1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Was für Elektromotoren nutz ihr für euer Boot?

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Centuryo, 5. Mai 2019.

  1. Centuryo

    Centuryo Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. März 2017
    Themen:
    17
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    19
    Ort:
    Augsburg
    Hallo zusammen!
    Ich bin auf der Suche nach einem Elektromotor für mein Ruderboot.

    Was soll der Motor können:

    -Schnell von A nach B bringen
    -robust sollte er sein
    -wasserdicht sollte er sein
    -sollte sich stufenlos die Geschwindigkeit regulieren lassen
    -einen Angeltag lang durchhalten
    -Budget lass ich mal offen
    -Mein Boot wiegt beladen so ca. 300kg

    Vielen Dank für eure Antworten
    Mfg. Wolfgang
     
  2. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.569
    Likes erhalten:
    9.398
    Ort:
    Potsdam
    Traxxis 55lb mit 100Ah Rebelcell LiIonen Batterie.
    Am Anka Kahn ca 6,5km/h, ca. 12 km Stecke bei Vollgas, bei 50% sind ca. 5km/h und knapp 20km möglich.
    Gefahren bin ich in den 2 Jahren Besitz inzwischen über 2200km!
    Habe einmal auf Garantie die Steuerplatine im Motorkopf getauscht. Läuft wieder wie Hulle!
    Motor ca. 10kg, Batterie ca. 10kg.
    Top Antrieb, leider etwas kostenintensiv.
     
    Lazy, darkbearded, Norra und 2 anderen gefällt das.
  3. Lazy

    Lazy Keschergehilfe

    Registriert seit:
    24. Juli 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    8
    Habe ebenfalls einen Minn Kota Traxxis 55 seit einer Saison und bin bisher sehr zufrieden. Allerdings mit einem Rebelcell 70. Boot ist ein Terhi 400. Strecke (Tide Elbe) mache allerdings mit Verbrenner.
     
    SlidyJerk gefällt das.
  4. Gös

    Gös Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    41
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    60
    Ort:
    Baden
    Habe auch den Traxxis 55 in .
    Allerdings mit ner 100 Ah AGM Batterie.
    4m Boot Gesamtgewicht mit mir und tackle ca 270 Kg
    Kann bisher nicht klagen wenn ich so mit 70 % fahre und zwischendurch bei den Spott s anhalte komme ich damit 1/2 Tag lang gut klar.
    Langsam schleppen gehen 4h -5 h ohne Probleme mit einem Linder fishing Boot .
    Gruß Simon
     
    Lazy und SlidyJerk gefällt das.
  5. raubfischer2

    raubfischer2 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Themen:
    56
    Beiträge:
    320
    Likes erhalten:
    30
    Ort:
    passau
    Guten Morgen
    Ich suche auch eine Kombination von Motor und Batterie,der Traxxis 55 ist auch meine Wahl nur bei der Batterie da hakts.
    Die liio sind halt schon recht teuer und ich bin max. 5-6 mal im Jahr am Wasser damit.
    Die Frage ist welche Kombi ist für mich die bessere.
     
  6. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.569
    Likes erhalten:
    9.398
    Ort:
    Potsdam
    5-6 mal? Da würde ich rudern. ;)
     
    Brumik, Lazy und Kajonaut gefällt das.
  7. Gös

    Gös Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    41
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    60
    Ort:
    Baden
    Meine AGM 100Ah wiegt 30 Kg.
    Dass ist schon ein kleiner Brocken.
    Da ich es aber nicht weit zum Boot habe und auch höchstens 25 Angeltage pro Jahr damit unterwegs bin habe ich mich für den AGM entschieden.
     
  8. Wellenreiter

    Wellenreiter Nachläufer

    Registriert seit:
    1. November 2016
    Themen:
    3
    Beiträge:
    22
    Likes erhalten:
    6
    Habe ebenfalls einen Traxxis 55. Als Akku nutze ich einen LiFePo mit 90Ah (den gelben). Super Kombination, die
    im Durchschnitt für einen Angeltag reicht. Die längste Einsatzdauer am Stück war 12,5 Stunden bei durchschnittlichen 3,5 km/h.
    Diese Kombi nutze ich seit 4 Jahren.
     
    Vik le Trik, Lazy und SlidyJerk gefällt das.
  9. Ickarus

    Ickarus Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. März 2010
    Themen:
    4
    Beiträge:
    75
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    BAR- Berlins asoziales Randgebiet
    Werfe mal den Rhino VX54 ins Rennen. Zusammen mit dem AGM Akku 120Ah (38kg). Das ganze an einem Anka. Leider ist er nicht stufenlos. Sonst gutes Teil für das Geld. Und bei dem Gewicht des Akkus soll noch mal einer sagen, Angeln ist kein Sport.
     
  10. benwob

    benwob Gummipapst

    Registriert seit:
    14. Januar 2018
    Themen:
    5
    Beiträge:
    920
    Likes erhalten:
    3.711
    Habe einen Minn Kota Terrova 55 mit i-Pilot und würde den auch wieder nehmen.
    Auf jeden Fall aber einen Frontmotor, da ich es einfach genial finde, die Hände nicht zum Lenken nutzen zu müssen.
    Mit zwei 105Ah Aquamot DC-Akkus (35kg pro Stück)
    zieht der mein Höga HR 430 S mit 2 Leuten und jede Menge Tackle (alles zusammen locker über 400kg) zuverlässig 10-12 Stunden beim Schleppen über den See.
     
  11. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.569
    Likes erhalten:
    9.398
    Ort:
    Potsdam
    FCD51948-1CD9-4A4B-82DB-ED4E53B4EDCE.jpeg
    Thema REBELCELL Akku :cool:

    Zur Information für die noch unentschlossenen unter Euch in Sachen Batterie für MinnKota’s:
    Nach 18km auf der gestern doch recht windigen Havel mit durchweg 50% Einstellung an der Pinne hatte mein Anka reichlich 5 km/h und der Rebelcell 100Ah Akku noch satte 30% Restladung am Ende des Tages. Und der LiIonen Akku ist bereits 2 Jahre alt.
    D.h. mal auf die atemberaubenden 6,5-7 km/h bei Vollgas verzichten bringt einen erheblichen Reichweitenvorteil. :)
     
    Vik le Trik, Bcaster1, Jondalar und 5 anderen gefällt das.
  12. mathias160888

    mathias160888 Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Juli 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    89
    Ort:
    Alpen
    Ich hatte bis vor 2 Wochen einen Minn Kota Endura Max 55 lbs. mit einer 105A AGM Batterie. Selber fahre ich ein 4,55m Alu Boot. Ca. 500 kg schwer. Mit dieser Kombination bin ich ca. 5 km/h schnell gewesen bei Volllast. Teillast konnte ich fast den ganzen Tag angeln und die Spotwechsel machen. Ab Morgen gibt es einen Epropulsion Spirit 1.0. Hoffe mit dem etwas besser unterwegs zu sein.
     
    Kingfisher90 gefällt das.
  13. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.569
    Likes erhalten:
    9.398
    Ort:
    Potsdam
    Moin, bist Du mit dem neuen Motor zufrieden? Er wirkt relativ groß.
    Habe mich mal etwas in das Modell „reingelesen“. Ich finde ihn deutlich vorteilhafter als den neuen Torqeedo 1103C. Nur die Angabe der (maximal) 500 Ladungen finde ich abschreckend. Ich habe ja ca. 100 Ausfahrten im Jahr.
    Da hält meine Rebelcell theoretisch doppelt so lange bei ca. gleichem Preis. Nur der Motor nicht. :(
     
  14. mathias160888

    mathias160888 Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Juli 2018
    Themen:
    1
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    89
    Ort:
    Alpen
    Moin,
    ich bin nicht nur zufrieden sondern begeistert. Die Leistung ist top. Die Spotwechsel gehen wesentlich schneller. Ich schaffe mit einer Akku Ladung im Schnitt 2 Angeltage. Mir sind die 500 Ladungen auch aufgefallen aber wenn ich es hochrechne, dass es bei mir auch ca. 70-90 Ausfahrten pro Jahr sind hält der Motor bzw. der Akku ca. 10 Jahre. Danach darf dann auch mal ein neuer Akku dran. Ich kann Ihn uneingeschränkt empfehlen.

    VG
    Mathias
     
    SlidyJerk gefällt das.
  15. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    1.936
    Likes erhalten:
    3.056
    Ort:
    Berlin
    Moin

    Nun habt ihr mit den Emotoren mein Interesse geweckt und ich frage mich, muss mein Boot angemeldet sein für den Elektrobetrieb? Ich habe da gerade bei folgendem Modell Fragezeichen im Kopf.

    https://www.echolotzentrum.de/shop/epropulsion-navy-6-0-pinne/

    Führerscheinfrei ist es für Brandenburg in jedem Falle aber muss mein Boot angemeldet sein und ein Kennzeichen haben für den reinen Elektrobetrieb? Eventuell kann mir da jemand weiterhelfen.
     
  16. Stachelkalle

    Stachelkalle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    4. Januar 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    1.010
    Likes erhalten:
    2.338
    Ort:
    MD/E
    Denke ja.
    http://www.bootstechnik.de/2010/06/21/kennzeichnungspflicht/
     
  17. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.569
    Likes erhalten:
    9.398
    Ort:
    Potsdam
    Ich denke ab 2,2kW oder so benötigst Du ein offizielles Kennzeichen am Boot. Führerschein frei ist es auf jeden Fall!
     
  18. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    1.936
    Likes erhalten:
    3.056
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank die Herren
     
  19. MarkusK

    MarkusK Angellateinschüler

    Registriert seit:
    1. August 2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    14
    Likes erhalten:
    4
    Ich würde mich da mal am zuständigen Amt erkundigen. Bei uns am Teich muss jeder Motor zugelassen werden.


    Thema Motor, Traxxis 55. Ausreichend um von a nach b mit nem 330er Schlauchboot zu kommen.. Ca 5 bis 6 kmh.

    Ich persönlich würde wohl in Zukunft auf nen epropulsion 1.0 gehen, falls es mal zu einem Wechsel kommen sollte
     
  20. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.569
    Likes erhalten:
    9.398
    Ort:
    Potsdam
    Exakt sind es in BRB 2,21kW.
    Und der Epropulsion ist schon eingetütet. :D Aber nicht bei Schlageter! Die sind soooo satt, das sie nicht einmal innerhalb von 36h zurückgerufen haben.
    Aber es ist ja auch Urlaubszeit.

    Nachtrag: Den werde ich wohl in der Bootsscheune in Oranienburg kaufen.
    Das Schlimme ist, die verkaufen auch Aluboote ! Aber ich setze ne dunkle Sonnenbrille auf. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2019
    Tim_Berlin und Krüppelschuster gefällt das.