Mittwoch, 02.12.2020 | 22:35 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Optimale Schnur für Baitcaster

Barsch-Alarm | Mobile
Optimale Schnur für Baitcaster

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

duttyrock

Nachläufer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Moin Moin,

ich komme aus der Gegend um Hamburg und wollte mal in den Umgang mit Baitcastern rein schnuppern. Bin seit letzten Jahr erst wieder nach langer Zeit aktiv beim fischen dabei und bin somit noch kein Pro, wie hier sicherlich viele andere in dem Forum. Daher suche ich hier etwas Unterstützung und evtl. hilfreiche Ratschläge :smile:

Ich wollte ab Mai mal ne kleine Hafencity Tour machen und mein Glück mal auf hauptsächlich Zander evtl. auch Barsch probieren. Habe mir letzte Woche eine DAM Effzett X-Zibit 2.20 WG 15-50g und eine Abu Garcia Black Max gekauft...wurde mir so zum Anfang und zum ausprobieren empfohlen und Probewürfe auf dem Hof des Angelladens klappte soweit auch ganz gut. Die Rolle geht aber wieder zurück, weil ich dann später doch nicht mehr sooo zufrieden war und nichts gutes darüber gelesen habe! :neutral: Habe mir dann gestern ne Daiwa Tatula 100XSL Type R bestellt...ich hoffe damit bin ich auf Dauer länger zufrieden :smile:

Zielfisch soll, wie schon gesagt, vorwiegend der Zander in der Hafencity sein. Wollte mich erstmal etwas mit der Baitcaster vertraut machen und das Faulenzen oder Jiggen ausprobieren. Als Köder wollte ich mit Gummifisch und Jigkopf angeln...ich vermute mal WG zusammen ab ca. 15-20g hoch bis...keine Ahnung 30-40g?!

Meine eigentliche Frage ist, wie und womit ich die Tatula optimal bespulen sollte! Wollte schon gerne ne schöne, runde und glatte geflochtene Schnur verwenden!

Wäre toll mal ein paar Meinungen zu der Schnur und zu der Kombo zu hören :smile:

Gruß
 

Buschwiesel

Echo-Orakel
Mitglied seit
20. Januar 2015
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
15
Ort
Ammersee
Ich weiß echt nicht warum die bmax immer so schlecht geredet wird. Ab 7-10g wirft die astrein. Klar es fehlt das klicken beim verstellen der Drill und der Spulenbremse z. b. und ja es ist irgendwo ein Kunststoffklotz aber für das wenige Geld macht die ihren job gut. Aber nagut.

Just my two cents
 

Desperados

Bigfish-Magnet
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
8. Januar 2003
Beiträge
1.916
Punkte für Reaktionen
350
Alter
35
Ort
luxemburg
Wenn du absolut keine Erfahrung mit der Baitcaster hast, dann würde ich erstmal eine nicht so teure Schnur nehmen. Absolut gut fischbar und wichtig für BC Anfänger, absolut Stressfrei an der BC benutzbar, die Power pro. Einfach die gewünschte Stärke wählen, eine 013-0,15mm reicht volkommen aus. Die Schnur verzeiht dir quasi alle Schnurklemmer und klebt nass leicht aneinander, das sorgt dafür dass die Schnur sich nicht zu sehr aufstellt und die Backlashs werden nicht so schlimm.
 

duttyrock

Nachläufer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
@Buschwiesel: Also ich kann nur subjektiv berichten und am nächsten Tag gefiel sie mir nicht mehr so gut wie im Laden...ich habe aber noch nicht mit ihr geangelt! Habe mich dann ein wenig im Netz umgeschaut und dann gefiel sie mir noch weniger! Und ich habe mir letztes Jahr schon geschworen, dass man besser etwas mehr ausgeben sollte, um nicht doppelt zu kaufen. Ich kann mich natürlich aber auch irren! Jedenfalls habe ich bei der Daiwa im unterem Preissegment ein besseres Gefühl :)

@Desperados: Die hatte ich auch schon neben der Power Line im Auge gehabt...welche beide ja hoch gelobt werden. Hast du die Power Line schon benutzt? Wie sieht das denn mit einem Vorfach aus? Bin mir noch sehr unsicher mit dem Verbindungsknoten, weil die X-Zibit Micro Guides hat.
 

duttyrock

Nachläufer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Genau meine ich die Powerline Red Royal...kostet 3 cent mehr der Meter
 

Desperados

Bigfish-Magnet
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
8. Januar 2003
Beiträge
1.916
Punkte für Reaktionen
350
Alter
35
Ort
luxemburg
Die Powerline kenne ich leider nicht, für die Power Pro kann ich dir jedoch eine 100% Empfehlung geben. Wenn du damit beim Baitcasten probleme ast, dann fress ich nen Besen samt Putzfrau.
Günstig ist sie auch noch.
Mit der Daiwa hast du aufjedenfall ein besseres Geschäft gemacht als mit der Black Max. Die Black Max, Blue Max u.s.w ist alles Schrott. Und man kann auch nicht sagen, "das kann man so nicht verallgemeinern" denn doch das kann man, das reicht gerade mal um dir den Spass am Baitcasten zu verhunzen.
Ganz ehrlich, eine DAM Effzet, naja, da würde ich auch nochmal umdenken. Für 120-160€ kriegste eine Daiwa Tatula Rute, sehr schicke Stöcke die richtig was können und wirklich günstig sind. Ansonsten würde ich hier einfach mal bei den diversen Forenpartnern anklingeln, da kann dir garantiert etwas gescheites für dein Budget empfohlen werden.
 

duttyrock

Nachläufer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Okay, dann werde ich die Power Pro mal testen :) Ich denke auch, dass die Rolle fürn Anfang das richtige ist. Mit der Rute bin ich soweit recht zufrieden...besser kaufen kann man immer und die Effzett Serie soll laut anderen Foren auch wesentlich besser sein als vorher :) Ist halt n Allrounder mit dem man trotzdem Spass haben soll und man ist nicht ganz so eingeschränkt :) Das werde ich dann am Wasser sehen.

Wie sieht das denn mit unterfüttern aus? Sinnvoll und wenn ja, warum? Und wie gesagt sehe ich noch Probleme mit dem Vorfachknoten und den Microguides :/
 

joerg

Finesse-Fux
Mitglied seit
27. Dezember 2007
Beiträge
1.082
Punkte für Reaktionen
198
Alter
47
Ort
Schwalm-Eder
Die Rute kenn ich leider nicht, aber DAM steht nicht gerade für gut performente Baitcaster.
Du bekommst für 150-180 Euro wirklich auch Ruten die was können und du schreibst ja schon selbst, nicht zweimal kaufen...
Die Daiwa Tatula ist eine wunderbare BC Rolle, ich fische die seit einem Jahr auf Zander und Hecht und bin immer noch begeistert.
Als Schnur verwende ich wie auf allen BC und Spinning eine Stroft GRP r, das ist aber Geschmacksache.
Sicher ist es nicht falsch anfangs eine preisgünstig Schnur zu verwenden bis die Technik sitzt.
Wünsche dir viel Spaß beim casten.:grin:
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.279
Punkte für Reaktionen
2.411
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Die "alte" PowerPro hab ich als Newbie im Castern auch auf der Curado. Die ist halt bischen streifer als die ganzen 8fach Geflechte. Google mal nach dem FG-Knoten als Verbindungsknoten... der sollte besser durchrutschen als der Grinner. Ich verwende recht dickes FC und da trägt der doch mal gerne auf....aber geht dennoch ganz gut.
 

Desperados

Bigfish-Magnet
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
8. Januar 2003
Beiträge
1.916
Punkte für Reaktionen
350
Alter
35
Ort
luxemburg
Vorfachknoten kann ich nur den Fg-Knoten empfehlen. Da gibt es hier auf der Startseite auch ein Tutorial dazu.
Anfangs etwas fummlig, aber wenn du ihn bis kannst dann willst du keinen anderen mehr. Das ging bisher fast jedem so.
Unterfüttern ist ansich kaum nötig. Ich mache meist einfach 20-30m 0.22er Mono drunter, das passt bei den meisten Rollen inkl der 135m der Powerpro Spulen recht gut.
 

joerg

Finesse-Fux
Mitglied seit
27. Dezember 2007
Beiträge
1.082
Punkte für Reaktionen
198
Alter
47
Ort
Schwalm-Eder
Der FG Knot ist der beste Verbindungsknoten den ich kenne, den knüpfe ich mittlerweile selbst auf dem Belly.
Wenn man Ihn erstmal beherscht ist es wie Desperados schreibt, man macht keinen anderen mehr.
Es gibt verschiedene Varianten Ihn zu binden, such dir die für dich beste raus und üb ein wenig.
 

duttyrock

Nachläufer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Also die Tatula Rute sieht echt schon fett aus, aber das kann Daiwa auch gut...Marketing [emoji1] Die X-Zibit fühlt sich gut an beim peitschen, die Qualität ist auf den ersten Blick 1a und der Trigger liegt gut in der Hand...weiteres werde ich wohl leider erst beim fischen beurteilen können. Wäre natürlich geil, wenn jemand die Rute schonmal benutzt hat...ansonsten muss ich sie testen, aber sie liegt ja auch vom Preis her ziemlich mittig, von daher bleibe ich erstmal bei der Rute [emoji4] Allerdings macht mir jetzt das breite Spektrum vom WG Gedanken [emoji23]

Die Stroft hatte ich auch im Auge, aber die ist echt wieder ne Nummer teurer [emoji1] Ich werd wohl die PowerPro testen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

duttyrock

Nachläufer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Den FG Knoten werde ich dann ebenfalls mal probieren...frag mich aber echt, wie der Knoten durch die kleinen Ringe sauber laufen soll [emoji28]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
S

scorpion1

Gast
der FG läuft selbt mit stärkerem FC recht gut durch die Ringe da du das überstehende FC-Ende wirklich direkt am Knoten abschneiden kannst ohne es verpilzen zu müssen .
Ich habe lange den verbesserten Albright benutzt aber ist absolut kein Vergleich zum FG Knot... es gibt ein Video wo die recht einfache Variante gezeigt wird mit der PE zwischen den Zähnen , musst du mal etwas suchen
 

Conair76

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
13
Alter
44
Ort
Berlin
+1 was Joerg gesagt hat. Ich würde Stroft R3 draufspulen. Dann bist Du recht allroundig von Barsch bis Hecht unterwegs. Ich nutze für das Spektrum ne Loomis IMX784. Wenn du die für um die 150€ kriegen kannst top. Reales WG 10 - 40g.
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.279
Punkte für Reaktionen
2.411
Alter
35
Ort
63263 Neu-Isenburg
Servus,

ich weiss ja nicht warum hier gleich 150€ Ruten und teure Geflochtene für den Anfang forciert werden. Dutty schrieb ja ganz offen, dass er Einsteiger ist und erstmal in die Materie rein schnuppern will. Ich hab auch schon 130m PE in die Tonne gekloppt dank eines unlösbaren Nestes..... (da hab ich aber auch ausgeholt mit der Caste ^^). Denke die Rute und ne günstige 4 Fach Braid wird für den Anfang reichen.....
 

duttyrock

Nachläufer
Mitglied seit
10. April 2016
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Freue mich erstmal, dass mir als Einsteiger hier so geholfen wird..tolles Forum :) Umso mehr Meinungen man sich einholt, desto größer wird aber auch die Unsicherheit :grin: Letztendlich muss man sich selber etwas ran tasten mit dem ganzen Tackle und Co.! Mir geht es nur darum absolute Fehlkäufe zu vermeiden und mir den Spass nicht versauen zu lassen...denn darum geht es ja beim Angeln und gerade beim Baitcasten.

Die Tatula kommt morgen, darauf freue ich mich schon und bei der Rute habe ich selber ein gutes Gefühl! Was die Schnur angeht werde ich wohl die PowerPro nehmen und 50cm FC als Vorfach mit dem FG Knoten verbunden. Kann man das Vorfach nicht auch ganz weg lassen bei dem entsprechend starker Hauptschnur (z. B. 0.15er PowerPro)? Im Hamburger Hafen ist ja überwiegend mit Zander und Barsch zu rechnen.
 

Oben