Schonmaß bei Hechten

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

pechi24

Gummipapst
Registriert
28. Oktober 2003
Beiträge
769
Punkte Reaktionen
2.137
Website
www.CAMO-Tackle.de
Ich habe in letzter Zeit mal ein paar kleinere Hechte vermessen, um zu sehen wie es um das gesetzliche Schonmaß steht.

Dabei habe ich festgestellt, dass 45cm nicht gerade lang sind.

Ein Hecht von dieser Größe kann meiner Meinung nach nicht sinvoll verwertet werden, da er fast nur aus Kopf und Schwanz besteht.

Gerade neulich habe ich zwei Jungs gesehen, die einen 50er abschlugen, der wirklich nur als Beweis für Mutti und Pappi dienen kann.

Da es ja leider noch viel zu viel Angler gibt, bei denen alles im Topf landet, kann ein solch geringes Schonmaß doch nicht effektiv sein.

Wo würdet ihr eine sinnvolle Marke sehen?
 

tfischer

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
10. Februar 2004
Beiträge
299
Punkte Reaktionen
1
Ort
Balgach - Schweizer Rheintal
Also Schonmaß,
ich würde ein Schonmaß von 55cm bevorzugen.
Da ich ein Kochtopfangler bin und am liebsten Hechte zwischen 60 und 70cm mitnehme.
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Ich habe mir ein persönliches Schonmaß von >60cm festgelgt.
Das soll aber nicht heissen, dass auch jeder über Schonmaß entnommen wird...es kommt schon darauf an, wie der Fisch abgewachsen ist...
 

Pitti

Echo-Orakel
Gesperrt
Registriert
15. November 2002
Beiträge
107
Punkte Reaktionen
0
Website
Website besuchen
Hallo! Also um Weißfische kurz zuhalten würde ich 1m sagen,aber damit auch unsere Kochtopfangler was davon haben, wären 80cm wohl dann angebracht.Somit wäre wohl jedem gedient.Gruß Pitti
 

fishhunter

Echo-Orakel
Registriert
10. Februar 2004
Beiträge
247
Punkte Reaktionen
0
Website
www.angeln-nord-ost.de
hallo an alle,

auch ich möchte meinen senf dazu geben,

mir ist es meist völlig egal welches schonmaß hecht zander o. co. haben, da ich eh die meisten meiner fänge zurück setze,
:!: bin nämlich alleiniger fischesser in der familie :wink: u. ich bekomme meist soviel fisch das es für mich reicht u. wenn nicht dann gibt es ebend fleich oder so

:!: :!: :!: ich finde es viel wichtiger das schonmaß für die fischer nach oben zu schrauben, denn die sind meist für die zurückgehenden fischbestände verantwortlich

gruß - fishhunter
 

Raeuberschreck

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
5. Februar 2004
Beiträge
411
Punkte Reaktionen
159
Ort
Hamburg
Website
www.CAMO-Tackle.de
fishhunter schrieb:
:!: :!: :!: ich finde es viel wichtiger das schonmaß für die fischer nach oben zu schrauben, denn die sind meist für die zurückgehenden fischbestände verantwortlich

Da sich Fischer und Angler das gesetzliche Schonmaß sozusagen "teilen", wäre doch genau das die Folge!
Zumal die Fischgröße die einzige wirksame und kontrollierbare Beschränkung für die gewerblichen Fischer ist. Die Entnahmemenge ist - zumindest hier in Hamburg - gänzlich unbeschränkt!!! :twisted:

Gruß
RS
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Ich könnte mich auch mit einem höheren Schonmaß anfreunden...Hechte verschenke ich sowieso meistens, wenn ich sie denn entnehme.

Zur Problematik mit der Berufsfischerei: dann müssten eben auch mal mehr und strengere Kontrollen für die Berufsfischer stattfinden, sollte doch möglich sein...ich selbst bin, seit ich (sport)fische, übrigens nur zweimal kontrolliert worden, wenn ich mich recht entsinne...
 

angleraken

Echo-Orakel
Registriert
10. April 2004
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
1
Ort
Aken/Elbe
hallo ihr angler

ich möchte tfischer da beisteuern und recht geben .

60-70 sind ok. da ich auch sehr gern fisch esse :lol: und es sind nicht in allen gewässern 1-1,20m hechte .bei uns sind sie eher kurz und richtig fett.
und eine oma von 1m muss mann nun auch nicht mehr schlachten :!:ich finde das catchandreleasit auch recht bekommen muss .also ich hab nie gesehen wie unser fischer kontrolliert worden ist . das währe auch sinnfoll :!:
 

b-fiftytwo

Echo-Orakel
Registriert
24. September 2003
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
0
Ort
Neustadt/ Pfalz
für mich persönlich hat das schonmaß keine bedeutung, denn jeder hecht, den ich fange, kommt wieder zurück in sein element, d.h., sofern er nicht schwer verletzt ist, dann wird er (wenn maßig) abgeschlagen, so handhabe ich das,

mfg
alex
 

godfather

Finesse-Fux
Moderator im Ruhestand
Registriert
17. November 2002
Beiträge
1.353
Punkte Reaktionen
3
Ort
berlin
Website
www.die-gastangler.de
ist echt ein interessantes thema!
im angesächsischen raum haben sie ein zwischenschonmaß. das heißt die ganz kleinen und die ganz großen fische dürfen entnommen werden. die fische zwischen 50cm bis 90cm sind geschont, da sie am produktivsten sind. zumindest scheinen sie so auf der insel einen sehr guten hechtbestand zu halten. ich denke, daß eine solch radikale änderung des schonmaßes bei uns auf heftige widerstände stossen würde!

ansonsten muß ich mal ehrlich gestehen, daß zu beginn meiner raubfischleidenschaft fast jeder gefangene hecht mitgenommen wurde. :oops: dies hat sich zum glück mittlerweile ins gegenteil geändert - fast jeder fisch soll weiterwachsen. wenn ich mal einen mitnehme sollte er schon möglichst ca 70 haben!
 

Thomsen

Gummipapst
Registriert
6. Januar 2004
Beiträge
849
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Die GB-Regelung macht durchaus Sinn, da Hechte ausgesprochen kannibalisch veranlagt sind (80% der Eigengröße sind schluckbar)...und in den kleineren Größenklassen besteht die Problematik, überhaupt einen noch nicht von einem größeren Hecht besetzten Standplatz zu finden...und sie brauchen eben noch Zeit bis zur Geschlechtsreife.

Die Kapitalen geben beim Laichen pro kg Körpergewicht mehr Eier ab, der Laich nimmt aber auch an Qualität ab. Die Entnahme eines Kapitalen bedeutete somit auch eine Verjüngung der Population (wenn man's denn überhaupt übers Herz bringt...).

Ich denke aber auch, dass ein Zwischenschonmaß hierzulande auf heftigsten Widerstand stoßen würde...

Das Thema ist so interessant, dass man es auch durchaus noch auf die anderen Raubfischarten ausweiten könnte: wie sehen die Maße bei Barschen, Zandern, Aalen und Welsen aus...?

@godfather
Seit wann gibt es diese Regelung?... sie ist mir neu. Gilt sie auch für Irland? Als ich damals in (oder auf) Irland war, gab's das noch nicht...
 

godfather

Finesse-Fux
Moderator im Ruhestand
Registriert
17. November 2002
Beiträge
1.353
Punkte Reaktionen
3
Ort
berlin
Website
www.die-gastangler.de
@thomsen: da ich selber noch nie auf der insel geangelt habe, kann ich dir leider auch keine details geben.
habe das zwischenschonmaß bisher immer nur bei fachdiskussionen erklärt bekommen. aus hegerischer sicht finde ich es sehr sinnig.
dürfte aber schwer sein es durchzusetzen, da es einfach zu viele angeler gibt, die die kosten unseres schönen hobbys in kilo fisch umrechnen.
 

CatchAndReleaseIt

Barsch Vader
Gesperrt
Registriert
18. November 2003
Beiträge
2.044
Punkte Reaktionen
1
Ort
Berlin
Website
www.baitcaster.de
@godfather:"dürfte aber schwer sein es durchzusetzen" ... zum Glück machen die Kochtopfangler keine Gesetze :wink: ... mit dem Zwischenschonmass sollen sich meinetwegen ruhig ein paar "Pro Umwelt Politiker" profilieren, hehe ... klingt überaus vernünftig :D
 

angleraken

Echo-Orakel
Registriert
10. April 2004
Beiträge
193
Punkte Reaktionen
1
Ort
Aken/Elbe
ich muß mich noch meinen senf dazu abgeben!

die frage mit dem schonmaß ist eigentlich gerechtfertigt,aber jetzt stellt sich mir die frage ?schonmaß bei uns 45cm und was ich drüber fange muss ich eigentlich mitnehmen!
laut regelung .......
ich frage mich wer solche bescheuerten regelungen aufstellt und das schlimme ist diese wird auch noch überwacht&kontrolliert.

ich würde mich ja straffbar machen wenn ich den gefangenen 55er wieder zurücksetze. aber leider fallen sie mir immer wieder ab . :wink: :lol:


also schonmaß regelung ja ,diese blöde andere bestimmung weg so ist meine meinung .stellt euch mal vor ich würde 14 tage nur auf hecht angeln und andere auch und dann jeden gefangenen mitnehmen da müssen sie aber regelmäßsig nachfüllen in einem kleinen see
 

Jan

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
29. Januar 2004
Beiträge
401
Punkte Reaktionen
0
Ort
Berlin
@ godfather: Ist ja interessant, ich kannte die Idee der Zwischen-Schonmaße bisher nur andersherum: Es gibt ein Minimalmaß (von mir aus 60 cm) und ein Maximalmaß (90 cm oder so) für die erlaubte Entnahme, alles darunter bzw. darüber wird zurückgesetzt. Gibt in Deutschland wohl einige Vereine, die es so in ihrer Gewässerordnung verankert haben. Welches der beiden Modelle unter dem Gesichtspunkt des Populationsschutzes sinnvoller ist, kann ich nicht beurteilen.

Petri @all,
Jan

P.S.: Ist mir persönlich zwar nicht wichtig, aber kulinarisch ist die englische Lösung natürlich wenig überzeugend: Die Omas schmecken nicht und an den Halbstarken ist nichts dran. Aber Sinn für gute Küche wird man dem Volke Albion ja ohnehin nicht unterstellen wollen... :wink:
 

Jakob

Twitch-Titan
Registriert
3. Februar 2004
Beiträge
86
Punkte Reaktionen
0
ein zwischenschonmaß ist sinnvoll,aber die englische regelung halte ich nicht für gut.
besser wäre meiner meinung nach das man alles von 60-100cm entnehmen darf,die größeren würden dann als "trophäen" erhalten bleiben(was den reiz des gewässers erhöhen würde--->positive auswirkungen für den tourismus),und die kleinen würden produktiv leichen und die brutfischschwärme dezimieren.
cu Jakob
 

Oben