1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Leichtes Barsch und Zander angeln im flachen See

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von Stachelritter13, 5. August 2014.

  1. Stachelritter13

    Stachelritter13 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. Dezember 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    33
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Warendorf
    Hallo,

    ich angel an einem See der sehr flach ist < 2m. Der See hat einen Einlauf von einem Fluss. Gerade hier tummelt sich der Weißfisch, aber gerade abends, aber auch Tagsüber sieht man hier den Raubfisch jagen. Raubfische sind alle vertreten, wobei der Zander dominiert, aber auch der Barsch ist gut vertreten (wobei bislang die großen bei mir ausblieben an diesem See). Das Wasser ist sehr trüb und der Angeldruck ist leider nicht gerade gering an diesem See. Der Boden ist Fest und Hart und nur selten erwischt man mal Kraut.
    Ich hoffe das sind erstmal nützliche Informationen zu diesem Gewässer. Solltet ihr noch irgendwelche Informationen benötigen sagt bescheid.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Ich habe beobachtet, dass die Angeler fast alle nur mit Gufi am Bleikopf unterwegs sind und wollte daher nun mal das T- und C-Rig ausprobieren, um anders als die anderen zu fischen.
    Außerdem erhoffe ich mir, dass mir die längere Absinkphase gerade in dem recht flachen Wasser den Fisch bringen könnte.
    Da ich in meinem Gewässer nicht das Problem mit dem Kraut habe, kann ich doch auch mit einem normalen Haken angeln oder?
    Ich angel gerade jetzt im Sommer Köder ehr in den Größen 2'"-3" inch (Köder: 2 " Rockvide Shad, 2" swing impact, 3" Hellgies, 3" Hog Impact,2,8" Sexy impact ) und würde diese lieber nose hook an einen Drop Shot haken anbieten. Macht das Sinn oder sollte ich trotzdem lieber offsethaken nehmen?

    Vielen Dank für die Tipps
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2014
  2. sveropa

    sveropa Twitch-Titan

    Registriert seit:
    20. Mai 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    ...es wird Dir sicher keine Nachteile bringen. Die Frage ist nur, was Du Dir damit erhoffst. Wenn Du reichlich Fehlbisse kassierst, dann wäre es vielleicht eine Überlegung, aber einfach so...
    Es mag einige Köder geben, welche an einem leichten Einfachhaken vielleicht noch ein bissel schöner spielen, genauso finde ich aber auch, dass manche Köder den Wide Gap benötigen. Hinzu kommt die etwas bessere Haktbarkeit des Köders am WG.
    Ein Mittelding wäre, den Köder auf den Einfachhaken aufzuziehen.
     
  3. Twitchbait Svenni

    Twitchbait Svenni Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    10
    Beiträge:
    364
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei 3" benutze einen 2 er Widegap, bei den 2" solltest du das Nose Hooking bevorzugen!
    Aus Erfahrung behapute ich einfach mal, dass der Großteil Deiner oben genannten Köder mit einem 2 er Offset Haken sogar geiler Laufen/Flanken/Wackeln als bei der Nosehook Variante.
    Vor allem Die Keitech Sexy/Hog/Shad Impact etc, sind darauf ausgelegt als "NO Sinker " Rig eine wirklich geile FLatterzeremonie beim Absinken zu veranstalten.
    Dies geht beim Nosehooking leider verloren!
    Probiers mal aus, Fisch bringt beides!

    Grüße!
     
  4. Stachelritter13

    Stachelritter13 Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    30. Dezember 2013
    Themen:
    5
    Beiträge:
    33
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Warendorf
    Vielen Dank für eure Tipps. Habe es ausprobiert und es macht wirklich Sinn. Zudem habe ich festgestellt, dass ich in unsere Flussstrecke auch gut mal in Seerosenfelder damit fischen kann...sehr gut
     

Diese Seite empfehlen