1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Gummifischgröße für Bodden

Dieses Thema im Forum "Bodden-Gewässer" wurde erstellt von hlat, 16. Mai 2005.

  1. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    Moin Moin,

    da ich ja in ner woche schon am bodden bin muss ich natürlich noch mal eins wissen: wie groß sollten die gummis für meine kleinen hechtfreunde und zander sein? :)

    habe bisher 10er, 23er und ein paar 12er. reicht das aus? für Hecht natürlich nicht nehme ich mal an.

    Bleiköpfe habe ich bisher 30er und noch ein paar mit 10-15g. Denke mal da müsste ich mir auch ein paar neue besorgen oder? An der Peene sollte man ja 30-40gr nutzen habe ich hier gelesen.

    was meint ihr dazu? sind ja ein paar boddensüchtige hier :)

    hlat
     
  2. fishhunter

    fishhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    0
    Hallo hlat

    wenn du geziehlt auf Hecht im Bodden angeln möchtest, dann kann ich dir aus meiner Erfahrung die 16 zehner Gummifische von Profiblinker empfehlen.
    Dazu gibt es bei Cormoran ne Holo-Jigkopfserie mit 22g die sind ganz tüffig.
    Farbe der Gummif. :arrow: :?: :wink:

    Als zweiten Köder, fertige Gummifische von Paladin Gewicht 36g

    Zum Zanderangel 12wer Kopytos mit Standupjigs

    Bei den Wobblern Grandmas verwenden oder welche von Man's

    Einige werden jetzt bestimmt noch was anderes schreiben, auch das wird richtig sein, aber das sind meine jahrelangen Erfahrungen.

    Wenn du noch was genaueres wissen möchtest (mußt) ne PN reicht.

    fishhunter
     
  3. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    was ich noch vergessen habe: welche farbe sollte ich mir den kaufen? ist das wasser eher klar oder eher trüb? könnte mir eher vorstellen das es klar ist. da wären ja dann dunkle farben angebracht.

    wenn ich das jetzt richtig sehe empfielst du mir auch bleiköpfe zwischen 20 und 40gr?!
    wobbler fallen bei mir eh weg. bei mir kann ich die nich gebrauchen und extra für den urlaub sind sie mir zu teuer.

    danke schon mal :)
     
  4. fishhunter

    fishhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    0
    Wie die Wassertrübung zu dem Zeitpunkt ist wenn du Urlaub machst, kann ich dir nicht sagen.

    Aber welche Farbmuster du mitnehmen solltest schon.

    Braun - wegen der vielen Aalmuttern, Grün - wegen der Barsche, Naturfarben wie Hering und Japanrot alles für Hechtangeln

    Wenn du dir keine Wobbler kaufen möchtest (finde es schade) dann besorg dir wenigstens große Blinker zwischen 30 u. 70g

    Es gibt Effzt-Blinker, die sind doppelt, die haben sich bei mir besonders gut bewährt.

    In meinem Bild ist solch Blinker abgebildet, der hatte 45g gewogen u. hat nen 46cm Barsch gefangen.

    fishhunter

    PS- muß jetzt ersmal zum Garten und das restliche Pfingstwasser vernichten, bis später
     
  5. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    das war ja jetzt scheinbar nur auf die hechte bezogen. wie siehts denn mit zander und barsch aus?
    grün oder kaulbarsch oder sowas in der richtung?

    effzet blinker hab ich schon ein paar. vielleicht kauf ich mir vor ort noch den ein oder anderen wobbler! mal sehn wie gut ich fange :)

    ach ja, wie sieht das wasser denn im moment aus? fahre ja dienstag los, da wird sich sicher nicht mehr so viel ändern...
     
  6. fishhunter

    fishhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    0
    Hollo hlat

    genau die sinds auch und Neonfarben, aber in 10-12cm und nicht den Schwanzdrilling vergessen,

    Wenn du am Dienstag hoch kommst, vergesse die Meerforellenblinker in 16-22g nicht in silber-blau-grün-rot oder besorg dir noch ein paar abgeleichte Heringe und angel mit Fischfetzen. Die Gehörnten sind noch reichlich vertreten.

    Dat macht Spaaaaaß die zu angeln.

    Schreib mal ob du erfolg hattest.

    fishhunter
     
  7. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    jaja, auf den fishhunter ist verlasse ;)

    dann werd ich wohl noch mal einkaufen. an die hornhechte hatte ich auch schon gedacht. hängt man da nicht am besten noch ein stück mono zwischen drilling und blinker? irgendwie war doch da was..

    jedenfalls vielen dank für deine tolle hilfe! sonst erbarmt sich hier ja keiner :wink:
     
  8. fishhunter

    fishhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    0
    sind alles geheimnisskrähmer hier :wink:

    mit dem STÜCK mono ist das solche sache,
    eigentlich ist es nur dafür gedacht damit sich die hornis nicht so schnell aushebeln,
    aber leider finden die meisten zeitgenossen gefallen daran die armen viehcher lieber zu höckeln,
    dazu wird schon mal aus nem stück gleich nen halben meter + zwei drillingen, damit sich die hornis drin verfangen,

    aufpassen - einige fischereiaufseher sehen das dazwischen schalten von sehne nicht gerne, vor allem wenns noch so ist wie ich es oben beschrieben habe, (der verlust des fischereinschein droht)

    bei 3-5cm mit entsprechenden drilling gibs keinen ärger

    so nun viel spaß bei uns in m/p

    fishhunter
     
  9. esox_02

    esox_02 Belly Burner

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Themen:
    0
    Beiträge:
    42
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    hi ich habe erst jetzt wieder reingeschaut ich hoffe du warst erfolgreich!ich gehöre nicht zu den gk.bin immer für tipps zu haben.habe aber auf meine tipps nie reso gehabt!!
     
  10. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    sodele, sachen sind gepackt und morgen gehts los!

    hab mir heute doch noch 2 wobbler gekauft. war glücklicherweise ne 50% aktion ;)
    außerdem habe ich dann noch den 45g doppelblatt-effzet und ne kleinere version und ein paar meerforellenblinker vom eisele gekauft. ein paar 10er, 12er, 16er und 23er gummis habe ich auch.
    hoffe mal bin gut gerüstet. freue mich jedenfalls schon riesig!

    wenns gut läuft gibts natürlich fotos und nen bericht.

    werde die nächsten 2 wochen dann erstmal nicht mehr da sein (danach gehts gleich nach ungarn). na dann... bis denn :)
     
  11. fishhunter

    fishhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    0
    na dann

    Petri bei uns in M/P,

    es läuft zu Zeit sehr gut, immer noch Hering, Hornhecht wie dolle u. gute Hecht gibs oben drauf,
    wenn man(n) sich auskennt :wink:

    fishhunter
     
  12. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    so, da bin ich also mal kurz wieder zu hause! von der ostsee muss ich sagen bin ich wirklich begeistert. morgens und abends ging es wunderbar auf dorsch. sogar eine scholle habe ich gefangen. alles nur ca. 100-150m vom strand gefangen. hornhechte gabs zwar auch ne menge aber eher am tage. am besten bis zu mittag und am liebsten auf nen grün-gelben blinker vom eisle. den habe ich aber leider am vorletzten tag verloren weil mein monovorfach auf ein mal gerissen ist! da war der traum vom hornhecht eingentlich schon ausgeträumt :(
    richtig intensiv habe ich eigentlich nur 2 tage an der ostsee geangelt. jeweils morgens und abends. in der zeit habe ich aber bestimmt 50 fische gefangen! das ging ja schon fast zu wie in den allseits bekannten pb-videos ;)
    konnte mir gar nicht vorstellen das es so leicht ist!
    unsere fewo lag auch wunderbar. musste nur über den deich und schon war ich am wasser. die sonne knallte zwar aber mit der wathose konnte mans ertragen 8)

    kommen wir zum bodden. ich muss sagen ich bin echt ENTTÄUSCHT!! das wasser war grün und die sicht war gleich 0 (die ostsee dagegen war glasklar). das schlimmste war aber das ich an diesem riesigen gewässer eigentlich so gut wie keine chance hatte ein boot zu mieten! die einzige möglichkeit gabs im 30 min fahrtzeit entfernten zingst - und das zu einem hammerpreis von 68 € für ein 5ps böötchen ohne echolot (hab zwar erwartet das es teuer wird aber so..). echolot konnte man auch nicht dazu bekommen. habs dann also gelassen. warum sollte ich im extrem trüben wasser ohne guide und echolot mein geld verpulvern?! vom ufer her ging auch gar nichts. mit 3 ruten nicht einen einzigen biss gehabt. zwar hab ich die tipps die ich bekommen hatte abgeklappert aber da war auch nicht viel zu holen. allgemein gab es vom ufer aus eigentlich so gut wie keine schneißen in den meterdicken schilfgürteln. war also auch nicht so toll.
    im bodden konnte ich also nichts holen..

    die krönung aber war, dass der angelshop in meinem ort nach dem ersten tag wegen "urlaub" dicht gemacht hat. bis zum 9. juni - wers sich leisten kann!? dann gab es nur noch einen einzigen angelladen in zingst (30 min. fahrtzeit). die auswahl in diesem laden war mehr als dürftig und die preise waren auch nicht die tollsten.
    wieso gibt es denn auf einer so großen halbinsel wie darß nur 2 angelläden und einen bootsverleih für den bodden? da habe ich mir deutlich mehr erwartet!

    insgesamt muss ich sagen, dass ich eigentlich einen ganz schönen urlaub hatte. die erlebnisse an der ostsee (war ja das erste mal) haben die riesige enttäuschung mit dem bodden eigentlich fast wet gemacht.
    den leuten die gerne wegen dem bodden da hoch möchten kann ich nur raten: FAHRT WO ANDERS HIN!
     
  13. nobo

    nobo Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Juli 2003
    Themen:
    37
    Beiträge:
    680
    Likes erhalten:
    51
    Ort:
    Spandau
    hey hlat,

    versuch´s doch mal auf rügen :wink:
     
  14. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    nächstes mal bestimmt! war mir ne lehre :)
     
  15. fishhunter

    fishhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    0
    Hallo halat

    komme gerade von ner Geburtstagsparty u. habe deinen Artikel gelesen, jetzt gibs keine ausführliche Antwort mehr. :wink:

    Aber im laufe des Tages, antworte ich auf dein geschriebenes Wort und beantworte dir so einige Fragen, die du dir bestimmt gestellt hast. :!:

    fishhunter
     
  16. fishhunter

    fishhunter Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    15
    Beiträge:
    247
    Likes erhalten:
    0
    Hallo hlat

    nun mal einiger Ausführungen, zu deinem Angelausflug auf dem Darß.

    folgendes hattest du angefragt

    leider hast du nicht gesagt das du auf dem Darß Urlaub machst u. ich hattte leider vergessen etwas genauer zu fragen.

    Ich bin eigentlich davon ausgegangen, das du entweder am Greifswalder oder Kubitzer Bodden, sprich auf Rügen Urlaub machts u. dafür waren auch meine Tipps ausgelegt.

    Was den Saaler Bodden (an dem warst du) betrifft, ist die angelei etwas anders wie die oben genannten.

    Der Saaler Bodden bildet den Südwestteil der Darß-Zingster Boddenkette und liegt östlich der Halbinsel Fischland etwa 30 km nordöstlich von Rostock. Die durchschnittliche Tiefe liegt bei ca. 2 m, was Nutzung hauptsächlich auf Sportbootschifffahrt und Sportfischerei beschränkt.

    Das Wasser des Saaler Boddens ist schwach salzig (1-3 Promille) und der Boden durch Schadstoffeintrag stark verschlammt. Im Sommer kommt es zu starken Algenblüten, welches ganz normal ist. Der Saaler Bodden ist ein gutes Gewässer für die Zanderangelei, aber selbst einen guten Karpfenbestand gibt es dort, welches an den sehr schwachen Salzgehalt auch liegt.

    Da es keinen direkten Austausch von Ostseewasser, wie beid den anderen beiden Bodden gibt, ist auch der Fischbestand nicht ganz so gut.

    Aber um gleich von diesem Gewässer abzuraten finde ich etwas übereilt. Jeder der an ein fremdes Gewässer kommt, wird wohl seine Schwierigkeiten haben u. darum gibt es auch, wie du schon richtig bemerkt hast Guide's.
    Nur muss man(n) dann auch bereit sein, diesen für seine Leistungen zu bezahlen.
    Genauso verhält es sich mit dem mieten von Booten, ob der Preis gerechtfertigt ist, ist Ansichtssache. Aber einen Preis von rund 70 € für den ganzen Tag finde ich nicht übertrieben. Wenn man bedenkt, das damit ja auch Reparaturen, Versicherung, Liegeplatz usw. beglichen werden müssen.

    Ich geb dir mal ein Beispiel, innerhalb von einer Woche durfte ich zwei Schrauben kaufen, Preis pro Stück 370

    Was das Echolot betrifft, dieses ist in diesen Gewässern nicht ganz so wichtig, wie auf der Ostsee.

    Was den Laden betrifft, du bist noch in der Vorsaison gefahren u. wann wenn nicht dann soll man(n) mit seiner Familie was unternehmen.

    Aber es scheint dir ja trotzdem gefallen zu haben u. wenn man genauer gefragt hätte, hätte es auch im Saaler Bodden klappen können.

    Beim nächsten mal

    Ein schönes WE noch

    fishhunter
     
  17. hlat

    hlat Gummipapst

    Registriert seit:
    15. Oktober 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    770
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    München
    ich war ja nicht nur am saaler bodden. da sind ja 3 bodden neben ein an der. am saaler bodden war ich nur einen nachmittag. und dann noch mal einen tag am mittleren. glaube das ist der bodtstedter?! da war es nun aber auch nicht viel besser. da war eigentlich noch mehr schlamm als im saaler.

    wollte ja nicht davon abraten. wollte eigentlich nur eher sagen das es meinen erwartungen an die tollen boddengeschichten ganz und gar nicht gerecht geworden ist. ein tolles angelrevier sieht eben bei mir irgendwie ganz anders aus.
    einen guide hätte ich wohl gerne bezahlt wenns so etwas da gegeben hätte.
    auch der preis für ein boot ist ja an sich ok, habe ja schon mit so viel gerechnet. das einzige was mich halt an der ganzen geschichte gestört hat ist, dass es da halt kein echolot gibt. ich finde es schon von vorteil wenn man in so einem riesigen gewässer sieht wo die fische stehen oder zumindest nen hinweis bekommt wo es sich lohnen könnte. leider hatte der vermieter auch keine ahnung davon und war nicht gerade der freundlichste geselle.
    es war mir halt einfach zu teuer einen tag auf blauen dunst zu angeln und zu hoffen das ich in diesem riesigen gebiet etwas fange! zudem hätte ich ja wie gesagt auch noch mal insgesamt 70 km fahren dürfen.

    vielleicht ist das für dich als profi so. ich zumindest hatte den eindruck das es für mich ohne auf dem bodden sehr schwierig wird. das wasser war eben total grün und man hatte absolut keine sicht! ganz anders war es auf der ostsee. das wasser war so klar und man konnte ganz weit draußen noch wunderbar die krautbänke und steine usw. sehen.

    das mir dem laden wäre ja auch kein problem gewesen wenn es nicht auf der ganzen halbinsel nur 2 gegeben hätte. ist eben ziemlich ärgerlich wenn man extra einen ewig weiten weg auf sich nehmen muss nur um den ein oder anderen blinker zu kaufen...

    spass gemacht hats ja wie gesagt schon. ich würde halt nächstes mal lieber wo anders hin fahren. z.b. eben richtung rügen :)
     
  18. PharmaMan

    PharmaMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Themen:
    16
    Beiträge:
    302
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    @fishhunter: die ersten zwei Wochen im Juli werde ich auf dem Darß (in Wiek) Urlaub machen, nicht wie angedacht am Stettiner Haff.

    -Seekarten der Darßer Boddenkette sind vorhanden
    -Echolot ist dabei
    -GPS geht auch mit

    Also was kann ich noch zusätzlich tun um hlats Erfahrungen zu vermeiden?

    Gibt da einen vernünftigen Bootsverleiher? Gerne ohne Motor, E-Motor hab ich selbst!
    Markante Punkte auf der Karte sind v.a. die Fahrrinne (dafür braucht man kein Echolot). Gibt noch weitere Tips?
     
  19. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    :arrow: ... auf den Bodden mit E-Motor kann ganz schön eng werden, wenn nicht gerade Kaiserwetter herrscht ...
     
  20. PharmaMan

    PharmaMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Themen:
    16
    Beiträge:
    302
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Is`klar, hängt aber auch davon ab welcher Bodden befischt werden soll, auf den Greifswalder z.B. sollte man IMHO sogar nur eingeschränkt mit einem 5PSer fahren. Aber wenn die Fahrrinne 200-300 Meter vom Ufer verläuft oder eine gewisse Pontonbrücke angepirscht werden soll dann tuts auch der Quirl.

    Aber wie siehts denn mit sachdienlichen Hinweisen aus?
     

Diese Seite empfehlen