Samstag, 22.02.2020 | 14:40 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Große Forellen - Bilder Thread 2019

Barsch-Alarm | Mobile
Große Forellen - Bilder Thread 2019

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

observer

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
1.897
Punkte für Reaktionen
4.508
Ort
meckpomm
moin und petri...
sieht ja aus wie ein verspäteter aufsteiger, schon komisch zu dieser zeit
 

Bassnatic

Master-Caster
Mitglied seit
21. Januar 2015
Beiträge
611
Punkte für Reaktionen
908
Ort
Hamburg
Die kamen nicht in die Bäche rein durch die dürre.
Sind jede Menge unterwegs, die so aussehen dieses Jahr.
Teilweise noch mit laichverhärtung (knallharte Bäuche).
Gestern erst hatte ich auch ne 55er die knallbraun, superfett und mit knallharten Bauch vor sich hinschwamm.
Zumindest in SH gibt es jede Menge Auen, die ohne Regen ihren Zugang zur Ostsee verlieren.
 

observer

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
1.897
Punkte für Reaktionen
4.508
Ort
meckpomm
klingt logisch, hier bei uns hatten die damit aber eigentlich keine probleme.

aber das wird's wohl sein(wer weiß woher die kommt)
 

Bassnatic

Master-Caster
Mitglied seit
21. Januar 2015
Beiträge
611
Punkte für Reaktionen
908
Ort
Hamburg
Will nicht klugscheissen- solltest du die Absicht haben zu releasen, dann vermeide dieses Bauchquetschen.
Zumindest mefos sind da ziemlich empfindlich. Auch wenn sie anfangs noch ganz entspannt weg schwimmen, krepieren die ganz gerne nach so nem Griff.
Super geile Fische haste übrigens da gefangen!
Petri!
 

Herdecker

Twitch-Titan
Mitglied seit
21. Februar 2018
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
63
Alter
35
Ich habe heute bei mir im Fluss die Forellensaison anglerisch eröffnet. Wie so typisch um diese Jahreszeit eine starke Strömung. Man konnte jeden Stein in dem klaren Wasser sehen, was bei diesem Wasserstand so nicht immer dar Fall ist. Habe nach ein paar Würfen mit meiner sieben Gramm Spinnrute gemerkt, das das keinen Sinn macht. Hatte dann noch meine neue Rutencombo dabei, die ich erst einmal kurz am Kanal getestet hatte. Die Abu Garcia Vendetta in 5-25 Gramm und 6" (Baitcaster) . Als Köder entschied ich mich für einen Rapala CD in 7 cm in Regenbogenforellendekor. Nach zehn Minuten hat die Forelle auf Sicht den Wobbler genommen, aber das relativ sachte. Als ich den Wobbler im Maul der Forelle habe verschwinden sehen, quittierte ich dies mit einem saftigen Anhieb. Meine Mutter, die mal wieder dabei war, übergab mir dan ihren größeren Kescher. Sorry fürs Anschnautzen, aber wusste nicht, dass der Kescher am Klappmechanismus eingerostet war. ABer im Drill dauern 15 Sekunden ne Ewigkeit. Aber es ist nochmal alles gut gegangen. YES! 52cm fängt man auch nicht jeden Tag...
Ansonsten keinen Zupfer und auch keine Nachläufer auszumachen.
Fazit: EInfach mal beim ersten Mal ANgeln in diesem Jahr Glück gehabt. Petri Geil!
52er Bachforelle 23.03.2019 1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Herdecker

Twitch-Titan
Mitglied seit
21. Februar 2018
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
63
Alter
35
Achso, kann vielleicht ein Admin meinen Beitrag in den 2019er Thread verschieben? Habe da nicht aufgepasst....
 

Oben