Dienstag, 21.01.2020 | 05:50 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Neue Regeln für Tackle-Blogger

Barsch-Alarm | Mobile
Neue Regeln für Tackle-Blogger

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Dodonik

Gummipapst
Mitglied seit
14. Oktober 2016
Beiträge
993
Punkte für Reaktionen
1.606
Genau das ist was ich meine.

Der Johannes führt das hier alles so liberal wie es geht. Für mich sogar zu liberal. Anstatt sich mal mit ein paar einfachen Regeln ab zufinden, wird nur rum diskutiert.

Ja scorpion hatte einiges an Wissen am Start, aber das ist doch kein Grund zu ignorieren, das die Jungs sich beim ersten Gegenwind dünne gemacht haben.

Als hätten wir das damals von den Eltern anders gelernt, manche Regeln sind einfach in Stein gemeißelt und es ist an jedem selbst sich daran zu halten.
Die Alternative wäre ne härtere Moderation und dann heulen noch mehr rum.

Das System ist wunderbar und so liberal wie es geht. Also zieht das Argument mit allen recht machen auch nicht.
Was nicht funktioniert, ist die Einstellung mancher sich zu fügen und für ein allgemeines Wohl vielleicht auch mal Abstriche zu machen.

Oder bescheuerte Bemerkungen zu unterlassen. Ich glaube manche sind von auch einfach verwöhnt das sie sowas garnicht merken.
 
K

Keine Lust Mehr

Gast
Ich mag das mit den Boardpartnern ebenfalls nicht so gerne, da seit Jahren immer das gleiche Tackle beworben wird. Gefühlt geht es nicht vorwärts und das „beste“ Bass Tackle wird durch die Forenpartner nicht vertrieben, da andere Firmen sich dafür die Vertriebsrechte gesichert haben?! Ich kann damit leider nichts anfangen und sehe dadurch eher einen Qualitätsverlust bei BA.
 

yoshi-san

Barsch Vader
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
2.197
Punkte für Reaktionen
2.344
Ort
die Maus...
Ich mag das mit den Boardpartnern ebenfalls nicht so gerne, da seit Jahren immer das gleiche Tackle beworben wird. Gefühlt geht es nicht vorwärts und das „beste“ Bass Tackle wird durch die Forenpartner nicht vertrieben, da andere Firmen sich dafür die Vertriebsrechte gesichert haben?! Ich kann damit leider nichts anfangen und sehe dadurch eher einen Qualitätsverlust bei BA.
Hey, wat sind denn die Jeheimwaffen? Wenn du tolles Tackle kennst, das hier noch nicht thematisiert wurde, kannst du es doch vorstellen
- Ick fänd dit jut! Ob beworbenes Tackle ein Forum nach vorne bringt, wage ick jenerell zu bezweifeln. Aber dass User, die über'n Tellerrand kieken, dit tun, da bin ick sicher!
 
Zuletzt bearbeitet:

Fischhenrik

Gummipapst
Mitglied seit
30. November 2014
Beiträge
807
Punkte für Reaktionen
571
Ich stelle mal ganz Frech und provokativ die Frage, ob dir das exklusive Tackle immer noch so gut gefallen würde, wenn es allen so einfach zugänglich und somit allgegenwärtig wär.
Weil ganz ehrlich: Mit dem Steigern der "Fischausbeute" hat das ab einem inzwischen sehr niedrigem Preislevel nichts mehr zu tun. Man erfreut sich am Extremum. Und das bleibt es nunmal nur so lange, wie es schwer zugänglich ist. Und ob das nur über den Verkaufspreis regelbar ist wage ich zu bezweifeln. Denn auch die Forenpartner haben sündhaft teures tackle im Angebot, was sicher auch gekauft wird, sonst hätten sie es nicht im Angebot.
Und es wird immer bei den engagiertesten Usern am lautesten krachen, weil hier noch viel mehr Herzblut geflossen ist, als es bei dem Durchschnittsuser der Fall ist.
Ich empfinde die Zusammenarbeit von BA und Forenpartnern hervorragend und einmalig. Kaufe ich deswegen nur Zeug von denen? Nee, nur einen kleinen Bruchteil. Aber ich bin froh sie an Bo(a)rd zu haben, denn auch durch sie habe ich hier in dem Forum eine Menge gelernt. Und irgendwann ist der Punkt gekommen, da hat man keine Fragen mehr, was Tackle oder Techniken angeht. Und dann kommt Frust auf, weil man nicht mehr weiß, was man jetzt machen soll. Aber dafür kann doch das Forum nichts. Dann sollte man einfach die gewonnene Zeit ins Angeln oder was anderes investieren und nicht hier denjenigen Leuten Vorwürfe machen, die ihre Zeit investieren, um uns das hier zu ermöglichen: ein endgeiles Forum, wo jeder mit ein bisschen Eigeninitiative innerhalb kürzester Zeit vom Einsteiger zum echt guten Spinnfischer werden kann, mich mal eingeschlossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.000
Punkte für Reaktionen
7.675
Ort
Tief im Westen...
Ich glaube momentan ist auch etwas die Luft raus. Das Rad lässt sich halt nicht neu erfinden und dann werden so Chatterbait oder Chebu Themen schon zu absoluten Highlights bzw. als "Neu" entdeckt. Ich habe zwar keine Ambitionen mit Chatterbaits zu fischen, aber informativ finde ich das Thema trotzdem, da ich wenig Plan davon habe.

Was mich selbst betrifft, ist mir momentan nicht so ganz klar was ich posten soll/darf. Ich habe z.B. zwei "neuere" Gummifische in der Box, die mMn. ganz gut sind (keine Wunderwaffen, aber Alternativen). Da mir aber von Gummifisch A anfangs mal auf ner Messe ein Paket geschenkt wurde, möchte ich nicht als "befangen" gelten. Bei Gummifisch B bekomme ich sogar 10%, weil ich schon sehr viel Geld dort gelassen habe. Beides sind keine Konzerne, sondern Privatleute!!! Da es aber wohl momentan auch die ein oder andere Petze im Forum gibt, möchte ich mir nicht die Mühe machen, nur um dann irgendwann hintenrum beim Cheffe angeschissen zu werden. Und nur um mich selbst oder den Anbieter denunzieren zu lassen, ist mir meine Zeit dann doch zu schade.

Alles Andere inkl. 1-2 User gucke ich mir momentan aus der Ferne an und werde bei Bedarf persönliche Konsequenzen daraus ziehen. Wie schon oft genug geschrieben, wem es hier nicht (mehr) gefällt, dem steht es frei zu gehen.
 

Machete

BA Guru
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.738
Punkte für Reaktionen
2.890
Ort
Barschau
Da es aber wohl momentan auch die ein oder andere Petze im Forum gibt
Singular ist ausreichend. Zumindest meine Erfahrung und auch kein Phänomen der letzten paar Tage. Sowas nervt mich richtig. Habe ich schon zu Kindertagen gehasst! Aber egal, gehört eigentlich nicht hier her.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rubumark

Finesse-Fux
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
1.382
Punkte für Reaktionen
1.201
Ort
Berlin
Wenn man versucht, es allen recht zu machen, wird man sich sehr schnell selbst verlieren und irgendwann auf die Suche nach seiner Motivation gehen müssen, während man feststellen muss, dass trotzdem irgendwer rummault. Dass Leute hier gehen oder gegangen sind, hat nichts mit Sponsoren oder ähnlichem zu tun, sondern mit den Leuten...
Meines Erachtens ist BA ein echt klasse Forum, das ich fast täglich besuche, auch wenn mir das nervige Gezicke mancher Diven hier zwischendurch mächtig auf den Keks geht. Aber das ist ein anderes Thema.
 

kds

Gummipapst
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
915
Punkte für Reaktionen
4.737
Ort
Schweiz
Hey, ich halt ja sonst meist die Fresse, aber was soll das ewige Rumgemecker?

Johannes ist hier der Herr im Haus und wir haben seine Regeln zu befolgen.

Punkt, fertig, aus.

Der BA ist das beste Anglerforum welches zudem kostenfrei für die Nutzer ist. Sagt doch mal Danke….

Gruss
Kurt
 

GregKeilof

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
30. Juli 2015
Beiträge
1.501
Punkte für Reaktionen
1.897
Ort
Berlin
Da mir aber von Gummifisch A anfangs mal auf ner Messe ein Paket geschenkt wurde, möchte ich nicht als "befangen" gelten. Bei Gummifisch B bekomme ich sogar 10%, weil ich schon sehr viel Geld dort gelassen habe.
Ich habe allerdings auch den Eindruck, dass manch einer hier (damit meine ich jetzt nicht Dich) die "neuen" Regeln dazu nutzt um sich schön wichtig zu machen.
Um mal z.b. auf deinen geschenkten Gummifisch einzugehen, glaube ich nicht, dass du als Privatperson positiv darüber berichten würdest, wenn du nicht davon überzeugt bist. Jeder Angler, der soviel konsumiert wie wir, bekommt in seinem Anglerleben doch ständig irgendwas geschenkt oder rabattiert. Wenn davon was richtig gut is, darf mans doch auch erwähnen....Dadurch is man ja nich gleich gesponsored. Man bekommt ja das nächste mal nicht wieder etwas geschenkt, nur weil mans hier positiv erwähnt hat.
Was ich allerdings wirklich bedauere, ist, dass Leute wie scorpion und dessen input die Bühne verlassen. Mir würde es reichen, wenn ich über die Signatur den Zusammenhang zwischen einem Produkt/Werbung und einer beeinflussten oder unbeeinflussten Person herstellen kann. Aber ich bezahl ja das Orchester nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.000
Punkte für Reaktionen
7.675
Ort
Tief im Westen...
Ich habe allerdings auch den Eindruck, dass manch einer hier (damit meine ich jetzt nicht Dich) die "neuen" Regeln dazu nutzt um sich schön wichtig zu machen.
Hm, habe ich aus der Perspektive eigentlich noch nicht betrachtet. Meinste das in der Form "überall seinen Senf dazu geben zu müssen " oder sich wichtig fühlen, weil man mal ne 2 Euro Packung Gummifische bekommen hat?

Mir fällt wohl auf, dass sich einige über ihr Tackle definieren. Aber das tangiert mich nicht sonderlich. Ich denke mir immer "wenn man halt sonst nix hat, tun es auch 5 Minuten Ruhm in einem ANGELFORUM!" ;)

Ansonsten sehe ich so Tackle-Blogger oder "kleine" Werbe-Fanboys eher als Marionetten der Größeren. Da wird nen Knochen in Form einer subventionierten 100 Euro Rute, die den Hersteller oder Importeur max. 50 Euro kostet hingeworfen und die armen Kerls müssen das Zeugs bebildern, fischen und omnipräsent ins Netz filtrieren. Wenn man da nen normalen Stundenlohn gegenrechnet...
 

PM500X

Barsch Vader
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
2.498
Punkte für Reaktionen
6.095
Ort
Lörrach
Ansonsten sehe ich so Tackle-Blogger oder "kleine" Werbe-Fanboys eher als Marionetten der Größeren. Da wird nen Knochen in Form einer subventionierten 100 Euro Rute, die den Hersteller oder Importeur max. 50 Euro kostet hingeworfen und die armen Kerls müssen das Zeugs bebildern, fischen und omnipräsent ins Netz filtrieren. Wenn man da nen normalen Stundenlohn gegenrechnet...
Mal abgesehen davon, dass ich Dir ja etwas mehr Objektivität zugetraut hätte, lass es doch das Problem der dummen kleinen „Tackle-Blogger-Marionette“ sein, wenn der Stundenlohn nicht passt. Ist doch nicht Deine Sache.
 
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
6.000
Punkte für Reaktionen
7.675
Ort
Tief im Westen...
Mal abgesehen davon, dass ich Dir ja etwas mehr Objektivität zugetraut hätte, lass es doch das Problem der dummen kleinen „Tackle-Blogger-Marionette“ sein, wenn der Stundenlohn nicht passt. Ist doch nicht Deine Sache.
Warum sollten Tackle Blogger pauschal „dumm“ sein? Ich kenne zwar nicht viele davon, aber der Marc z.B. ist glaube ich ein pfiffiges Kerlchen.

Was meinste denn was passiert, wenn sich ein subventionierter Tackle-Blogger zum 2. oder 3. mal negativ über eine Firma (von wo er subventioniertes Tackle erhält) äußert? Komm schon, so naiv kannst du doch nicht sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

NorbertF

Master of Desaster
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.850
Punkte für Reaktionen
2.122
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Was auch immer die Gründe dafür sind
Die Gründe sind, dass er sich entschieden hat kein normaler User mehr zu sein, sondern bezahlter Angler (in welcher Form auch immer). Dass das Konsequenzen hat ist ja wohl logisch. Und er war nicht bereit die zu tragen. Was sollen wir jetzt da machen? Das war seine freie Entscheidung.

Mir geht es wie @Kanalbarschjäger ...ich verstehe nicht wieso man sich für einen Appel und ein Ei in so eine Falle begibt und seine Neutralität und Objektivität eintauscht gegen quasi keine Gegenleistung. Sind die Leute echt so naiv? Oder so verzweifelt? Ich verstehe es jedenfalls auch nicht.
Und damit meine ich jetzt nicht nur scorpion, das gilt für so einige hier. Da war ich schon mal richtig verblüfft.

Dass dem BA dann die Schuld gegeben wird spricht für naiv...aber ich mutmaße. Jedenfalls bleibt ist ja nichts anderes übrig als zu reagieren, wenn wir kein reines Shill-Forum werden wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patrick

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
15. November 2004
Beiträge
498
Punkte für Reaktionen
834
Ort
Hamburg
Hi :)
meine Meinung dazu ist, das jeder der diese Plattform kostenlos nutzt, selbst auch keine Vorteile welcher Art auch immer daraus ziehen sollte. Diese ganze Kommerzialisierung bis zum kleinsten Glied geht mir persönlich total aufn Sack. Findest Du bestimmte Sachen gut, dann schreib was dazu so wie es auch toleriert wird. Das es hier Hauptsponsoren gibt, die letztendlich Ihren Teil dazu beitragen das Dietel dieses Forum betreiben kann und für mein Empfinden doch sehr zurückhaltend agieren finde ich vollkommen nachvollziehbar und legitim. Ich finde nicht nur das Hannes dies alles hier recht locker laufen lässt, sondern das es letztendlich auch einzig seine Entscheidung ist was er wie handhabt. Und die paar die damit nicht klarkommen und gehen, wird in kürzester Zeit niemand mehr vermissen. So ist es halt in einer Gemeinschaft, der eine geht der andere kommt.
Mfg
 

Angelspass

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
15. Februar 2015
Beiträge
4.030
Punkte für Reaktionen
6.269
Ort
im goldenen Käfig
meine Meinung dazu ist, das jeder der diese Plattform kostenlos nutzt, selbst auch keine Vorteile welcher Art auch immer daraus ziehen sollte.
Genau, ich möchte da noch ergänzen "keine geldwerten Vorteile". Und dazu gehört meiner Ansicht nach auch das barsch-alarm.de nicht als Multiplikatorplattform für eigene Blogs genutzt werden sollte.

Ich habe das bis vor ein paar Wochen noch etwas entspannter gesehen, mittlerweile aber nicht mehr.
 

ranseier

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
6. Mai 2014
Beiträge
467
Punkte für Reaktionen
461
Ort
München
Mir geht es wie @Kanalbarschjäger ...ich verstehe nicht wieso man sich für einen Appel und ein Ei in so eine Falle begibt und seine Neutralität und Objektivität eintauscht gegen quasi keine Gegenleistung. Sind die Leute echt so naiv? Oder so verzweifelt? Ich verstehe es jedenfalls auch nicht.
Ruhm, Ehre, Wertschätzung, Wichtigkeit, Ansehen? Keine Ahnung, aber ich denke das sind die Gründe für die nicht-professionellen Tackle-Blogger. Und wenn es ein Hersteller, Angelladen, Distributor, etc. geschickt anstellt, d.h. den Tackle-Blogger ein bischen pusht, bauchpinselt und mit Tackle beglückt, dann spart er in der heutigen Netzwelt wahrscheinlich enorm Personalkosten im Produktmarketing sowie Werbekosten.

Quasi eine Win-Win-Situation für den Auftraggeber der massiv Kosten spart und den nicht-professionellen Tackle-Blogger der sich über die virtuellen Werte zuzüglich dem gesponserten Tackle definiert und dabei seinem Hobby nachgehen kann.

ranseier
 

Machete

BA Guru
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
2.738
Punkte für Reaktionen
2.890
Ort
Barschau
Am Ende lebt jedes Forum, auch der BA, vom Input und dem regen Austausch seiner Nutzer. Das kommt mir bei den vielen Argumentationen und Einschätzungen, die ich größtenteils auch teile, etwas zu kurz. Die Synergieeffekte sehe ich indes auch ausgewogener verteilt, ob nun für die Werbepartner, Johannes oder den normalen Nutzer.
 

Pikehead

Echo-Orakel
Mitglied seit
9. Februar 2016
Beiträge
245
Punkte für Reaktionen
281
Ort
Hamburg // Heidelberg
Eigentlich wollte ich dazu nichts sagen, im Grunde genommen ist das Thema auch einfach. Johannes ist Chef und kann, darf & soll auch tun und lassen was er will.

Nun sind wir aber ein Forum welches wie @Machete schon sagt eben vom regen Austausch der Nutzer, aber auch der Diskussionskultur lebt.
Wenn man Barschalarm mit anderen Plattformen vergleicht, welche ihren Nutzern eine kostenfreie Nutzung gewährleisten & trotzdem Geld erwirtschaften finde ich das auch andere Wege gefunden werden können. Bei Instagram z.B. kann im Prinzip grundsätzlich jeder Werbung machen, muss diese nur kennzeichnen. Das tun wir hier eben auch, bzw. kann jeder durch die Signatur das geschriebene Wort in einen sinnvollen Kontext setzen. Was tut Instagram nun um Geld zu verdienen? Man kann Posts für eine gewisse Summe in ihrer Reichweite potenter machen. Hier wird das den Sponsoren auch geboten (Startseite, Banner, News etc.), sieh bekommen also für ihre Tätigkeit als Board-Sponsoren etwas, nämlich eben die größere Reichweite als irgendein Angebots-Post.
Das es Probleme unter Händlern, bzw, Importeuren gibt ist klar, dass muss man meiner Meinung nach aushalten. Nur weil Angler X bei Importeur Z gerne sein Tackle kauft(oder auch gestellt bekommt), Importeur Z aber Importeur Y in seinem Markt bedrängt können doch Angler X & W, welcher meistens bei Y einkauft, am Ende doch kein Problem miteinander haben? Irgendwie schwachsinnig oder?

Solange sie "Werbung" innerhalb des Themas bleibt und gekennzeichnet ist finde ich es völlig in Ordnung.

Reiner Spam wie er z.B. im Thread "Japan Swimbaits auf Hecht" zu finden ist, in dem es um die Nutzung eben dieser ging & dann von einem Händler einfach irgendein Swimbait dort hinein gepostet worden ist, welcher nichts damit zu tun hat geht natürlich nicht klar & muss unterbunden werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben