Das No-Knot-Anti-Scharfe-Zähne-DS-Rig

Das No-Knot-Anti-Scharfe-Zähne-DS-Rig

Wer kennt das nicht? Da ist man gerade schön mit Finesse-Techniken am Barsche ärgern und bekommt DEN Einschlag. Anhieb sitzt auch, Gegenwehr auf der anderen Seite der Leine. Im Kopf hat man für einen Bruchteil einer Sekunde die Bilder von der Barschgranate im Kopf, bis plötzlich die Schnur erschlafft. Nachdem man nicht einmal mehr das Gewicht des Köders spürt, wird einem auch genauso schnell klar, dass das kein Barsch am anderen Ende war.

Jetzt weiß man nicht ob man auf sich selbst sauer sein soll, weil man mal wieder mit FC nach dem Motto: „Es wird schon kein Hecht beißen!“ gefischt hat oder ob man jetzt den Hecht verflucht, der ausgerechnet den Köder nehmen musste, welcher eigentlich für Barsche gedacht war.

Wie man unter anderem hechtsicher mit dem DS-Rig fischen kann und auch noch ordentlich Drehzahl durch den Spin Shot Haken von VMCr erhält, hat Johannes in einem Kurzbericht in der ProStaff-Ecke von SHIMANO erklärt. Da ich ebenfalls schon den ein oder anderen Gedanken an hechtsicher Finesse-Fischen verloren habe, habe ich auch eine weitere Variante zum Besten zu geben.

 

HechtDS01

Zunächst die Zutatenliste:

1. Stahlvorfach
2. Klemmhülse
3. Wirbel
4. Klemmhülsenzange (gerne auch Neuwertig)
5. Fluorocarbon
6. Haken
Wir nehmen ein beliebig langes Stück Stahlvorfach mit mindestens 30cm Länge! Das schadet auf jeden Fall nicht, bei entsprechendem Hechtaufkommen.

Danach binden wir wie folgt einen „No-Knot“:

 

HechtDS02

Dieses wird nun in das Hakenöhr gefädelt.

HechtDS03

Haken und Stahl festhalten

HechtDS04

Stahl fünf mal um den Schenkel wickeln

HechtDS05

Wichtig! Das Stahlvorfach von der Schenkelseite zur Spitze hin durch das Öhr fädeln!

HechtDS06

Zuziehen, Fertig! Wer dem Knoten nicht traut, kann den Knoten auch mit Sekundenkleber fixieren.

HechtDS07

Jetzt ein langes Stück FC abschneiden und von der Schenkelseite her durch das Öhr fädeln

HechtDS08

Danach einen Grinner-Knoten auf das Stahl binden.

HechtDS08-1

Da man durchsichtiges FC eher schlecht auf Bildern erkennt, hier noch eine Skizze von dem Knoten. Die meisten werden ihn sowieso kennen, aber sicher ist sicher!

HechtDS09

Zuziehen und den Knoten bis zum Haken nach unten rutschen lassen. Knotenenden kürzen, Fertig! Durch Zug an beiden Enden nimmt der Haken die klassische DS-Position ein.

HechtDS10

Jetzt kann an’s Ende noch der Wirbel geklemmt werden und ab zum Fischen damit!

 

Noch ein Hinweis: Den Wirbel wirklich erst am Schluss befestigen! Sonst funktioniert das No-Knotten nicht mehr! Logischerweise funktioniert der No-Knot mit dünnem, flexiblem Stahl viel einfacher, als mit der 1×7 9kg-Variante, welche ich bei den Bildern benutzt habe. Auch kann man Titan in dünnen Durchmessern super damit anknoten. Sekundenkleber würde ich hier jedoch empfehlen, da ich etwas skeptisch bei dem Federverhalten von dem Titanvorfach bin. Zu 99% wird es wahrscheinlich auch ohne Kleber halten, ich habe jedoch ein besseres Gefühl mit Sekundenkleber.

Wo wir schon bei Titan sind: Da Titan nicht kringelt, ist auch ein hechtsicheres Texas-Rig möglich.

HechtDS11

Mit Stahl geht es leider nicht, da das rutschende Bullet das Stahlvorfach sehr leicht kringeln lässt. Übrigens: Lässt man das Fluorocarbon bei der DS-Variante weg, kann man damit natürlich auch hechtsicher wacky fischen. Mehr gibt es von meiner Seite nicht mehr zu sagen, außer viel Spaß beim Nachbasteln…

 

babypike
…dann klappts auch mit den Fritten!

Fetzi

Kategorien: Tipps & Tricks

Kommentare

  1. Jo250
    Jo250 1 Februar, 2015, 12:09

    Hey!
    Genau danach habe ich schon länger gesucht, jedoch bis jetzt keine gute Möglichkeit gefunden.

  2. MorrisL
    MorrisL 2 Februar, 2015, 12:09

    Welche Stärke Titan beim T Rig wird von dir verwendet?

  3. Fetzi Fetzinger
    Fetzi Fetzinger 2 Februar, 2015, 13:43

    Moin Morris,
    in dem Beispiel hab ich mit dem 7lbs von BOA geknotet, aber auch mit dem 10lbs funktioniert es. Höher hab ich noch nicht getestet. Das 15lbs kann ich mir noch vorstellen… danach denke ich, könnte es Probleme geben. Wie gesagt, bis 10lbs kein Thema, danach keine Ahnung 🙂

    Grüße,
    der Fetzi

  4. barschloch84
    barschloch84 2 Februar, 2015, 16:46

    Danke fetzi, auf so was habe ich gewartet.
    Sehr hilfreich und gut beschrieben.

  5. Barschjackl
    Barschjackl 14 September, 2016, 22:09

    Wenn ihr das Flexonit beim Texasrig mit Bienwachs einreibt, gibt es keine Kringel.

    Petri Heil!

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.