1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schnurfarben Sichtbarkeit

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von chhrille, 2. November 2012.

  1. chhrille

    chhrille Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. August 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    Moin,
    kann mir jemand sagen, welche Schnurfarben man beim Spinfischen als Angler selbst am besten sehen kann?

    Fische derzeit eine gelbe PowerPro, ich frage mich allerdings gerade wie gut die Sichtbarkeit bei hellblau, orange, rot, grau oder auch weiß wäre?

    Kann man die Farben in eine quasi Reihenfolge bringen?

    Danke euch
    Grüße CH
     
  2. Barsch-Otaku

    Barsch-Otaku Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Kommt immer auf die Lichtverhältnisse an, genau wie bei den Farben von Posenantennen.
     
  3. Dorschliebhaber

    Dorschliebhaber Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Themen:
    17
    Beiträge:
    161
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Henstedt-Ulzburg, 23775 Grossenbrode
    Wenn du meinst, dass du die Farben in regelmäßigen Abständen in der Schnur haben willst, dann gibt es das schon. Meist alle 10 Meter ändert sich dann die Farbe.
     
  4. dfishr

    dfishr Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Themen:
    2
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    0
    Ich meine letztens gelesen zu haben, dass orange Schnur unterm Strich die beste Sichtigkeit hat.

    Selbst hatte ich bisher die graue und blaue Stroft, rote und grüne Powerpro und gelbe Sufix Performance Braid.

    Meine Reihenfolge, was die Sichtigkeit angeht (gut bis schlecht):

    gelb
    rot
    blau
    grün
    grau
     
  5. chhrille

    chhrille Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. August 2012
    Themen:
    2
    Beiträge:
    12
    Likes erhalten:
    0
    das hilft mir schon weiter denke ich!
    hätte zb gedacht man sieht grau besser.
     
  6. Drop Shoter

    Drop Shoter Finesse-Fux

    Registriert seit:
    29. November 2010
    Themen:
    27
    Beiträge:
    1.133
    Likes erhalten:
    59
    Es kommt auch immer ein wenig von den Lichverhältnisse ab, logischerweise auch von der Dicke. Ich finde weiß kann man auch seeehr gut, in fast allen Lichverhältnissen sehen. 'Giftgrün' ist ebenso gut sichtbar.
     
  7. Barsch-Otaku

    Barsch-Otaku Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Ja, der Kontrast zur Wasseroberfläche, oder dem Hintergrund ist halt entscheidend
    und natürlich wie hell es ist.
    Bei Mondschein wird eine weiße Schnur bestimmt am besten zu sehen sein,
    bei grünem Wasser und Pflanzen am anderen Ufer bestimmt Orange, oder Rot,
    bei Gegenlicht und glitzernder Wasseroberfläche Schwarz, usw. usf. .
    muss man halt für sich selbst rausfinden.
     
  8. Olegg

    Olegg Nachläufer

    Registriert seit:
    1. Juli 2012
    Themen:
    3
    Beiträge:
    20
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Leider habe ich, wie die meisten von uns, nicht die Möglichkeit, die jeweils passende Schnur für die aktuellen Lichtverhältnisse zu wählen. Daher ist ein Kompromiss nötig.
    Da ich gern in der Dämmerung mit dem Gummifisch angeln gehe, ist mir die Sichtbarkeit bei diesen eingeschränkten Lichtverhältnissen besonders wichtig. Prima ist hier leuchtend gelb oder rosa, deutlich schlechter orange bzw. rot. Im Mittelfeld liegt bei mir weiß. Grün und grau habe ich noch nicht ausprobiert, da ich nicht glaube, daß diese Farben für mich taugen.

    Gruß

    Olegg
     
  9. thosawi

    thosawi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. April 2003
    Themen:
    1
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin Ort: Großenbrode
    Ich habe mit grauer Fireline, gelber PowerPro & Suffix und weißer Spiderwire Ultracast Invisi Braid gefischt. Die Weiße finde ich als am besten sichtbar. Frag sich nur, wie lange die Weiße auch noch weiß bleibt.

    VG Thorsten :lol:
     
  10. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Sehe ich auch so. Deshalb fische ich nur ungefärbte hellgraue Schnüre, wenn ich denn PE fischen muss. Ansonsten Fluo oder Nylon, das ist noch weniger sichtbar.
     
  11. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    @ Norbert

    Ich glaub die haben's davon, wie gut man die Schnur als Angler erkennt... so zwecks Bisserkennung und so.

    Als ich noch mit dem Irrglauben gefischt habe, ich müsse unbedingt meine Schnur sehen (gut, bei den damaligen Ruten musste ich das auch noch :lol: ) fand ich pink ganz brauchbar und meines erachtens am besten sichtbar über Wasser.

    Aber seit nunmehr einem Jahr halt ich das wegen Norbert wie Norbert :D

    Eigentlich nur noch FC oder Nylon... Und das schlechtere Sehen hat mir nicht unbedingt weniger Bissausbeute gebracht. Glaube sogar eher mehr.

    Aber ist eben alles so ne Glaubensfrage 8)


    Grüßle!
     
  12. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Ja, ich habs schon verstanden, wollte absichtlich ein wenig zum Denken anregen :)
    Freut mich dass es bei Dir auch geklappt hat mit der Umstellung und Du zufrieden bist.
     
  13. Fetzi Fetzinger

    Fetzi Fetzinger Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Dezember 2009
    Themen:
    12
    Beiträge:
    597
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    Achso, ja dann!

    Ja, das hat bei mir Funktioniert, mit der Gedankenanregung 8)
    Und ja, ich bin sehr zufrieden, mit der Angelmethodik.


    Grüßle
     
  14. Barsch-Otaku

    Barsch-Otaku Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    So mein ich das auch garnicht. Man kann halt niemandem sagen, "Farbe XYZ ist total super zu sehen", weil jeder andere Gegebenheiten an seinem Gewässer vorfindet.
    Manche angeln vielleicht nur, bei gutem Wetter, wenn die Sonne scheint. Andere kommen, so wie vielleicht jetzt in der dunklen Jahreszeit, nicht vor Einbruch der Dunkelheit ans Wasser und angeln praktisch nur Nachts. Bei wieder Anderen ist das Wasser vielleicht immer grün vor Algen und weil sie immer von oben auf die Schnur sehen, brauch's eine Farbe, die einen guten Kontrast zu Grün bildet. Und so weiter und so fort.

    Gleiche Kombos, bloß mit unterschiedlichen Schnurfarben, für wechselnde Lichtverhältnisse, dabei zu haben, wär mir auch zu doof.
    Ich benutz sowieso immer nur schwarz (Wo man nix sieht, is Fühlen keine Schande :wink: ), oder was grad da ist.
    Denn mir selbst ist die Sichtbarkeit egal.
    Hab zwar auch schon andere Farben ausprobiert, aber bei jeder Farbe gibt es Lichtverhältnisse, wo man die Schnur einfach nicht sieht.
    Das liegt aber, denke ich, auch sicher an den geringen Durchmessern der Schnüre, die man so verwendet.
    Die Schnurdicke ist imho auch ein viel entscheidenderer Faktor für die Sichtbarkeit, als die Farbe (außer irgendeine Firma kommt mit einer selbstleuchtenden, tritiumangereicherten, glitzerbestäubten
    multicolor-Schnur raus).
    Bei der Sichtbarkeit unter Wasser, für unsere schuppigen Freunde, übrigens auch, materialunabhängig.
    Zumindest ist das meine Erfahrung.
     

Diese Seite empfehlen