Montag, 18.10.2021 | 22:56 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Pete Anton Heigel

Echo-Orakel
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
421
Alter
17
Ort
Hamburg
Website
www.instagram.com
Moin,
Momentan bin ich auf der suche nach einer neuen Zanderjigge und würde mich freuen wenn mir der ein oder andere dabei helfen könnte.
Zum Einsatz würde die Rute hauptsächlich in der Elbe (im Bereich mit und ohne Tide) und speziell in der Hamburger Hafencity kommen. Ab und zu auch mal in einigen Seen, darauf sollte allerdings nicht der Fokus liegen.
Die groben Infos:
- Rutenlänge: 235-260cm (optimal wären um die 240cm)
- Wurfgewicht: Max. 40g, am meisten werden Jigs im bereich von 12-20g mit 4/5 Inch Trailern eingesetzt werden (selten auch 10/22g zzgl. Trailer)
- wie für eine ordentliche Zanderjigge üblich sollte die Rute natürlich eine extrem hohe Rückstellgeschwindigkeit verfügen und damit sehr sensibel sein
- für mich persönlich ist es sehr wichtig KEINEN Kork als griff zu haben!
- was den Preis angeht liegt meine Schmerzgrenze bei 300€, würde eventuell auch bis 350€ hoch gehen
- würde gerne etwas aus dem japanischen Bereich nehmen, allerdings nicht zwingend notwendig

Wenn euch etwas mit leichten Abweichungen einfällt schreibt es doch auch gerne dazu; ich schau dann mal ob es vielleicht doch in frage kommt. :)

Persönlich muss ich sagen das mir die Beringung auch wichtig ist... Grob gesagt wären 9 oder mehr Ringe (Fuji KR o.ä.), so klein wie möglich ganz nice, ohne da jetzt zu weit in Detail gehen zu wollen. DIE BERINGUNG IST NICHT AUSSCHLAGGEBEND WAS DIE KAUFENTSCHEIDUNG ANGEHT, wollte es nur mal gesagt haben. ;)

Das Design spielt keine Rolle solange der Blank passt.

FYI: Gepaart würde die Rute mit einer 16 Certate 2510RPE werden.

Vielen Dank im Voraus ich freue mich schon auf eure Vorschläge!

LG Pete
 

Maddl

Echo-Orakel
Mitglied seit
22. April 2020
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
198
Ort
Mittelfranken
Leider etwas über dem Budget, aber ne Hearty Rise Night Attack könnte ich empfehlen. Alternativ ne Zanderforce die im Budget liegt. Beide bis 40 gr. Wurfgewicht wobei die ZF wesentlich straffer ist. Schnell sind sie beide.
 

Johnnyw

Gummipapst
Mitglied seit
7. Februar 2020
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
1.412
Alter
34
Ort
Mönchengladbach
Eigentlich bin ich kein fan von der Marke Zeck aber muss sagen die Jigsaw ist echt gelungen, Fische nebenher noch ne Akilas und ne w3 powerteez, find die Jigsaw aber echt am besten.
 

ThomasGl

Echo-Orakel
Mitglied seit
4. Februar 2020
Beiträge
245
Punkte für Reaktionen
1.379
Ort
Hamburg
Nabend,
ich würde mir auch mal die HR Zander Force II "H" anschauen fahren. Die kann dein genanntes Spektrum 10g & 3.2" Min. und sogar bis Max. 28g mit 4-5" Trailer verarbeiten. Optimalbereich 14-20g an 3-5" passt schon gut. Wobei 10g und 4",wenn man damit warm geworden ist und der Untergrund stimmt, schon mit ganz guter Rückmeldung fischen kann. 28g und 5" ist wirklich das äußerste, lässt sich aber wenn notwendig noch jiggen. Je nach dem wo im Hafen ist das schon nen "Brett" an Rute. Will sagen, dass ich überwiegend meine "M" Version von o.g. Rute im Hafen verwende.

Die Jigsaw ist aber auch eine super Rute. Vor allem hat diese eine super Rückmeldung. 10g und 4" fand ich schwierig an der Rute. Den Rollenhalter muss man mögen.
Einfach mal paar Ruten probewedeln gehen und auf das persönliche Gefühl hören. Denke es gibt viele gute Ruten für 300€... Palms, Tailwalk und Co haben ja auch schicke Stöcker :emoji_ok_hand:.
Schönen Abend, Gruß
Thomas
 

Pete Anton Heigel

Echo-Orakel
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
421
Alter
17
Ort
Hamburg
Website
www.instagram.com
Vielen Dank für die Vorschläge Leute! Hoffe aber das war noch nicht alles haha!
Folgende Ruten wurden mir im Freundeskreis noch empfohlen: Jigwhip 2.0, XZOGA Rock Python (noch nie gehört um ehrlich zu sein), Abu Rocksweeper Nano und Tailwalk EGinn 80MH.

Würde mich interessieren was ihr von den Ruten haltet; vor allem die Tailwalk hat mein Interesse geweckt :)

Grüße
 

Olli25

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
31. Mai 2015
Beiträge
1.604
Punkte für Reaktionen
2.801
Ort
NRW
Also die Zanderforce 2.0 oder Moritz Black Impulse könnten etwas sein, ansonsten machst du mit den Rocksweepern absolut nichts falsch und die meisten EGI Ruten werden hier zum Zanderjiggen verwendet da sie schnell und recht straff sind. Bei den Spinnings kann ich ansonsten leider nicht so viel Beitragen. Da wird sich hier sicher noch jemand melden dessen Steckenpferd es ist.

MfG Olli
 

Fischknipser

Master-Caster
Mitglied seit
22. Oktober 2017
Beiträge
567
Punkte für Reaktionen
889
Alter
42
Ort
Mönchengladbach
Ich kann dir auch die Westin Powerteez Ruten empfehlen
Mit welcher hast du Erfahrung.
Ich habe mir gestern die 7-28 g in 2,40 m angeschaut.
Scheint eine kräftige Rute zu sein und das WG soll das Jigkopfgewicht angeben.
So gefiel mir die Rute ganz gut,einzig der Duplongriff ist gewöhnungsbedürftig für mich.
 

Honza

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
8. Juli 2020
Beiträge
383
Punkte für Reaktionen
742
Ort
Linz
Kann mich den Zanderforceempfehlungen nur anschließen. Fische die erste Zanderforce in HH und noch konnte ihr keine Andere das Wasser reichen.
 

Johnnyw

Gummipapst
Mitglied seit
7. Februar 2020
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
1.412
Alter
34
Ort
Mönchengladbach
Mit welcher hast du Erfahrung.
Ich habe mir gestern die 7-28 g in 2,40 m angeschaut.
Scheint eine kräftige Rute zu sein und das WG soll das Jigkopfgewicht angeben.
So gefiel mir die Rute ganz gut,einzig der Duplongriff ist gewöhnungsbedürftig für mich.
Die gibt es doch garnicht in 2,40? Fische die 2.50 mit 14-49wg bei Köpfen zwischen 14-20gr plus 4-5inch Gummis, hast aber recht find die für meine Gewichte bisschen overrated
 

Daniel007

Forellen-Zoologe
Mitglied seit
28. August 2007
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
3
Ort
Heiligenhaus
Ich fische die Tailwalk Eginn MH . Der Sweetpoint liegt meiner Meinung nach bei 10gr 4 inch bis 14 gr 4 inch . Schlanke 5 inch sollten auch gehen . Mir gefällt der Stock sehr , gute Verarbeitung und sehr schöne Rückmeldung . Ich jigge gern etwas aggressiver und mag nicht wenn alles in der Spitze verpufft , beim faulenzen sind bestimmt höhere Gewichte möglich.
 

Fischknipser

Master-Caster
Mitglied seit
22. Oktober 2017
Beiträge
567
Punkte für Reaktionen
889
Alter
42
Ort
Mönchengladbach
Die gibt es doch garnicht in 2,40? Fische die 2.50 mit 14-49wg bei Köpfen zwischen 14-20gr plus 4-5inch Gummis, hast aber recht find die für meine Gewichte bisschen overrated
Du hast vollkommen recht, die hatte 2,50 m.
Es handelte sich um die W3 Reihe und man sagte mir 24 g Kopf und 4-5 " Köder seien kein Problem. Untenrum soll sie ab 10 g gut performen.
Das wäre dann eine gute Ergänzung zu meiner Halcyon L,denn mit der fische ich bis 14g und schlanken 4" Köder.
 

Pete Anton Heigel

Echo-Orakel
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
421
Alter
17
Ort
Hamburg
Website
www.instagram.com
Also die Zanderforce 2.0 oder Moritz Black Impulse könnten etwas sein, ansonsten machst du mit den Rocksweepern absolut nichts falsch und die meisten EGI Ruten werden hier zum Zanderjiggen verwendet da sie schnell und recht straff sind. Bei den Spinnings kann ich ansonsten leider nicht so viel Beitragen. Da wird sich hier sicher noch jemand melden dessen Steckenpferd es ist.

MfG Olli
Also von der Moritz habe ich noch nicht viel gehört, weiß nur das die existiert haha.
Hat die jemand? Warscheinlich bezahle ich bei der auch sehr viel für den Namen oder?
LG
 

Pete Anton Heigel

Echo-Orakel
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
421
Alter
17
Ort
Hamburg
Website
www.instagram.com
Ich fische die Tailwalk Eginn MH . Der Sweetpoint liegt meiner Meinung nach bei 10gr 4 inch bis 14 gr 4 inch . Schlanke 5 inch sollten auch gehen . Mir gefällt der Stock sehr , gute Verarbeitung und sehr schöne Rückmeldung . Ich jigge gern etwas aggressiver und mag nicht wenn alles in der Spitze verpufft , beim faulenzen sind bestimmt höhere Gewichte möglich.
Kannst du mir vielleicht ein bisschen mehr zu der erzählen? Die Rute interessiert mich wirklich sehr!

LG
 

Pete Anton Heigel

Echo-Orakel
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
421
Alter
17
Ort
Hamburg
Website
www.instagram.com
Also die Zanderforce werde ich mir definitiv mal angucken, bei der Westin muss ich mal schauen, hatte von Westin mal ein paar Stöckchen trocken gewedelt und war da nicht besonders überzeugt...
 

Pete Anton Heigel

Echo-Orakel
Mitglied seit
28. August 2020
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
421
Alter
17
Ort
Hamburg
Website
www.instagram.com
Also die Zanderforce 2.0 oder Moritz Black Impulse könnten etwas sein, ansonsten machst du mit den Rocksweepern absolut nichts falsch und die meisten EGI Ruten werden hier zum Zanderjiggen verwendet da sie schnell und recht straff sind. Bei den Spinnings kann ich ansonsten leider nicht so viel Beitragen. Da wird sich hier sicher noch jemand melden dessen Steckenpferd es ist.

MfG Olli
Also was bc angeht suche ich eigentlich auch noch was, dann aber nur für den Hafen, Max 30g und zwischen 200 und 240cm.
Dachte da an die neue Molla in 28g.
Hast du sonst noch ein Vorschlag?

LG
 

ThomasGl

Echo-Orakel
Mitglied seit
4. Februar 2020
Beiträge
245
Punkte für Reaktionen
1.379
Ort
Hamburg

Oben