Montag, 20.01.2020 | 06:58 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Stimmt das?! - "100€ Japan Ruten sind schlecht"

Barsch-Alarm | Mobile
Stimmt das?! - "100€ Japan Ruten sind schlecht"

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Bushi

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. Januar 2018
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
52
Ort
Dortmund
Hallo zusammen,

ich habe heute mit einem Mitarbeiter eines Angelladens telefoniert und wollte fragen was die vor Ort für UL Ruten im Bereich 100-150€ haben.

Zielköder sind 2-3g Tungsten Chebus und max 3" Baits. Je nach Rute evtl. Mal 5g Chebu - aber das je nach Situation, ein kann aber auf keinen Fall ein muss!

Nun hatte er sehr viele Ruten da und hat mir die Marken Shimano, Sportex und co. genannt. Auf meine Rückfrage, ob auch Major Craft Firstcast oder Tailwalk da wären sagte er: "Wenn du Japan Ruten haben willst dann musst du schon 300-400€ ausgeben damit die was taugen. Wenn ich die Wahl zwischen Sportex Nova Twitch oder ner 100 € Japanrute hätte würde ich auf jedenfall Sportex nehmen - Japan ist zu dem Preis nix."

Bin jetzt sehr irritiert, da ich schon sehr viel über japanische Ruten hier im Forum gelesen habe. Möchte auch keine Rutenempfehlung sondern einfach eure Meinung dazu. Eine wirkliche Begründung gab es nicht außer "bei so leichten Ruten bringt jeder 50er halt viel bessere Qualität".

Ach so es geht um Barsch.

Bin gespannt was ihr sagt.

Beste Grüße
 

tölkie

Master-Caster
Mitglied seit
6. August 2015
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
552
Was sind Japan Ruten?
Ruten, die in Japan produziert werden?
Ruten, wo Japan Style drauf steht oder durch eine Firma, die in Japan ihren Firmensitz hat, vertrieben wird?

Was ist an „Japan Ruten“ so geil? Der Name, das Image ....

Fakt ist, weltweit werden die meisten Blanks in China, Taiwan, Korea produziert. Dort werden ganz viele „Japan Ruten“ hergestellt.

Also mach Dich nicht verrückt und schau was für Dich gut ist, Deinen Ansprüchen gerecht wird und auch für Dich bezahlbar ist.

I.d.R. kann man aber schon sagen, dass viele hochpreisige Ruten durchaus ihre Vorteile haben.
 

Holgifisch

Master-Caster
Mitglied seit
8. April 2018
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
588
So sollte man das meiner Meinung nach nicht unterschreiben.
Ich selber fische eine Major Craft Days in M. Diese Rute bekommt man zum Beispiel bei Moritz Angelsport schon für ca. 170€. Als andere Rute gäbe es noch die Benkei welche so um die 100€ kostet. Natürlich kann es immer unterschiedlich sein. Jede Marke und Jede Rute ist unterschiedlich aber das man sich für das Geld eher eine Sportex holen sollte stimmt meiner Meinung nach gar nicht. Bei uns im Laden gibt es auch Ruten von dieser Marke. Die Ruten sind im Verhältnis ziemlich schwer und klobig. Dafür kann man sich besser die Japanische Rute holen. Klar gibt es wunderschöne Teure Japanische Ruten aber warum sollten die günstigeren schlecht sein?;)
 

Bushi

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. Januar 2018
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
52
Ort
Dortmund
Wollte mich nicht verrückt machen sonder mich hat es nur interessiert. :)

Zunächst habe ich überlegt die Konger Streeto Air XUL zu kaufen aber da ich halt keine Ahnung habe werde ich eh noch in den Angelladen gehen und Ruten begrabbeln. Werde mich 100 und 300 € Ruten ansehen um einfach einen Vergleich zu haben.

Hirn: "120 ist max! Du brichst bestimmt ne Spitze ab und ärgerst dich umso mehr je teurer die Rute ist!"

Bauch: "Bis 200 ist es ja nicht mehr so weit...! :D"
 

nomec

Master-Caster
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
616
Punkte für Reaktionen
814
"Wenn du Japan Ruten haben willst dann musst du schon 300-400€ ausgeben damit die was taugen. Wenn ich die Wahl zwischen Sportex Nova Twitch oder ner 100 € Japanrute hätte würde ich auf jedenfall Sportex nehmen - Japan ist zu dem Preis nix."
Kann das daran liegen, dass er gerade keine 100 Euro "Japan" Rute da hatte und dir darum eine Sportex ans Herz gelegt hat?

Ich jedenfalls würde ne Firstcast oder auch Benkei IMMER der Sportex in der selben Preisklasse vorziehen;-)

Das mag auch daran liegen, dass ich ein Paar Sportex Ruten hatte und nie zufrieden war...Die Dinger sind teilweise echt gut Kopflastig, Ringgrösse und Ringkonzept haben mir ebenfalls nicht gepasst! Aber eben, jeder lernt daraus oder auch nicht!

Heute ist halt überall Japan Japan Japan...Selbst ne Akilas wollte man mir als Made in JP andrehen, ich konnte mir das Lachen nicht mehr verkneiffen!
 

Bushi

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. Januar 2018
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
52
Ort
Dortmund
Mir ist es echt schnurz ob Japan Deutschland oder whatever. Hatte nur oft MC, Tailwalk und Co gelesen und war mir nichtmal bewusst, dass MC Japan ist. :D

Hauptsache die Rute hat ein angemessenes PL Verhältnis und taugt auch wirklich was.. nicht so wie so manche 30€ Dropshotrute, die nur ein umlackierter Winkelpicker ist... :D
 

Waterfall

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2011
Beiträge
1.816
Punkte für Reaktionen
2.689
Wenn mit "Japanruten" Ruten gemeint sind, die für den japanischen Markt gefertigt sind und extra nach Deutschland importiert werden, da kommen nämlich zu dem eigentlichen Preis noch ganz viele Aufschläge dazu, die teilweise den Preis ordentlich nach oben schnellen lassen. Wenn man sich die Preise im Herkunftsland anschaut, dann wird das recht schnell deutlich. Eine Rute die hier für 150€ verkauft wird, kann dort auch nur die Hälfte kosten. Sind die deshalb schlechter? Keine Ahnung. In der Preisklasse werden sowieso keine Innovationen auf den Markt kommen, der Großteil der verfügbaren Ruten ist mittlerweile mehr als brauchbar. K-Guides und einen brauchbaren Blank findest du mittlerweile auch bei Ruten deutlich unter 100€, mehr braucht man meiner Meinung nach eh nicht wirklich. Den Unterschied zwischen Fuji Alconite und SIC Ringen erkennt kein Mensch beim Fischen, machen aber gut 50-100€ Preisunterschied bei den Stangenruten aus. Wer mehr als 300€ für eine Rute ausgibt macht das doch meiner Meinung nach eh nicht wegen dem technischen Vorsprung, sondern wegen der Exklusivität und des Ausprobierens wegen. Sicher gibts da Ausnahmen, aber die meisten werden ihre Evergreen wohl nicht bei widrigem Wetter auf die Steinpackung flacken, oder damit durch jedes Gebüsch kriechen. Ich kann da jedoch nicht mitreden, da ich so gut wie keine Stangenruten mehr habe.

Hätte ich 100€ für eine Rute würde ich mich aber tatsächlich bei Sportex, Spro oder sowas umsehen, meiner Meinung nach kriegt man dort schon richtig viel Rute für kleines Geld. An sonsten gebraucht kaufen..
 

Bushi

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. Januar 2018
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
52
Ort
Dortmund
Sicher gibts da Ausnahmen, aber die meisten werden ihre Evergreen wohl nicht bei widrigem Wetter auf die Steinpackung flacken, oder damit durch jedes Gebüsch kriechen.
Genau das meine ich auch! Mit ner H oder HX mal mit der Schnur ausversehen an nem Ästchen hängen bleiben? Kein Ding! Aber mit ner UL für 200€+? Da machts schon eher knack.
 

Waterfall

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2011
Beiträge
1.816
Punkte für Reaktionen
2.689
Genau das meine ich auch! Mit ner H oder HX mal mit der Schnur ausversehen an nem Ästchen hängen bleiben? Kein Ding! Aber mit ner UL für 200€+? Da machts schon eher knack.
Das meine ich nicht, mir gehts eher um den ganzen Hokuspokus der um so eine Rute gemacht wird, viele nutzen die Dinger doch gar nicht richtig, sondern haben sie nur zum "zeigen". Eine Evergreen ist genauso wie eine Spro dafür gemacht um Fische zu fangen, egal ob am Forellenpuff, oder am Bach im Gestrüpp.

Ob 30 oder 500€, wenn du mit einer Rute beim Wurf im Busch hängen bleibst ist das immer blöd :D Kommt eben darauf an was du fischen willst.
 

Bushi

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. Januar 2018
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
52
Ort
Dortmund
Habe das schon verstanden. Wollte nur den Punkt nochmal aufgreifen, dass man bei einer sehr teuren Rute immer ne Nummer mehr aufpassen muss als bei einer die nicht sooo teuer war. Wie du schriebst.. mal eben auf die Packung legen. :D
 

Snook

Echo-Orakel
Mitglied seit
8. November 2007
Beiträge
168
Punkte für Reaktionen
208
Ort
Germany (NRW) Tief im Westen,direkt am Wasser.
Zenaq,Ripplefisher,Tenryu und einige andere Hersteller produzieren ihre Ruten in Japan, diese Kosten auch entsprechend, Shimano Japan hat eine Rutenfabrik in Singapur wo die hoch preisigen Modelle hergestellt werden, ich habe eine einzige Rute die mehr als €400,- gekostet hat Shimano Aspire DX 300XH, kauf die eine Gamakatsu Ajmaster, ich besitze das 2,40 m Modell und habe schon 70+Rapfen damit mit gefangen.
 

Waterfall

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
5. März 2011
Beiträge
1.816
Punkte für Reaktionen
2.689
Habe das schon verstanden. Wollte nur den Punkt nochmal aufgreifen, dass man bei einer sehr teuren Rute immer ne Nummer mehr aufpassen muss als bei einer die nicht sooo teuer war. Wie du schriebst.. mal eben auf die Packung legen. :D
Kommt auf den eigenen Kontostand oder das handwerkliche Geschick an :D
 

Bushi

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. Januar 2018
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
52
Ort
Dortmund
Stimmt auch wieder... :D

Bin mal gespannt welche Rute es wohl wird. Auch auf die Aktionen bin ich gespannt.

Ist es denn "richtig" wenn ich in meiner Vorstellung eine schnelle Rute suche, welche durch Solid Tip im ersten Drittel ne gute Biegung hat und danach aber auch schon härter wird? Oder sollte ich mich von dem Gedanken erstmals befreien?
 

yoshi-san

Barsch Vader
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
2.197
Punkte für Reaktionen
2.344
Ort
die Maus...
Stimmt auch wieder... :D

Bin mal gespannt welche Rute es wohl wird. Auch auf die Aktionen bin ich gespannt.

Ist es denn "richtig" wenn ich in meiner Vorstellung eine schnelle Rute suche, welche durch Solid Tip im ersten Drittel ne gute Biegung hat und danach aber auch schon härter wird? Oder sollte ich mich von dem Gedanken erstmals befreien?
Das hört sich dann nach einer UL-Bass -Rute an. Vielleicht solltest du noch weiter in Richtung der Rockfishing-Ruten , also Aji und Mebaru, schauen. Die schon angesprochene AJ Master gehört dazu, aber auch bei Major Craft findet man z.B. in der Skyroad Serie tolle "UL"-Ruten. Die sind dann allerdings oft anders gekennzeichnet - ich fische z.B. eine M-Rute bis 5gr... Mebaru-M ist eben nicht gleich Bass-M ...
Die Skyroad arbeitet echt über den ganzen Blank, beim 60er Döbel ein ziemlich geniales Erlebnis.
Zur Ausgangsfrage- Ruten, die in Japan der 100€-Klasse entsprechen, sind hier oft deutlich teurer. Trotzdem würde ich sie eher kaufen als sportex & Co.
Für 100€ würde ich an deiner Stelle versuchen, gebraucht zu kaufen. Und den Sprung von 100 zu 200 Ocken kannst du beim Angeln tatsächlich sehr deutlich spüren. Lieber eine gute Rute als zwei "naja, ok"-Ruten.
 

Bushi

Echo-Orakel
Mitglied seit
16. Januar 2018
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
52
Ort
Dortmund
Ja werde mal gucken was ich mache. Leider ist Olek nicht mehr bei Uli Beyer bzw. jetzt Angeljoe in Dortmund.Der war ja auch ein richtiger Spezi und hätte mir mit Sicherheit perfekt helfen können.
 

holgi78

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
28. Oktober 2017
Beiträge
311
Punkte für Reaktionen
265
Alter
41
Ort
Unterfranken
Servus,
mein Tipp wäre der Hersteller Favorite und hier das Modell Synapse in der kürzeren Variante. Meine absolute Lieblings UL Rute zu Jiganwendungen aller Art bis 4/5 Kopf.
Gruß Holger
 

Frank Herbertsson

Echo-Orakel
Mitglied seit
2. März 2018
Beiträge
118
Punkte für Reaktionen
137
Alter
56
Ort
Wetzlar
Also die Ruten von A- Tec ( die günstige Linie von Del Sol) liegen so um die 100 €. Und das sind astrein Ruten, und ich würde sie jederzeit einer Spotex der genannten Serie vorziehen.
Anscheinend hat der Tackle-Dealer mit dem du telefoniert hast ein riesen Posten Nova Twitch zum Sonderpreis von Sportex bekommen, und will die nun loswerden. :)
 

DeXoR_AC

Echo-Orakel
Mitglied seit
20. Mai 2019
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
411
Alter
31
Ort
Aachen
mit der Konger streeto Reihe machst du aber auch nichts falsch. Ich habe die L und die ist ,nicht nur für den Preis, schon ein feines Stöckchen.
ich habe aber auch noch keine 400€+ Ruten gefischt.
 

Oben