1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Geeignete Rute für Dorsch und Mefo?

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Ademin, 9. November 2013.

  1. Ademin

    Ademin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Liebe Angelfreunde,
    hier einmal eine Frage an Euch:

    Ich bin auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau .

    Ich bin von der östlichen Ostsee nach Kiel gezogen und will künftig verstärkt an der Kieler Förde auf Dorsch und Mefo Spinnangeln (Gummifisch und Blinker). Optimales Gerät habe ich derzeit noch nicht, will nun aufrüsten und weiß nicht genau was gut geeignet ist. Könnt Ihr mir hier Rat geben?

    Bei der Rute sollte es eine um die 3 m Länge und Wurfgewicht zwischen 10 und 50 g sein. Bezahlbar soll die Rute aber auch sein. Ansonsten möglichst leicht, ordentlich Rückgrat, auf keinen Fall wabblig (davon habe ich genug :wink:), aber auch nicht zuuuu steif. Habt Ihr da Tipps für mich?

    Ich grübel nun, ob ich eine Balzer Skeletor Pro Spin 902 o ä kaufen soll (15 - 40 oder 25 - 70 g). Vielleicht auch eine Daiwa Exceler Sea Trout 3,15m 15-45g ?
    Bei der Rolle wird es vermutlich auf eine Shiman

    Über eine paar Hinweise würde ich mich freuen. Vielen Dank.

    P.S. Die neue Seite ist wirklich gelungen :lol:!
     
  2. bobbykron

    bobbykron Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    1
    Ich nutze ne speedmaster ax 3m mh
     
  3. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Die Speedmaster ist n guter Tipp!
    Die entsprechende Beastmaster gibts bei Amazon schon für 69.- plus Porto oder gebraucht hier im Forum :+)
     
  4. Ademin

    Ademin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Interessant, vielen Dank. Sind denn die beiden Shimano-Ruten so gut wie die Berkley?
    @Sixpack: nette Legende ;)
     
  5. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    ich gehe davon aus, dass Du die Berkley Skeletor Pro Spin 902 meinst, nicht die Balzer ;)

    Ich ganz persönlich rate ganz dringend von der Rute ab, da der Skeletor-Griff für das Meerforellenfischen m.E. vollkommen unbrauchbar ist. Es sei denn, man hat sehr kleine Hände. Ich hatte kurzweilig eine Skeletor in Benutzung und auch zum Meerforellenfischen getestet, bin aber schnell zu dem Schluss der Unbrauchbarkeit der Rute für den Zweck gelangt. Der Hauptgrund war wie gesagt der Griff im Bereich der Rolle, da er für mein Empfinden viel zu schlank ist, so dass sich die Hand bei den üblichen Randbedingungen (kalt und nass) schnell verkrampft. Zudem war die Skeletor außerordentlich kopflastig, was beim Meerforellenfischen ebenfalls ein Ausschlusskriterium ist. Das ist schon ganz allgemein ärgerlich weil durch den Hersteller vermeidbar, beim klassischen Spinnfischen - also mehr oder weniger monotones Einleiern mit waagerecht gehaltener Rute - ist das absolut indiskutabel.

    Den Blank hingegen finde ich gut, selber fische ich eine Berkley SSGS auf Meerforelle, Länge so um 2,80 m. Gibt es m.E. nicht mehr, aber genug anderer brauchbarer Ruten für den Zweck. Alternativ habe ich für Meerforelle noch eine Scierra EDP, gibt es aber auch nicht mehr. Ich brauche nichts anderes (jedenfalls nicht, bis sie kaputt gehen...).

    Die Daiwa macht einen sehr brauchbaren Eindruck, aber meinerseits null Erfahrungswerte. Ich selbst würde wohl eher was in Richtung 2,70 m suchen, aber das ist Geschmackssache. Früher habe ich auch Ruten von 3 - 3,20 m bevorzugt, inzwischen glaube ich jedoch, dass das geringe Minus an Wurfweite bei den kürzeren Ruten (wenn überhaupt vorhanden) durch das Plus an Bequemlichkeit beim Fischen wett gemacht wird.

    Grüße,

    Wolf
     
  6. Baraccus

    Baraccus Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    347
    Likes erhalten:
    2
    Ich kann die shimano diaflash xt-a empfehlen. Habe sie in 3m als mh Ausführung für mefo. Kein Stück schwabbelig, sehr gut verarbeitet und hochwertige Komponenten. Die Dreiteilung und das cordura Transportrohr kamen mir auch sehr entgegen.
     
  7. Ademin

    Ademin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Vielen Dank, damit ist die Berkley Skeletor (hupsi ;)) wohl raus. Dann werde ich wohl mal am besten in den Angelladen gehen und Shimano diaflash und Speedmaster/Beastmaster und die Daiwa in die Hand nehmen. Ich war schon kurz davor, die Skeletor zu kaufen, :p. Danke auch für den Tip mit der Länge. Ich glaube auch, ich werde eher auf 2,70 m gehen. Mehr Beweglichkeit und weniger Gewicht.

    Fällt denn die Abu Garcia Vendetta zu den genannten Ruten stark ab? Ich habe ua zwei Abu Garcia Ruby Crest. Mit der 2,40er zum barscheln bin ich sehr zufrieden. Die 3,15er ist aber leider sehr wabbelig. Auch ist das Griffstück nicht gut verarbeitet und zu lang (dafür natürlich kostengünstig).
     
  8. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Kurz gesagt nimmt die Wabbeligkeit naturgemäß mit der Länge zu. Extrem vereinfacht gilt das in den preiswerteren Rutenklassen zudem noch stärker. Auch das spricht für eine nicht zu lange Rute.
     
  9. nordenrockt

    nordenrockt Gummipapst

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Themen:
    19
    Beiträge:
    858
    Likes erhalten:
    13
    Ich nutze für Mefos die Tailwalk Salty Shape ShoreStick 96M und bin sehr glücklich damit.
     
  10. Ademin

    Ademin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Das glaube ich gern :). Leider bisserl teuer im Moment (269 €). Das Kind braucht neue Winterschuhe ;)!
     
  11. top-water

    top-water Angellateinschüler

    Registriert seit:
    3. Mai 2012
    Themen:
    0
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
  12. Ademin

    Ademin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Wow, das gewicht ist ja mal der hammer. Aber doch etwas teuer und wohl bisserl zu wenig wg :/. Aber interessanter Tipp!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. November 2013
  13. Ademin

    Ademin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Wenn noch jemand etwas zur Abu Garcia Vendetta (Rod Vendetta 902M 15-40g Spin) sagen könnte, wäre das wirklich interessant.
     
  14. lcs123

    lcs123 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    13. Dezember 2012
    Themen:
    6
    Beiträge:
    87
    Likes erhalten:
    0
    Ich fische ne daiwa r'nessa bis 80g wg. Absolutes multitalent
     
  15. schnuppelchen

    schnuppelchen Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    10. April 2013
    Themen:
    10
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    4
    Mefo u dorschrute

    Moin moin.hab da noch ne world champion seaspin mit 15 bis 5:D0 gramm für nen hunni abzugeben
     
  16. Ademin

    Ademin Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Themen:
    9
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    0
    Danke Schnuppi, habe mich mittlerweile für eine Daiwa R´nessa 2,70 m, 15-50 g entschieden. Nun bin ich gespannt auf den ersten Einsatz :)!
     

Diese Seite empfehlen