Samstag, 06.06.2020 | 21:31 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Schusskopf für Hechtrute

Barsch-Alarm | Mobile
Schusskopf für Hechtrute

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Christoph_von_2000

Gummipapst
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
886
Punkte für Reaktionen
1.134
Alter
20
Ort
Sössen
Grüßt euch,


Ich brauch mal wieder eure Hilfe. Bald wird eine neue Combo den Weg in meine Hände finden. Allerdings stelten sich zum Thema Schnur ein paar Fragen.

Mit der neuen Combo soll es auf Hecht in kleinen Kanälen, sowie in größeren Baggerseen gehen. Die Kanäle sind maximal 4 Meter tief, wobei ich eher auf max. 1,5 Metern Fischen werde.
Die Baggerseen sind dagegen deutlich tiefer und ich muss teilweise auf 4 Metern Fischen.

Ich habe mich mit dem Thema Schusskopf schon ein bisschen eingelesen. Wenn ich es richtig verstanden habe, hat jede Schnur einen SK-Partner (nur wenige Schussköpfe passen zu einer Schnur).
Ich habe mir überlegt eine float./interm. Schnur als Running Line zu verwenden und eine sink5 oder sink7 als SK zu nehmen.

Die beiden Setups, die in der engeren Auswahl stehen:

Loop Pike Booster + Loop Marauder Predator #9

Airflo Greentooth #9/10 + Airflo Elbi's Special Pike

Kennt jemand passende Schussköpfe für die beiden genannten Setups? Hat jemand vielleicht auch eine andere Idee, wie ich das Problem lösen kann?

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen, Christoph
 

booeblowsi

Finesse-Fux
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.389
Punkte für Reaktionen
1.953
Als erstes musst du exakt wissen, was deine Rute denn wirft.
Ich nutze auch einen Clear / Interm. Kopf
Sink 3. und Sink 5.
Am besten ruf mal bei Troutcontroll an und frag ob er deine Rute ggf. kennt oder in der Tabelle hat.

Der kann dir dann den passenden Kopf empfehlen.

Tight Lines
 

Christoph_von_2000

Gummipapst
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
886
Punkte für Reaktionen
1.134
Alter
20
Ort
Sössen
Ich habe zur Pike Booster im Fliegenfischer-Forum gelesen, dass die Rute mit 22g an der Obergrenze ist (die 22g soll sie aber noch gut meistern)

Ich rufe die Tage trotzdem nochmal an.

Schonmal danke für die Hilfe :)

LG Christoph
 

Tactical_Fishing

Echo-Orakel
Mitglied seit
7. August 2007
Beiträge
231
Punkte für Reaktionen
391
Ort
Halle/S.
Ganz ehrlich: Ich halte von Schussköpfen garnichts! Ja, ja ich weiß super flexibel, weil man die Köpfe je nach Anforderungen wechseln kann usw.
Ich würde dir eher zu einer Vollschnur raten, welche als Schusskopfschnur aufgebaut ist. Wirft sich viel besser!
Mit einer intermediate Vollschnur (kein Sinktipp) machst du erst einmal nichts falsch. Super flexibel und die meisten Hechte stehen, wenn sie aktiv sind, zumeist eher flach. Und beim Hecht gilt es lieber zu flach fischen als zu tief. Später kann man sich dann immer noch eine Sink5 holen zum Beispiel.

Gute Schnüre die ich empfehlen kann sind dabei die Rio Outbound short und die Rio Striper Schnüre. Gibt es in allen möglichen Ausführungen.
 

Tactical_Fishing

Echo-Orakel
Mitglied seit
7. August 2007
Beiträge
231
Punkte für Reaktionen
391
Ort
Halle/S.
Werfen sich schlechter.
Vollschnüre sind eben mehr smooooooth. Sie werfen sich einfach besser.
Ich würde erstmal mit ner Intermediate anfangen, schauen wie ich zurecht komme bzw. was ich brauche und sich dann später noch eine andere Schnur besorgen. Wenn nötig.
 

Pernod

Echo-Orakel
Mitglied seit
18. Januar 2006
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
2
Verstehe ich richtig, dass du einen Schusskopf in die Vollschnur einschlaufen willst?
 

Pernod

Echo-Orakel
Mitglied seit
18. Januar 2006
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
2
Okay. Wenn es denn unbedingt ein SK werden soll, kannst du dir auch mal die Seite troutcontrol.de anschauen. Da wirst du garantiert fündig. Schreib die Jungs einfach mal an und lass dich beraten.
 

Fynn_sh

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. Mai 2013
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
665
Alter
30
Ort
Schleswig
Die Schnüre in den oben aufgeführten Setups sind allerdings Vollschnüre, da kommt kein Schusskopf mehr dran.
Wenn du eine intermediate Runningline willst, ist die einfachste Möglichkeit eine Monofile zu nehmen (Rio Slickshooter z.b.). Allerdings sehe ich in intermediate RL keinen Vorteil, außer bei Wellengang oder sehr starker Winddrift. Würde da eher zu einer günstigen, aber recht dicken RL mit Coating greifen. Die Wurfweite leidet kaum noch bei dem angepeilten Schussgewicht und man hat weniger Ärger mit Tüddeln in der RL. Robuster sind sie auch noch.
Wegen Schussköpfen würde ich tatsächlich mal bei Martin von Troutcontrol anklopfen, der hat ein paar nette Pike Taper Köpfe im Shop.

... und nein, ein gut abgestimmtes Schusskopfsystem wirft sich ganz sicher nicht schlecht. Das zu pauschalisieren ist totaler Bullshit.
 

dietmar

Finesse-Fux
Mitglied seit
20. Juli 2005
Beiträge
1.472
Punkte für Reaktionen
1.315
... und nein, ein gut abgestimmtes Schusskopfsystem wirft sich ganz sicher nicht schlecht. Das zu pauschalisieren ist totaler Bullshit.
Nö,

es wirft sich nicht schlecht, es stellt nur wesentlich höhere Ansprüche an den Werfer. Eine normale Schnur verzeiht "Fehler" beim Werfen eher als ein Schußkopf. Ich empfehle immer erst einen guten Wurfkursus, dann kann man sich Gedanken über Distanzwaffen machen. Es gibt Angler, die haben schon 20, 30 oder noch mehr Schnüre durchprobiert. Das der "Fehler" aber beim Werfer zu suchen ist und nicht bei der Schnur, wollten sie nie sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominikk85

Finesse-Fux
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
1.200
Punkte für Reaktionen
615
Die heutigen schusskopfsysteme werfen sich aber auch wesentlich smoother als früher, das ist nicht mehr so "plumpsig".

Ich fische dennoch lieber mit vollschnüren, aber mit guten modernen schussköpfen geht es auch gut.

Am besten ist es natürlich werfen erstmal mit einer WF mit langem Taper zu lernen, diese eignen sich aber nicht so toll für hechtfliegen, auch vollschnüre auf Hecht haben eher eine kurze Keule die eher wie ein schusskopf vom taper ist.
 

M.A.D

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
18. April 2014
Beiträge
453
Punkte für Reaktionen
884
Ich würde da Tactical_Fishing zustimmen.
Eine gute Hechtvollschnur in intermediate...dazu, nach Bedarf, wenn es sein muss, einen kurzen 3-6er Polyleader, je nach dem wie tief es gehen soll.
Hechtfischen ist ja nun nicht soooo kompliziert und auch eher langsam.
Und mal nebenbei. Auf der Ostsee knallen selbst Dorsche beim Meerforellenfischen vom BB auf Fliegen, die 4-5m über Grund laufen. Das können Hechte auch, sogar noch besser und schneller. ;)
 

Oben