeder den Eichhörnchen-Preis spenden. Ein mittlerer X-Rap, Belly Shad oder sonst was kostet auch Geld!

Zum Schluss sei nur höchst vorsorglich bemerkt, dass das hier keine Werbung und auch kein Boykottaufruf für, bzw. gegen den Squirell von Illex oder sonst eine Firma sein soll. Die Aktion könnte genauso „Trinkwasser statt Trick Darter“, „Krankenbetten statt Crankbaits“, „Zelt statt Zalt“ oder sonst wie heißen.
Einen konkreten Vorschlag für ein Spendenkonto wollen wir Euch nicht machen. Ihr findet eine gute Aufstellung der Konten unter

http://www.tagesschau.de/spendenkonten/spendenhaiti100.html

Jeder der spendet trage dies als Kommentar hier ein. Auf das die Liste hier so lang wie der „Schaut, was ich gekauft hab‘ Thread“ werden möge!

35 Kommentare

  1. ich hab das ja zwangsläufig als erster gelesen und mein einhörnchen an die ärzte der welt geschickt…

  2. Hi,
    super Idee, die es zu unterstützen gilt.
    Ich habe zwei Eichhörnchen auf die Reise geschickt, zugunsten der Ärzte ohne Grenzen. 😀

  3. Moin !

    erstmal – top sache.
    zweitens – erzähle ich kurz aus meiner momentanen situation.

    ich bin 18, wohne allein, ausbildungssuchen. kein Harz4 beantragt – ich hab noch nichts für mein land geleistet, also will ich acuh keine ansprüche stellen.
    mit meiner mutter stark verstritten, sie zahlt mit im moment mein kindergeld (174€) nur stückchenweise, oder nur zum teil aus…

    aber als ich die bilder gestern gesehen habe, kurz nach dem ich meine 50 lächerlichen euronen von meiner frau mutter bekommen habe, habe ich mir das einmal vor aufgen geführt… als ich sah, das gestern eine alte dame, nach 10(!) tagen aus den trümmern, lebend und "gut erhalten" geborgen wurde, war ich mal nen moment weggetreten, ich hab anschließend beim ARD spendenkonto angemailt und meine 50€ gespendet. nun hab ich zwar nichts zu essen, aber ich werd es schon überleben – DIE menschen, haben es weitaus nötiger, da geht es um überleben…bei mir nur um suchtbefridigung.

    leute…nehmt euch ein herz, spendet !

    ihr bekommt kein danke, aber jedes leben, jedes kind, jeder mensch, der da lebend herraus kommt, wird es euch tief im herzen ein leben lang danken, das es menschen gegeben hat, wie euch, die für sie da waren, wenn sie am dringsten gebraucht wurden.

    und ich denke, die gewissheit, auch mit nur 5 oder 10 euro, einen teil dazu beigetragen zu haben, das ein mensch das leben , leben darf weil geld für medikamente da ist… sollte doch eigendlich ausschlaggebend genug sein…

  4. Find die Aktion auch supi! Würde auch sehr gerne helfen.. aber man darf auch zu dieser Zeit nicht vergessen, dass auch Deutschland und seine Bürger knapp bei Kasse sind.

    Danke für die toll Idee! *thumbsup*. Ich gucke mir die Nachrichten im Moment eben nicht an, damit ich sowas im Fernsehen nicht sehen muss, es bringt einem nunmal sehr zum nachdenken. Ich hoffe, die kriegen das da drüber wieder auf die Reihe.

  5. Habe auch schon von meinem H4 gespendet. Und die nächsten zwei Auftritte von mir da geht die Gage auch nach Haiti, auch wenn man wenig hat sollt man helfen.

  6. Prima Sache, da haben meine Freundin und ich uns doch gleich angeschlossen. Wie schon bei der schlimmen Tsunami Katastrophe bekommt das Deutsches Rotes Kreuz den Beitrag, aber dieses mal nen bisschen mehr, da ich jetzt berufstätig bin.

  7. Ein Eichhorn hüpft und ein Squadminnow torkeln nach Haiti. Sie sind schon ganz beseelt, denn sie fliegen mit der Caritas.

    Schön, dass so viele mitmachen.

    Haut ran Leute, Tommi

  8. Bei mir schippert ein Eichhörnchen mit dem Roten Kreuz und eins mit der Kindernothilfe nach Haiti. Ja, Leute macht weiter ❗ ❗ ❗

  9. *Polemik an*Solange sich bei uns Leute von Grundsicherung und Kindergeld lieber Suff und Kippen oder nen Flatscreen HD Fernseher kaufen, anstatt vernüftiges Essen kann ich das nicht wirklich glauben…
    Das hat nix mit knapp bei Kasse zu tun,sondern von falsch gesetzten Prioritäten…*Polemik aus*

  10. Ich weis zwar nicht was ich mir gekauft hätte, aber der Fünfziger ist bei den Ärzten ohne Grenzen 100 mal besser angelegt … Danke für den "Arschtritt"!

    peltast

  11. Klasse Idee von Euch und danke für den Denkanstoss.

    Einen Lucky Craft Pointer für Ärtzte der Welt und Haiti.

    Grüße Micha

  12. Ich habe bislang erst ein Eichhörnchen in meiner Köderbox, weil mir die Dinger immer zu teuer waren. Jetzt gibt es aber ein weiteres von mir an die Ärzte ohne Grenzen. Und als ich meiner Freundin von dieser Aktion erzählt habe, hat sie gleich noch einen Friseutermin draufgelegt 😉 .

    Gruß

    Tomasz

  13. Ihr habt soo recht recht! Bei diesem Eis momentan ist das Angeln eh arg eingeschränkt.
    Deshalb gingen anderthalb Eichhörnchen ans DRK !

    Grüße vom Gunter aus der frostigen Lausitz !

  14. Als Geograph* wäre es mehr als peinlich, nichts zu spenden. Auch ich danke für den Arschtritt, dessen Ergebnis sich gestern auf den Weg nach Haiti (hoffentlich) machte 😀

    *und erst recht als Wohlstandsbürger dieses Landes, wo nur wenige Menschen an der [i]absoluten[/i] Armutsgrenze kratzen! Immerhin hast Du, soulwarrior, den Mut diese recht eigensinnige Aussage preiszugeben. Wunder mich nur, dass sonst keiner was dazu sagt…schließe mich voll und ganz Betze an!

  15. Eine großartige Idee, wenn ich darüber nachdenke, welche kleinen Summen in dieser Apokalypse ein Überleben (z.b. keimfreies Trinkwasser) für einige Tage sichern und welche Unsummen ich in im letzten Jahr für Kunstköder
    ausgegeben (und anschließend an einem Unterwasserhindernis abgerissen habe) , wird mir etwas schlecht.

    Besonders gefreut haben mich die Spenden an Ärzte ohne Grenzen. Ein Freund von mir war vor einigen Monaten mit dem Verein unterwegs, und die Arbeit ist professionell, die Ärzte verheizen ihren Jahresurlaub für eine symbolische Aufwandsent-
    schädigung unter nicht immer einfachen Bedingungen und gelegentlicher Gefahr für Leib und Leben…

    Egal an wen gespendet wird – prima, das auch hier etwas getan wird.

    Gruß
    BM

  16. ja das ist eine mega gute idee.^^
    ich sammel schon seid jahren centmünzen,die keiner braucht.
    nun ist ein guter betrag zusammengekommen und den spende ich jetzt.
    es müssen nun um die30euros sein.
    vieleicht etwas wenig aber der gute wille ist doch auch wertrvoll.

Kommentar hinterlassen