1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Mefo oder Bafo ?

Dieses Thema im Forum "Salmoniden" wurde erstellt von jojo55, 7. April 2014.

  1. jojo55

    jojo55 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Hey Leute suchehier ein paar experten die mir helfen können hab jetz schon zwei meinungen gehört desegen frag ich hier nochmal
    Im bach is es von den gegebenheiten durchaus möglich das mefosrin laichen. Info noch: da ich den fisch durch eine verlezung schweren herzens entnemen musste kann ich sagen das er sehr unterentwickelte milchsäcke noch drin hatte und die schnauze war auch abgeschürft(nicht om drill). nun hoffe ich das mir da jemand weiterhelfen kann anhand von belegen warum.
    Thx schonmal
     

    Anhänge:

  2. Dr-Mabuse

    Dr-Mabuse Gast

    Sieht eher aus wie eine Bachforelle, da die roten Punkte durchaus bei Kapitalen verschwinden können im Laufe des Wachstums.
     
  3. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Bei so bunten Fischen ist das mehr Gefühl als Argument, weil die beiden "Arten" sich da eben räumlich als auch optisch sehr nahe kommen. Aber für mich ist das eine Meerforelle.
     
  4. Ederseeangler

    Ederseeangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Themen:
    1
    Beiträge:
    78
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Lünen
    Für mich ist es eine Bachforelle. Nicht wegen der bräunlichen Färbung, sondern wegen den Höfen um die Punkte herum. Wie Dr-Mabuse schon geschrieben hat, können die roten Punkte mit der Zeit verschwinden bzw. verdunkeln. Die hellen, großen Höfe um die Punkte bleiben jedoch, welche bei einer Mefo m.M.n. nicht so stark ausgeprägt sind, aber auch durchaus auftreten können, dann aber etwas abgeschwächt. Außerdem sind bei der Mefo die Punkte eher x-förmig, hier sind sie ja eindeutig herrlich rund.
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Für mich ist die Unterscheidung Meerforelle / Bachforelle / Seeforelle eh an den Haaren (oder Schuppen) herbeigezogen.
    Genetisch ist das ein und dasselbe.
    Je nachdem wo der Fisch lebt heisst er anders? Dann ists ne Bachforelle, weil sie in einem Bach war.
     
  6. Randy_65

    Randy_65 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    146
    Likes erhalten:
    1
    Eine Bafo ist es ziemlich sicher nicht.
    Rund ist fast gar keiner der schwarzen Punkte. Fehlende rote Punkte haben nichts mit dem Alter zu tun, sondern mit dem Lebensraum. Das kommt z.B. bei Stämmen in Seen oft vor. Unterhalb der Seitenlinie hat eine bachbewohnende Bafo eigentlich immer mindestens ein paar rote Tupfen.
    Aber das sicherste Merkmal für eine Bachforelle (auf nem Foto), ist die Maulspalte, die ist immer bis hinters Auge gespalten. Ist hier wegen des offenen Mauls schlecht zu sehen, aber ich tendiere eher zur Mefo.
     
  7. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Sorry Randy, aber wie Norbert richtig schreibt, sind die.Mädels genetisch gleich und, dann kann das nicht sein, dass ne Bafo ne andere Maulspalte hat als ne Mefo.
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe und Du das so meintest.
    Ich habe zudem schon viele Bafos gefangen, die keine roten Tupfen unterhalb der Seitenlinie hatten. Teilweise auch schon ganz dunkle Fische, die von oben gesehen Richtung schwarz gingen.
    Aber um es salomoni(dis)ch zu sagen:
    Norbert hat Recht, es kann alles sein! :)
     
  8. jojo55

    jojo55 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Greifswald
    hier sind noch andere die vllt helfen ... ich musste sie leider entnehmen da sie zu stark verletzt wa :(
    IMG_1239.jpg IMG_1242.jpg
     
  9. Dr-Mabuse

    Dr-Mabuse Gast

    Die weissen Kreise um die schwarzen Punkte identiviziert diese eindeutig als Bachforelle.

    @TE
    Also mach dir mal keinen Kopf.
    Das du sie entnehmen musstes ist zwar schade, aber es geht halt nicht immer gut.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. April 2014
  10. Bulettenbär

    Bulettenbär Echo-Orakel

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    191
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hagen
    Es gab mal auf der BLINKER-Seite ein kostenloses PDF zum Thema Fische erkennen. Aus meiner Erinnerung heraus wurde da nicht auf irgendwelche Punkte eingegangen sondern nur auf das Auge in Bezug auf die Maulspalte und ich glaub auch noch auf die Schwanzflosse. Bei der einen Form ist die Schwanzflosse in der Mitte ein Stück eingegerbt.

    Vielleicht hat ja einer noch ein Fachbuch parat...
     
  11. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Wohl wahr. Ist auch kein Wunder, so wie die meisten fischen. Drillinge, Widerhaken...aber man muss sich dann auch nicht entschuldigen, wenn man eh entnehmen will. Ist ja durchaus legitim.
    Wenn man hingegen derartiges vermeiden will, wäre das auch nicht weiter schwierig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. April 2014
  12. Dr-Mabuse

    Dr-Mabuse Gast

    Entschuldigen muss sich meines Erachtens keiner.
    Das sich mal ein Fisch den Kukö in die Kiemen pfeift kann auch bei Einzelhaken passieren.

    Desweiteren finde ich es auch nicht gut Entnahme immer zu verteufeln.
    Man geht ja wokl kaum angeln und dann anschliessend Fischstäbchen zu kaufen.
    Oder hast noch nie nen Fisch entnommen weil du Kohldampf drauf hattest?
     
  13. Randy_65

    Randy_65 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    146
    Likes erhalten:
    1
    Nett das der jojo55 nochmal Bilder nachgelegt hat :D.
    Auch wenn ich nun gefressen werde, auf dem Foto, welches Schwanzstiel und Schwanzflosse zeigt, sieht man (wenn auch verwaschen) Punkte und eine nach aussen gewölbte Schwanzflosse.
    Eine Bafo hat nie Punkte auf der Schwanzflosse und die Flosse wirkt bei erwachsenen Fischen immer grade abgeschnitten. Bei Jüngeren gibt es sogar eine leichte Einbuchtung.
    Und was die Maulspalte angeht: klar sind die beiden Arten genetisch gleich, trotzdem gibt es Anpassungen an die versch. Lebensräume und deshalb gilt auch die tiefere Maulspalte der Bafo als eines von mehreren Unterscheidungsmerkmalen. Eigentlich müsst ihr nur die Fotos im Forellenking anschauen, sind ja genug Mefos dabei dieses Jahr. Mal genau hingucken, und man wird feststellen das deren Maulspalte etwa auf Höhe des Auges endet.
     
  14. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    885
    Ort:
    Am See
    Sehe ich auch so, absolut.

    Vor über 10 Jahren ca. das letzte Mal. Die Frage stellt sich hier auch nicht (mehr). Es gibt keine Fische mehr, Forellen schon gar nicht. Die einzigen Gewässer in denen man noch was fangen kann haben Entnahmeverbot (Frankreich, ich fische in Frankreich), oder werden besetzt so dass der Besatz auf ne Woche rausgefischt werden kann. Alle anderen sind leer. So leer dass man seinen Augen nicht traut. 5km durch glasklares Wasser waten und man kann sich freuen, wenn man auch nur einen Fisch irgendwo erspäht. Wie leergekocht und destilliert.
    Je weiter man ins Landesinnere fährt (von der dt. Grenze weg), desto besser wirds natürlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2014
  15. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Ich muss auch mal eine Frage loswerden.. was denkst ihr ist das eine Bafo?

    [​IMG]
     
  16. jojo55

    jojo55 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Themen:
    6
    Beiträge:
    83
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Klar entnehme ich auch mal den ein oder anderen fisch aber halt nur aus gewässern mit gesunden bestand. aus so einen kleinen Bach/ökosystem solch ein Fisch zu entnehmen is halt schade. aber ihr habt schon recht kann immer mal vorkommen. Und danke für die zahlreiche beteiligung an der Lösung meines Problems ^^.
     
  17. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Hallo Moorla, meine Adleraugen sehen an der Schwanzflosse Punkte, das kann natürlich auch daran liegen, dass ich keine Brille auf habe, aber wenn da wirklich welche sind, kann es keine BaFo sein....vom Bauchgefühl tippe ich auf Regenbogenforelle.
     
  18. Randy_65

    Randy_65 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Themen:
    2
    Beiträge:
    146
    Likes erhalten:
    1
    Das Foto ist nicht so doll, aber ich würde spontan auf Seeforelle tippen. Die Schwanzflosse ist gerade, die Punkte eher Flecken...
    Gabs Besatz in Form fangfähiger Fische ? Da flutscht schon auch mal ne Seeforelle mit rein. Jedenfalls eher Salmo Trutta als Regenbogen denk ich mal.
     
  19. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Hallo Moorla,

    nee, ist keine Refo, irgendso ein Salmo Trutta Vieh. :)
    Seefo kann schon gut sein..
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2014
  20. MOORLA

    MOORLA BA-Begrüßungsminister Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Themen:
    29
    Beiträge:
    2.173
    Likes erhalten:
    153
    Ort:
    Eschwege (Nordhessen)
    Bei uns in der Werra (in meiner Region) werden soweit ich weiß keine "fangreifen" Forellen besetzt. Ich hab auch nicht an eine Bafo geglaubt...
     

Diese Seite empfehlen