1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Eastfield Lure Ruten Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Ruten (Spinning)" wurde erstellt von scorpion1, 2. August 2017.

  1. Ruti_Island

    Ruti_Island Barsch Vader

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    2.131
    Likes erhalten:
    2.237
    Bei der Catapult ist -170g aktuell. Ob der Blank überarbeitet wurde oder lediglich die WG-Angabe angepasst wurde, weiß ich leider nicht.
     
  2. Lonski

    Lonski Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. März 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    3
    Hallo, ich wollte Swimbaits und slider werfen bis ca 100g. Jetzt habe ich gehört, dass die Slingshot nicht das schafft, was sie verspricht und bin am überlegen, dass es doch die Catapult wird, als Rolle wollte die die Daiwa Lexa 300HSL nehmen.
    Hat da jemand mehr Erfahrungen ?
    Danke im Vorraus
     
  3. Barsch06

    Barsch06 Master-Caster

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Themen:
    4
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    390
    Ort:
    Bln
    Nimm die Catapult, die Slingshot fühlt sich sehr wohl im Bereich von 50-80g, und wenn man 100g werfen will sollte man sich generell nicht für eine 100g Rute interessieren ;).
     
    Lonski und SlidyJerk gefällt das.
  4. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.715
    Likes erhalten:
    9.933
    Ort:
    Potsdam
    Da hat der 6erBarsch korrekt geantwortet. Nimm die Catapult.
    Die feuert die großen Slider zuverlässig bis zum Horizont. Aber vielleicht ist ja auch die 301er Shimano Rolle nicht ganz unbeteiligt?
     
    Lonski gefällt das.
  5. Lonski

    Lonski Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. März 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    3
    Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Ich würde die Slingshot für 200€ kriegen und wenn ich nach der Catapult suche, finde ich die für 280€. Jetzt ist die Frage, ob ich nicht sage, ich nehme die Slingshot und zahle weniger, dafür habe ich Einbußen beim Wurfgewicht
     
  6. BockaufBarsch

    BockaufBarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Oktober 2017
    Themen:
    11
    Beiträge:
    240
    Likes erhalten:
    234
    also dann spar lieber n Monat mehr..
     
    nomec und SlidyJerk gefällt das.
  7. Phil3489

    Phil3489 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Juli 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    79
    Likes erhalten:
    113
    Diese Aussage wiederholt sich zwar laufend (nicht nur von mir), aber du musst dir halt im klaren sein welche Köder du wirklich an die Schnur hängen willst. Du schreibst nur, dass du Köder bis 100g werfen willst, sagst aber nicht was die leichtesten Köder sein sollen und welche am häufigsten gefischt werden.

    Ich kenne weder die Slingshot noch die Catapult. Ein 10er Slider wiegt aber 46g. Auch wenn Slider sehr gut fliegen, sind 50g-Köder im Normalfall besser an einer 3-4oz Rute wie der Slingshot aufgehoben, als an einer 5-6oz Rute wie der Catapult. Wenn du also vorallem Slider und 15-20cm Swimbaits wie eine SG Linethrough Trout oder ähnlich fischen möchtest (heisst Wurfgewicht meist ca. 50-75g, ganz selten 80-100g), nimm die Slingshot. Wenn du aber ganz selten einen Slider ranhängst und grösstenteils schwerere Köder um die 80-100g werfen willst, dann nimm die Catapult. Dann bleibt dir auch noch ein wenig Luft nach oben, wenn du mal einen Swimbait von 120g oder ähnlich ranhängen willst.

    Der Bereich von 46g (Slider) bis 100g ist halt enorm schwierig, mit nur einer Rute abzudecken. Am einen Ende der Range wirst du Abstriche machen oder sogar ganz auf gewisse Köder verzichten müssen.

    P.S. Wenn ich mir den Post so anschaue, hoffe ich mich nicht im Ton vergriffen zu haben. Das soll jetzt nicht irgendwie belehrend klingen - ich hab halt auch schon versucht, unmögliche WG-Bereich mit nur einer Rute abzudecken, und möchte dir einfach meine Erfahrung weitergeben.
     
    Lonski und christophm gefällt das.
  8. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.715
    Likes erhalten:
    9.933
    Ort:
    Potsdam
    Ein 10cm Slider ist bei mir am besten auf einer 1,5oz Rute aufgehoben. Den 12cm Slider werfe ich damit auch (selten), aber nicht so weit wie mit der Catapult. Ist ja auch logisch. Mit Catapult ist der 12er Slider noch mindestens 10m weiter unterwegs. Die Catapult hat noch viel Reserven nach oben. Da muss man eben wissen wo man hin möchte.
    Wenn der 12er das obere Limit darstellt, wäre ich definitiv bei der Slingshot gelandet und super damit aufgehoben.
     
    Lonski gefällt das.
  9. christophm

    christophm Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Themen:
    14
    Beiträge:
    666
    Likes erhalten:
    293
    Ort:
    Nordeifel
    Ein 12er Slider auf einer 1,5oz Rute ist aber sicherlich eher fragwürdig. Dass er die Catapult nicht auslastet, ist klar. Liegt ja gerade mal am Rande des unteren WG-Bereichs.
    Ich habe mir als Ergänzung zur Catapult eine Expride 1711 XH geholt. Die geht nominell bis 84g. Plan ist, die Catapult für Köder ab ca. 70g bis hoch zum Pig Shad mit bis zu 40g Blei einzusetzen, die XH darunter...
    Zwischen ca. 65g und 80g muss ich mal abwarten, welche besser performt. Praxistests ab Mai
     
    Lonski gefällt das.
  10. SlidyJerk

    SlidyJerk BA Guru

    Registriert seit:
    19. November 2017
    Themen:
    19
    Beiträge:
    4.715
    Likes erhalten:
    9.933
    Ort:
    Potsdam
    Mit der Expride hast Du alles richtig gemacht. Die bedient sicher auch das 12cm Exemplar.
     
    Lonski und christophm gefällt das.
  11. Lonski

    Lonski Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. März 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    3
    Vielen Dank, es ist nämlich genau so, wie du es beschrieben hast, ich werde meistens Slider werden, das schwerste was ich im Moment habe ist ein Svartzonker mc Rubber in 21cm (83g).
    Ich denke der hautpsächliche Bereich der Köder wird so bei 40-75g sein.
    Mit deinem Wort hast du dich nicht vergriffen, finde ich zu mindest nicht.
    Ich habe auch die Slingshot gekauft für 160€, was preislich echt gut ist.
    Danke für die Meinungnen.
     
    SlidyJerk gefällt das.
  12. Snakesfreak

    Snakesfreak Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    471
    Likes erhalten:
    714
    Ort:
    Münster
    Wo hast du die denn so günstig bekommen?
     
  13. Lonski

    Lonski Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. März 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    3
    Hab die bei Ebay Kleinanzeigen neu bekommen, ist die überarbeitete Version mit strafferen Blank.
    140€ + Sperrgutversand (ca19€)
    Hatte die Rute 2mal als Backup, brauchte das aber nicht, mal schauen was ankommt :sweatsmile:
     
  14. Snakesfreak

    Snakesfreak Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    14. November 2017
    Themen:
    5
    Beiträge:
    471
    Likes erhalten:
    714
    Ort:
    Münster
    Oh, hatte mich verlesen ! Dachte 106€ ;)

    Aber bestimmt ne gute Entscheidung! Habe die Catapult
     
    Lonski gefällt das.
  15. Lonski

    Lonski Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. März 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    3
    Jetzt ist die Frage Welche Rolle,
    Ich hatte ursprünglich die Trax 201 in Aussicht, ein Forumsmitglied meinte, dann soll ich lieber die Tatula HD 200LTD nehmen, da sie besser sein soll und günstiger ist. Die Tranx 301 wurde auch in einem Thread empfohlen aber jetzt weiß ich nicht wie das mit der Tatula ist.
    Ich hatte noch die Daiwa Lexa 300HSL in Aussicht, die hat dann aber wieder kein TW System von Daiwa.
    am ehesten spricht mich die Zillion hlc an, die hat aber wieder kaum Schnurfassung und ist mir mit 280€ zu teuer.
    Ich bin echt unentschlossen und am 30.04 endet die Schonzeit auf Hecht, ich wollte bis dahin eigentlich ne Combo haben, aber je mehr ich lese, desto unentschlossener werde ich, und langsam bezweifle ich, dass ich mich für ne Rolle bis dahin entscheiden kann.
    Vielleicht habt ihr ja noch irgendwelche Tipps oder Infos, die mir zu meiner Entscheidung weiter helfen.
    Achja ich habe auch noch keine Schnur, hätte standardmäßig die Daiwa 8braid in 0.2 oder 0.26mm drauf gemacht. leider färbt die auch extrem. Was für Schnüre fischt ihr denn so am liebsten und was ist mit dem Vorfach, hätte mir 0,9mm Fluo geholt und mit dem Fg-Knoten verbunden und vorne mit Snap und Quetschhülse.
    Vielen Dank, dass ihr euch Zeit nehmt und mir als Newbie weiterhelft
     
  16. Old-Tom

    Old-Tom Finesse-Fux

    Registriert seit:
    9. Juni 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1.130
    Likes erhalten:
    1.135
    Ort:
    Berlin
    Aktuell ist eine 301 A Tranx im Marktplatz.
     
    Lonski gefällt das.
  17. Lonski

    Lonski Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. März 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    11
    Likes erhalten:
    3
    Hi, ich wollte mich mal melden.
    Finale Combo:
    Eastfield Slingshot
    Daiwa Tatulla HD 200HSL

    Mit echt zu frieden mit der Combo und die Wurfreichweite ist auch vollkommen in Ordnung. Habe bisher als schwersten Köder den Svartzonker mc Rubber in 21cm geworfen(83gr ohne Halensystem). Die Rute kommt damit wirklich gut zurecht.
    Und nach unten, kommt man selbst mit 30-40 Baits auf eine gute Wurfweite.
    Das ist meine erste, für mich, teure Rute und ich bin echt zu frieden auch für den Preis (160€ als Sperrgut).
    Sehr feinfühlig und dazu auch gut verarbeitet, bis auf die Ringe, da sind zwei leider leicht schräg.
    Ich weiß aber nicht inwiefern das Einfluss auf die Wurfeigenschaften hat.

    Wie lief denn euer Saisonstart?
    Ich hatte leider 2 Fehlbisse, 2 Abrisse(Dummheit)
    Und zwei kleinere Hechte (65, 55).

    LG Leon.
     
  18. Pike 81

    Pike 81 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    22. Mai 2019
    Themen:
    0
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    2
    Hallo Leutz, bin neu hier und gleich auf den Thread gestoßen. Ich habe mir im Winter auch nen Eastfield Stock zugelegt. Weil ich mich aber absolut nicht mit Baitcaster anfreunden will blieb mir nur die Slingshot S in Kombination mit einer 5000er Biomaster Stationär. Was das Handling angeht bin ich so was von zufrieden, man angelt über Stunden ohne das was weh tut. Ich fische mit ihr hauptsächlich größere Gummis wie MC Rubber, Wingman+ Curly und Pig Shad am Shallow Rig.Alles lässt sich noch ganz gut werfen damit auch wenn ich manchmal etwas über 100g komme mit Einschraubgewichte. Als Einstand gab's für die Combo gleich nen 96er Hecht auf Pig Shad. Werde die nächsten Jahre wohl nix anderes mit ans Wasser nehmen. Tolle Rute
     
    Lonski und christophm gefällt das.
  19. vision81

    vision81 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    19. Mai 2019
    Themen:
    1
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    40
    Hat eventuell jemand schon mal die Catapult als auch die Bullseye Beast Dentist Cast 255 in der Hand gehabt ???
    Schwanke zwischen den beiden , und kann sie leider nirgendwo mal in die Hand nehmen und müsste sie blind bestellen.
    Von den Daten sind sie ja recht ähnlich, auch wenn die Dentist "nur" mit 145gr. angegeben ist....noch oben hin aber wohl auch mehr drin ist.
    Vielleicht kann mir ja jemand einen Tip aus direktem Vergleich geben.

    Viele Grüße
    Florian
     
  20. graysson

    graysson Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Juni 2016
    Themen:
    5
    Beiträge:
    201
    Likes erhalten:
    89
    Ort:
    Nürnberg
    Ich habe die Dentist Cast und bin erstaunt, wie gut sie sich mit kleineren Ködern wirft. Gefühlt war da kein wirklicher Unterschied zwischen den 50g Wobblern und den 130-140g Gummifischen. Imho sind die 145g Wurfgewicht nicht das maximale WG sondern das optimale. Vermutlich sind die 200g Toleranz wurfgewicht das maximale Gewicht.

    Hast du dir dieses Review mal durchgelesen?

    https://www.tackle-tester.de/bullseye-beast-the-dentist-cast-die-perfekte-hechtrute/
     
    M.J. Waxx und vision81 gefällt das.