Samstag, 27.11.2021 | 09:11 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Zander Baitcast-Kombi bis ~600 Euro

Barsch-Alarm | Mobile
Zander Baitcast-Kombi bis ~600 Euro

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

GelberGummi

Nachläufer
Mitglied seit
16. Mai 2019
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
3
Alter
23
Hallo,

ich bin auf der suche nach einer leichten Zanderkombi, leider bin ich bei dem Angebot etwas überfordert das richtige zu finden .Ich fische hauptsächlich Dropshot und Jigs in der Regel von 5-12 Gramm und mit einer Köderlänge vom 4-10cm hauptsächlich an einem See und einem Kanal mit wenig bis mäßiger Strömung.
Ich habe bei Rute und Rolle folgende Modelle im Auge :
- Shimano Poison Adrena 1610M/MH
- Shimano Expride 168MH2

Rolle:
- Shimano Metanium Mgl Hg
- Aldebaran BFS XG
- Shimano Bantam Mgl Hg
- Shimano Chronarch Mgl Hg

Ich wäre euch für eventuelle Empfehlungen und Ratschläge sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
 

Holgifisch

Barsch Vader
Mitglied seit
8. April 2018
Beiträge
2.088
Punkte für Reaktionen
3.307
Moin

Da du auch mal 5g + 4cm fischen möchtest würde ich zu einer M tendieren. Die Übertragung wird da nichtmehr perfekt sein, jedoch wird es bei einer MH noch weniger der Fall sein. Als Rolle würde ich entweder die neue Metanium 2020 nehmen oder ne Aldebaran. Ist für beide halt nicht das optimale. Eine Aldebaran 31 oder 51 wäre vielleicht die beste Option.

Wenn du auch zu anderen Marken guckst, würde ich mir definitiv mal die Bullseye Cherry Picker mit ner Daiwa Alphas CT oder nee Alphas Air ansehen. In den nächsten Tagen hat Moritz Nauen ne SV Light im Angebot. Wenn du also noch nen Hunni mehr draufpackst, bekommst du ne absolute Traumcombi:emoji_heart_eyes::emoji_heart_eyes::emoji_heart_eyes:
 

GelberGummi

Nachläufer
Mitglied seit
16. Mai 2019
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
3
Alter
23
Danke für die schnelle Antwort.
Bei den Ruten bin ich sehr flexibel was den Hersteller angeht zumal ich schon einen Weile mit Bullseye liebäugel aber ich habe noch keiner Erfahrungen zu der Rute/Hersteller sammeln können .

Bei den Rollen bin ich sehr unentschlossen da ich quasi den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen kann und ich meine Rollen in Japan bestellen muss da ich Rh-Modelle nutze.
Und bei den ganzen verschiedenen Modelle und Versionen sieht man ja kaum durch .
 

Holgifisch

Barsch Vader
Mitglied seit
8. April 2018
Beiträge
2.088
Punkte für Reaktionen
3.307
Danke für die schnelle Antwort.
Bei den Ruten bin ich sehr flexibel was den Hersteller angeht zumal ich schon einen Weile mit Bullseye liebäugel aber ich habe noch keiner Erfahrungen zu der Rute/Hersteller sammeln können .

Bei den Rollen bin ich sehr unentschlossen da ich quasi den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen kann und ich meine Rollen in Japan bestellen muss da ich Rh-Modelle nutze.
Und bei den ganzen verschiedenen Modelle und Versionen sieht man ja kaum durch .
Ah gut zu wissen... Die Bullseye ist meiner Meinung nach ne schöne aber auch spezielle Rute. Backbone ist da, jedoch ist die Spitze ziemlich weich, wodurch das anjiggen von nem 12g Head dann doch tricky werden könnte. Da ist ne Adrena doch schon besser denke ich.



Vor ein paar Tagen gab es die Alphas CT als RH für 140€ bei Plat. Glaube aber nichtmehr, dass sie noch auf Lager ist.
 

GelberGummi

Nachläufer
Mitglied seit
16. Mai 2019
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
3
Alter
23
Die Adrena dann als M oder MH ? Außerdem hab ich gelesen das die Expride etwas straffer sein soll womit sie sich ja zum jiggen besser eignen müsste ?

Die Alphas hat dich eine relativ geringen Einzug selbst bei der 7.2 ist der Einzug ja nur 67cm und das ist zum jiggen dann doch relativ wenig .
Gibt es denn noch andere Hersteller die eine sinnvolle Alternative haben bzw. die du empfehlen kannst ? (Megabass RHODIUM 81R)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holgifisch

Barsch Vader
Mitglied seit
8. April 2018
Beiträge
2.088
Punkte für Reaktionen
3.307
Die Adrena dann als M oder MH ? Außerdem hab ich gelesen das die Expride etwas straffer sein soll womit sie sich ja zum jiggen besser eignen müsste ?

Die Alphas hat dich eine relativ geringen Einzug selbst bei der 7.2 ist der Einzug ja nur 67cm und das ist zum jiggen dann doch relativ wenig .
Gibt es denn noch andere Hersteller die eine sinnvolle Alternative haben bzw. die du empfehlen kannst ? (Megabass RHODIUM 81R)
Eher als M.

Wie schon gesagt wirst du 5g dann nichtmehr so gut werfen bzw animieren können wie mit ner M. Selbst an ner M Rute sind 5g schon knapp aber es sollte eigentlich noch gehen.

Die Exprideruten sind auch sehr geil. Habe die BFS und die finde ich von der Optik sogar noch besser als die aktuelle Adrena.

Als Rolle kann ich dir in dem Fall dann die SV Light in der hohen Übersetzung ans Herz legen.


Die Megabassmodelle finde ich auch sehr geil, jedoch kenne ich nur die Lariat. Die Rhodium würde ich eher in nen höheres WG (10-40g) einordnen.
 

BASS-O-HOLIC

Gummipapst
Mitglied seit
27. November 2015
Beiträge
792
Punkte für Reaktionen
2.240
Ort
Am Barschberg 50+, Karlsruhe
Ich fische die Expride 168MH2 mit einer Scorpion DC HG. Für mich absolut stimmige Combo. Die Expride treibt jedem Zander den Haken in den Schädel. Hab auch schon einen Meterhecht damit gedrillt und da war ganz locker Platz nach oben. Vernünftig fischbar ist sie ab 10g wobei ich 15g plus Trailer als optimal erachte. Bei 5g finde ich die Rückmeldung aber etwas dürftig. Sollte dann schon eher eine M sein wie @Holgifisch schon sagte. Unter M wirst du allerdings nicht genügend bumms haben um ein hartes Zandermaul zu penetrieren, ist für mich dann auch Barschtackle.
 

christophm

BA Guru
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
3.037
Punkte für Reaktionen
2.599
Ort
Nordeifel
Geht auch gebraucht? @mueslee verkauft doch seine 803c. Und noch ne gebrauchte Aldebaran 51, Curado 71 oder Met16 (bei 5g mit Einschränkungen) für ca 200 EUR und du hast im Budget ne Traumcombo
 

Veron

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
1. Dezember 2015
Beiträge
336
Punkte für Reaktionen
775
Ort
Berlin
So wie ich das raushöre ist dir die Transportlänge nicht wichtig oder? Denn dann würde ich dir ne gloomis nrx jwr 803 oder 853 empfehlen das sind Megaruten und genau für dein Wurfspektrum geeignet und haben eine Rückmeldung die ihres gleichen sucht!

Ist gerade auch eine aufm Marktplatz
 

Crizz3L

Keschergehilfe
Mitglied seit
11. Juni 2020
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Oldenburg
Ich fische eine PA 1610m, das ist eine extrem geile Hardbait-Rute die einfach nur Bock macht. Gibt hier auch ein schönes Review dazu. Wenn du von der Aktion her allerdings eine "klassische Jigge" suchst ist sie nichts für dich, die Rute arbeitet nicht über die Spitze sondern über den gesamten Blank. Ab und zu fische ich damit auch mal Gummis, aber nur dafür würde ich sie mir nicht holen.

Wenn du schwerer fischen würdest hätte ich dir die 172H empfohlen, das ist ne Traumjigge :) Nur für deine Gewichte zu schwer.
 

ChadBrighton

Gummipapst
Mitglied seit
9. August 2019
Beiträge
770
Punkte für Reaktionen
2.122
Ich habe da noch eine aus JP importierte MH-Poison Adrena rumliegen, sogar 2-teilig. Da sitzt sogar noch ne Metanium MGL drauf. Würde ich u.U. abgeben. :)
 

GelberGummi

Nachläufer
Mitglied seit
16. Mai 2019
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
3
Alter
23
Also ich denke 5g werde ich nur in Ausnahmesituationen Fischen ich tendiere mehr Richtung 10g .

@Holgifisch Die SV Light sieht mehr als interessant aus aber mit Zoll bin ich dann auch fast bei 400 Euro und dann ist die steez auch nicht mehr weit entfernt, fischt du sie denn selbst oder konntest sie schon werden ?


@Crizz3L bekomme ich denn mit der PA den Anhieb vernünftig gesetzt und ist die Rückmeldung schnell genug ?

@christophm sind es denn rh Modelle?

Also momentan finde ich die expride Und sv light sehr interessant muss ich sagen .
 

christophm

BA Guru
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
3.037
Punkte für Reaktionen
2.599
Ort
Nordeifel
sind es denn rh Modelle?
Bei den Rollen? Da habe ich ja noch keine konkrete im Auge. Bist Du sicher, dass Du ein RH-Modell willst (bei einer BC heißt das Kurbel rechts)? Die sind in DE in der Tat etwas schwieriger zu bekommen. Ne Metanium MGL LH für 220 ist hingegen kein Problem. Und für 280 habe ich sogar die neue im Marktplatz gesehen.
 

Holgifisch

Barsch Vader
Mitglied seit
8. April 2018
Beiträge
2.088
Punkte für Reaktionen
3.307
Jip ich fische die Rolle selber. Ich hatte sie am Anfang für meine L Expride geholt. Danach war sie auf ner M und jetzt auf ner MH Rute. Macht immernoch super Spaß die Rolle.
IMG_20200610_203528.jpgIMG_20200711_184524.jpgIMG_20200424_202150.jpg
 

Holgifisch

Barsch Vader
Mitglied seit
8. April 2018
Beiträge
2.088
Punkte für Reaktionen
3.307
@Holgifisch wie sieht es mit der schnurfassung aus ist die realistisch?
Naja viel passt jedenfalls nicht drauf. Habe derzeit etwa 75m an 12lb Sunline Super PE 8 Braid drauf. Damit ist die Spule auch voll.

Ich hatte mal 8lb Sunline Sniper FC drauf. Geschätzt waren das etwa 60/65m. Genau kann ich es aber nicht sagen.
 

GelberGummi

Nachläufer
Mitglied seit
16. Mai 2019
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
3
Alter
23
Hat denn schon jemand Erfahrung mit der Steez A 18 TW 1016 XH gemacht ?
Die würde es für einen fairen Preis geben .
 

Crizz3L

Keschergehilfe
Mitglied seit
11. Juni 2020
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
6
Ort
Oldenburg
@Crizz3L bekomme ich denn mit der PA den Anhieb vernünftig gesetzt und ist die Rückmeldung schnell genug ?
Bei der PA H kriegst du den Anhieb gut gesetzt, bei der M bezweifle ich das allerdings bzw. ich würde damit nicht gezielt auf Zander fischen. Die Rückmeldung ist bei beiden Ruten erste Sahne, wobei die H ne klassische Spitzenaktion hat und die M nen Med-Taper hat.
 

Oben