1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Kaufempfehlung Floatinganzug

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von fishermensfriend, 23. September 2015.

  1. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Hallo zusammen,

    ich möchte mir einen Schwimmanzug kaufen. Meine Angelklamotten kommen bei Dauerregen, Wind und "kalten" Temperaturen an Ihre Grenzen. Ich habe bereits einige ältere Trööts gefunden, möchte aber trotzdem nochmals nachhaken.
    Da ich den Anzug nur hin und wieder (z.B. Gelegentliche Trips an die Bodden, Fischen im Herbst/Winter vom Ruderboot an einer Talsperre im Schwarzwald) benutzen werde, möchte ich nicht zu viel Geld ausgeben (150 Euro). Klar sollte das Teil nicht der letzte Schrott sein und ich erwarte auch nicht, dass ich mit dem Teil zum Königskrabben Fischen auf die Beringsee gehen kann.
    Mir ist auch klar, dass so ein Anzug nicht komplett Schwimmfähig ist, sondern nur eine Auftriebshilfe darstellt. Eine Schwimmweste wird selbstverständlich über dem Anzug getragen.

    Der Anzug sollte 2- Teilig, Regendicht sein und warm geben.

    Bei meinen Recherchen stolpere ich immer wieder über den ABU Garcia Foating Suit 2- Teilig. Preislich wäre dieser Anzug absolut im Rahmen.
    In den alten Trööts wird der ABU Swimmanzug aber bemängelt, da er keine DIN- Zertifizierung besitzt. Keine Ahnung ob es sich beim aktuell angebotenen Modell um eine Neuauflage handelt aber der Anzug scheint jetzt eine DIN- Zertifizierung zu haben.

    Besitz jemand den ABU Garcia Foating Suit 2- Teilig und kann mir ein Feedback über die Qualität des Anzuges geben? Gibt es noch andere, "gute" 2- Teilige Anzüge, die in meinem Budget liegen? Was habt Ihr an, wenn Ihr im Herbst (Ende Oktober/Anfang November) auf den Bodden vom Boot aus fischt?

    Gruss

    Stephan
    .

     
  2. Asphaltmonster

    Asphaltmonster Echo-Orakel

    Registriert seit:
    5. Januar 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    107
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Direkt am Wasser
    Schau dir mal den Sundrige Entec (Klick!) an... DIN Zerfizierung und der mit am meisten verkaufte Schwimmanzug.
    Wenn es noch einen Ticken teurer sein darf, dann den Team Daiwa Schwimmanzug

    Meine Kollgen habe den den auch und die sind jedes Jahr entweder in Norwegen oder Dänemark.
     
  3. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Sehe ich das richtig? Der Daiwa Anzug hat keine Kapuze? Da läuft einem ja das Wasser vom Kopf in den Kragen rein! Irgendwie unlogisch so ein Anzug ohne Kapuze. Oder sehe ich das falsch?
    Der Sundrige sieht aber interessant aus. Mal gucken was sonst noch kommt....
     
  4. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Versteifte Kapuze steht zumindest in der Beschreibung.
     
  5. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Nur wenn man einen Wasserkopf hat :mrgreen:
    Sorry war zu verlockend :-D

    Ansonsten kann ich leider nicht helfen, da ich einen Einteiler mit DIN Zert. benutze (von Fladen), der auch das Budget sprengt.
    Ich würde auch nichts billigeres wollen, denn ich habe keine Lust wegen 100 Euro zu erfrieren oder zu ersaufen.
     
  6. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Aha, OK wer lesen kann, ist klar im Vorteil;)
     
  7. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Welcher von Fladen?
    Weshalb bist du der Meinung, dass dich der Fladen besser vorm Ersaufen schützt?
    Was verstehst du unter billig? Übrigens liegt ein Fladen, je nachdem welches Modell gar nicht über meinem Budget, bzw. nur knapp drüber.

    Sorry aber deine Aussage ist ziemlich plump formuliert. Einzig das Argument des Einteilers lasse ich gelten, ansonsten kann ich nicht Nachvollziehen, weshalb ich mehr Geld ausgeben sollte.

    Auch der Abu- Anzug hat ein DIN ISO12402- Zertifikat (Normreihe für Rettungswesten und Schwimmhilfen), kostet aber nur 120 Euro.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2015
  8. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Der ist nicht schlecht:-D
     
  9. marco/Hb

    marco/Hb Echo-Orakel

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    245
    Likes erhalten:
    44
    Hi Fischermensfriend,

    meiner Meinung ist es wichtig, dass der Anzug nach EN 15027 ( thermischer Schutz gegen Unterkühlung) zertifiziert ist.

    Was bringt dir dabei ein DIN- ISO 12402- Zertifikat, wobei ich auch davon ausgehe, dass der Anzug die unterste Stufe DIN- ISO 12402-5 mit einem Auftrieb von 50 N hat. Viel Auftrieb ist es gerade nicht und gerade in der kalten Jahreszeit hast du wahrscheinlich auch noch ein paar Lagen Klamotten drunter. Somit benötigst du noch eine extra Rettungsweste darüber. Über den thermischen Schutz sagt dies auch nichts aus.

    Person A hat einen ABU-Anzug + eventueller Rettungsweste an

    Person B hat dicke Thermokleidung + 275 N Weste an

    Bei beiden Personen kann man nichts zum Schutz der Unterkühlung sagen, sondern nur dass Person B trotz der dicken Kleidung in eine sichere Lage gebracht wird.

    Ich hoffe, du kannst meinen Gedankengang etwas folgen.


    In deinem Budget kann ich dir leider nichts empfehlen, da ich nur einen Anzug im 350 € Rahmen sowohl beruflich als auch bei Angeltouren in Benutzung ( Ki Elements Ki-Suit 165) habe.


    Gruss Marco

    PS: Beim Profilbild handelt es sich um einen anderen Anzug ( Es ist ein richtiger Überlebensanzug, um auf hoher See ein Schiff im Notfall zu verlassen ).
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2015
  10. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    Norbert schrieb ua.:

    """Ansonsten kann ich leider nicht helfen, da ich einen Einteiler mit DIN Zert. benutze (von Fladen), der auch das Budget sprengt.
    Ich würde auch nichts billigeres wollen, denn ich habe keine Lust wegen 100 Euro zu erfrieren oder zu ersaufen."""

    Deine 100 Euro Mehrausgabe verhindern weder das erfrieren oder ersaufen, da sollte man keine Illusionen haben-aber sie verzögern es deutlicher länger als billigere Anzüge-bis hoffentlich Hilfe kommt!... die 100 Euro mehr auszugeben lohnen sich also.

    Ich habe übrigens auch einen Fladen-Einteiler... ist schon mein Zweiter, der erste hat mir 9 Jahre gute Dienste geleistet, ehe er undicht wurde.

    @TE Wenn nur der Kälte-und Nässeschutz für dich relevant sind, dann findest du in der Preisklasse bis 150 Euronen ne Menge Anzüge. Wenn aber der Sicherheitsaspekt(hoffentlich) auch eine Rolle spielt, dann investiere mal ein bisschen Zeit und belese dich im Netz zur Problematik. Schnell kommt dann die Erkenntnis das etwas mehr Geld zu investieren lohnt. Unter Sicherheitsaspekten ist ein Einteiler natürlich besser als ein Zweiteiler.

    Noch ein Tip: Es ist unglaublich wie die realen Größen bei Schwimmanzügen je nach Hersteller variieren. Wir haben hier in Berlin einen Händler der viele Firmen führt, war da mal ausgiebig probieren-ich habe Kleidungsgröße XL-von L war zu groß bis XXL war zu klein, habe ich alles erlebt!

    Also lieber das Objekt der Begierde wie auch immer vorher anprobieren, sonst ist die ev. Rücksendung/Neuorder vorprogrammiert. Die Fladenanzüge passten übrigens in XL bestens. Soll aber keine Empfehlung sein, gibt nach meinen Recherchen natürlich auch Alternativen, wahrscheinlich auch noch Bessere.
     
  11. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Danke Marco und Barza für eure Beiträge.

    @Barza: genau auf das wollte ich bei Norberts Beitrag hinweisen. 100 Euro mehr bewahren einem nicht vor dem ersaufen.

    Mir ist primär Kälte und Nässeschutz wichtig. Wie gesagt werde ich das Teil ein oder max zweimal im Jahr anhaben.
    Wie bereits im Eingangspost geschrieben, wird auf alle Fälle eine Weste über dem Anzug getragen. Mir ist Sicherheit wichtig aber ich möchte keine 400 Euro für etwas ausgeben, dass ich nur sehr sporadisch benutzen werde.
    Ich möchte mir den Anzug vor allem für meinen Bodden Trip Ende Oktober besorgen. Ich war bereits zweimal im Mai am Bodden und habe das Wetter draußen auf dem Wasser kennen gelernt. Ende Oktober ist das dann nochmal ne andere Hausnummer was die Temperatur angeht. Da ich nicht total nass werden möchte und mir nicht den Hintern abfrieren will, möchte ich einen Anzug anziehen. 2-Teilig, weil ich dann auch mal die Jacke ausziehen kann wenn's warm wird.

    Danke auch für den Tip mit den Größen. Leider sieht es bei mir in der Gegend mau aus, was Angelgeschäfte betrifft, die solche Artikel führen. Ich werde wohl unterschiedliche Größen bestellen müssen:-(

    Wenn der Anzug häufiger zum Einsatz kommen würde, dann wäre eine Budget Aufstockung kein Thema.
     
  12. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See

    Ok, war etwas knapp gehalten? Es sind auch mehr als 100 Euro mehr, soweit ich im Kopf habe waren es über 300 Euro.
    Die DIN Norm die er erfüllt garantiert mindestens 30 Minuten überleben im eiskalten Wasser.
    Schützt also nicht vor Erfrieren und Ersaufen. Oder besser gesagt: nur für mindestens 30 Minuten.

    Welches Modell es ist weiss ich nicht mehr, auch nicht ob man das noch kaufen kann. Hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
    Jedenfalls bereue ich den Kauf in keinster Weise, besser haben und nicht brauchen als umgekehrt.
    Ich bin auch nicht oft in der kalten Jahreszeit auf einem Boot. Aber einmal kann ja schon zu viel sein.
    Ansonsten leistet er mir gute Dienste beim Winterangeln vom Ufer. Nie mehr frieren.
     
  13. fishermensfriend

    fishermensfriend Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Themen:
    11
    Beiträge:
    306
    Likes erhalten:
    10
    Danke Norbert. So klingt das schon anders:wink:

    Auf die Idee, den Anzug beim Fischen vom Ufer zu tragen, bin ich noch gar nicht gekommen. Stell ich mir aber irgendwie unbequem vor.
    Ich habe eigentlich gute Angelbekleidung und auch gute Thermounterwäsche (ich bin leidenschaftlicher Wintersportler und deshalb sehr gut mit funktioneller, wärmender Unterwäsche ausgestattet) aber auf dem Wasser, bei freier Fläche, herrschen andere Bedingungen wie am Ufer oder auf einem kleinen Gewässer. Im Mai/Juni war ich schon häufiger auf Grossgewässern (mehrfach auf der Müritz/Kölpinsee, Bodden, Silkeborger Seenplatte) mit dem Boot unterwegs aber im Herbst bis jetzt noch nie.
    Bis jetzt bin ich immer mit meinen vorhandenen Angelklamotten klar gekommen, wobei ich sagen muss, dass es selbst im Mai auch schon das ein oder andere Mal grenzwertig war. Jetzt nicht von der Sicherheit her aber bei länger anhaltendem Regen machen meine Klamotten irgendwann schlapp. Kommt dann noch stärkerer Wind dazu, wirds ungemütlich.
    Da ich sehr grossen Respekt vor der Witterung (starker Wind und dazu noch Regen) auf solchen Grossgewässern habe, kam mir die Idee mit dem Floatinganzug.
     
  14. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Und die Idee ist gut.
    Die Anzüge sind nicht unbequem, klar ein wenig sperrig, aber angenehm zu tragen.
    Wind und Regen sind total egal, da geht nichts durch. Ich war schon bei -20 Grad für mehrere Stunden am Wasser damit und es war mir angenehm warm.
    So warm dass ich keine Handschuhe anhatte und ich hab ne BC gefischt, also nasse Hände bekommen. War egal, die waren warm.
    Es gibt in Kombination mit Floatern so Thermooveralls zum drunterziehen. In Kombination ist das unschlagbar.
    Ehrlich gesagt kein Vergleich zu Thermounterwäsche mit Winterklamotten.
     
  15. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Was auch immer bedacht werden sollte, Kälte- und Nässeschutz ist am wichtigsten um überhaupt den Angeltag bei schlechtem Wetter draußen verbringen zu können. Egal wie lange euer Anzug nun euch vor dem erfrieren schützt, bin ich der Meinung, wenn man alleine unterwegs ist zu einer Jahreszeit wo man eben ruck zuck kalt wird, dann ist dort schon der Fehler. Und der nächste Punkt wenn man alleine unterwegs ist und über Board geht, das wieder ins Boot kommen mit den dicken Klamotten. Stephan du kennst ja die Angelkähne der Müritzfischer, rein kommen alleine mit nassen Winterklamotten und Schwimmweste um-UNMÖGLICH. Von meinem Angelkahn aus gehe ich im Sommer baden, selbst da wird's schon schwierig wieder rein zu klettern. Also bringt ein klasse super Anzug beim über Board gehen in der kalten Jahreszeit wenn man alleine ist nur eine längere Quälerei bis zum endgültigen Exitus.
     
  16. Stachelritter_16

    Stachelritter_16 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    4. Dezember 2011
    Themen:
    91
    Beiträge:
    1.065
    Likes erhalten:
    0
    Interessanter Thread, ich werde mir evtl. auch einen Floatinganzug holen. Bei mir sind die Beweggründe hauptsächlich der Wärme- und Regenschutz.
    Lg
     
  17. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Wieder mal der Hammer, ich lache Tränen. Lui, Weltklasse.
    Also merke: wer alleine fischen geht im Winter: besser in der Badehose als im Floater.
    Oder nen Colt mitnehmen und selbst erschiessen wenn man über Bord geht, sonst quält man sich nur.
     
  18. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Du hast es nicht verstanden Norbert. Nur bringt eben der beste Anzug einem nix, wenn niemand da ist der einem hilft wieder an Board zu kommen und ich kann dir als Beispiel die Müritz nennen, dort wird's ab Ende November eng jemanden auf Wasser anzutreffen als Beispiel der zur Hilfe eilen könnte. Klar erhöht es die Sicherheit nicht direkt abzusaufen, wenn man einen anständigen Anzug hat, nur führt dies eben nur dazu das man dann eben eine Weile länger außerhalb des Bootes durchhält. Deshalb nicht alleine los, Wetter beachten an Board nicht "rumhampeln" und das Geld was beim Anzug über bleibt lieber in eine gute Badeleiter fürs Boot investieren, oder einen Guide, wenn man sonst niemanden hat der mit einem los fährt zum angeln.
     
  19. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.960
    Likes erhalten:
    879
    Ort:
    Am See
    Das verstehe ich jetzt, danke.
     
  20. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.456
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl

    8O Wo warst den bei -20 Grad fischen ich meine klar du bist schon viel viel Älter als ich :lol:
    aber bei den Wintern hier reicht ja fast ein Pulli aus um nicht zu frieren.
     

Diese Seite empfehlen