1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Eastfield Lure Ruten Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Ruten (Spinning)" wurde erstellt von scorpion1, 2. August 2017.

  1. scorpion1

    scorpion1 Gast

    Ich wollte diesen Thread nutzen um Infos, Meinungen usw zu der Rutenserie von Eastfield Lure zusammen zu tragen.
    Hier kann sich auch der eine oder andere dem die Serie noch kein Begriff ist einen ersten Eindruck verschaffen.

    Ich kannte die Ruten auch bis vor kurzem nicht und bin erst durch ein paar nette Boardies drauf aufmerksamm gemacht wurden.

    Lange hab ich nach einem brauchbarem Ersatz für die Illex Reservoir Dog gesucht (240m -120gr und um die 190gr Gewicht hatte die Gute)

    Leider scheiterte es zum einen meist daran das es in dem Bereich nicht viel gutes gab bis 130 140gr und wenn dann zu klobig oder Handle zu kurz :/

    Bei den Eastfield Ruten finde ich persöhnlich das Wurfgewichts und Längenverhältniss zum Eigengewicht der Ruten sehr gut, wie schon an anderer Stelle beschrieben sind die Ruten durch gewählte Beringung sehr gut ausbalanciert.
    DIe RInge sind passend zum doch recht filigranen Blank (für die Köderklasse) passend nicht zu groß gewählt.
    Es sind Ringe mit Titanrahmen aber keine Fuji sondern aus den USA.

    Das Handle ist bei allen Modellen sehr lang was für mich persöhnlich mit das wichtigste Kriterium war.
    Sowohl das werfen an sich als auch das Führen empfinde ich als deutlich angenehmer und ermüdungsärmer.

    Der Rollenhalter hat ähnlich wie die MC Volkey Serie eine Art Soft Touch Oberfläche was sich grade mit nassen Händen bei Dauerregen doch einen Ticken besser umfässt. Nettes Gimmick.

    Verarbeitung ist für den Preis sehr gut wie ich finde.

    Ich hatte die Catapult und Ballista jetzt ein paar Tagestrips mit am Wasser, zu wenig um ein Fazit zu ziehen aber genug um sagen zu können das sie vom Werfen her sehr gut sind und selbst bei 150gr ohne weiteres ein Fischen über 8 9std erlauben.
    Klar geben sie nicht viel Feedback darüber mit was der Köder unter Wasser in Kontakt kommt ABER man spürt auf volle Wurfdistanz ob der Köder vernünftig Läuft oder mit Kraut behangen ist. Ich denke das ist auch völlig ausreichend für eine Hechtrute ;)

    Was das untere werfbare Gewicht angeht hatte ich an der Catapult zeitweise Chatterbaits mit 1/2Oz Eigengewicht die mit Trailer dann um die 30gr gewogen haben, dieses Gewicht werfen beide Ruten schon auch brauchbare Weiten.
    Wobei die Ballista obwohl mehr Dampf das noch ein wenig besser macht da sie sich durhc ihre etwas softere Tip einen Zacken besser auflädt.

    Nach oben macht die Catapult 140 150gr und die Ballista 150-160gr
    Sind nicht die Kotzgrenzen bei beiden.

    Zur 2 Teilung kann ich bisher nichts negatives sagen , weder verdrehen sie sich beim Werfen noch beim Drill.

    Zum Schluss ein paar Bilder Videos sowie Link zu Reviews der Ruten




    https://www.fiskefuralle.se/eastfields-spon-slingshot-och-catapult-forsta-intryck-fran-dagens-slapp/
    http://skvalp.se/20170117/nya-spon-fran-eastfield/
     

    Anhänge:

  2. Rubumark

    Rubumark Finesse-Fux

    Registriert seit:
    3. Mai 2010
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.364
    Likes erhalten:
    1.141
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank, Martin, für deine ersten Eindrücke. Kannte die Ruten bis Dato gar nicht.
    Da eine Rute in dem Bereich ansteht, ist die Ballista in den Fokus gerückt...
     
  3. scorpion1

    scorpion1 Gast

    Die Ballista hab ich mir nach der Catapult angeschafft für die fetten Gummilappen die besonders schlecht fliegen.
    Das macht sie auch nochmal merklich besser als die Catapultm welche auch schon sehr gut wirft aber wenn 20cm + dann auf sehr große Weiten gebracht werden müssen dann die Ballista

    Als Rollen hab ich mir die Tranx 301HG für die Catapult und die 51er Toro Beast für die Ballista zugelegt.
    Am Anfang hatte ich die Revo Beast drauf die mir aber dann doch deutlich zu klein war auf beiden.
    An der Slingshot ist die Revo Beast sicher 1A passend

    Es kommt wohl in Kürze eine neue Rute für Anwendungen bis 200gr von den Jungs von Eastfield Lure

    anbei mal ein Pic welche Köder ich am meisten an der Catapult und welche dann lieber an der Ballista fische
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. August 2017
  4. Bookwood

    Bookwood Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1.087
    Likes erhalten:
    290
    Kann schon jemand praktische Erfahrungen mit der Slingshot wiedergeben?
     
    Cooper gefällt das.
  5. nikolai

    nikolai Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Themen:
    8
    Beiträge:
    390
    Likes erhalten:
    418
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    Vielen Dank für deinen Bericht.
    Bei mir steht ein ähnlicher Kauf an und die Eastfield Ruten daher auch schon länger auf dem Schirm.

    Wenn man deinen Bericht so ließt kommt die Ballista ja sowohl im oberen, als auch im unteren Wurfgewichtsbereich besser klar. Siehst du bei der Catapult auch Vorteile?
     
  6. Ist das eine Umstellung für dich von den doch qualitativ & optisch ansprechenderen JP Ruten zu diesen?
     
  7. Marko_20

    Marko_20 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    21. Mai 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    71
    Likes erhalten:
    14
    Die Slingshot hab ich seid n paar Wochen im Inventar. Kann morgen gerne n paar Zeilen dazu schreiben


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
    Bookwood gefällt das.
  8. Bookwood

    Bookwood Finesse-Fux

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    1.087
    Likes erhalten:
    290
    Das wäre super Marko.
     
  9. Nordkind

    Nordkind Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. Dezember 2016
    Themen:
    20
    Beiträge:
    190
    Likes erhalten:
    66
    Ort:
    Hamburg
    Moin,

    Ich bin vor ca 5 Jahren aus dem reinen Jerken ins Werfen mit Shads gewechselt, erst die "Standard" Größen bis 15 cm und dann wurden Sie langsam größer. Beim Stöbern in den schwedischen Angelläden bin ich irgendwann auf die "Eastfield Lures" aufmerksam geworden. Und habe mir die ersten Köder mitgenommenen.

    Anfänglich habe ich Sie mit einer Jerkrute geworfen, da fehlte natürlich die entsprechende Wurfweite.
    Dann habe ich mir eine Baitjigger Swimbait geholt, konnte mich nie wirklich mit ihr anfreunden.... danach kamen von Westin und Savage gear die beiden sehr ähnlich Ruten Serien auf dem Markt. Ich habe insgesamt mal 5 verschiedene von Ihnen gehabt (130,170,180,240 und 260 Gramm) mittlerweile habe ich Sie alle verkauft, bis auf die 240 Gramm. Die Ruten sind top verarbeitet und machen einen guten Job, allerdings mache ich die weichere Aktion in der Spitze nicht so gern. zum auswerfen läd sie sich gut auf, aber der Anschlag ist für mich schwieriger zu setzen bzw. durchzubringen

    Auf die Eastfield bin ich dann wieder durch stöbern gestolpert, meine Kriterien:

    - 2 teilig ( am besten mittelgeteilt)
    - saubere aber robuste Verarbeitung
    - schnelle Rückstellung der Spitzenaktion
    - Länge max 260 cm
    - langes Handteil

    Wurden von der Catapult Serie bisher alle erfüllt. Sie ist sehr Wertigkeit verarbeitet und macht bis 150 Gramm einen sehr guten Job. Das Handling ist auf Grund der Länge fürs Boot optimal. Ich hoffe das Eastfield in Zukunft noch eine Rute bis 250 Gramm Entwicklung und auf den Markt bringt.
     
    bananes gefällt das.
  10. booeblowsi

    booeblowsi Finesse-Fux

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    15
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    1.204
    @Luiz
    die Ruten sind wirklich sehr gut verarbeitet und auch optisch machen die für mich was her.
    Scorpion ist ja schon auf die Anbauteile und Verarbeitung eingegangen.

    Das Problem der JP Ruten ist das die für eine andere Fischerei ausgelegt sind, auch wenn einige Blanks eventuell genug Power haben sollten. Ich habe mir bei allen erdenklichen die Griffe ausmessen lassen oder diesbezüglich Infos reingeholt. Die Griffe sind mir immer zu kurz um stundenlang Köder von 100gr plus zu werfen. Für mich sollte der Untergriff schon 40cm haben.
    Es geht auch mit etwas weniger, aber wenn man mal einen längeren Untergriff hatte, weiss man was man hat und was für Vorteile der bringt.

    Ich war gestern wieder los und habe 5 Stunden mit der Catapult gefischt und dabei beschwerte PIG Shads( mein Lieblingsshad aktuell) geworfen, ich wüsste für meinen Teil nicht was ich an der Rute verändern würde. Mir gefällt sie so wie sie ist sehr gut.
    Ich fische die nicht weniger gerne als Evergreen, Steezen oder MB Ruten. Eben genau richtig für diese Art der Fischerei.
     
  11. Ruti_Island

    Ruti_Island Barsch Vader

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    2.246
    Likes erhalten:
    2.417
    Der Pig Shad ist echt ne geile Bombe. Fangen bei mir deutlich besser als die SZ McRubber. Hast du schon mal den Giant Pig Shad gefischt oder in der Hand gehabt?
     
  12. booeblowsi

    booeblowsi Finesse-Fux

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    15
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    1.204
    Nein, ich fische bis Dato nur den normalen. Der hängt bei mir immer als erstes im Snap und hat bis jetzt immer seine Fische gebracht. Hat einen tollen Lauf und einen schön breiten Rücken. Den einen hatte ich schon 2-3 mal auf der OP-Bank besteht fast nur aus Kleber und "geschweißten" Stellen:) er muss leider bald in Rente, hat aber sicher 20 Fische überstanden.
    Die Augen hatte er bereits nach dem 3. Hecht nicht mehr, macht aber keinen Unterschied. Anfangs hat mich das gestört.
    Stimmt, der MC Rubber läuft auch sehr schön bringt bei mir aber auch weniger Bisse.
    Toll sind noch die Curly's ( Eastfield).
     
    Ruti_Island gefällt das.
  13. Ruti_Island

    Ruti_Island Barsch Vader

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    2.246
    Likes erhalten:
    2.417
    Ja, die Augen verlieren sie verdammt schnell. Aber die Hechte stehen einfach drauf. Habe schon den 3. in Orange Belly Perch in Gebrauch :grinning:
     
  14. Marc@TackleTester

    Marc@TackleTester BA Guru

    Registriert seit:
    23. Oktober 2014
    Themen:
    64
    Beiträge:
    2.685
    Likes erhalten:
    2.871
    Ort:
    Laichingen
    280€ ist ja auch nicht so ohne - also für das Geld muss die Verarbeitung und die Features meiner Meinung nach schon stimmen
     
    Nordkind gefällt das.
  15. nikolai

    nikolai Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Themen:
    8
    Beiträge:
    390
    Likes erhalten:
    418
    Ort:
    Berlin
    Ich habe Eastfield Lures bzgl. der Weksell angeschrieben. Hier mal ein paar Infos von Matte:

    "The Weksellrod has a Sweetspot around 130-150g and we are setting the max at 190g. Altough you can cast more if you want. But sense it is a 7,9 we think it becomes a bit heavy after that.

    The Weksell has another graphitecomposition then our other rods, this allows it to cast much heavier lures.

    It is still very light when you compare it to other rods in this class. We see it as a workers rod, it is made to handle the most that you need to in your different fishingtechniques. It is handling rubber, jerkbait, tailbaits, surfacelures, ripping and so on. The one thing that it "lacks", if you compare it to our other rods, is casting distance. Don't get me wrong. It casts great, but you can never demand that a 7,9 has the same distance a 9,2.

    We hope to release it late summer/early fall. If all goes according to plan [emoji846]."
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2017
  16. Ruti_Island

    Ruti_Island Barsch Vader

    Registriert seit:
    28. Januar 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    2.246
    Likes erhalten:
    2.417
    Schade, das ist relativ kurz. So wie ich den Text verstehe ist das der Vielseitigkeit der fischbaren Methoden geschuldet.
     
  17. booeblowsi

    booeblowsi Finesse-Fux

    Registriert seit:
    25. April 2014
    Themen:
    15
    Beiträge:
    1.129
    Likes erhalten:
    1.204
    Ja, wenn man rein nur Gummis durchleiern will ist etwas mehr Länge sicher kein Nachteil.

    Allerdings finde ich die Länge ganz gut gewählt da man sonst den handlichen Allrounder verliert und vom Boot sind die letzten Meter für mich auch nicht entscheidend.
     
  18. scorpion1

    scorpion1 Gast

    Von der Verarbeitung und Komponenten definitiv auf Höhe von Tailwalkruten in dem Preisbereich , oder haben die bei 280 schon ne Beringung mit Titanrahmen ?
    Also Verarbeitung usw kann ich wie gesagt nichts meckern und ich fische sonst auch höherpreisige Ruten denke schon das ich mir da doch ein gutes Bild machen kann

    Weit weniger Stangenrute als die meisten Tailwalkstecken ;)
     
  19. scorpion1

    scorpion1 Gast

    Eben nicht, im Gegensatz zu anderen Ruten die fürs Hechtfischen auf den Markt gebracht wurden und mir so gar nicht zusagen passt das... die SG Ruten hatte ich mir angesehen aber da war ich dann doch zu verwöhnt
     
  20. scorpion1

    scorpion1 Gast

    Ich glaube wenn ich den Prototypen von der Weksell auf der FB Seite der Jungs gesehen hatte dann wird die leider nicht so schön wie die Vorgänger ^^ grad den Griffaufbau finde ich sehr ansprechend designed wäre schade wenn sie das nicht so bei der Weksell fortführen