1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spinning

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von Fischjunge, 28. August 2011.

  1. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    Hi,
    ich wollte mir demnächst eine kurze, leichte Rute zulegen.
    Benutzen will ich sie hauptsächlich für kleine wobbler, t- und c-rigs und vllt hier und da mal nen kleinen spinner.

    Zur Auswahl stehen grade die Dam Calyber Spin, 183 cm, 2-14 g und die Pezon&Michel Redoutable Bass Spinning, 180cm, 2-10g

    Habe gehört, zweitere soll ein wenig schwabbelig sein.

    Also, welche würdet ihr mir empfehlen, gerne auch eine komplett andere, sie sollte nur das Budget von max. 60-70 euro nicht sprengen.

    Draufkommen soll eine Exage 1000 mit Fluorocarbon
     
  2. Kaiser_BW

    Kaiser_BW Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinterzarten im Breisgau
    Re: DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spin

    hey,

    also ich habe auch die Pezon&Michel Redoutable Bass und auch in 180.
    das sie weich ist kann ich bestätigen, aber zu weich, na ja eben Geschmackssache.. bei ner "harten" Rute merkst du eben mehr wenn das gummi am boden ist. wobei ich das auch bei der Reddouble merke. man muss halt aufmerksam sein und vll nen Finger am Blank haben wenn es nen weiter Wurf ist. dazu: ich hab ne Stroft Typ 1 dran.
    Bilder davon findest im Barschkombo Thread.

    Ich bin begeistert und denke schon das die genug reserven hat!

    hoffe ich konnte mit meiner Meinung weiterhelfen,
    Christoph Kaisrt
     
  3. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    aber sie ist jetzt kein schwabbelstock oder?

    und gibt es noch alternativen? hab gehört die penzill soll abgesehn vom transportmaß auch ganz gut sein
     
  4. Kaiser_BW

    Kaiser_BW Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinterzarten im Breisgau
    Re: DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spin

    Also die Penzil hatte ich davor, auch schön, und nen bisschen straffer..
    Transportlänge wurde ihr zum Verhängniss hatte sich verharkt im Auto und beim "unvorsichtigen" rausziehen machte es leise knacks.. kurz nach dem 3 Ring ab..
    Ich überlege nun wegen der Illex pepper anstatt meiner Reddoublebass
     
  5. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    also die pepper ist sehr sehr sehr weich nur so als tip :)
    allerdings ein sehr geiles spassrütchen
     
  6. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    außerdem sprengt sie minimal mein budget, da ich nebenbei noch auf einen älteren Kombi spare...mein kleines töfftöff sieht zwar geil aus, hat aber nicht den idealsten stauraum.^^
    und da ich schüler bin muss ich ein wenig mit dem geld haushalten..
     
  7. Kaiser_BW

    Kaiser_BW Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinterzarten im Breisgau
    Re: DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spin

    die illex wäre auch eher was für mich :D
    zu weich für chubby und co? ;)
    sonst hätte ich vll ne doublebass abzugeben ;)
     
  8. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    doublebass??
    kenn ich garnicht...
    irgendwie find ich ja die penzill echt geil, vorallem weil sie schön dünn ist.
    allerdings hab ich bedenken wegen des transport, was gäbe es denn noch für alternativen die jetzt nicht im preissegment ner ashura oder so liegen...?
     
  9. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    ja auf jedenfall zu weich für chubby :)
    Nicht das es nicht funktionieren würde ist aber eher suboptimal.
    die pepper ist wirklich gedacht fürs rockfishing resp. mit 1-max 4 gr jigköpfen fsd ganze ul zeug halt
     
  10. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    ja,aber soviel geld mag ich nicht ausgeben...ich wollte maximal 70 euro ausgeben...

    bisher stehen zur auswahl: calyber,penzill, und redoutable bass

    dass sie für n chubby zu weich ist stört mich nicht so sehr da ich bisher keinen besitze^^
    ich fische auch wenn überhaupt mal mit eher kleinen wobblern
     
  11. Kaiser_BW

    Kaiser_BW Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinterzarten im Breisgau
    Re: DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spin

    ach meinte doch die redoutable bass :D
    mh, weiss nciht ich guck eben rum mich hat die penzill da eben schon geärgert..
    das einzige was mich an der redoutable bass stört ist das die blau ist... meine Fireblood ist rot :D
     
  12. Toni17

    Toni17 Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Februar 2006
    Themen:
    28
    Beiträge:
    558
    Likes erhalten:
    2
    moin, ich fische die redoutable bass, bin zu frieden damit. sie ist schon ein wenig weicher, aber ich finde das gerade gut. Fische damit jedes eichhörnchin von illex und hatte bisher keine problem damit. Die farbe ist tatsächlich nicht gerade gut gewählt, ich fische die rute mit einer redarc lach* sieht potten hässlich aus. aber es macht irre spass damit barsche zu drillen und das ist meiner meinungs das wichtigste. ich finde das preis leistungs verhältniss stimmt. konnte meine für glaub ich 35€ erhaschen.

    mfg toni
     
  13. nurdiesge

    nurdiesge Master-Caster

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Themen:
    37
    Beiträge:
    593
    Likes erhalten:
    2
    Re: DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spin

    Das die Stöckchen fast alle relativ weich sind macht auch durchaus Sinn, weil sonst eventuell zuviele Barsche ausschlitzen.
    Wenn du allerdings die Möglichkeit für den Transport hast, würde ich an deiner Stelle zur Penzill greifen.

    Gruß Axel
     
  14. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    und wenn ich die möglichkeit nicht hab/hätte?
    was würdest du mir dann empfehlen, muss auch keine von den genannten sein.
    mir ist nur wichtig dass sie ca 1,80 ist und das wurfgewicht nicht größer als 15 gramm ist
     
  15. Kaiser_BW

    Kaiser_BW Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinterzarten im Breisgau
    Re: DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spin

    also dann auf jeden Fall die Redoutable Bass
    macht Spaß und ist wirklich nicht schlecht lieber nen paar € mehr in die Rolle oder nen paar Köder ;)
     
  16. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    was für ne rolle würdest du denn vorschlagen, im moment tendier ich zur 1000er exage mit frontbremse
     
  17. Kaiser_BW

    Kaiser_BW Angellateinschüler

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    9
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hinterzarten im Breisgau
    Re: DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spin

    ich hab z.B. nur Shimano's. Kann mich bei allen rollen nciht beklagen nur würde ich bei so einer feinen Kombo die Rollen mit Frontbremse vorziehen.
    sieht ja stimmiger aus oder?
    [​IMG]
    ich denke die Rolle ist nicht schlecht, kann man sicher lange mit fischen.
    also lieber bestellen und fischen gehen ;)

    mfg Kaiser
     
  18. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    ich hab nicht das geld um NUR shimano zu fischen^^
    an meiner pulse (7-30g) hängt zb ne ganz alte dam-rolle, an meiner byron mammoth deluxe (2,70; 2-10g) ne okuma...

    die Berkley ist ja auch ne ganz geile rute, aber 7-30g ist nicht so optimal für 3gramm-wobbler^^, hab sie ja auch nur weil sie beim blinker-abo mal dabei war

    ...und die byron ist zu lang zum twitchen(zumal ichs erst lerne), ist aber sehr cool im drill, wenn mal mal n bisl was schöneres dran hat.
     
  19. Waterfall

    Waterfall Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Themen:
    50
    Beiträge:
    1.379
    Likes erhalten:
    260
    Re: DAM Calyber spin vs. Pezon & michel redoutable bass spin

    Naja Shimano bietet ja auch schon ziemlich viele Modelle für den schmalen Geldbeutel an. Jedoch kann ich da nicht mit Erfahrungen dienen, da ich selber keine Shimano besitze.
    Aber ich hab die Calyber in ML, und die ist schon sehr weich.
     
  20. Fischjunge

    Fischjunge Belly Burner

    Registriert seit:
    13. Januar 2010
    Themen:
    9
    Beiträge:
    41
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bad Berleburg
    hm...ich denke ich werde mir dann doch eher die peson holen.
    nicht dass ich was gegen dam hätte, ganz im gegenteil, die ruten die wir haben, teilweise älter als ich^^, sind fast alle von dam und echt gut.
    aber ich denke mal dass da die pezon vllt etwas mehr taugt, da sie ja vom namen ach schon sehr bekannt ist und man diesen oft liest wenn man sich mal damit beschäftigt.

    aber so für Karpfenruten oder ähnliches wende ich mich auch immer wieder gern an dam. meiner meinung nach gutes zeug für den kleinen geldbeutel
     

Diese Seite empfehlen