Zander Hardbaits

Dieses Thema im Forum "Zander" wurde erstellt von uweR, 1. Februar 2016.

  1. uweR

    uweR Nachläufer

    Registriert seit:
    18. Januar 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin,hab mal ne allgemeine Frage :)...bin jetzt immer nur mit Gummi unterwegs gewesen und wollt dieses Jahr auch mal mit Hardbaits auf Zander. Was muss das Hardbait erfüllen um fängig zu sein sprich Form etc?


    lg Uwe
     
  2. FatSwingImpact

    FatSwingImpact Twitch-Titan

    Registriert seit:
    26. Februar 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    0
    Bei uns laufen am besten schlanke zweiteilige Wobbler in Größen von 8-12cm.
    Tauchtiefe maximal 1,5m
    Gewässer ist der Rhein
    Meine Erfahrungen beziehen sich auf das Nachtangeln mit Wobbler :)
     
  3. lebowski

    lebowski Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juli 2012
    Themen:
    10
    Beiträge:
    253
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Hamburg
  4. Ruti_Island

    Ruti_Island Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    2
    Beiträge:
    462
    Likes erhalten:
    35
    Ort:
    36208, 36199
    Tagsüber hatte ich schon Erfolg mit dem Rapala Deep Tail Dancer in 9cm und 11cm.

    Der bewegt sich auch schon bei langsamen Zug wunderbar.

    Kann allerdings sein, dass dein Gewässer evtl. zu klar oder es an manchen Tagen zu sonnig ist, dafür laufen sie dann nicht tief genug.
     
  5. lui

    lui Echo-Orakel

    Registriert seit:
    7. September 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    146
    Likes erhalten:
    4
    Fangt jemand von euch regelmäßig Zander auf Metalljigs?
     
  6. Gilmerich

    Gilmerich Twitch-Titan

    Registriert seit:
    28. August 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    58
    Likes erhalten:
    0
    schlanke Wobbler von 8-13cm mit sehr ruhigem Lauf...Farbe eher zweitrangig (im Dunkeln).
     
  7. Wobbler gibt es genug auf dem Markt achten solltest du vor allem das sie sich weit werfen lassen und nicht wie ein Rattenschwanz hin und her wackeln, so um die 8-16cm lang ,ideal ist 12cm.

    Lauftiefe 0.5-1.5m reicht aus ich setze in Häfen und Spundwänden sowie Flussausenkurven auch Wobbler ein die so um die 4m tief laufen .

    Farbe ist dem Fisch bei klarem Wasser Scheißegal bei trüben Wasser sollte sich die Farbe schon deutlich von der Farbe des Wassers unterscheiden.
     
  8. Inselagler

    Inselagler Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Themen:
    2
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Unabhängige Elbinsel Krautsand
    Ich kann da uneingeschränkt den Rapala Husky Jerk empfehlen. Der 14er in Firetiger hält immer noch meinen PB.
    Das Charmante ist der zumindest in den USA günstige Preis (+- 6$), sodass es nicht so schrecklich wehtut ihn hart an der Packung zu fischen.
     
  9. Stefan_M

    Stefan_M Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Magdeburg
    Moin!

    Aus meiner Sicht ganz klar der Bomber Long A. Bezahlbar und fängt. Bei den größeren Modellen kann man ruhig den mittleren Drilling amputieren. Und schön langsam durchkurbeln ...

    Grüße, Stefan
     
  10. LeoHH

    LeoHH Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. März 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin, also da die Zander ja schon sehr lichtempfindlich sind, hat man ja sowieso erfahrungsgemäß nachts die Besten Erfolge mit Wobbler auf Zander. Ich habe festgestellt, dass Stellen wo indirekter Lichteinfall vorhanden ist, prädestiniert für nächtliche Zanderfänge sind. Daher würde ich sagen, dass eher die Wahl des Spots wichtig ist, als der Köder. Ich ünterstütze auf jeden Fall die Aussage von Gilmerich. Meiner Meinung nach machst du eig. wenn du einen Wobbler mit ruhigem Lauf und niedriger Lauftiefe nimmst alles richtig. Aber klar, hat man ja Bock auf mit nem Köder zu fischen, der einem taugt und von dessen Fängigkeit man überzeugt ist. Ich fische derzeit ein Prey 11 cm von Savage Gear- das Ding liegt so um und bei 7 - 9 € und hab damit letztes Jahr sehr gute Fänge erzielen können. Unter anderem auch nen 78er an der Elbe. Ich habe mir allerdings für die kommende Saison vorgenommen, mir nochmal n Bait zuzulegen vllt. den Rapala Shadow Rap in einem dunklen Decor zu besorgen. Könnte mir vorstellen, dadurch das der Kontrast wenn man von unten gegen die helle Wasseroberfläche schaut, also aus der Sicht der Zanders, sich dieser Köder noch besser gegen das Licht absetzt als ein helles Decor.
     
  11. geomujo

    geomujo Finesse-Fux

    Registriert seit:
    24. November 2014
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.134
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Potsdam
    Ich favorisiere da die Allzweckwaffe von Rapala names X-Rap 8. Schön flach laufend - für jede Situation die richtige Farbe verfügbar. Wird auch von Hecht und Barsch gerne genommen. N richtiger Universalwobbler dem auch Zander eben schwer wiederstehen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2016
  12. aspiusfan

    aspiusfan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. Juli 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    360
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Also dem x-Rap kann man bedenkenlos sein Vertrauen schenken.
    Was noch nicht genannt wurde, m.E. auch größtenteil unbekannt ist, aber fängt wie Sau ist die Gummiwurst a.k.a der Raptor von Hart.
    Es handelt sich um nen Wobbler der langsam sinkt, den es in "flach" (bis zu 1,3/1,5 m tief läuft) und tieflaufend (hab ich noch nicht gefischt, hat halt ne größere Schaufel) gibt. Die Gummiwurst haben wir zum Rapfenangeln nachts verwendet und neben Welsen, Döbeln, Rapfen, Barschen, Hechten hat sie eben auch schon den ein oder andreren Zetti geliefert.

    WICHTIG!!! Legt die Gummiwurst, denn sie ist etwas assozial unterwegs, NIEMALS mit Softbaits in die Box. Sonst schmilzt sie euch dahin :) Wir haben zwei Gummiwürste schmelzen lassen müssen, bis wir das kapiert haben. Auch ist sie nicht unbedingt starkströmungsreistent und bricht gerne mal aus. Dafür hat sie aber nen sehr weichen, rollenden Lauf und man kann sie super twichen und stehen lassen. Mein klarer Favorit zum twichen und durchkurbeln im Dunkelwasser mit der besonderen Charaktereigenschaft.

    Nochmal, nehmt meine Warnung bzgl ihrer Assozialität ernst, denn der Raptor ist mit 14-16 Euro auch kein Billigscheiss :) Und es ist schon nervig wenn man sie montieren will und Drahtgerüst,Drillinge und Schaufel liegen in ner bunten Gummipfütze :)
     
  13. LeoHH

    LeoHH Twitch-Titan

    Registriert seit:
    9. März 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Habe ich persönlich jetzt auch noch nicht viel von gehört- muss ich mir gleich mal angucken... Ansonsten kann man natürlich auch mal den Slick- Stick von Fox testen. Hat auch einen sehr interessanten Lauf. Aber ich denke wie gesagt, vorrangig ist die Wahl der Stelle. Ne stelle die langsam flach aufs Ufer zulaufende Kante hat, mit ruhigen Bereichen und Struktur wo sich nachts der Kleinfisch einstellt ist echt top.

    Wo habt ihr denn eure Zanderfänge nachts gehabt? Also stellentechnisch?
     
  14. Buschi1984

    Buschi1984 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Juni 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    70
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mosel
    Ich kann auch den Fox Slick Stick und den Sébile Puncher empfehlen.
    Alles Wobbler um die 10€ und und sind meine Favoriten für den Zander.
     
  15. LoveZander

    LoveZander Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    19. Juni 2015
    Themen:
    0
    Beiträge:
    38
    Likes erhalten:
    0
    Ich hatte den Illex Arnaud und den XPS Minnow von Bass Pro Shop welcher sehr gute Dienste geleistet hat.
     
  16. EmscherErle

    EmscherErle Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Themen:
    5
    Beiträge:
    84
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich fische den Illex Squirrel 76 gerne und auch mit Erfolg am Rhein in den Buhnenfeldern. Ob Weiß,Gold Trout,Perch usw,alle brachten Fisch. In der Dunkelheit gerne den Colt Minnow 65 oder 80 knapp über der Steinpackung,da geht auch was.
     
  17. bluefin

    bluefin Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Dezember 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    0
    Mein Absoluter Killer ist der DUO REALIS JERKBAIT 100SP in blau. Habe noch andere Farben und Größen. Aber der blaue fängt echt immer. Auch zu 99% am Rhein.
     
  18. KeiPike2011

    KeiPike2011 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    1. Februar 2016
    Themen:
    4
    Beiträge:
    95
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bensheim/Hessen
    Mein Favorit in Sachen Zander mit wobbler fangen, ist der Lucky Craft Pointer in 9cm.
     
    Strassenangler.de gefällt das.
  19. AndyS

    AndyS Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    270
    Likes erhalten:
    0
    Kann ich nur empfehlen - Yo-Zuri Hardcore LB-90.
     
  20. Tararira

    Tararira Keschergehilfe

    Registriert seit:
    5. März 2015
    Themen:
    2
    Beiträge:
    16
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Also ich fische hier bei mir am Rhein seit Jahren fast ausschließlich mit Hardbaits auf Zander - meist in der Dämmerung und in der Nacht, aber auch tagsüber im Mittelwasser. Wichtig dabei ist, den Wobbler extrem langsam und monoton zu führen. Er sollte also auch bei einer derartig langsamen Führung immer noch ein paar Bewegungen machen. Schlanke Wobbler sind natürlich erste Wahl, aber definitiv kein absolutes Muss (das hängt von den Beutefischen ab). Darüber hinaus sind mir die Haken besonders wichtig - gerade wenn ich auf flachen Kiesbänken oder an Steinpackungen fische, werden die Haken schnell stumpf, was zu zahlreichen Fehlbissen führt. Darauf sollte man also unbedingt achten. Bei mir hat sich über die Jahre der Husky Jerk von Rapala in 12 cm als absoluter Killer herauskristallisiert. Aber sicher gehen auch die gängigen Modelle von Illex, Megabass usw.
     

Diese Seite empfehlen