1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Umfrage: Fangen semitransparente Schnüre besser???

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von ChristianO, 8. Januar 2009.

  1. ChristianO

    ChristianO Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    732
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    mich würde eure Meinung interssieren:

    "Ist das Fangergebnis mit semitransparenten Schnüren besser, als gelbe, grüne, rote usw.?"

    Bitte jetzt nicht wieder die üblichen Diskusionen über die Schnur von Hersteller X oder y, sondern nur eure persönlichen Erfahrungen.

    Was meint Ihr, was speziell beim Hecht & Barschangeln mehr Bisse bringt?
     
  2. b3rti

    b3rti Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    187
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Neu-Isenburg
    Hi,

    fische diverse Schnüre und muss sagen, dass ich bis aufs Vertikalen keinen großen Unterschied feststellen konnte. War von meiner semitransparenten Schnur eher enttäuscht, was Tragkraft und Abrieb angeht, so dass ich jetzt wieder auf "normale" umgestiegen in. Beim Vertikalen konnte ich auf normale Schnur bis jetzt sogar deutlich mehr Bisse verzeichnen. Liegt aber eventuell auch an der Sichtigkeit bei diversen Lichtverhältnissen.

    Gruss Robert
     
  3. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    ....dem ist nichts hinzuzufügen. Ich würde aus "keinen großen" eher überhaupt keinen Unterschied machen.
    Ich fische seit Jahren Fireline Pink mit anschließendem 7 x 7 oder Titan, ohne, daß sich die Tierchen daran stören würden....
     
  4. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Nein.
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Nein.
    Hab eh immer 2 Meter Fluo vorne dran, somit ist die Schnurfarbe egal.
     
  6. Illex92

    Illex92 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    194
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bräädiel
    Ausserdem.
    wenns auf Hecht geht hat man vor der semitransparenten Schnur doch eh minimum 40cm stahl.. also is es egal welche farbe, etc. man hat
     
  7. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    @hecht2906

    gerade hecht und barsch ist nun in der regel die schnur(auffälligkeit) ziemlich wurscht (bei üblichen durchmessern).

    eher bedenken:
    - guckt fisch von unten gegen himmel: schnur eher heller wählen
    - guckt fisch auf schur am grund: schnur eher dunkler wählen
    - beachte: tiefe, trübung, nicht reflektierendes vorfach ... zielfisch

    meine erfahrung sagt auch: es ist oft wurscht ... von wegen semitransparent :roll: !

    grüsse
    alex
     
  8. ChristianO

    ChristianO Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Oktober 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    732
    Likes erhalten:
    18
    Ort:
    Oberbayern
    Hallo,

    danke für die Antworten.

    Ich hatte bisher mit grünen bzw. gelben Schnüren auch nicht den Eindruck schlecht zufangen.

    Ich wollte nur mal ein paar andere Meinungen, da ich am überlegen bin welche Schnurfarbe ich nehme, da die ein oder andere "Schnurerneuerung" ansteht.

    Werde aber dann wohl bei gelb bleiben, sieht man, als Angler einfach besser.

    Den Gedanken, dass wegen dem Stahl- oder Titanvorfach, welches ich immer fische, die Schnurfarbe in den Hintergrund rückt, hatte ich auch schon.

    Mal sehen ob es noch weiter Meinungen zum Thema gibt.
     
  9. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Um noch weitere Anregungen zum Thema beizutragen:
    Diesen Sommer hab ich einen Parkteich befischt, Ziel war Barsch, Köder Hydrotail Worm am Jig. Hab suuuper gefangen mit Fluovorfach - nachdem ich Hechtaktivitäten bemerkt habe, habe ich sicherheitshalber auf Titan gewechselt und nicht einen Biss mehr bekommen. 15 Minuten später wieder auf Fluo und exakt beim ersten Wurf wieder einen Barsch gefangen, so gings dann auch weiter!
    Das bedeutet für mich NICHT dass ich deswegen generell auf Titan verzichten werde, aber höchstinteressant wars allemal - zumal mir das vorher noch NIE so aufgefallen ist in anderen Situationen.
     
  10. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    Ich habe bei uns mal einen gesehen, der sein Stahlvorfach + 1m Schnur vor dem Stahlvorfach schwarz angemalt hat. Und was soll ich sagen? Er hat im Gegensatz zu mir an dem Tag gefangen!

    Ich hab es dan nauch mal ausprobiert (eignetlich mehr aus Frust) und hab beim nächsten Mal einen Hecht gefangen. Allerdings ist mir das Anmalen mit einem Edding zu aufwendig und ich nutze eh eine dunkel-grüne Schnur.

    Meint ihr denn nicht, dass Fische von bspw. pinken Schnüren in klaren Gewässern abgeschreckt werden? Vor allem, wenn man seinen Köder so natürlich wie es nur geht wählt.
     
  11. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    @T-Wahn17

    Das sagte ich bereits ... :


    Dein letzter Satz ist das eigentliche Thema des Threads :idea: .
     
  12. tafit

    tafit Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    175
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Eltville
    Ich habe 1 Jahr mit einer Chrystal und mehrere Jahre fische ich jetzt schon eine chartreuse Fireline zum Spinnfischen. meiner Meinung nach spielt die Sichtbarkeit der Schnur beim Spinnfischen keine große Rolle wenn ein langes Fluorocarbonvorfach vorgeschaltet ist. Habe mit der chartreusen wesentlich mehr gefangen, weil sich die Semitransparente ständig verknotet hat
    Grüße David
     
  13. FishinTom

    FishinTom Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    17. September 2006
    Themen:
    74
    Beiträge:
    1.552
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kleinmachnow
    Na Ihr macht mir ja Mut. Habe auf der Messe 270m Crystal in 0,08 für 25 Euro gekauft. Nicht wegen der Durchsichtigkeit, sondern weil es dünne in gelb oder rosa nicht mehr gab. Ich trau mich ja kaum, die aufzuspulen.

    Grundsätzlich meine ich, dass es auf die Durchsichtigkeit wirklich nicht ankommt. In 2007, einem Zeitalter, in dem Barsche noch in großen Stückzahlen bissen, habe zeitweise Barsch auf Barsch an gelber und roter Schnur OHNE Vorfach gefangen. Jetzt nehme ich Fluoro, das bringt wenigstens dem Hersteller Kohle und mir das Gefühl, alles getan zu haben.
    Das Vertrauen ist als Erfolgsfaktor nicht zu unterschätzen. Es ist wie mit den Ködern.

    Wenn die Fische vorsichtig beißen und das Wasser klar ist, können unauffällige Schnüre aber kein Nachteil sein.

    Greetz, Tommi
     
  14. OsteRocker

    OsteRocker Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Juli 2008
    Themen:
    11
    Beiträge:
    150
    Likes erhalten:
    0
    Defenitive !!nicht!! :wink:
    Beispiel:
    vor ein paar Monaten war ich beim Hechtwobbeln. Auf einmal war da ein Fisch den ich als Barsch erkännen konnte an meinem Dicken grünen Stahlvorfach(da ich kein anderes hatte) und zwischen meiner Gelben Fireline am einhänger mit Wirbel hängen geblieben. Konnte sich aber noch vorm landen befreihen.
    Gruß Clemens
     
  15. denyo

    denyo Master-Caster

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Themen:
    6
    Beiträge:
    632
    Likes erhalten:
    85
    Ort:
    Eastlake
    Habe auch ein Jahr lang die Crystal gefischt und hatte oft Probleme mit Perücken. Nach vier mal angeln in der Spree war sie von der grauen Fireline nicht mehr zu unterscheiden. Das mit der Semitransparenz ist ein Fake.
    Bin drauf reingefallen, aber auch nur einmal.
     
  16. Angelteam

    Angelteam Master-Caster

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Themen:
    7
    Beiträge:
    705
    Likes erhalten:
    0
    Fireline Crystal ist wirklich keine besonders gute Leine.

    Fluorcabonvorfach hat sich bewert beim Barsch-Angeln.

    Ansonsten kann ich nur sagen, das ich gelbe Schnur nehme mit eine Fluorcabonvorfach und das läuft.

    Beim Hecht habe ich auch wie andere eine farbige Geflochtene und ein 7x7 Stahlvorfach. Und damit fange ich meinen Fisch.

    Semitranperent = Werbung ist alles.
     
  17. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Eine echte transparente Schnur kann ich mir kaum verstellen, da mehrere transparente Fasern im Geflecht durch die Lichtbrechung in Teilen das Spektrum des Lichtes sichtbar machen: eben weiß als "Gemisch." Das beste Beispiel der Natur sind Schneeflocken!
    - auch wenn die nicht geflochten sind ;-)

    Selbst mit einer Beschichtung wird man nur eine Annäherung erreichen. Selbst eine extreme Annäherung wird sich nach mehrmaliger Beanspruchung der Schnur in reine Begriffsbezeichnung auflösen, da die Schnur sich nicht mehr in unverändertem "Neu-Zustand" befindet: Abrieb, Krümmung, Knicke, Dehnung, Reibung innerhalb des Geflechtes ...

    Alex
     
  18. Howakel

    Howakel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    59
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Laasphe
    Semitransparente Schnüre sind meiner Erfahrung nach einfach eine Glaubensfrage: Unter Laborbedingungen sind die bestimmt besser/unauffälliger als normales Geflecht, aber wann angelt man schon im Labor?

    Ich selbst nutze sowohl semitransparente (Whiplash pro Crystal) als auch gefärbte Schnüre (Balzer Ironline Xtreme Distance) und konnte im Hinblick auf die Bissausbeute keine signifikanten Unterschiede feststellen.

    Ich handhabe das ganze recht pragmatisch: beim Jiggen kommt der Bisserkennung wegen die Rolle mit gelber Schnur, zum Blechangeln die mit der Crystal an den Stock und wenn Mini-gewobbelt wird hab ich noch ne Spule mit einer dünnen Mono dabei.
     
  19. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    watt ham die denn im labor statt wasser? glycerin? ;-)
     
  20. ralfster

    ralfster Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    28. Dezember 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    27
    Likes erhalten:
    0
    Bei so dreckigen Gewässern kannsst auch mit ner Leuchtschnur fischen 8)

    Ihr müsst die Gewässer und die Art des Fischens berücksichtigen:
    Bei 90% der Fischerei wirds keine Rolle spielen (ich fische Gummis o.ä., Zocken und alle Spinnfischerei auch eher mit gefärbten Schnüren), beim Schleppen in den klaren Voralpenseen im Freiwasser (Fisch sieht meist von unten auf die Schnur und den Köder) glaube ich mit der Fireline Crystal mehr Bisse bekommen zu haben.
    Die Fische haben da auch viel Zeit alles zu begutachten...
    Definitiv und reproduzierbar wirds aber keiner sagen können.
     

Diese Seite empfehlen