1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Batterie für Echolot!

Dieses Thema im Forum "Echolot & Co." wurde erstellt von carpboarder, 19. Februar 2009.

  1. carpboarder

    carpboarder Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    Frage an die Lowrance 96,125,126 135 Besitzer!
    Was für eine Batterie habt ihr dran!
    Wie lange kommt ihr damit hin?
    Habe als Muster gratis eine 7,5 ah Gelbatterie bekommen!
    Könnte einen 10er Pack günstig Nachkaufen, frage ist nur braucht man mehr als eine für eine Session?
    Habe leider keine Erfahrungswerte.

    Danke Martin
     
  2. WoodyX6

    WoodyX6 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Themen:
    12
    Beiträge:
    1.109
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Canada
    Sollte wiederaufladbar sein, somit wäre ein Ladegerät sinnvoller ;)
     
  3. stint10

    stint10 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    538
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Isle Usedom
    Aber auf dem Wasser nachladen geht schlecht!? :roll:
     
  4. rheinfischer

    rheinfischer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    132
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Worms
    7,5 ah hält locker 16 stunden. Kauf Dir ein gutes Ladegerät! Ich hab ein Cetec und der Akku hält mindestens 100 zyklen.
     
  5. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Ist das Cetec das Gerät, welches mal bei Lidl / Aldi für 'n Pfund angeboten wurde? Unter dem Namen Tronic?
     
  6. baheza

    baheza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2004
    Themen:
    25
    Beiträge:
    498
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Uckermark
    Da ich mein Boot immer unterstellen kann hab ich ne Autobatterie im Boot.
    Ich glaub ich hab die zwischen Mai und Oktober ein Mal geladen.
     
  7. drehteufel

    drehteufel Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. November 2006
    Themen:
    1
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Halle/Saale
    Heißen die Geräte nicht CTEK? Habe zwei davon, sind echt spitze. Kann mir aber nicht vorstellen, dass die schonmal im LIDL verkauft wurden. Höchstens eine Kopie davon...
     
  8. andi72

    andi72 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    482
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Merseburg
    jupp , die heißen CTEK und sind nicht umsonst die besten ,
    bei den discounter-dingern glaub ich eher das mehr draufsteht
    als wirklich an technik "drinsteckt" .... hier zu sparen
    is wirklich der falsche ansatz .
    (sagt einer der wissen muß : 4jahre=3akkus *rip*)
    seit mein ctek lädt is das geschichte ......

    andi
     
  9. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    "Cetec" habe ich vom rheinfischer übernommen. Danke für die Klarstellung: "Ick suche nämlich ooch watt fanümpftijet!"
    Da ich gerade arbeiten muss :mrgreen: - könnt ihr mal einen Shop-link ins Forum stempeln?

    Gruß
    Alex

    edit:
    Kurz. Du hast eins übrig, oder? ;-)
     
  10. stint10

    stint10 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    9
    Beiträge:
    538
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Isle Usedom
  11. carpboarder

    carpboarder Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ladegerät ist kein Thema, habe von waeco gel bat. Lader der einstellbar ist auf 2,4,8,16A und auch noch einen profilader von Gansow mit 8AH.

    Aber wenn ich mit einer 7,5er über 10 std hinkomme, reicht glaube ich erstmal eine!

    Trotzdem Danke für die vielen Antworten.


    Ach noch ein Frage hinterher, welche Spannung haben eure 7.5; 7 oder 7,2er nach dem Laden!
    Haben sie wie die großen um die 13Volt



    [align=center]
    EDIT FUNKTION NUTZEN ! DOPPELPOSTS VERMEIDEN!
    DANKE![/align]
     
  12. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Alle 12 V Akkus sollten die gleiche Spannung haben, zumindest im Neuzustand. Alle 12 V Blei-Akkus (egal ob Gel, Vlies oder Nass) mit haben sechs Zellen mit jeweils etwa 2,3 V Nennspannung, womit der geladene Akku also auf 13,8 V hat.

    Schön übrigens, dass mal einer die negativen Auswirkungen falscher Ladung durch eigene Erfahrungen belegen kann - wenn es auch für den Betroffenen weniger schön ist :wink:

    Zum Thema Akkus für Echolote bzw. E-Motoren und zu der ganzen Ladetechnik gibt es übrigens ein paar ausführliche Threads.

    Achso: 2 A sind für den 7,5 Ah schon zu viel, vor allem auf Dauer.

    Wolf
     
  13. carpboarder

    carpboarder Twitch-Titan

    Registriert seit:
    7. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Wolf Danke für deine Bedenken,
    aber das Gerät kann man als niedrigste Stufe nur auf 2A einstellen, regelt sich aber durch Erkennung der Kapazität automatisch runter, ca. auf 1A und das sollte ungefähr passen!

    Ansonsten 13,8V ist aber ein theoretischer Wert, den man zumindest bei Säure und Gel Batterien nicht erreicht wird.
    Das wurde mir auch schon mal von "Exide" in einer E-Mail bestätigt, das die Batterie eine Ladung von 13,1 - 13,4V nach dem Laden hat. Aber die Frage bezog sich damals auf eine 100AHer.


    Deswegen meine Frage nach praktischen Erfahrungswerten, bei 7,5er.
     
  14. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ich rede auch von praktischen Erfahrungswerten, sowohl mit den 7,5 Ah als auch mit 120 Ah Akkus :wink: Nagelneu allerdings. Die 2,3 V pro Zelle sind nur ein Richtwert. 2,1 V (also 12,6 V) oder 2,4 V (14,4 V) sind ebenfalls möglich.

    Nach einiger Nutzung sind ansonsten bei den 7,5 Ah Akkus 12,8 -13,0 V "normal".

    Ich vermute, dass ich das gleiche Ladegerät habe (MBC-16IU). Das Gerät regelt den Strom über die Spannung bzw. den Widerstand. Ein leerer Akku wird mit dem jeweils eingestellten Strom bis zum Erreichen der Ladespannung (~14,4 V) geladen. Erst dann fällt der Strom ab. Würde es den Strom automatisch entsprechend der Akkukapazität regeln können (nach welchem Parameter?), wären die Wahlmöglichkeiten 2, 4, 8 und 16 A auch ziemlich überflüssig :wink:

    Grüße,

    Wolf
     
  15. andi72

    andi72 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Themen:
    13
    Beiträge:
    482
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Merseburg
    jupp , is definitiv unschön, auch wenn der letzte (aus kostengründen ne startbatterie und kein arbeitsakku) auf kulanz getauscht wurde.
    gleich nachdem laden der grundfehler Nr.2 is dem akku das letzte ampere rauszuquetschen , egal ob start oder arbeitsakku ,
    tiefentladung verträgt keiner . auf dauer gleich gar nicht. ein V-meter hilft hier ungemein, wenn die U zusammbricht sollte man lieber rudern.
    für diesen zweck sind meine am boot befestigt.
    und eine batterietülle wirkt wunder, dem akku die temperatur erträglich zu halten. natürlich auch über den obligatorischen 20° C.
    ein ,wenn möglich schwarzer akku bei bei sommerlichen 35° C in praller sonne , da is dann auch nich mehr viel zu holen ....

    andi
     
  16. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Kann ich eigentlich jede Starterbatterie an ein Echolot klemmen , also 12V ? Oder gibt es da irgendwelche Dinge die zu beachten wären? Danke !

    Grüße Morris
     
  17. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Du kannst grundsätzlich jede 12 V Gleichstromquelle verwenden.
     
  18. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Dankeschön!!

    Gruß Morris
     
  19. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    Ich hab auch mal eine Frage, zur Akku-Leistung:

    ich will mir demnächst einen neuen Akku für mein Echolot (Eagle Fish Elite 642c iGPS) kaufen. Dass ich mich von meinen zwei 7Ah-Akkus lossagen sollte, habe ich nun schon gefressen (Danke @MorrisL) - mit GPS, Licht und Farbdisplay frisst das Viech schon ordentlich Strom. Nun ist meine Überlegung, ob ich mit einem 23 Ah locker klarkomme oder sollten es schon mind. 30 Ah sein?

    Sebastian
     
  20. lohmann

    lohmann Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Themen:
    11
    Beiträge:
    569
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    City West
    Ahoi Sebastian,

    dein Eagle Fish Elite 642c iGPS scheint in etwa baugleich mit meinem alten LMS 520c zu sein. Dafür hat ein 10Ah AGM für einen Tag fischen locker gereicht.

    23Ah finde ich ganz schön fett und übertrieben, außer Du willst 3 Tage durchgehend deine Echo betreiben, ohne Nachladen zu müssen. Schreckt Dich das Gewicht nicht ab, soll doch auch irgendwie "tragbar" bleiben, oder?

    Ich empfehle Dir einen 18Ah AGM, den nutzte ich aktuell am HDS7 und der bringt für zwei Angeltage ausreichend Strom.

    Grüße
    lohmann
     

Diese Seite empfehlen