1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Tierrechtler der Peta

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von SkelliMarcel, 16. September 2009.

  1. SkelliMarcel

    SkelliMarcel Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    787
    Likes erhalten:
    0
    Moinsen

    Habe gerade ein bissel die HNA Online durchgeguckt (meine Heimatzeitung)

    Da ist mir dieser Satz aufgefallen....

    Zum Link gehts hier lang......

    http://www.hna.de/cgi-bin/netconten...sonalsearch=&range=alfaline,serviceline&.html

    TL Marcel
     
  2. ObiWan75

    ObiWan75 Gummipapst

    Registriert seit:
    20. Dezember 2007
    Themen:
    19
    Beiträge:
    821
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Rendsburg
    Re: Tierschützer der Peta

    Manche Ökofritzen sind echt weltfremd -> "die gesamte Menschheit" - lächerlich! Armes krankes Hirn...
     
  3. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Re: Tierschützer der Peta

    Der nächste Schritt der Peta wird sein, alle Raubtiere davon zu überzeugen, dass sie sich an Pflanzen halten sollten, doch haben die nicht auch Schmerzen beim Abbeißen - wer weiß?! 8)
     
  4. SkelliMarcel

    SkelliMarcel Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    787
    Likes erhalten:
    0
    Re: Tierschützer der Peta

    Edit auf wunsch der Mod´s

    wobei ich es nicht so schlimm fand...man darf doch ruhig wissen mit wem man es zutun hat.... :roll:

    Und jeder der Googlen kann wird ihn auch finden....

    aber egal......

    TL Marcel
     
  5. ChEf-DeNnIs

    ChEf-DeNnIs Gummipapst

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Themen:
    15
    Beiträge:
    772
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin u. Kallinchen
    Re: Tierschützer der Peta

    lächerlich:D
    wie sollte jemand wie ich auf fleisch verzichten können :D
     
  6. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
  7. zimbo1401

    zimbo1401 Master-Caster Gesperrt

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    554
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52.435302, 10.57256
    Re: Tierschützer der Peta

    Reiht sich meiner Meinung nahtlos in das Genre von Kochtopfanglern und 100%-Releasern ein! Sind wie er auch humane Percentile, an denen das Leben mit all seiner Realität gänzlich vorbeirauscht! :roll:
     
  8. Basti

    Basti Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Themen:
    26
    Beiträge:
    370
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Lingen (Ems)
    Re: Tierschützer der Peta

    Wer Tiere mag wird Fleisch lieben!
     
  9. janosch

    janosch Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. Februar 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Re: Tierschützer der Peta

    hmm, ich glaube grundsätzlich schon das sich die menschen auf ganz lange sicht zu vegetariern weiterentwickeln.

    auch wenn ich jetzt gerne fleisch esse.

    moralisch gesehen ist das töten umzu essen irgendwann nicht mehr tragbar wenn die ernährung auch einfach, preiswert und genussvoll anders erfolgen kann.

    in der momentanen entwicklung sehe ich das problem das das töten und fleisch essen extrem entkoppelt sind. die leute essen brust und keulen wollen aber kein ganzes totes huhn sehen oder essen fischstäbchen und grausen sich vor dem ganzen fisch das finde ich sehr krank.

    und da sind mir die vegetarier und veganer (von dennen ich einige im freundeskreis habe) noch lieber als leute die fleisch essen aber mit dem töten nichts zu tun haben wollen. ich sag ja nicht das jeder selbst schlachten soll, aber ein bewusstsein woher die ressource fleisch herkommt und somit einen gewissen respekt sollte doch jedem vermittelt werden.

    just my2cent
     
  10. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Re: Tierschützer der Peta

    Besser aufhören, denn Moral ist ein Kulturgut in Kombination mit Traditionen und "intuitivem" Verhalten (um instinktiv auszuklammern).
    Entwickelt sich nun eine Kultur zu Veganern, so unterliegt sie immernoch medizinischen (Er-)Kenntnissen und wird durchsetzt vom Individualverhalten(sweisen) und dem Instinkt sich lebensnotwendige Elemente per Hunger auf ... anzueignen.

    Um dem ganzen noch ein rundes Ende(?) zu verpassen: Veganer und Vegetrier sind doch an der Ausbeutung der Regenwälder beteiligt: riesige Sojaplantagen, etc. werden benötigt ...
    [sowie Biodiesel-Pflanzflächen in einem anderen Sektor der Diskussion]

    Die Lösung: ausgewogen ..., Gleichgewicht ..., u.ä. Polarisierung bringt nüscht nachhaltiges, weder auf dem Teller, noch sonst.
     
  11. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Re: Tierschützer der Peta

    @alexace: wenn Du bedenkst, welche Flächen zur Erzeugung der notwendigen Futtermittel zur Produktion von Fleisch erforderlich sind, dann sind es wohl doch eher nicht die Veganer und Vegetarier, die Naturflächen zerstören.

    Tatsache - und ich meine wirklich Tatsache - ist aber, dass der Mensch nicht alle notwendigen Dinge über pflanzliche Nahrung aufnehmen kann. Und dann auf Nahrungsergänzungsmittel zurück zu greifen finde ich simpel formuliert unorganisch.
     
  12. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    Re: Tierschützer der Peta

    Natürlich bin ich grundsätzlich auf der Seite der Fleischesser, allerdings werden auf den gerodeten regenwaldflächen auf Rinder geweidet, die wir dann essen.
    Ich finde die Grundeinstellung von Peta garnicht schlecht, allerdings übertreiben sie in sehr vielen dingen, wie zb. darin, alle menschen zu vegetariern zu machen und angeln zu verbieten...
     
  13. alexace

    alexace Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    6. Dezember 2006
    Themen:
    67
    Beiträge:
    1.935
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    :...:...:...:...:....:...:...:...:...:...:
    Re: Tierschützer der Peta

    Wolf, es war selbstverständlich provokant gemeint, wie Du erkannst hast. Dies im Sinne einer ganzheitlichen Betrachtungsweise, die die berechtigte Kritik deinerseits einschließt. Die nicht gleich erkennbaren, aber doch wohl bedachten Argumentationslücken waren bewußt nicht formuliert. :|

    Ich schrieb: " ... beteiligt ..."

    Ja, wir sind schuld, dass wir schuld sind. ;-)

    Gruß
    Alex
     
  14. Gufihannes

    Gufihannes Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    352
    Likes erhalten:
    0
    Re: Tierschützer der Peta

    Delfine? Klar mag ich Delfine! Ich schaff nur keinen Ganzen...
     
  15. phillip

    phillip Master-Caster

    Registriert seit:
    28. Juli 2007
    Themen:
    40
    Beiträge:
    573
    Likes erhalten:
    0
    Re: Tierschützer der Peta

    Deswegen schneiden die Chinesen doch auch nur die Flossen ab!
     
  16. zimbo1401

    zimbo1401 Master-Caster Gesperrt

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    554
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52.435302, 10.57256
    Re: Tierschützer der Peta

    Janosh lag gar nicht so verkehrt! Ich sage im Benanntenkreis auch immer provokant (zum Entsetzen der meisten):

    Wer Tiere essen will, muß töten können, denn nur dann ist ihm im Umgang der Ressource bewußt, das diese mal Leben und Persönlichkeit hatte. Meine Kinder sind so aufgewachsen und der "Wegwerfdrang" geht gegen null, worauf ich echt stolz bin. :D

    Ist aber alles in allem gedenk der wachsenden Menschheit im Paradoxon zum schrumpfenden Nahrungsmittelpotential ein heikles Thema! :?

    Gruß

    Zimbo
     
  17. janfischt

    janfischt Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    262
    Likes erhalten:
    1
    Re: Tierschützer der Peta

    ... selbst in Gebieten mit Nahrungsmittelknappheit produziert die lokale Agrarwirtschaft, den "Gesetzen des Marktes" folgend für europäische Nutztierproduktion...

    Ich verzichte an dieser Stelle mal auf Slogans wie: "Weil wir Fleisch essen, müssen woanders Leute hungern." :twisted:

    Denn die selben "Gesetze" machten es für den selben Betrieb auch sinnvoller z.B. Blumen für den germanischen Blumenmarkt, oder Mais/ Raps für "Bio"- Treibstoff anzubauen, als Lebensmittel für den lokalen Markt zu produzieren...

    Auch Fische werden, nicht zu knapp, nicht nur zu Menschen-, sondern auch zu Tierfutter und Dünger verarbeitet.

    Allein die Menge der Fische, die zu Fischfutter verarbeitet werden, übersteigt die Menge, der damit produzierten Fische.

    "Bio"- Kartoffeln könnten mit Fisch gedüngt sein...,

    usw..

    @wolf
    Das ist aber nun mal überhaupt keine "Tatsache - und ich meine wirklich Tasache", Herr Student.
    In keinem einzigen Deiner bisherigen postings auf BA hattest Du bisher so einen abstrakten Autoritätsbeweis nötig. (hab alle gelesen,*schulterklopf*)
    Und was bitte ist, simpel-> formuliert -> "schlecht"? an unorganisch?
    Denk mal darüber nach! (google?)

    --> krebs vegetarisch, schweinfleisch giftig, bier gesund...

    OT@wolf
    Bistu zufällig gelernter Steinmetz, mit so einem verbrüdert, oder trinkst gern Bier?

    BTT
    -Selber Tiere jagen und töten, um sie aufzuessen ist gut für' s Selbstbewußtsein
    -Tiere nur aus Spaß zu jagen, ohne Töten und Essen, ist außerdem Tierquälerei
    -Fleisch aus' m Hypermarkt kann Krebs verursachen
    -Krebspatienten werden von Leuten, die mindestens 6 Jahre studiert haben müssen, mittels Chemotherapie umgebracht

    lg
    Jan
     
  18. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Re: Tierschützer der Peta

    Wolltest Du nun ersteres be- oder widerlegen? So wie ich das sehe, stützt Du die These. War das in Deinem Sinne? Du scheinst ja eigentlich eher auf Streit aus zu sein.

    Das ist lieb, dass Du mich auf diese Option hinweist. Aber wenn Du vor dem Schreiben auch aufmerksam gelesen hättest, wäre Dir nicht entgangen, dass ich nicht schrieb "es ist unorganisch", sondern "ich finde es unorganisch". Das ist ein erheblicher Unterschied, weil kein Anspruch auf Richtigkeit erhoben wird. Der Begriff unorganisch ist in diesem Zusammenhang auch nicht im chemischen Sinne zu verstehen, sondern im Sinne eines in sich stimmigen selbstverständlichen Konzeptes. Und ja, ich persönlich finde es falsch, auf natürliche Nahrung zu verzichten zu Gunsten von in Tablettenform gepresster Nahrungsergänzungmittel, egal ob Vitamine (z.B. B12), Fette, Eiweiße, Mineralien (Kalzium) oder sonst was. Aber wenn Dir das gefällt, dann nur zu.

    Wolf
     
  19. Betze

    Betze Finesse-Fux

    Registriert seit:
    21. März 2008
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.043
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    123 Fake Street, Schlagloch Citäy
    Re: Tierschützer der Peta

    Liefern aber auf diese Art und Weise mehr Fisch als er in der Natur hätte von ihnen "produziert" werden können (wir sprechen denke ich von Speisefischen und nicht von Fisch der so für den Menschen "nicht nutzbar" ist) und im übrigen stimmt das mittlerweile auch nicht mehr. Es gibt mittlerweile Lachsfuttermittel die so hoch entwickelt sind das sie eine positive Bilanz bezogen auf den Einsatz von Fischmehlen und Ölen haben. Dies wird durch den Einsatz von pflanzlichen Substituten z.B. Sojamehle oder Rapsölen aber auch anderen tierischen Proteinen wie Krill- oder Madenmehle möglich. Und zwar signifikant und keinesfalls marginal :roll:
     
  20. janfischt

    janfischt Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    262
    Likes erhalten:
    1
    Re: Tierschützer der Peta

    @wolf
    Natürlich stütze ich die These.
    Möchte sie sogar etwas erheben und ihr Struktur geben.

    Es ist nicht nur ein Flächenproblem.

    @Betze
    toll!
     

Diese Seite empfehlen