05.12.2016 / 01:26 | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Achtung: Ocean-Spins laufen aus

Jig-Spinner gibt’s ja ne ganze Menge. An den Ocean Spins mag ich: die Größe, die Form, die Farben, das Gewicht und das schlanke Blatt. Beim Stachelritter-Cup habe ich einen meiner Favoriten abgeschossen, auf den ich vorher einen Barsch nach dem nächsten gefangen habe: Bublegum Ice in 24 Gramm. Mein letzter in der Farbe. Und von den Holo Shad Orange-Teilen hatte ich auch nur noch einen komplett abgenagten und einen jungfräulichen. Also nachbestellen. In einem Telefonat mit Camo-Stephan habe ich erfahren, dass die Teile jetzt rausgehen. Nach der Preisanpassung an den neuen EK sind sie einfach zu teuer geworden. Und deshab werden die Bestände jetzt zum alten Preis (9,95 Euro) abverkauft. Ganz günstig ist das immer noch nicht. Dafür sind aber alle Komponenten top. Ich kenne z.B. keinen Haken, der so dünn, so scharf und so stabil ist.

ocean-spin
Der hintere Zwilling wird bei mir abmontiert.

Sollte es Fans unter euch geben: Jetzt zuschlagen. Ich habe mir gleich 8 Stück gesichert. Es sind aber noch welche da.

24 Gramm: http://www.camo-tackle.de/24g-Ocean-Spin-Shore

36 Gramm: http://www.camo-tackle.de/36g-Ocean-Spin

3 Kommentare zu Achtung: Ocean-Spins laufen aus

  1. Es ist unglücklich dass diese Köder so aufwändig gestaltet sind. Die in Handarbeit mit Schrumpfschlauch montierte Schwanzhakenmontage sprengt offenbar jede industrielle Preiskalkulation. Dabei ist sie auch in meiner Beobachtung für Tailspinner überflüssig. Großforellen, Köhler und Barsche packen vorne drauf. Nur Dorsche fassen auch mal hinten an, fassen aber spätestens dann nach wenn man durchsacken läßt.

  2. Ich weiss auch schon wo ich meinen Bestand auffrischen werde, wenn die Original Ocean Spins nicht mehr verfügbar sind. Nennt sich dann zwar Spinnmeister, aber fängt genauso! 😉

Kommentar hinterlassen