Mittwoch, 25.11.2020 | 20:58 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

WFT Penzill Black Spear Cast 8-38g die Eierlegende Wollmilchsau!?

Barsch-Alarm | Mobile
WFT Penzill Black Spear Cast 8-38g die Eierlegende Wollmilchsau!?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Deihlos

Echo-Orakel
Mitglied seit
25. September 2018
Beiträge
127
Punkte für Reaktionen
108
Alter
29
Website
www.instagram.com
Hey Zusammen,

ich will mir für die kommende Saison eine (oder auch zwei) Baitcast Kombi zulegen.

Anfänger Kombi deswegen will ich nicht gleich 300€ ausgeben.
-
Ich bin absoluter Neuling in dem Bereich deswegen dachte ich an eine M Kombi.
Gefunden hab ich die WFT Penzill Black Spear Cast 8-38g für 55€ zu bekommen mit SIC Ringe und Fuji S Rollenhalter....

Rute soll hauptsächlich für Barsch sein. Crank und Twitchbaits, bisschen Topwater und Texas Rig.

Die Rute hat jetzt ein Wurfgewichtsbereich der mir echt spanisch vor kommt...ab 8g also Rutenmäßig eig. ML-M Bereich dann aber bis 38g was ja schon locker MH ist..

Auf den ersten Blick wäre das für mich die perfekte Rute mit der sich wohl eig. ziemlich viel abdecken lässt, zudem könnte man auch mal noch einen Spinnerbait oder Chatterbait fischen...

Hat jemand zufällig die Rute und kann was dazu sagen, was meint ihr dazu?
Ich weiß dass die Black Spear Spinning ziemlich straff ist...

Oder direkt zwei Kombis?
Eine M Kombi regular fast für Twich und Crankbaits usw. Rolle bespult mit 25er Flourcarbon und eine MH für Texas, Topwater usw...Rolle mit 0,12-16er PE?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße Philipp
 

SlidyJerk

BA Guru
Mitglied seit
19. November 2017
Beiträge
7.438
Punkte für Reaktionen
21.577
Ort
Potsdam
Hey Zusammen,

ich will mir für die kommende Saison eine (oder auch zwei) Baitcast Kombi zulegen.

Anfänger Kombi deswegen will ich nicht gleich 300€ ausgeben.
-
Ich bin absoluter Neuling in dem Bereich deswegen dachte ich an eine M Kombi.
Gefunden hab ich die WFT Penzill Black Spear Cast 8-38g für 55€ zu bekommen mit SIC Ringe und Fuji S Rollenhalter....

Rute soll hauptsächlich für Barsch sein. Crank und Twitchbaits, bisschen Topwater und Texas Rig.

Die Rute hat jetzt ein Wurfgewichtsbereich der mir echt spanisch vor kommt...ab 8g also Rutenmäßig eig. ML-M Bereich dann aber bis 38g was ja schon locker MH ist..

Auf den ersten Blick wäre das für mich die perfekte Rute mit der sich wohl eig. ziemlich viel abdecken lässt, zudem könnte man auch mal noch einen Spinnerbait oder Chatterbait fischen...

Hat jemand zufällig die Rute und kann was dazu sagen, was meint ihr dazu?
Ich weiß dass die Black Spear Spinning ziemlich straff ist...

Oder direkt zwei Kombis?
Eine M Kombi regular fast für Twich und Crankbaits usw. Rolle bespult mit 25er Flourcarbon und eine MH für Texas, Topwater usw...Rolle mit 0,12-16er PE?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße Philipp
Guten Morgen Phillipp,
wenn ich Dir eine eierlegende Wollmilchsau empfehlen darf, dann nimm bitte die Shimano Expride MH-2. Mit der werfe ich entspannt 7g plus Gummi und ebenfalls einen 10cm Hardbait mit ca. 40g.
Du kannst mit der Rute einen Jig bis 15g plus Gummi führen, aber auch nen 10 cm Slider sauber animieren.
Distanz-Dropshot bis 20g? Eine Paradedisziplin der Rute.
Da ne Metanium MGL, ne Alphas CT oder eine Tatula SV rauf geschnallt und Du brauchst den ganzen Tag nur eine Rute. ;)
887B261C-ACF2-44D4-9247-2775747452CA.jpeg Ich bin seit 5 Tagen auf Stachelflosser Urlaub und habe meine Reservekombo (Zodias M) noch nicht einmal ausgepackt! :D
Vielleicht kann die WFT das auch?
Ich weiß es leider nicht.
Und als „letzten“ Tipp:
Im Baitcast Bereich solltest Du mit einer vernünftigen Mittelklasse Kombo anfangen.
Die kann man sich hier (mit etwas Geduld) im Marktplatz zusammenstellen. 400€ solltest Du aber zur Sicherheit einplanen.
Beste Grüße - Slidy
 

lars1079

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
2. Mai 2009
Beiträge
1.656
Punkte für Reaktionen
594
Um etwas Geld zur Expride MH-2 zu sparen, könntest Du auch die Zodias 1610MH-2 zurück greifen.

Zur WFT kann ich Dir nichts sagen, nur eins, dass mit dem Hersteller sicher nichts falsch machst. Schau einfach das das Spitzenteil nicht zu brettig daherkommt, sprich ein wenig mitarbeitet. Wird oft vernachlässigt und viele viele BC-Ruten, welche Sau teuer sind, sind wirklich reine Stöcke und generell NICHT für den Allroundeinsatz geschaffen.

Genau da schlägt die oben genannte Rute und eigentlich die ganze Serie rein. Eine Rute für viele Anwendungen und das trifft es eigentlich wirklich echt gut.

Es gibt natürlich noch ein paar weitere MH Ruten, welche Du getrost hernehmen kannst, aber dann ist das Geschrei gleich wieder groß.
 

Deihlos

Echo-Orakel
Mitglied seit
25. September 2018
Beiträge
127
Punkte für Reaktionen
108
Alter
29
Website
www.instagram.com
Guten Morgen Phillipp,
wenn ich Dir eine eierlegende Wollmilchsau empfehlen darf, dann nimm bitte die Shimano Expride MH-2. Mit der werfe ich entspannt 7g plus Gummi und ebenfalls einen 10cm Hardbait mit ca. 40g.
Du kannst mit der Rute einen Jig bis 15g plus Gummi führen, aber auch nen 10 cm Slider sauber animieren.
Distanz-Dropshot bis 20g? Eine Paradedisziplin der Rute.
Da ne Metanium MGL, ne Alphas CT oder eine Tatula SV rauf geschnallt und Du brauchst den ganzen Tag nur eine Rute. ;)
Anhang anzeigen 102126 Ich bin seit 5 Tagen auf Stachelflosser Urlaub und habe meine Reservekombo (Zodias M) noch nicht einmal ausgepackt! :D
Vielleicht kann die WFT das auch?
Ich weiß es leider nicht.
Und als „letzten“ Tipp:
Im Baitcast Bereich solltest Du mit einer vernünftigen Mittelklasse Kombo anfangen.
Die kann man sich hier (mit etwas Geduld) im Marktplatz zusammenstellen. 400€ solltest Du aber zur Sicherheit einplanen.
Beste Grüße - Slidy
Um etwas Geld zur Expride MH-2 zu sparen, könntest Du auch die Zodias 1610MH-2 zurück greifen.

Zur WFT kann ich Dir nichts sagen, nur eins, dass mit dem Hersteller sicher nichts falsch machst. Schau einfach das das Spitzenteil nicht zu brettig daherkommt, sprich ein wenig mitarbeitet. Wird oft vernachlässigt und viele viele BC-Ruten, welche Sau teuer sind, sind wirklich reine Stöcke und generell NICHT für den Allroundeinsatz geschaffen.

Genau da schlägt die oben genannte Rute und eigentlich die ganze Serie rein. Eine Rute für viele Anwendungen und das trifft es eigentlich wirklich echt gut.

Es gibt natürlich noch ein paar weitere MH Ruten, welche Du getrost hernehmen kannst, aber dann ist das Geschrei gleich wieder groß.
Vielen Dank schon einmal für eure Tips.
Die Shimano Ruten sind super aber ich bin ehrlich gesagt noch nicht bereit das Geld auszugeben.
Wenn ich das ganze mal getestet habe werde ich mit Sicherheit in die Preisrichtung der Zodias gehen.
Ich denke mit der WFT für das Geld mach ich erst einmal nix falsch...ich lass die Rute mal kommen und tu sie mal trocken wedeln.
 

mueslee

Barsch Vader
Mitglied seit
25. Juli 2012
Beiträge
2.028
Punkte für Reaktionen
2.698
Zumindest ältere Penzill Modelle (z.B. Nano) sind ziemlich kräftig ausgefallen, d.h. beim Wurfgewicht ging teils deutlich mehr als angegeben. Keine Ahnung, wie das jetzt bei den Black Spears ist aber sollte WFT der Reihe treu bleiben, wird das Teil für unsere Barsche viel zu heftig sein.
Zudem ist das 8-38 Cast Modell doch die "Vertical", also gedacht für das Vertikalfischen? Ich vermute hier wirklich den berühmten Besenstiel, der gerade mit leichteren Geschichten keinen Spaß macht. Aber lass dich mal überraschen...

Ganz ungewohnt hier, dass ein Anfänger mal nicht direkt nach Evergreen fragt :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Fuchsinger

Echo-Orakel
Mitglied seit
2. April 2019
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
265
Ort
Lugano
Servus!
Ich hatte mal eine WFT Penzill Drop Shot Rute die mit 3-30g gerated war. In der Praxis war es aber ein ziemlicher Besenstiel, der gefühlt erst ab 20g losging. Für mich war sie als Dropshot Rute nicht zu gebrauchen und ich hab sie verkauft. Hoffe das gibt Dir in etwa nen Eindruck über die großzügigen WG Ratings von WFT.
 

Deihlos

Echo-Orakel
Mitglied seit
25. September 2018
Beiträge
127
Punkte für Reaktionen
108
Alter
29
Website
www.instagram.com
Ja das hab ich auch schon gehört. Hab mal zu der aktuellen ein Video gefunden.
kann zwar kein Russisch aber vermute jetzt mal dass er 18 und 14g damit wirft.
 

Tommy2401

Master-Caster
Mitglied seit
14. März 2017
Beiträge
572
Punkte für Reaktionen
684
Ort
Karlsruhe
Ich hatte die Rute als Spinning. Nehme stark an, dass das der gleiche Blank ist. Underrated ist kein Ausdruck. Das Teil kannst am Rhein auf Zander benutzen und zwar bei Hochwasser. Die ist keinen deut schlechter als eine Del Sol 802H...
 

DaBass

Twitch-Titan
Mitglied seit
9. November 2010
Beiträge
68
Punkte für Reaktionen
2
Ort
München
Also wenn du dich wirklich erstmal an das Thema Baitcaster auf Barsch rantasten willst, könntest du auch auf eine schöne, universelle ML-Caste zurückgreifen (vllt auch was Gebrauchtes .. so eine alte Bosco/Del Sol müsste doch recht günstig zu bekommen sein).

Damit kannst du dann bis 10g und 3" Easy Shiner ganz locker fischen und Hardbaits/Topwater machen auch Spaß. Für mich als Alltagsbarschwaffe sind die ML-Ruten immer noch am universellsten, da es dann in der Praxis doch recht selten passiert, dass ich (wenn ich nur eine Rute dabei habe) auf einmal das dringende Bedürfnis habe einen 1/2oz Spinnerbait zu fischen. Da müsstest du dich halt selbst fragen wie oft der Fall eintritt und ob es sich dann wirklich lohnt Kompromisse einzugehen.

Mit der ML dann die ersten Barsche fangen und du wirst auch von BC gefesselt sein :D
 

Oben