Samstag, 08.05.2021 | 11:53 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Welche Snaps (für Wobbler)

Barsch-Alarm | Mobile
Welche Snaps (für Wobbler)

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Mittellandchannel

Twitch-Titan
Mitglied seit
3. März 2016
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Hannover
Hallo,

ich wollte mir am Freitag meine ersten (für den Anfang günstige) Wobbler für Barsch und Forellen zulegen.

Ich wollte die an die Hauptschnur mit einem Snap binden, wird das so gemacht?

Jetzt auch die Frage: welche Snaps verwende ich da? Es gibt sicher Unterschiede und verschiedene Größen.


Könnt ihr mir das erklären? thx :)

Und gilt das auch für Blinker und Spinner?
 

Zanderlui

BA Guru
Gesperrt
Mitglied seit
8. September 2008
Beiträge
4.398
Punkte für Reaktionen
239
Ort
30419 im Herzen 17207
Ich gebe dir mal einen Tip....
Sammle deine Gedanken und deine Kaufwünsche, fahre nach Garbsen zu Pro-Fishing, nimm dir Zeit mit, an der über 50m langen Köderwand kann man sehr lange davor "rumsabbern" ;-) dann suchst du dir passende Wobbler aus, womöglich noch unter Anleitung von einem Mitarbeiter, denn wer billig kauft, kauft zweimal.
Und wenn du dich dann für Köder entschieden hast, suchst du in der Größe passende Snaps, womöglich wieder mit Hilfe eines Mitarbeiters.
Dann hast du nämlich allespraktisch und zum anfassen und musst nicht mit der blanken Internettheorie rumhadern.
 

Mittellandchannel

Twitch-Titan
Mitglied seit
3. März 2016
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Hannover
Vielleicht wollte ich auch zu Fish & Fun nach Hemmingen ;) :D

Naja ich wollte keinen 20 € Wobbler direkt gleich im Gestrüpp verlieren. Daher soll er günstig sein. Gute Laufeigenschaften darf er trotzdem haben, ich hoffe das ist kein Widerspruch.

Und vorab möchte ich mich auch hier informieren. Da ich neulich bei Askari war und die mir neulich komplett andere Dinge vorgeschlagen/angedreht haben, möchte ich genau wissen, was ich brauche...
 

Sacid

Echo-Orakel
Mitglied seit
30. Oktober 2014
Beiträge
188
Punkte für Reaktionen
4
Sehe guter tip von Lui.

Ich habe am Anfang auch immer snaps genommen, da ich die wobbler häufig gewechselt habe. Mit der Zeit haben sich dann aber ein paar Wobbler rauskristalisiert die nicht so fängig sind und welche die fängt sind. Daher wechsle ich nicht mehr so häufig und knote meine Wobbler meist direkt an.

Aus Erfahrung kann ich die Profiblinker Snaps und die Daiwa snaps empfehlen. Beide haben bei mir gute Dienste verrichtet.
 

Zanderlui

BA Guru
Gesperrt
Mitglied seit
8. September 2008
Beiträge
4.398
Punkte für Reaktionen
239
Ort
30419 im Herzen 17207
Vielleicht wollte ich auch zu Fish & Fun nach Hemmingen ;) :D

Naja ich wollte keinen 20 € Wobbler direkt gleich im Gestrüpp verlieren. Daher soll er günstig sein. Gute Laufeigenschaften darf er trotzdem haben, ich hoffe das ist kein Widerspruch.

Und vorab möchte ich mich auch hier informieren. Da ich neulich bei Askari war und die mir neulich komplett andere Dinge vorgeschlagen/angedreht haben, möchte ich genau wissen, was ich brauche...
Auch gut gilt gleiches wie oben genannt!
 

Daweed

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. Juni 2015
Beiträge
180
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Ruhrpott
Tja kommt davon wenn man planlos nach Askari geht, da hat meine Oma mehr Ahnung als die Askari Mitarbeiter in mir nahen Geschäften.

Kann dir auch nur den Tipp geben nicht zu billige Wobbler zu kaufen, hab ich ganz am Anfang auch getan und dann ist der 90+ Zander mit dem Wobbler zusammmen abgehauen, die Tauchschaufel war aber noch im Snap ;)
 

Mittellandchannel

Twitch-Titan
Mitglied seit
3. März 2016
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Hannover
Alles klar, aber ich versuche ja nicht planlos zu sein. Ich hatte ja einen Plan, nur wenn ich als Angelanfänger noch keine Alternativen abschätzen kann, wird mir vllt schnell was anderes angedreht.

Ich möchte ja nicht bei Lidl billiger köder kaufen, sondern gehe in ein Fachgeschäft.

klar, diese ganzen Illex und Co. - Köder für 13 - 20 € sehen alle geil aus, aber es geht sicher zum Anfang auch günstiger.

Mir gings in erster Linie um die Verbindung zur Schnur. :(
 

qualitas

Echo-Orakel
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
231
Punkte für Reaktionen
30
Ort
NRW
Hauptschnur mit anschließenden Stahlvorfach + Snap sollte für den Anfang reichen. Schreib dir die Tragkraft deiner Hauptschnur auf, wähle ein von der Tragkraft ähnliches vorgefertigtes Stahlvorfach mit Snap und starte einfach mal. So lange du keine UL Köder anbietest sollte das für den Anfang genügen.
Im Laufe der Zeit kannst du deine Techniken verfeinern und FC vorschalten (zwischen PE und Stahl) oder Stahlvorfächer selber fertigen (kostengünstiger und meist besser verarbeitet)
Falls du dir deine Stahlvorfächer selber binden willst kann ich die Sachen auf Camo-Tackle empfehlen, als Snap verwende ich den Decoy Round-Snap in der Größe 0 oder 00. Da ich Hardbaits nur im Barschformat fische und Stahl bei uns vorgeschrieben ist reicht das völlig aus.

Ansonsten kannst du natürlich auch deine Köder mit dem Rapala-Knoten verbinden, wenn man Übung drin hat geht das ganze ziemlich schnell, für den Anfang allerdings nicht empfehlenswert.
 

Dani178

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
389
Punkte für Reaktionen
96
Ort
Lippstadt
also mit den Bandit Cranks bin ich auch zufrieden und die kosten auch nur die hälfte von MB oder illex ;)
 

catch_and_release

Twitch-Titan
Mitglied seit
28. Juli 2011
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
1
Du solltest zwischen Hauptschnur und Köder mind. 1 Meter Fluorocarbon (z.B. Gamakatsu) mit einer ca. 20 cm langen Titanspitze schalten. Dann bist du auch für Hechtattacken bestens gerüstet.

Als Snap für Hardbaits eignen sich die Evergreen Wide Snaps super, weil der Wobbler in dem runden Öhr sich schön frei bewegen kann. Für Jigs (ist zwar nicht nach gefragt worden) bevorzuge ich die kleinen Profiblinker Fastlock Snaps XXXStrong. Die sind robust und trotzdem ganz klein und leicht.
 

Kaka

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2015
Beiträge
1.616
Punkte für Reaktionen
2.888
Profiblinker Fastlock Snaps XXXStrong. Die sind robust und trotzdem ganz klein und leicht.
http://www.koederwahnsinn.de/shop/fastlock-snap-gr20-xxxstrong-161kg-black-p-5314.html

Die nehme ich auch für meine Miniwobbler. Absolut top!

Und nicht alles von Askari ist schlecht: Sebile Puncher im Angebot. Laufen super! Hab mir auch welche geholt, obwohl ich sonst nur teurere Wobbler fische!

http://www.angelsport.de/?cl=search&searchparam=sebile+puncher
 

Barsch-Jäger68

Twitch-Titan
Mitglied seit
8. Oktober 2015
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
2
Günstig ist nicht alles,nimm lieber gute Köder.Am Ende sparst du mehr und hast viel mehr Spaß.Ich hatte irgendwann so viele Gummis und Wobbler in meinen Boxen...das ist nicht wirklich günstig gewesen.Nimm lieber eine gute Marke z.B. Keitech,oder Lunker City. .. der Erfolg gibt ihnen Recht.
Du brauchst vielleicht 3-4 Farben und deckst damit alles ab.Du wirst schon merken mit was du gut fängst...auch bei den Snaps und Schnur sollte man nicht sparen...aber die Erfahrung musst du selber machen.Ich lege Wert auf Qualität,aber das hat halt seinen Preis.

Denis
 
Zuletzt bearbeitet:

Mittellandchannel

Twitch-Titan
Mitglied seit
3. März 2016
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Hannover
Alles klar, aber Keitech und Lunker City machen doch nur Gummifische oder?

Werde mir morgen wohl bei Pro Fishing meine ersten Wobbler (Twitchbaits und Crankbaits) zu legen. SALMO scheint günstig zu sein, taugen die denn nix?
 

Mittellandchannel

Twitch-Titan
Mitglied seit
3. März 2016
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
1
Ort
Hannover
Mach ich!

Ansonsten liegen einfach die meisten Wobbler in den Größen bei rund 9 bis 19 €.

mal gucken, was ich heute bekommen..
 

#AngelMicha

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
21. August 2015
Beiträge
458
Punkte für Reaktionen
271
Ort
Hannover
Die haben die Gunki- Serie da!!! Hab sie gestern mal getestet.. Laufen toppi!!!
sind mit 7 € auch bezahlbar!
Ansonste die Ikiru- Serie von Spro!
Pro- Fishing ist da ordentlich aufgestellt!!
bei Askari Hannover bekommst du ansonsten auch noch X-Raps von Rapala von 8-10 cm und die Doiyo- Serie, die ich auch für gut befinde...
Ich kauf mir abundzu aus Neugier die Kogha Premium Serie,um einfach mal zu schauen, ob die ganz billigen Dinger wirklich sooo schlecht sind. Auch hier hatte ich noch keine Grütze am Band... Sie laufen.. sehen eben nur nicht soo schön aus ;)
 

qualitas

Echo-Orakel
Mitglied seit
20. März 2015
Beiträge
231
Punkte für Reaktionen
30
Ort
NRW
Ansonsten schau dich nach gebrauchten Modellen hier im Forum oder auf FB um. Ich selber habe all meine Barsch-Hardbaits im gebrauchten Zustand gekauft, da nehme ich gerne ein paar Lagerspuren in kauf (was die Fische am wenigsten stört) und zahle meist nur die Hälfte vom Neupreis.
 

Oben