1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welsköder fürs Ansitzangeln

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von die-radde, 28. Mai 2008.

  1. die-radde

    die-radde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Themen:
    43
    Beiträge:
    487
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo

    Wie die Überschrift schon sagt können hier die Welsköder fürs Ansitzangeln vorgestellt werden .

    Es gibt ja eine sehr breite Köderpalette und mich (und bestimmt auch andere) würde es interessieren , mit welchen Ködern ihr schon gute Erfolge hattet und mit welchen Ködern ihr bis jetzt garnichts gefangen habt . Mich würde auch interessieren , mit was für "exotischen" Ködern ihr schon Erfahrungen gesammelt habt .

    lg

    Jörg
     
  2. perchbone

    perchbone Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    0
    Dann fang ich mal an.

    Der Klassiker sind natürlich (Tau-)Wurm und Köderfisch.
    Tauwurm geht eigentlich immer, wenn allerdings viel Kleinvieh(Weißfische...) unterwegs ist sollte man sich dringends davor hüten das Ganze auf Grund zu legen. :wink:
    Dann am besten--> U-Pose o.ä. anwenden.


    Ein Köder, der wohl in die Kategorie "exotisch" passt, ist der Tintenfisch (soll besonders fängig sein, wenn er einige Tage in einer Tüte in der Sonne gelegen hat. Ich befürchte allerdings, dass wenn man ihn dann auspackt, alle menschlichen Wesen vom Gewässer flüchten und man selbst aufpassen muss nicht in Ohnmacht zu fallen 8O )


    Ein weiterer Köder sind Pellets. Auch die sollen gut funktionieren. Allerdings ist es sinnvoll erstmal einige Zeit damit anzufüttern, was aber nicht unbedingt so mein Fall ist 8) .


    So, das war Teil I, mal sehn was mir sonst noch so einfällt... :mrgreen:




    Viele Grüße
    perchbone
     
  3. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Also soweit ich weiß sind Aal und Brassen sehr gute Köderfische.Leider von den Welsanglern oft als lebendig drangehangen.
    Tauwurmbündel sind auch gut.

    Von Pellets hab ich zwar schon gehört,aber noch nie wen gesehn der Welse drauf gefangen hat,nur große Karpfen :lol:
     
  4. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    ich hab auch noch keinen gesehen, der damit was gefangen hat, aber nimm dir ma ne angelzeitschrift inne hand! es wird sehr viel über wallerangeln mit pellets berichtet!!! in spanien müssen die welse teilweise schon gar net mehr jagen gehen, da die gewässer voll mit pellets sind. aber die waller sind ja net doof - im gegenteil: sie lernen nach einiger zeit, die pellets mit gefahr in verbindung zu bringen. und dann müssen sie wieder anfangen zu jagen.
    ich persöhnlich halte nicht viel von dieser fischerei, da man den waller wie ein schwein fettfüttert!

    mfG Marius
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Und die Gewässer in ne Kloake verwandelt. Perverse Geschichte...mal sehn wann die Spanier da einschreiten. Von alleine kommt ja keine Vernunft.
     
  6. Attracktor_90

    Attracktor_90 Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    986
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Köln
    Das mein ich ja mit:"das hab ich gehört"
    Aber bei uns angelt damit eigentlich auch kaum wer.Die dies aber gemacht haben,haben nur Karpfen drauf gefangen.Naja ist wie beim Karpfenangeln.
    Unser Gewässer ist vor 2 Jahren auch wegen dem vielen Füttern umgekippt,seitdem ist Futterverbot.
    Kann Norbert da auch nur zustimmen.
    Das Zeug fängt an zu gammeln und entzieht dem Wasser den ganzen Sauerstoff.Ich mein mein fängt ja auch ohne,dann muss man sich sein Gewässer so nicht kaputt machen.
     
  7. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    bin ich froh, dass ich mit kunstködern fische :D :D :D
    oder eben mit richtigen naturködern
     
  8. die-radde

    die-radde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Themen:
    43
    Beiträge:
    487
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    Habe mal was von Maulwurfsgrille oder sowas gehöhrt , könnt ihr mir da etwas zusagen ?

    Zu der Sache mit den Tintenfischen ...
    Kollege hat letztens damit geangelt , vorerher 5 mal aufgetaut udn ein paar Stunden in der Sonne liegen lassen bis er sie wieder eingefroren hat ... Pervers ist da noch harmlos gegen , hatte auf einmal das dringende Bedürfniss ihn alleien am Wasser sitzen zu lassen und lieber mit dem Hund spazieren zu gehen ^^
     
  9. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    :lol: :lol: :lol:

    hab ich auch mal gehört, dass die welse bringen sollen. kenn die dinger aber nicht, und ich hab auch keinen plan wie die dinger aussehen.
    ich hab nur mal gelesen, dass die dinger net einfach zu bekommen sein sollen, und auch net ganz billig sind.

    kennt ihr noch andere köder, mit denen man geziehlt auf waller angeln kann?
     
  10. fishingchamp

    fishingchamp Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.121
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    karnevalsparadies
    Pellets fangen auch ihre Fische hier nicht Deutschland!
    Zwei Bekannte von mir haben an unserem Vereinssee auf Karpfen mit Fischpellets gefüttert und auch damit einige schöne fangen können, allerdings hatten sie zwei Mal den gleichen Waller und der war 2,12 Meter lang!
    Das Foto hängt im "Vereinsangelladen".

    MFG
    Felix
     
  11. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    wird in dem gewässer sehr viel mit pellets angefüttert???
    wenn nicht dann vermute ich, dass der waller nicht auf die pellets scharf war, sondern vielmehr auf die weißfischen und satzkarpfen, die von den pellets angelockt wurden! er hat wahrscheinlich einen beutefisch fressen wollen, und hat dann ausversehen den hakenköder mit eingeschlürft!
     
  12. die-radde

    die-radde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Themen:
    43
    Beiträge:
    487
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    Was ich auch unbedingt mal ausprobieren möchte sind Blutegel . Habe mir sagen lassen man könne Sie über eine Apotheke bestellen , allerdings sollen sie auch nicht ganz billig sein .
     
  13. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    da kannste besser selber sammeln gehen! und wenne keine findest, was ich vermute, dann such würmer! die mögen die wallis auf jeden fall!!!
     
  14. gabbo

    gabbo Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    20. November 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Eine Schande sowas überhaupt als KöFi zu benutzen...
     
  15. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    das seh ich auch so!!! rotaugen, brassen und alle anderen weißfische kann man in jedem tümpel wunderbar nachzüchten! der aalbestand aber verkleinert sich von jahr zu jahr. :cry:
    und welchen vorteil haben aale gegenüber weißfischen als köder???
    sie lassen sich selbst bei 35 grad im schatten über mehrere tage noch einigermaßen gut hältern, was in italien vllt noch sinn machen würde, aber nicht in deutschland! wir dürfen hier eh keine lebendköder verwenden!
     
  16. fishingchamp

    fishingchamp Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.121
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    karnevalsparadies
    Das verstehe ich nicht. Normalerweise werden dort nicht viele kleine
    Karpfen gefangen.
    Pellets werden dort durchaus öfter gefüttert!
    Außerdem ist das nicht wirklich wahrscheinlich, dass das zwei Mal nach einander passiert.
    Nachts sind die Weißfische normalerweise nicht auf Futtersuche.
     
  17. KrückauBarsch

    KrückauBarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. April 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    106
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Barmstedt
    zu euern pellets ...
    Frolic Hundefutter ist auf karpfen und welse ein köder der einschlägt!!!!
    viele welse in spanien am ebro gefangen!!!!
    aber mehr spaß hat es mitm löffel gemacht :D

    also wenn du es ausprobieren willst nimmst du ne frolic schlange auf ca. 5 frolic´s entweder fängst du riesen karpfen oder schön dicke welse :)
     
  18. Einstein

    Einstein Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. November 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    445
    Likes erhalten:
    15
    Ort:
    Reken(Münsterland)
    wenn dort regelmäßig gefüttert wird, können sich die waller an die pellets gewöhnen, da muss ich dir rechtgeben! ich bin nur davon ausgegangen, dass wenig gefüttert wird, und dass satzkarpfen vorhanden sind. bei uns werden jedes jahr satzkarpfen eingesetzt, gefangen werden sie aber kaum - wir haben waller bis 2,20m im see und die haben hunger :mrgreen:
     
  19. die-radde

    die-radde Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Themen:
    43
    Beiträge:
    487
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    NRW
    Also mit Aalen fische schon seit Jahren , allerdings immer mit ca 5-10 cm langen Stücken auf Zander . Bei uns ein super Zanderköder ! Und essen tue ich Aale sowieso nicht , viel zu fettig :(


    @ Einstein

    Leider findet man hier bei uns keine . Da hier jeden abend mindestens 5-6 Leute am Wasser sitzen udn versuchen auf Wels zu fischen , möchte ich gerne Köder ausprobieren die die Welse nicht jeden Tag vor der Nase haben .
     
  20. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.080
    Likes erhalten:
    452
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    @ die-radde, Einstein

    Maulwurfsgrillen zählen in osteuropäischen Ländern wie Tschechien, Ungarn und Rumänien zu den Top-Ködern auf Wels. Hier in Deutschland werden sie zwar immer wieder erwähnt aber ich kenne bis auf zwei Leute Keinen der damit erfolgreich war. Auch Aale verleiben sich die Dinger ganz gerne ein. Die Maulwurfsgrille steht in Deutschland auf der Roten Liste- Kat. 2 (stark gefährdet) wird aber von allen Laubenpiepern und Gartenbesitzern gnadenlos verfolgt. HIER EIN PORTRÄT :wink:
    Blutegel werden in manchen Gegenden (so auch an der Oder) als Geheimtipp gehandelt. Sie zu kaufen wäre zu teuer, denn es handelt sich dabei um gezüchtete medizinische Blutegel. Die normalen Pferdeegel kann man (wenn man weiss wo man und wie man sie kriegt) auch selbst sammeln. Die Hälterung ist unkompliziert. Ein Gefäß mit Wasser reicht aus und die Egel halten darin monatelang durch.
    Angeködert werden sie in der Regel im Bündel von 5-10 Stck. an einen dünnen Haken der durch den Saugnapf gezogen wird. Unter (bzw. über) den dünnen Haken kommt ein Stück Kork und darunter wiederum hängt der eigentliche unbeköderte Wallerhaken. Die Vorfachlänge wählt man je nach Wunsch wie hoch der Köder (durch den Kork) auftreiben soll. Das Egelbündel arbeitet unter Wasser wie ein "Krake" und erzeugt feine Schwingungen die der Wels wahrnimmt.
    Auch Zander mögen Blutegel. Da ich auf Ansitzangeln auf Wels nicht so stehe sondern lieber mit der Spinne unterwegs bin, setze ich aber sehr gerne schwarze Twister (Sandra in 12 u. 16cm ) ein. Zu bestimmten Zeiten werden die sowohl vom Wels als auch vom Zander gerne genommen.
    Medizinischer Blutegel und Pferdeegel :wink:

    MfG Schlotterschätt
     

Diese Seite empfehlen