1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Verzweifelt durch die Köderwahl

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von homer80, 4. April 2013.

  1. homer80

    homer80 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. März 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    hallo,
    möchte gerne nochmals eure Hilfe in Anspruch nehmen.
    War bis jetzt immer sehr nett und hilfreich.

    Ich denke, dass ich mich hier sehr gut eingelesen habe und trotzdem diese Frage stellen muss.

    Ende Mai fahre ich nach Schweden, um in den Schären auf Hechte zu angeln.

    Aber nicht nur da, auch in Deutschland, möchte ich mich mehr ( bzw. überhaupt mal ) dem jerken und dem schleppen widmen.

    Ausrüstung ist bis auf die Köder vorhanden. da bin ich echt überfordert.

    zum jerken bin ich hängengeblieben bei:

    Salmo Slider in 10cm & 12cm,
    Salmo Fatso 10cm,
    Salmo Perch 12cm,
    Salmo Sweeper 14cm,
    Buster Jerk 12cm & 15cm,
    Baby Buster
    Hybrida J1 & J2,
    B1 Twich
    Zalt 14 cm in 01 & 04 & 37 ( eventuell 24 ).
    Alle als Sinker.

    zum Schleppen ( nicht soo intensiv mit beschäftigt ) wären die Favos:

    Wikam-System mit 23cm Gummifisch ( Kopyto-River )
    Rapala Super Shad Rap
    Manns-1
    Bomber Magnum A Long
    Husky-Modelle

    Alle Köder laufen relativ flach, so dass die Hechte auf keinen Fall zu tief stehen dürfen :D

    Jetzt möchte ich natürlich noch für jede Wetterbedingung gerüstet sein und hätte gerne jeden Köder in Hechtdekor, Schockfarben und noch ein Naturdekor.

    Wenn ich nur einen Jerk / Wobbler in jeder Sorte kaufen würde, käme ich schon auf knapp 200€, in verschiedenen Farben dann dementsprechend mehr.

    Grundsätzlich bin ich ja bereit mir ein größeres Arsenal an Ködern zuzulegen.

    Aber auf einen Schlag zu investieren tut schon weh. Außerdem könnte es ja sein, dass mir diese Art der Angelei nicht gefällt.

    Nichtsdestotrotz möchte ich gut gerüstet sein für den Saisonstart auf Hecht.

    Was sagt ihr zu meiner Auswahl???

    Wie kann ich die denn noch einschränken, was Modelle und Farben angeht :D ?

    Vielen dank für eure erneute Hilfe
     
  2. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Kauf Dir nen Slider sinkend in Weißfisch , nen Zalt in 37 und zwei Busterjerks in 15cm sinkend in gedecktem Weissfisch-Deko und Hecht Deko, dazu nen Salmo Perch der so auf 3m läuft , voila !!!

    Du kannst den Salmo Slider ebenso wie den Zalt und Salmo Perch schleppen , funzt einwandfrei , jerken kannst du Zalt , Slider und die Busterjerks , und wobbeln können wiederum ebenfalls Zalt und Salmo Perch 1a. Das ganze sollte dich keine 100.-€ kosten. Oder nicht viel mehr. Damit bist du ganz sicher interessant für Pikes... . Noch n paar Gummis zum improvisieren , ab geht er !!!

    Nimm alles sinkend(ausser den Salmo Perch) , dann ist die Wassersäule von 1-3 m deine Strikezone. Darunter Gummis , je nach Struktur entspechend ausstaffiert. Falls du kein geübter Werfer bist , nimm eher zwei Modelle dieser Köder mit , falls einer ins Gras beißt. Den Zalt würde ich doppelt mitnehmen. Aber ich bin auch ein Zaltfreak , zugegeben...

    Es sind in jedem Fall sehr vielseitige Köder , entsprechend eingesetzt , kannst du dir sicher sein , damit geht immer was !

    Grüße Morris
     
  3. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Wenn du richtig schöne Hechte fangen willst dann kann ich dir die Rapala X Raps 14cm Saltwater empfehlen. Laufen so um die 1,5m tief und sind sehr robust. Faengige Farben sind Gold Green Makerl und Perch.
     
  4. MikeThePike

    MikeThePike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Als günstigen Tieftaucher kann ich dir von Spro den Pikefighter I DD empfehlen. 13cm, 58 g.

    Kostet so um die 9 bis 10 Euro, also recht günstig, hat aber vernünftige Gamakatsu Drillinge, ist gut verarbeitet und taucht bis auf 5 m laut Angabe (der geht auf alle Fälle tief runter, macht entsprechend etwas Druck).
     
  5. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Wobei ja 10€ auch kein Schnapper mehr ist da kannste dir ja gleich fast nen Rapala holen.
     
  6. Decki

    Decki Echo-Orakel

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Themen:
    7
    Beiträge:
    126
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Münsterland
    Kauf dir aufkeinfall, auf einen schlag soviele Köder. Ich mache es zwar auch oft so. Aber nicht ganz so viele auf einen schlag. Aber das ist die sucht die in uns steckt:D. Du bist am wasser sonst nur köder wechseln. Ich bin auch neu mit jerkbaits angefangen. Sprich war im Februar als mal eis frei war 2 mal kurz mit jerkbaits los. Hatte auf nen Buster Jerk 15cm in Firetiger 2 hechte gefangen. Ich war selbst total überrarscht wie "einfach" es ging. Deswegen verspreche ich mir viel für den mai. Also Buster Jerk kann ich dir empfehlen.
     
  7. MikeThePike

    MikeThePike Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Dezember 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    @Perch: Mag sein, wurde mir damals halt auch empfohlen als ich konkret nach Tiefläufern gefragt habe. Ich glaub ich hatte im Laden sogar nur 8 Euro gezahlt, 9-10 war die Angabe nach schneller Internetsuche. Ich find den Preis ganz ok, mag jeder anders sehen.

    Hat Rapala denn in der Lauftiefe auch was auf Lager? Will mich im Bereich Tiefläufer auch noch ausbauen.

    @Homer: wegen Farbe noch, setzt erst mal auf Naturdekor und Hechtdekor, und nimm ein zwei Modelle in nem etwas auffälligeren Barschdekor oder so. Dann sollte das schon passen. Wasser in den Schären ist ja klar.
    Ich denke es macht wenig Sinn sich von jedem Wobblermodell 3 Stück zu kaufen um am Ende festzustellen das man 1 Modell nicht mag.
    Bis Ende Mai kannste vielleicht ja schon mal nen Testtag einlegen und schauen welche Modelle dir so gut gefallen das du noch mal nen anderes Dekor nachbestellen willst.

    Übrigens noch nen Tipp: Gummifisch, die vormontierten Gummi-Hechte von Storm mag ich sehr, sehen recht realistisch aus und reizen so auch mal die beißfaulen Exemplare zum zupacken.
     
  8. homer80

    homer80 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    9. März 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    4
    Likes erhalten:
    0
    Vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Bin echt begeistert und auf jeden Fall ne ganze Ecke beruhigter.

    Ich habe vor mich bis zum 1. Mai mit den Grundködern einzudecken und dann mal 3 Wochen vorm Urlaub intensiv zu testen :D .

    Leider neige ich auch dazu zu schnell zu viel zu kaufen. deshalb bin ich wirklich für eure Tipps dankbar,.

    Besser nach und nach zu kaufen, wenns passt.


    Entschlossen habe ich mich ( bis jetzt ) für Titanvorfach beim schleppen, twitchen, jerken und gufieren.

    Muss ich eigentlich Fluocarbon oder so etwas vor meine geflochtene schalten? Wenn ja, wie viel?
     
  9. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    Also der 14cm X Rap Deep in der Saltwaterversion schafft locker 6m. Macht aber auch ordentlih Druck an der Rute.
     
  10. abgemetert

    abgemetert Gast

  11. Patrick_M

    Patrick_M Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Oktober 2011
    Themen:
    5
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    ohne konkrete empfehlung eines bestimmten wobbler-/jerkmodells mal folgender tipp:

    schau einfach konstant regelmässig bei ebay rein und kauf dir gebrauchte wobbler. wenn du nicht unbedingt nagelneue in perfekter optik haben willst kannst du dich günstig mit guten wobblern eindecken. mit etwas glück bekommst du auch neue oder zumindest neuwertige zu nem tollen kurs.
     
  12. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Das ist eine gute Idee mit den gebrauchten Ködern, nur in der heutigen zeit ist ebay kein Schnäppchenmarkt mehr meiner Meinung nach, da sind die Köder hier im Bietethread meist um einiges billiger...
    Also auch hier immer Augen aufhalten...
     

Diese Seite empfehlen