• Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.478
Punkte Reaktionen
9.025
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
hat von euch schon mal jemand gezielt auf platte getwistert. funktioniert laut roland lorkowski (profi-Blinker) ganz hervorragend. man angelt vertikal über sandbänken (nicht zu tief). der köder wird runtergelassen und die platten gehen ihm entgegen. der biss ist also als solcher gar nicht wahrnehmbar. ist ein hebebiss. mann muss schnell anhauen, wenn man denkt, dass der köder auf dem grundangekomen ist (sieht man ja, wenn die leine durchsackt). wer das nicht macht, fängt keinen fisch.

wollte bei meinem urlaub in norwegen auf platte twistern, hab aber leider keine bucht gefunden, in der die kollegen stehen. wäre ein highlight des urlaubs geworden, wenn es geklappt hätte.
 

klee

Keschergehilfe
Registriert
18. November 2002
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Ort
berlin
Davon habe ich auch schon gehört mit twister auf platte werde das aber im nächsten urlaub auf alle fälle ausprobieren.
 

tfischer

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
10. Februar 2004
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
1
Ort
Balgach - Schweizer Rheintal
Ich bin am 06.03.2004 beim Brandungsangeln, werde meine Spinrute mitnehmen und wenn die Mefos nicht wollen, gibt es meinen
1. Versuch eine Platte zu twistern !

Ich werde es mit Jig und Kneifer und/oder Fischfetzen probieren.
Schaun ma mal... :)
 

dietel

Barsch-Yoda
Teammitglied
Administrator
Registriert
18. Oktober 2002
Beiträge
4.478
Punkte Reaktionen
9.025
Ort
Berlin, Germany
Website
www.barsch-alarm.de
in der aktuellen fisch & fang ist übrigens auch ein artikel drin. lorkowski und mischa zeigen uns, wie man heilbutts mit dem gufi fängt. denke, dass es mit flundern und so auch gehen muss. würde ich am meer wohnen, würde ich da auf jeden fall solange rummachen, bis es klappt. am besten müsste es wohl vertikal funktionieren. oder einfach mit durch den sand geschleppten ködern.
 

tfischer

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
10. Februar 2004
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
1
Ort
Balgach - Schweizer Rheintal
Platte twistern in der Brandung brachte leider keinen Erfolg, aber ein Kollege fing eine (1) mit sinkendem Spiro und Fischfetzen.

Es gibt halt Tage da weiß man nicht mehr weiter.
 

nordenrockt

Gummipapst
Registriert
21. Januar 2006
Beiträge
929
Punkte Reaktionen
82
im profiblinker-vidoe funktioniert es ausgezeichnet, allerdings nicht in heimischen gewässern, also dort, wo die fische größer sind und zahlreicher vorkommen.
die platten haben sich die gufis bis zum anschlag reingezogen.

ich werde es unbedingt mal vom belly ausprobieren. wenn ich zeit finde.
 

nordenrockt

Gummipapst
Registriert
21. Januar 2006
Beiträge
929
Punkte Reaktionen
82
deren zeil war es heilbutts zu fangen... anfangs biss ja auch ab und zu einer... das meiste waren allerdings schollen, die auch mächtig fett waren...
von steinbutts war nichts zu sehen.

naja nimmt mal halt kleinere köder..

ein kollege von mir hat beispielsweise auf einen 2er spinner in unserem vereinsgewässer (fluss(süßwasser)mit verbindung zum meer) beim barsche-spinnern ne platte gefangen.

kleine gufis oder twister dürften gute köder sein. allerdins muss man auch dort angeln wo es genug platte gibt. sonst bringts nichts.
 

Patrick

Finesse-Fux
Registriert
15. November 2004
Beiträge
1.167
Punkte Reaktionen
2.840
Ort
Hamburg
Hi :D

hab mal eine Platte in der Hamburger Elbe auf einen Weißen Twister gefangen, allerdings war der Twister am Seitenarm ca. 30cm über Grund angeboten. Die Platte (Flunder ) hatte den Twister fast vollständig inhaliert.

Letztes Jahr `05 fing ich in der Ostsee auf einen Tobiasfisch beim einholen eine Platte direkt an der Oberfläche. Konnte vom Boot aus sehen wie die Platte beim einholen dem Tobi folgte und ihn dann nahm, echt irre :lol:

Gruß Patrick
 

Tinsen

Barsch Vader
Moderator im Ruhestand
Registriert
30. September 2003
Beiträge
2.167
Punkte Reaktionen
40
Ort
Berlin-F`hain
naja, warum twistern, wenn man mit einer schleppmontage und einem naturköder (z.b. kleiner fischfetzen oder eine garnele oder wattwurm / seeringelwurm) viel, viel besser die platten an den haken bekommt....

nicht immer ist gummi das A und O ....

aber der beitrag ist eh von 2002 insofern .... :mrgreen:
 

barschmannderzandernkann

Forellen-Zoologe
Registriert
25. Oktober 2005
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Ort
Kremmen(Kaff in OHV)
an der ostsee (nich auf) hab ich's auchn schon mit Gummi auf Platte versucht, allerdings nichan reinen Sandstränden, so waren die Dorsche immer schneller (oder die Platten mögen kein Gummi). Aber demnächst werd ich es auf jeden Fall mit der Fliegenrute probieren. Wär ja auch mal was anderes als Dorsche und mefos - und wie ich finde auch mal ne Diskussion wert. In Norwegen tikken die Flundern allerdings etwas anders - dort habe ich (neben Barschen, Mackrelen, Pollacs, ner Mefo und nem versemmelten Lachs) auch Flundern/Schollen auf Gummi gehakt. Klappt nicht nur vorzüglich in (Sand)Buchten, sondern auch bei Süswassereinläufen in den Fjord.
 

Rooki-Spinnfischer

Twitch-Titan
Registriert
21. April 2007
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
2
Ort
Stuttgart
Hallo,
ich werds dieses jahr auch mal in Norwegen vertikal vom Ruderboot aus versuchen. Ich geh auf einen Campingplatz in Südnorwegen und werde es dort in den Schären in ca.2-6 Meter Wassertiefe versuchen. Klingt zwar sehr flach allerdings konnte ich dort oft schon größere Platten von den Felsen aus beobachten. Was für ein Gerät könntet ihr mir denn bei dem Versuch empfehlen? Gehen eher Twister oder solltens Gufis sein?
Grüße rooki-spinnfischer
 

raubfischpolizei

Finesse-Fux
Gesperrt
Registriert
2. September 2007
Beiträge
1.372
Punkte Reaktionen
3
Ich schließe mich Tinsen an: mit Twister auf Platte ist wie mit Tauwurm auf Zander - klappt wohl hin und wieder zufällig. Habe persönlich schon viel mit kleinen Gummis auf Dorsch gefischt und dabei nie eine Platte als Beifang gehabt. Habe auch hier in Rostock noch nie davon gehört.
Dass Steinbutt auf Gummi beißt ist jdoch nix neues.Davon hörte ich schon oft.
@ Rooki-Spinnfische: Versuchs lieber mit Makrelenfetzen.Zum Beispiel hinter einem Blei und 1m Vorfach mit Spin-o-glow über den Grund gezogen-macht echt Spaß und in Norwegen gibts ordentliche Platte !
Eine Makrele mit der Spinnrute zu erbeuten sollte im Sommer in Norwegen kein Problem sein.
 

Zippel

Echo-Orakel
Gesperrt
Registriert
1. April 2008
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dessau-Roßlau
Achso als anmerkung, ich habe alle auf einen Turbo-Tail gefangen
größe E in Japanrot.
 

blumovic

Schusshecht-Dompteur
Registriert
9. Februar 2007
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Ort
MV und DD
Schöne Strecke! Sogar ein Filetiermesser hast du gefangen :lol:
Ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen, dass die auf einen Turbo in Größe E beißen. Deren Maul ist doch viel zu klein für den großen Twister. Oder hast du die etwa von außen gehakt?
 

Zippel

Echo-Orakel
Gesperrt
Registriert
1. April 2008
Beiträge
233
Punkte Reaktionen
0
Ort
Dessau-Roßlau
Da mach dir mal keine sorgen, die schlucken das Teil weck wie nichts, hab ja selber gestaund! Der Turbo war ja auch eigentlich fur den Dorsch gedacht gewesen.
 

worker_one

Echo-Orakel
Registriert
28. März 2007
Beiträge
130
Punkte Reaktionen
1
Ort
Müden/Örtze
Website
www.enthusiast-fishing.com
Ich habe vor 2 o. 3 Jahren vor Langeland mal ne Platte auf den Turbotail in Größe E gehabt. Auch regulär gebissen. War damals aber ein Zufallsfang.
Ich werde nächste Woche mal gezielt auf Platte twisten. Morgen gehts los nach Langeland... :lol:
 

Oben