Action Shad der Extraklasse! Der NOIKE Wobble Shad 4″

Beitrag enthält Werbung Action Shad der Extraklasse! Der NOIKE Wobble Shad 4″

Die neue Größe des Noike Wobble Shads ist jetzt seit ein paar Tagen in allen 12 Farben verfügbar. Zeit, auch den 4“ Wobble Shad einmal im Detail vorzustellen. Eines vielleicht direkt vorweg: Wer auf die charakteristische Aktion der Wobble Shad Serie steht, wird definitiv auch vom Laufverhalten der 4 Inch Version begeistert sein.

Bild1

So viel Neues gibt es beim 4“ Wobble Shad eigentlich gar nicht. Der Gummifisch funktioniert und fängt seit eh und je super, die robust gewählte Gummimischung passt und auch euer Feedback fällt so gut aus, dass wir uns nicht veranlasst sahen, bei dieser neuen Größe starke Änderungen vorzunehmen.

Ein paar gibt es aber dennoch. Die auffälligste Neuerung ist sicherlich zunächst erstmal die Farbauswahl.

Bild2

Mit „Green Pumpkin Blossom“ (unten links), „Rainbow Smoke“ (unten rechts) und „Night Violet“ (3. von rechts oben) haben wir gleich drei neue Farben im Angebot. Rainbow Smoke als silbern funkelnde Baitfish-Farbe, Green Pumpkin Blossom als recht natürlich gehaltenes UV-Dekor und Night Violet für das Angeln mit dunklen Farben in der Dämmerung oder bei Nacht.

Wer ganz genau hinsieht, wird auch bei der 4 Inch Version wieder eine kleine Veränderung am Körper des Shads feststellen. Noike hat es bei Redbee und Machobee schon so gehalten, dass der Köder nicht einfach bloß größer skaliert, sondern den gewünschten Eigenschaften entsprechend optimiert und angepasst wurde.

Genau so sind wir auch bei den verschiedenen Größen des Wobble Shads vorgegangen. Wir machen es immer so, dass wir uns zunächst einmal hinsetzen und überlegen, für welche Zielfische und Einsatzzwecke wir den Köder entwickeln möchten. Die Aktion des Köders steht mit der Strong Wobble Action ja bereits und soll natürlich bei allen Größen vorhanden sein. Also standen maximal kleinere Anpassungen an der Körperform zur Debatte.

Ein aktuelles Beispiel, über dem wir gerade brüten, ist der Wobble Shad in 7 Inch, auf das ich hier einmal kurz eingehen möchte. Der Köder soll in dieser Größe ein Swimbait zum Hechtfischen werden. Unserer Meinung nach darf da ruhig alles etwas fetter und voluminöser ausfallen.

Bild3

Der 7“ Wobble Shad wird, wenn er fertig ist, definitiv eine „wide body“ Version. Das ist bereits beschlossene Sache. Das heißt, dass wir gerade testen, wie breit wir den Shad am Rücken ziehen können, um möglichst viel Volumen zu schaffen und wie groß der Paddle für maximalen Druckaufbau ausfallen kann. Wir haben dabei bereits festgestellt, dass hier Grenzen bestehen, bei denen man eher das Gegenteil hervorruft, wenn man sie übertritt. Aus dem Ganzen jetzt einen bestmöglich funktionierenden und ausbalancierten Mix zu Formen, das wird in der nächsten Zeit die Aufgabe sein.

Bild4

Aber zurück zur 4“ Version. Ziel bei dieser Größe war es einen Shad zu designen, der sowohl für das gezielte Angeln auf dicke Barsche, als auch für das leichte Zanderangeln geeignet ist. Hätten wir den 3“ Wobble Shad proportional auf 4“ vergrößert, wäre er zum Barschangeln schon sehr voluminös ausgefallen. In Kombination mit seinen 10cm Länge, wäre das so ein guter Shad für alle Dickbarschgewässer a la Bodden, Holland oder den tiefsten Herbst geworden, für das durchschnittliche Gewässer um die Ecke aber weniger.

Im Hinblick auf den vorgesehenen Einsatzzweck, haben wir daher im Verlauf der Entwicklung beschlossen, den Körper der 4“ Version leicht anzupassen. So, wie wir dem 7“ Wobble Shad einen „wide body“ spendieren werden, haben wir die Rippen am Rücken des 4 Inchers minimal eingekürzt, so dass er nicht ganz so wuchtig wirkt. Durch diese Optimierung ist die 4“ Größe auch passend für das „ganz normale“ Barschangeln. Für das gezielte Angeln auf Zander eignet sie sich Dank des leicht schlankeren Designs ebenfalls bestens.

bild5

So wie die endgültige Version nun aussieht, kann sie jeder von euch an seinem Hausgewässer beim Barschangeln nutzen. Auch dann, wenn dies nicht die 40cm+ Kategorie en masse beherbergt. Für den Dickbarsch-Pond des Vertrauens eignet sie sich dank des druckvollen Laufverhaltens aber selbstverständlich natürlich genauso gut. Auch Johannes hat sich bereits von der Fängigkeit des Köders überzeugen können. An einem vergleichsweise schwierigen See wohlgemerkt.

Bild6

Das angesprochene Laufverhalten fällt beim 4 Incher schon wirklich krass aus. Der Gummifisch besitzt natürlich, wie auch die 2“ und 3“ Version, die bekannte, weit ausladende Schwanzaktion. Die typische Strong Wobble Action der Wobble Shad Serie also.

Diese ist so strong, dass sich die starken Schwanzschläge bis in den Kopfbereich übertragen und für headshakes des Shads sorgen.

Ansonsten weist der 4“ Wobble Shad natürlich sämtliche Eigenschaften auf, über die auch alle anderen Noike Gummiköder verfügen. Diese sind im Detail:

Bild7

Ihr bekommt den Gummifisch direkt online bei uns, oder im Fachhandel.

Direktlink zum Noike Wobble Shad 4“

↓           ↓           ↓           ↓           ↓           ↓

http://www.lurenatic.de/de/gummikoder/gummifische/noike-wobble-shad-4.html

Händleranfragen bitte per Mail an info@lurenatic.de, oder telefonisch unter 05292 / 417.

 

Kategorien: Tackle-Tipps

Kommentare

  1. beastiwolf
    beastiwolf 21 Oktober, 2016, 11:45

    Einfach ein geiles Gummi das Teil!!!
    Habe ihn schon in verschieden Farben…jedoch noch wenig Zeit gehabt, um ihn längere Zeit Fisch bringend zu fischen…die Zeit kommt aber jetzt 🙂
    Aktion und Dekore wie schon bei der 3″-Variante excellent…besonders die neue Farbe GP Blossom hat es mir angetan 🙂

    Finde euer Engagement in der Entwicklung etc. was „eure Babies“ angeht echt super!

    Euch und allen die die Gummis fischen weiterhin viel Erfolg damit!!!

    Gruß Basti

  2. Luiz
    Luiz 23 Oktober, 2016, 08:51

    Habe mir ein paar bei euch bestellt, allerdings komme ich irgendwie mit den „Originalen“ sprich Keitechs ein wenig besser zurecht bzw. die Fische ;). Die von Keitech haben anscheinend etwas was diese hier nicht haben. Vielleicht findet ihr es heraus? Ansonsten finde ich die Wobbleshads etwas besser in deren Haltbarkeit. Eventuell ist das ein subjektiver Eindruck – allerdings konnte ich in NL wesentlich mehr auf eben diese Keitechs fangen. Werde sie jedenfalls weiterhin testen und hoffe bald etwas positiver Berichten zu können.

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.