1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Vorfach und tippet

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Dominikk85, 5. Juli 2019.

  1. Dominikk85

    Dominikk85 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    26
    Beiträge:
    959
    Likes erhalten:
    357
    Welche vorfächer verwendet ihr? Lohnt es sich mehr Geld auszugeben, oder tun es auch billige?

    Und wie verbindet ihr tippet und vorfach?

    Ich habe vorher oft ringe verwendet, aber inzwischen mache ich es anders. Ich mache einfach eine ganz kleine perfection loop (3-4mm mm durchmesser) und das selbe ans tippet und dann einschlaufen. Ist sehr unauffällig und man spart sich den Ring.
     
  2. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    1.953
    Likes erhalten:
    3.115
    Ort:
    Berlin
    Mahlzeit

    Beim Forellenfischen habe ich komische Vorfächer vom Chinesen und mein Tippet ist nen 6lb oder 4lb Supernatural Nylon von Sunline. Vorfach und Tippet sind eingeschlauft. Mit dem Ring war ich hier eher unzufrieden.

    Beim Hechtfischen nutze ich nen Meter bis 1,50 Defier Armilo in 25lb und als Tippet nen 30lb Titan. Hier wird das Titan via Pitzenbauerring angebunden.
    Ähnlich ist es beim Barschfischen. Nur Vorfach und Tippet sind hier schwächer. Das Titan ist hier nen 6lb oder 8lb
     
  3. Dominikk85

    Dominikk85 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    26
    Beiträge:
    959
    Likes erhalten:
    357
    Habe auch Chinamann vorfächer. Tippet habe ich auch so einen tippethalter mit 4 Spulen von ali, überlege allerdings mir doch mal besseres Material zu holen weil ich finde das das leicht kringelt und nicht so stark ist.
     
  4. Spin+Fly

    Spin+Fly Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    801
    Likes erhalten:
    351
    Ort:
    Spreewald
    Verbindung immer per Uni to Uni Knoten bzw. doppelten grinner
    Spitze natürlich immer etwas schwächer als das die gezogene vorfachspitze

    Material mittlerweile nur noch Qualität.
    Insbesondere für die Spitzen. Habe immer verschiedene Durchmesser in 25 oder 50 m spulen dabei. Ist platzsparenderbe und habe festgestellt dass zum Beispiel ein stroft Fc in 0.16 besser hält als beispielsweise no Name 300m spulen
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Juli 2019
  5. Dominikk85

    Dominikk85 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    26
    Beiträge:
    959
    Likes erhalten:
    357
    Ich glaube mein ali tippet wandert demnächst mal in den Müll, zumindest das dünne in 6×. Heute ein abriss und es kringelt ständig und teilweise zog der Knoten auf. Werde mir denke ich doch mal stroft gönnen.

    Btw woran könnte es liegen wenn der Knoten an der Fliege durchrutscht? Verbesserter clinch mit 4 windungen kann man doch nichts flsch machen, oder?
     
  6. Spin+Fly

    Spin+Fly Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    801
    Likes erhalten:
    351
    Ort:
    Spreewald
    Mach einfach einen Uni / Grinner (oder zur Not normalen Clinch) mit 6- 8 Windungen. Das hält.
     
    Dominikk85 gefällt das.
  7. Dominikk85

    Dominikk85 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    26
    Beiträge:
    959
    Likes erhalten:
    357
    Danke, braucht man bei dünnerer Schnur mehr Windungen?
     
  8. Spin+Fly

    Spin+Fly Gummipapst

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    801
    Likes erhalten:
    351
    Ort:
    Spreewald
    Ja.
     
  9. BigBarra

    BigBarra Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    20. November 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    434
    Likes erhalten:
    189
    Ort:
    Hamburg
    Vorfächer fische ich inzwischen fast nur noch von Stroft. Nicht die teuersten, nicht die günstigsten, aber wirklich gute Qualität und vernünftige Streckeigenschaften. Darüber hinaus in unterschiedlichen Längen und Stärken für alle Situationen verfügbar. Dazu für Trockenfliegen Tippets aus GTM oder ABR ebenfalls von Stroft. Für Nymphem FC von diversen Herstellern, aber immer Qualitätsmaterial. Bei den teilweise sehr dünnen Durchmessern (ne 24er Nymphe bekommst man schon mit 0,12er kaum noch angebunden) gibt es sonst einfach zu viele Anrisse.
    Ich binde die Fliegen mit nem Hangman’s Knot mit zwei Windungen an. Das ist ein kleiner unauffälliger Knoten, mit dem sich auch kleinste Fliegen gut anbinden lassen.
     
  10. Surfklaus

    Surfklaus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Juli 2015
    Themen:
    10
    Beiträge:
    360
    Likes erhalten:
    54
    Ort:
    Pott
    Furled Leader Vorfach von Raderfly in verschiedenen Größen und daran ein Tippet in Stärken von 010 bis 016. In der Regel Stroft.
     
  11. Dominikk85

    Dominikk85 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    26
    Beiträge:
    959
    Likes erhalten:
    357
    Habe mir jetzt auch stroft tippet geholt. Das ist doch deutlich besser als das China zeug
     
  12. Kami

    Kami Barsch Simpson

    Registriert seit:
    13. Mai 2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Freiburg
    Ich fische ein uraltes Nylon-Vorfach für fast alles und dann habe ich noch sinkende Vorfächer für Streamer, tiefe Nymphen, etc. Mit der Fliegenschnur per loop-to-loop Verbindung. Richtung Tippet ist bei mir ein Pitzenbauerring geknotet und daran eben das Tippet. So kann ich super schnell alles auswechseln oder das Tippet ersetzen. Wenn da was abreißt, ist es zu 99,9% das Tippet. Somit habe ich eigentlich auch nur Tippet-Verschleiß und da nehme ich mittlerweile nur noch Stroft (GTM oder FC).

    Gezogene Vorfächer halte ich für nutzlos, weil viel zu teuer und bringt keine Vorteile meiner Meinung nach. Man kann aber auch da mit einem Pitzenbauerring immer wieder neue Tippets anknoten, ohne das Hauptvorfach wechseln zu müssen.
     
  13. Dominikk85

    Dominikk85 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Februar 2015
    Themen:
    26
    Beiträge:
    959
    Likes erhalten:
    357
    Also verwendest du ein nicht verjüngtes vorfach?
     
  14. LenSch

    LenSch Master-Caster

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Themen:
    29
    Beiträge:
    682
    Likes erhalten:
    138
    Könntest du das näher erläutern warumdu es für nutzlos hälst und wie du dein Vorfach aufgebaut hast?
     
  15. Kami

    Kami Barsch Simpson

    Registriert seit:
    13. Mai 2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Freiburg
    Jaein, irgendwie ist es am Ende immer verjüngt. Es sind ja zwei unterschiedliche Schnurstärken (Leader+Tippet). Aber es ist eben kein gezogenes Vorfach.
    An die Fliegenschnur kommt bei mir entweder ein Polyleader (u.a. https://www.adh-fishing.de/fliegenschnuere/polyleader/airflo-trout-polyleader-10-ft?number=P-03906.4) oder ein Nylon Leader (zufälliges Beispiel: https://www.flyfishingeurope-shop.de/salmologic-logic-nylon-leader.html). Am Ende dieser Leader habe ich immer einen Pitzenbauerring, woran ich das Tippet festknote. So kann ich sowohl den Leader als auch das Tippet super schnell wechseln und bin sehr flexibel. Die Leader halten (fast) ewig, im Gegensatz zu gezogenen Vorfächern. Tippet-Material kann man (von Stroft) relativ günstig nachkaufen, das ist der einzige Verschleiß bei dem System. Gezogene Vorfächer kann man mMn wegschmeißen sobald auch nur ein Knoten drinnen ist. Dafür ist der Preis aber etwas hoch.
    Es ist letztlich Geschmackssache. Manche hier knoten gerne, manche fischen geflochtene Vorfächer, manche gezogene, manche Nylon... Muss jeder selbst ausprobieren. ;)